420 Folgen

Interesse an 100% unabhängigem Spielejournalismus - ohne Werbung, direkt finanziert von den Menschen, für die er gemacht wird? An einem Spielemagazin zum Hören? An Bier? Dann schauen Sie doch bitte mal hierher: “Auf ein Bier” ist zwar der zigtausendste Podcast über Computerspiele – aber der erste und einzige (und beste), in dem das Gespräch von einem Bier (oder sieben) unterstützt wird. Wem das nicht genügt, um Stammhörer zu werden, der kann seinen deutschen Pass beim Weg nach draußen an der Garderobe abgeben. Für die wird übrigens keine Haftung übernommen.

Die drei Menschen, die da über Spiele reden sind Andre Peschke (ehemals Krawall.de, GameStar), Jochen Gebauer (ehemals GameStar-Chefredakteur Print) und Sebastian Stange (ebenfalls ehemals GameStar... man erkennt ein Muster). Zusammen haben sie circa 40 Jahre Branchenerfahrung als Journalisten in der Spielebranche. Jochen muss man sich als distinguierten, belesenen, gutaussehenden (Anm. d. Red.), aber desillusionierten zynischen Print-Journalisten vorstellen. Und Andre … Andre stellt man sich besser gar nicht vor. Wer es trotzdem nicht lassen kann (für unbeaufsichtige Selbstversuche wird übrigens noch weniger Haftung übernommen als für die Garderobe), denke sich einfach ein Glas, das gleichzeitig halb leer und halb voll ist, und haue sich anschließend einen stumpfen Gegenstand auf den Kopf.

Auf ein Bier von Gamespodcast.d‪e‬ Andre Peschke und Jochen Gebauer

    • Freizeit
    • 4.8 • 178 Bewertungen

Interesse an 100% unabhängigem Spielejournalismus - ohne Werbung, direkt finanziert von den Menschen, für die er gemacht wird? An einem Spielemagazin zum Hören? An Bier? Dann schauen Sie doch bitte mal hierher: “Auf ein Bier” ist zwar der zigtausendste Podcast über Computerspiele – aber der erste und einzige (und beste), in dem das Gespräch von einem Bier (oder sieben) unterstützt wird. Wem das nicht genügt, um Stammhörer zu werden, der kann seinen deutschen Pass beim Weg nach draußen an der Garderobe abgeben. Für die wird übrigens keine Haftung übernommen.

Die drei Menschen, die da über Spiele reden sind Andre Peschke (ehemals Krawall.de, GameStar), Jochen Gebauer (ehemals GameStar-Chefredakteur Print) und Sebastian Stange (ebenfalls ehemals GameStar... man erkennt ein Muster). Zusammen haben sie circa 40 Jahre Branchenerfahrung als Journalisten in der Spielebranche. Jochen muss man sich als distinguierten, belesenen, gutaussehenden (Anm. d. Red.), aber desillusionierten zynischen Print-Journalisten vorstellen. Und Andre … Andre stellt man sich besser gar nicht vor. Wer es trotzdem nicht lassen kann (für unbeaufsichtige Selbstversuche wird übrigens noch weniger Haftung übernommen als für die Garderobe), denke sich einfach ein Glas, das gleichzeitig halb leer und halb voll ist, und haue sich anschließend einen stumpfen Gegenstand auf den Kopf.

    Runde #309: Genres!

    Runde #309: Genres!

    Liebe coolen Leute,

    wenn man Jochen mit Scout durch Wiesen und Wälder bummeln lässt, dann kommt der manchmal auf Ideen. Dass wir doch zum Beispiel mal über Genres sprechen könnten. Und bei der Gelegenheit: Dass Fifa ja eigentlich ein raffiniert getarntes Jump'n'Run sei, wenn man mal genauer darüber nachdenke. Schnapsidee? Möglicherweise. Aber genau dazu gibt es ja den einzigen besten Podcast der Welt, bei dem die Schnapsidee quasi zum Konzept gehört.

    Lehnen Sie sich also zurück, genießen Sie den Flug mit Air Bier und die einzige beste Genre-Analyse der Welt (tm).
    Viel Spaß!

    Timecodes:

    00:00 - Biertalk
    08:55 - Definition, Sinn und Zweck von Genres
    37:46 - Relevanz älterer Genres heutzutage, Fifa als Jump'n Run
    1:01:51 - Schwammige Genrebezeichnungen, Kommunikation von Spielinhalten
    1:33:50 - Pinballs, Göttersimulationen und verschiedenes

    • 1 Std. 55 Min.
    Runde 308: The Medium

    Runde 308: The Medium

    Liebe Freunde,

    heute widmen wir uns dem neuesten Grusel-Abenteuer des polnischen Indie-Studios Bloober Team und einem der ersten, größeren Microsoft-Exklusivtitel seit dem Launch der Xbox-Series-Modelle. Als titelgebendes Medium Marianne erkunden wir in den 90ern ein verfallenes Ferien-Resort. Und natürlich spukt es da. Außerdem wechseln wir dort immer wieder in eine geisterhafte Parallelwelt – gerne mittels geteiltem Bildschirm. Das ist eines der zentralen Features des Spiels.

