2 Std 13 Min.

#10 Die Geister, die ich rief 11 Leben - Die Welt von Uli Hoeneß

    • Fußball

Zwei Männer revolutionieren den Fußball Mitte der Neunziger, einer, weil er zum FC Bayern wechselt, einer, weil er mit einer Klage die Grundfesten des europäischen Fußballs erschüttert. Wie geht Uli Hoeneß mit beidem um? Vor allem angesichts der Tatsache, dass beim FC Bayern inzwischen nichts mehr intern bleibt. Der "FC Hollywood" wird für Hoeneß zum permanenten Ärgernis gegen das nicht mal Privatdetektive helfen. So kommt es zur Veröffentlichung von Tagebüchern, einem Zapfenstreich für die Spieler und einer Pressekonferenz, die in die Bundesligageschichte eingeht.




Währenddessen reitet der Fußball auf einer Welle des wirtschaftlichen Erfolgs, ohne sich dabei selbst die Taschen voll machen zu können. Es sind andere, die vom Geld profitieren, das in den Fußball strömt. Und die nur zu gern auch beim FC Bayern einen Fuß in der Tür hätten. In dieser Episode blicken wir auf die Episode des deutschen Fußballs, in der das System errichtet wird, nach dem er heute noch funktioniert.




Uli Hoeneß spielt dabei wieder eine wichtige Rolle, auch weil er sieht, dass Deutschland auf europäischer Ebene ins Hintertreffen gerät. Und das, obwohl der FC Bayern endlich einen Trainer gefunden hat, der die Mannschaft zu Erfolgen führen kann – vielleicht sogar den größten?




Ein solcher wäre für Max zu diesem Zeitpunkt immer noch ein Interview mit Uli Hoeneß. Und nicht mal eine halbe Stunde nach Veröffentlichung des Trailers zu 11 Leben überrascht ihn ein Angebot...




Mannschaft:

Host und Autor: Max-Jacob Ost

Produzenten: Ruben Schulze-Fröhlich und Sven Rühlicke

Redakteur Audio Alliance: Can Süleyman Söm

Schnitt und Sound Design: Philipp Klauer

Sprecherin: Inken Wriedt

Dramaturgie: Burkhard Feige

Recherche und Sportredaktion: Stefan Rommel, Nora Hespers

Verifikation: QUALITY BOARD G+J+++




Quellenverweis:

01.05.96: Sat 1, WErner Hansch, Bayern- Bordeaux

15.05.96, Sat 1, Reinhold Beckman, Bordeaux - Bayern

26.06.96, ARD, Gerd Rubenbauer, England - Deutschland

30.06.96: ZDF, Béla Réthy, Deutschland - Tschechien

24.05.97: Sat 1, Thomas Herrmann, Spielbericht Bayern- Stuttgart

21.05.97: Sat1, Werner Hansch, Inter - Schalke

28.05.97: RTL, Marcel Reif , Dortmund - Juventus Turin

16.05.98: ZDF, Johannes B. Kerner, Bayern- Duisburg

04.07.98: ARD, Jochen Sprentzel und Manni Breuckmann, WM Kroatien - Deutschland

04.07.98: ARD, Günter Netzer und Gerhard Delling, WM Kroatien - Deutschland

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

Zwei Männer revolutionieren den Fußball Mitte der Neunziger, einer, weil er zum FC Bayern wechselt, einer, weil er mit einer Klage die Grundfesten des europäischen Fußballs erschüttert. Wie geht Uli Hoeneß mit beidem um? Vor allem angesichts der Tatsache, dass beim FC Bayern inzwischen nichts mehr intern bleibt. Der "FC Hollywood" wird für Hoeneß zum permanenten Ärgernis gegen das nicht mal Privatdetektive helfen. So kommt es zur Veröffentlichung von Tagebüchern, einem Zapfenstreich für die Spieler und einer Pressekonferenz, die in die Bundesligageschichte eingeht.




Währenddessen reitet der Fußball auf einer Welle des wirtschaftlichen Erfolgs, ohne sich dabei selbst die Taschen voll machen zu können. Es sind andere, die vom Geld profitieren, das in den Fußball strömt. Und die nur zu gern auch beim FC Bayern einen Fuß in der Tür hätten. In dieser Episode blicken wir auf die Episode des deutschen Fußballs, in der das System errichtet wird, nach dem er heute noch funktioniert.




Uli Hoeneß spielt dabei wieder eine wichtige Rolle, auch weil er sieht, dass Deutschland auf europäischer Ebene ins Hintertreffen gerät. Und das, obwohl der FC Bayern endlich einen Trainer gefunden hat, der die Mannschaft zu Erfolgen führen kann – vielleicht sogar den größten?




Ein solcher wäre für Max zu diesem Zeitpunkt immer noch ein Interview mit Uli Hoeneß. Und nicht mal eine halbe Stunde nach Veröffentlichung des Trailers zu 11 Leben überrascht ihn ein Angebot...




Mannschaft:

Host und Autor: Max-Jacob Ost

Produzenten: Ruben Schulze-Fröhlich und Sven Rühlicke

Redakteur Audio Alliance: Can Süleyman Söm

Schnitt und Sound Design: Philipp Klauer

Sprecherin: Inken Wriedt

Dramaturgie: Burkhard Feige

Recherche und Sportredaktion: Stefan Rommel, Nora Hespers

Verifikation: QUALITY BOARD G+J+++




Quellenverweis:

01.05.96: Sat 1, WErner Hansch, Bayern- Bordeaux

15.05.96, Sat 1, Reinhold Beckman, Bordeaux - Bayern

26.06.96, ARD, Gerd Rubenbauer, England - Deutschland

30.06.96: ZDF, Béla Réthy, Deutschland - Tschechien

24.05.97: Sat 1, Thomas Herrmann, Spielbericht Bayern- Stuttgart

21.05.97: Sat1, Werner Hansch, Inter - Schalke

28.05.97: RTL, Marcel Reif , Dortmund - Juventus Turin

16.05.98: ZDF, Johannes B. Kerner, Bayern- Duisburg

04.07.98: ARD, Jochen Sprentzel und Manni Breuckmann, WM Kroatien - Deutschland

04.07.98: ARD, Günter Netzer und Gerhard Delling, WM Kroatien - Deutschland

Unsere allgemeinen Datenschutzrichtlinien finden Sie unter https://art19.com/privacy. Die Datenschutzrichtlinien für Kalifornien sind unter https://art19.com/privacy#do-not-sell-my-info abrufbar.

2 Std 13 Min.

Mehr von Audio Alliance