42 Folgen

Der STANDARD-Podcast zum Glücklichwerden. Im Selbstversuch und mit Hilfe von Experten finden Martin Schauhuber und Selina Thaler heraus, wie man sein Leben glücklicher gestalten kann. Wie schläft man besser? Wie schafft man es, dass Sport nicht zur Qual sondern zur Gewohnheit wird? Und wie isst man eigentlich intuitiv? Was bewirken Meditation und Dankbarkeit im Alltag und wieso ist radikale Selbstoptimierung der falsche Weg? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschreiten Martin und Selina im Austausch mit der Hörerschaft ihren Weg zu einem besseren, glücklicheren Leben. Jede Woche, Donnerstag, erscheint eine neue Folge.

Besser leben DER STANDARD

    • Gesundheit und Fitness
    • 4,9 • 345 Bewertungen

Anhören in Apple Podcasts
Erfordert ein Abo und macOS 11.4 (oder neuer)

Der STANDARD-Podcast zum Glücklichwerden. Im Selbstversuch und mit Hilfe von Experten finden Martin Schauhuber und Selina Thaler heraus, wie man sein Leben glücklicher gestalten kann. Wie schläft man besser? Wie schafft man es, dass Sport nicht zur Qual sondern zur Gewohnheit wird? Und wie isst man eigentlich intuitiv? Was bewirken Meditation und Dankbarkeit im Alltag und wieso ist radikale Selbstoptimierung der falsche Weg? Mit diesen und vielen weiteren Fragen beschreiten Martin und Selina im Austausch mit der Hörerschaft ihren Weg zu einem besseren, glücklicheren Leben. Jede Woche, Donnerstag, erscheint eine neue Folge.

Anhören in Apple Podcasts
Erfordert ein Abo und macOS 11.4 (oder neuer)

    Ist das noch normal? Wann wir Hilfe suchen sollten

    Ist das noch normal? Wann wir Hilfe suchen sollten

    Ist die schlechte Stimmung der vergangenen Tage noch normal, oder sollte ich mal mit jemandem reden? Welche Telefon-Helplines können mir helfen und was ist eigentlich die richtige Therapie für mich, wenn es die braucht? Und wie können Angehörige von Menschen mit einer psychischen Erkrankung am besten unterstützen? Antworten auf diese Fragen liefert die neue Folge von "Besser Leben". Die klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin Beate Wimmer-Puchinger ist Präsidentin des Bundesverbands Österreichischer PsychologInnen. Sie gibt im Interview handfeste Tipps, wohin man sich wenden kann und worauf es bei der Beziehung zwischen Patient und Therapeutin ankommt. Außerdem erklärt sie, wann und wie Psychopharmaka eingesetzt werden sollten – und wie nicht. Mit dieser Folge verabschiedet sich "Besser leben" in die Sommerpause. Wir sind im September wieder da und wünschen einen schönen Sommer!

    Hilfe-Nummern und Seiten
    Psychnet.at

    Helpline des Berufsverbandes Österreichischer Psychologinnen und Psychologen 01/504 8000

    Psychosozialer Dienst 01/313 30

    Telefonseelsorge 142, telefonseelsorge.at

    Kriseninterventionszentrum 01/406 95 95, kriseninterventionszentrum.at

    Psychotherapie Helpline 0720/ 12 00 12

    Frauenhelpline (Mo–So, 0–24 Uhr, kostenlos): 0800/222 555

    Männerberatung (Mo–Fr, Ortstarif): 0720/70 44 00

    Männernotruf (Mo–So, 0–24 Uhr, kostenlos): 0800/246 247

    • 37 Min.
    Nie mehr Münzwurf: Wie wir die richtige Entscheidung treffen

    Nie mehr Münzwurf: Wie wir die richtige Entscheidung treffen

    Kaffee oder Tee? Ausschlafen oder Wecker stellen? Zug nach Italien oder Flugzeug nach Thailand? Eine Lehre machen und dann gleich arbeiten oder weiter in die Schule gehen und Studieren? Wir treffen täglich tausende Entscheidungen – über manche müssen wir gar nicht mehr nachdenken, andere quälen uns tagelang. Und sobald man sich entschieden hat, kommen nagende Gedanken: Habe ich mich richtig entschieden? Was wäre wenn? Hätte ich das Kontra noch bedenken können?

