10 Folgen

Am 7. Mai 2001 verschwindet die neunjährige Peggy Knobloch auf ihrem Schulweg spurlos aus der kleinen oberfränkischen Stadt Lichtenberg. Eine beispiellose Suche nach dem Mädchen bleibt erfolglos. Schließlich geht die Polizei von einem Verbrechen aus, und es zeigt sich: Es gibt viele Verdächtige, aber keine Beweise. Dann gesteht ein geistig behinderter Mann den Mord an Peggy und wird zu lebenslänglich verurteilt. Der Fall scheint gelöst. Doch niemand ahnt zu diesem Zeitpunkt, dass das nur der Anfang ist.
Der neunteilige Podcast AM HELLLICHTEN TAG – DER FALL PEGGY KNOBLOCH basiert auf einer jahrelangen Recherche und erzählt minutiös einen der mysteriösesten Kriminalfälle der deutschen Geschichte. Der Podcast rekonstruiert die Chronologie des Falles und lässt Betroffene, Zeugen, Ermittler und Beobachter des Falls zu Wort kommen.

Am helllichten Tag – Der Fall Peggy Knobloch Podimo

    • Wahre Kriminalfälle
    • 5,0 • 1 Bewertung

Anhören in Apple Podcasts
Erfordert ein Abo und macOS 11.4 (oder neuer)

Am 7. Mai 2001 verschwindet die neunjährige Peggy Knobloch auf ihrem Schulweg spurlos aus der kleinen oberfränkischen Stadt Lichtenberg. Eine beispiellose Suche nach dem Mädchen bleibt erfolglos. Schließlich geht die Polizei von einem Verbrechen aus, und es zeigt sich: Es gibt viele Verdächtige, aber keine Beweise. Dann gesteht ein geistig behinderter Mann den Mord an Peggy und wird zu lebenslänglich verurteilt. Der Fall scheint gelöst. Doch niemand ahnt zu diesem Zeitpunkt, dass das nur der Anfang ist.
Der neunteilige Podcast AM HELLLICHTEN TAG – DER FALL PEGGY KNOBLOCH basiert auf einer jahrelangen Recherche und erzählt minutiös einen der mysteriösesten Kriminalfälle der deutschen Geschichte. Der Podcast rekonstruiert die Chronologie des Falles und lässt Betroffene, Zeugen, Ermittler und Beobachter des Falls zu Wort kommen.

Anhören in Apple Podcasts
Erfordert ein Abo und macOS 11.4 (oder neuer)

    Folge 9: Der neue Verdächtige

    Folge 9: Der neue Verdächtige

    Die Polizei führt völlig überraschend eine Razzia bei einem ehemaligen Lichtenberger Bürger durch, Manuel S. Durch verschiedene Indizien vom Knochenfundort sind die Ermittler auf seine Spur gekommen. Es kommt heraus: Er war auch schon im Jahr 2001 im Fokus der Ermittlungen. Hat die Polizei nun den Täter im Fall Peggy gefunden? In einem Verhör legt Manuel S. sogar ein spektakuläres Teilgeständnis ab. Und: er beschuldigt Ulvi Kulac, auch in den Fall verwickelt zu sein. Doch schließlich, im Jahr 2021, gibt die Polizei bekannt: Es wird keine Anklage erhoben. Die Beweise reichen nicht aus. 20 Jahre später: Viele Menschen, die mit dem Fall in Berührung kamen, hat Peggys Schicksal und das Rätsel um ihr Verschwinden sehr bewegt. Wird der Fall je gelöst werden?

    Folge 8: Der Fund

    Folge 8: Der Fund

    Im Juli 2016 findet ein Pilzsammler Peggys Knochen in einem abgelegenen Waldstück, 15 Kilometer von Lichtenberg entfernt. Der Fund ist eine Sensationsmeldung und ein Schock, denn es ist auch die Bestätigung, dass Peggy wirklich tot ist. Doche es keimt auch Hoffnung auf: Kann der Fall nun gelöst werden? Und tatsächlich gibt es es eine spektakuläre Entdeckung : Die DNA des NSU-Terroristen Uwe Böhnhard wird bei Peggys Skelett gefunden. Hat der NSU mit Peggys Tod zu tun? Doch nachdem diese Spur sich als falsch herausstellt, wird es wieder ruhig um den Fall. Doch dann, an einem frühen Sommermorgen im Jahr 2018, wird alles auf den Kopf gestellt.