    André, Jochen und Sebastian haben dann auch wirklich großen Gesprächsbedarf. Denn das Spiel hat so viele interessante Ideen und Versatzstücke … und es trifft so den Nagel so selten auf den Kopf. Aber hört euch das einfach selber an.+

    Timecodes:

    05:09 - The Medium: Prämisse, Schauplatz, fehlender Horror und Grusel
    28:45 - Musik und Sound, technische Performance, Protagonistin
    41:09 - Gameplay- Elemente, Rätsel, Verfolgungspassagen
    1:09:38 - Künstlerische Vorlage und Story (spoilerfrei)
    1:36:10 - Spoilerteil

    • 2 Std 11 Min.
    Prototyp: Dark Souls Diaries #2 - Dom Schott - Expoiter-Genie?

    Prototyp: Dark Souls Diaries #2 - Dom Schott - Expoiter-Genie?

    In unserer zweiten Folge geht es quasi richtig los mit unserer Fortsetzungsgeschichte aus dem Spiel. Diesmal haben wir uns durch die Undead Burg bis zum nicht-ganz-aber-irgendwie-doch-ersten Endgegner durchgeprügelt und sinnieren über cool-fiese Gegnerplatzierungen, erste strategische Erkenntnisse und Dom gelingt bereits früh in seiner Dark-Souls-Karriere ein kleiner Coup.

    Timecodes:

    00:00 - Safe space, Spielwelt
    19:42 - Kämpfe

    • 33 Min.
    Prototyp: Dark Souls Diaries #1 - Noch sind sie optimistisch

    Prototyp: Dark Souls Diaries #1 - Noch sind sie optimistisch

    Dom und Andre haben beschlossen Dark Souls nachzuholen und ihre Reise in regelmäßigen Tagebucheinträgen zu protokollieren. In dieser ersten Folge sprechen wir über den Spieleinstieg, meckern schonmal über das Interface, fragen uns, ob das Spiel seiner Aura des Schreckens wohl gerecht werden wird und tapsen in vorsichtigen Schritten zum ersten Mal in die Welt von Lordran hinaus.

    Timecodes:

    00:00 - Einleitung
    10:32 - Story, Charaktererstellung, Spieleinstieg, UI
    34:38 - Tutorial, erster Boss

    • 54 Min.
    Runde 307: Ressourcen in Spielen

    Runde 307: Ressourcen in Spielen

    Liebe Freunde,
    heute holen wir uns Games-Producer Ralf Adam in den Podcast und sprechen ein wenig über Ressourcen in Spielen. Und darüber, wie man die gut implementiert, wie man die balanced und wer diesen Job übernimmt. Außerdem lernen wir: Gold ist keine Ressource! Aber das erklärt euch Ralf besser selbst.

    Viel Spaß mit dieser Sendung!

    André, Ralf & Sebastian

    Timecodes:

    00:00 - Biertalk
    06:23 - Ressourcen in Aufbausimulationen, Moral als Ressourceq
    24:53 - Definition, Zeit
    58:01 - Bauzeit, Balancing, Testing, Spielerführung
    1:30:40 - Ingame economies, infinite money glitches & verschiedenes

    • 1 Std. 55 Min.
    Runde #306 - There is no Podcast

    Runde #306 - There is no Podcast

    Jochen bekam eine dieser kleinen Spieleperlen empfohlen, die keiner kennt. Ein subversives Adventure-Puzzle-Game namens "There is no game", welches sich dem Leumund nach satirisch mit vielen Stereotypen von Computerspielen und Spieleentwicklung auseinandersetzt. Und da haben wir uns nun also zu dritt hingesetzt, gespielt was vorgeblich gar nicht da war und reden nun darüber. Eine Weile zumindest, bevor wir dann möglicherweise ein wenig abgeschwiffen sind...? Aber nein, nein... there was no Abschweifen!

    Timecodes:

    00:00 - Biertalk
    09:06 - There is no game: Rahmeninfos
    15:02 - Achtung, ab hier kommen Spoiler: Spieleinstieg, Inhalte und Gameplay- Elemente
    31:14 - Humor, Vertonung, Anspielungen
    1:21:37 - Meta- Diskurs und verschiedenes

    • 1 Std. 45 Min.

Kundenrezensionen

4.8 von 5
178 Bewertungen

178 Bewertungen

Ischbitz ,

Von mir lange unterschätzt.

Mittlerweile ein Lieblingspodcast.
Ihr solltet mal ein „Ottakringer - Wiener Original“ trinken. Ein sehr gehaltvolles und schmackhaftes (prämiertes) Bier aus einer großen Wiener Privatbrauerei. Prost!

julzwie ,

Best Podcast Ever

Super Podcast, den ich aufgrund folgender Punkte seit mehreren Jahren permanent höre:

1)Qualitätsjournalismus in den offensichtlich viel Recherche gesteckt wird

2)Kritischer Journalismus, der Videospiele als Kulturgut behandelt und dabei bodenständig bleibt

3)Sehr humorvoll

4)Der Blick über den Tellerrand ist gegeben; Gleichzeitig werden Videospiele egal ob Blockbuster oder Indieperle detailliert besprochen

Insbesondere die kostenpflichtigen Podcasts (Spielerezensionen, Dokumentationen, Interviews mit Branchengrößen und Spieleentwicklern etc.) sind jeden Cent wert und mitunter das Beste, was ich je in der Radio-/Podcastwelt gehört habe.

Allgemein das beste Journalistische Produkt, das ich kenne.

JaAaneMan ,

Bester Podcast!

Bier, Games und ein bisschen Humor. Ich mag den Inhalt des Podcasts, sowie den eröffnenden Biertalk :D Danke für eure Mühen :) Bin leider Schüler und somit nicht in der Lage was zu spenden, möcht euch aber meine Dankbarkeit ausdrücken!
Ganz liebe Grüße,
Jana

Top‑Podcasts in Freizeit

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: