48 Min.

#94 "Meine Kinder haben mir die Kraft gegeben, weiterzumachen"- Interview mit Martina Geistlinger RAW and REAL - Wie du als Mama wirklich erfüllt leben kannst

    • Mentale Gesundheit

Heute möchte ich dir anlässlich des Muttertags eine ganz besondere Frau und Mutter vorstellen.
Eine Frau, die im letzten Jahr ein so unglaublich schmerzvolles Schicksal erleben musste. Und die dennoch mit so viel Mut, Zuversicht und Kraft weitergemacht hat.

Martina ist Molekularbiologin, Yogalehrerin und Mutter von zwei kleinen Kindern.
Bis zum Jänner des letzten Jahres verbrachte sie ihre Zeit am Liebsten mit ihrem Mann und den Kindern in der Natur: Beim Klettern, Skifahren, Wandern – hauptsache in der Natur und gemeinsam als Familie.

Dann änderte sich von einem Tag auf den anderen alles. Denn ihr Mann geriet im Jänner 2020 unter eine Lawine und erlag kurz darauf im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Von einem Tag auf den anderen war Martina alleinerziehende Mama von zwei kleinen Kindern...und mit 35 Jahren Witwe.

Zwei Monate nach dem Begräbnis kam die Pandemie und der erste Lockdown, der auch finanziell eine zusätzliche Belastung für sie darstellte.

Wie sie es dennoch geschafft hat weiterzumachen und warum sie heute dankbarer ist als je zuvor, das erzählt Martina in diesem sehr berührenden Interview.

Ich war und bin zu tiefst beeindruckt von der Stärke dieser Frau und sie inspiriert mich mit ihrer Lebenseinstellung immer wieder aufs Neue.

Heute möchte ich dir anlässlich des Muttertags eine ganz besondere Frau und Mutter vorstellen.
Eine Frau, die im letzten Jahr ein so unglaublich schmerzvolles Schicksal erleben musste. Und die dennoch mit so viel Mut, Zuversicht und Kraft weitergemacht hat.

Martina ist Molekularbiologin, Yogalehrerin und Mutter von zwei kleinen Kindern.
Bis zum Jänner des letzten Jahres verbrachte sie ihre Zeit am Liebsten mit ihrem Mann und den Kindern in der Natur: Beim Klettern, Skifahren, Wandern – hauptsache in der Natur und gemeinsam als Familie.

Dann änderte sich von einem Tag auf den anderen alles. Denn ihr Mann geriet im Jänner 2020 unter eine Lawine und erlag kurz darauf im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Von einem Tag auf den anderen war Martina alleinerziehende Mama von zwei kleinen Kindern...und mit 35 Jahren Witwe.

Zwei Monate nach dem Begräbnis kam die Pandemie und der erste Lockdown, der auch finanziell eine zusätzliche Belastung für sie darstellte.

Wie sie es dennoch geschafft hat weiterzumachen und warum sie heute dankbarer ist als je zuvor, das erzählt Martina in diesem sehr berührenden Interview.

Ich war und bin zu tiefst beeindruckt von der Stärke dieser Frau und sie inspiriert mich mit ihrer Lebenseinstellung immer wieder aufs Neue.

48 Min.