    Folge 7: Neue Ermittlungen

    Folge 7: Neue Ermittlungen

    Die Ermittlungen werden wieder aufgenommen und alle Spuren neu beleuchtet: Unter anderem werden ein Grab geöffnet und der Keller und Garten eines Lichtenbergers aufgesprengt und ausgegraben. Doch ganz besonders zwei Männer, die aus dem nächsten Umfeld von Peggy stammen, rücken in den Fokus der neuen Ermittlungen. Wo waren sie am 7. Mai 2001? Wurde damals nicht gründlich genug in ihre Richtung ermittelt? Es gibt neue Vernehmungen dieser Männer. Doch die Polizei findet keine Beweise gegen sie. Der Fall scheint wieder in einer Sackgasse zu enden. Doch plötzlich geschieht etwas, mit dem niemand mehr gerechnet hat.

    Folge 6: Die Überprüfung

    Folge 6: Die Überprüfung

    Gudrun Rödel und Anwalt Euler tragen die neuen Erkenntnisse zusammen und erreichen schließlich ihr Ziel: ein Wiederaufnahmeverfahren wird eröffnet, das Ulvi Kulacs Unschuld beweisen soll. Alle Fakten werden im Prozess neu geprüft und den Ermittlern werden schwere Versäumnisse nachgewiesen. Ein bestechlicher V-Mann, eine Tatherganshypothese und Manipulationen von Ulvi Kulac in den Verhören kommen ans Licht. Auch Ulvi Kulacs Geständnis wird unter die Lupe genommen. Nach wenigen Tagen Zeit entscheidet der Richter: Ulvi Kulac wird freigesprochen. Es gibt Applaus im Gerichtssaal. Doch es melden sich auch Stimmen, die Zweifel an seiner Unschuld haben. Und: Der Fall ist nun wieder offen.

    Folge 5: Die Zweifel

    Folge 5: Die Zweifel

    Gudrun Rödel und einige Lichtenberger gründen eine Bürgerinititative, die für Ulvi Kulacs Feilassung kämpft. Sie streben ein Wiederaufnahmeverfahren an. Gudrun Rödel tut sich mit einen Rechtsanwalt zusammen, der sie bei ihrem Vorhaben unterstützt. Minutiös durchleuchten Gudrun Rödel und Anwalt Michael Euler den Fall, rollen ihn von Grund auf. Und sie finden Beunruhigendes: Ist Peggy vielleicht gar nicht auf ihrem Schulweg verschwunden? Hat die Polizei womöglich Zeugen unterschlagen, die Ulvi entlasten? Ihre Recherchen zeigen: nichts ist in diesem Fall so, wie es scheint.

    Folge 4: Der Prozess

    Folge 4: Der Prozess

    Die Polizei gibt eine Pressekonferenz und verkündet, dass Ulvi Kulac der Mörder von Peggy ist. Der Fall scheint gelöst. Unter großer Medienöffentlichkeit wird Ulvi Kulac der Prozess gemacht. Er wird zu lebenslänglicher Haft verurteilt. Doch es ist ein „Prozess ohne Leiche“, denn nach wie vor gibt es keine Spur von Peggy. Nach dem Urteil steht der kleine Ort Lichtenberg unter Schock. Der Fall hat den Ort gespalten, denn viele Einwohner halten Ulvi Kulac für unschuldig. Doch der Fall ist für die Justiz abgeschlossen. Doch dann tritt eine Frau auf den Plan, die fest an Ulvi Kulacs Unschuld glaubt und bereit ist, für ihn zu kämpfen: Gudrun Rödel.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
1 Bewertung

1 Bewertung

Top‑Podcasts in Wahre Kriminalfälle

Das gefällt dir vielleicht auch