    In der neuen Folge von "Besser leben" geht es darum, wieso wir ungern Entscheidungen treffen, was eine gute Entscheidung ausmacht, welche häufigen Fehler man vermeiden sollte und wie wir – oft unbewusst – beim Abwägen der Optionen beeinflusst werden. Watchado-Gründer, Coach und Speaker Ali Mahlodji, der sich viel mit Entscheidungen beschäftigt und auch Workshops in Firmen dazu hält, gibt Tipps, was man beim Entscheiden beachten sollte – und was bei der Berufsorientierung zählt.

    • 38 Min.
    Ist barfuß gehen echt gesünder?

    Ist barfuß gehen echt gesünder?

    Wann Sind Sie zuletzt Barfuß gegangen? Bei vielen liegt das vermutlich schon eine Weile zurück. Wir verbringen sehr viel Zeit in engen Schuhen. Sobald die Schwimmbad- und Urlaubssaison beginnt, verabschieden sich immer mehr zumindest zeitweise von ihren Schuhen. Wieder andere gehen im Sommer lieber mit Barfußschuhen joggen.

    Die neue "Besser Leben"-Folge beschäftigt sich mit den Benefits des Barfußgehens. Martin Schauhuber und Selina Thaler gehen – auch mit einem Selbstversuch – der Frage nach, wie man richtig Barfuß geht und ob uns das vor Verletzungen schützt, ob wir mit Hornhaut mehr oder weniger spüren und was Barfußschuhe eigentlich können. Kleiner Spoiler: So einfach lässt sich das alles nicht sagen, aber wir verbringen zu viel Zeit in engen Schuhen.

    • 21 Min.
    1,5 oder 3,7 Liter? Wie viel wir täglich trinken sollten

    1,5 oder 3,7 Liter? Wie viel wir täglich trinken sollten

    Wenn die Temperaturen wieder steigen und wir mehr schwitzen, ist es wichtig, ausreichend zu trinken. Doch auch sonst sollte man auf den Wasserhaushalt achten, denn nahezu jede Körperfunktion profitiert von der Flüssigkeit. Trinken wir zu wenig, werden wir müder, das Immunsystem ist geschwächt, wir bekommen Kopfschmerzen und empfinden auch andere Schmerzen stärker. Starke Dehydrierung kann sogar Nieren, Herz und Hirn schädigen – und auch lebensgefährlich sein.

    Die neue Folge von "Besser Leben" beantwortet unter anderem die Fragen, mit welchen Tipps man ans regelmäßige Trinken denkt, welche Faktoren Hinweise geben, dass wir zu wenig getrunken haben und ob man nach dem Sport für den Elektrolythaushalt ein Bier trinken sollte oder doch lieber ein isotonisches Sportgetränk.

    • 24 Min.
    Warum es normal ist, sich wie ein Hochstapler zu fühlen

    Warum es normal ist, sich wie ein Hochstapler zu fühlen

    Haben Sie Angst, als Hochstapler aufzufliegen? Fühlen Sie sich wie eine Betrügerin, die nur durch Glück zu ihrem Posten gekommen ist? Diese Ängste begleiten viele Menschen durch ihr ganzes Berufsleben – unabhängig davon, wie qualifiziert sie sind. Etwa zwei von drei Menschen dürften von dem "impostor syndrome" oder Hochstaplersyndrom betroffen sein.

    Wer es hat, kann es durch gute Resultate kaum loswerden, denn auch Erfolge erklärt man sich eher durch Glück als durch die eigene Kompetenz. Und was wie ein blöder Gedankengang klingt, kann die Arbeitsleistung bremsen und sehr schädlich werden. Die neue Folge von "Besser leben" dreht sich um das Hochstaplersyndrom und die Frage, wie man es wieder loswird.

    • 28 Min.
    Burnout: Wann uns Arbeit kaputt macht

    Burnout: Wann uns Arbeit kaputt macht

    Jede und jeder kennt es vermutlich, wenn es im Job mal stressiger ist. Doch wenn Überstunden, Dauerstress oder Aufgaben, die nicht den eigenen Werten entsprechen, und das Übergehen der eigenen Bedürfnisse zur Regel werden, sollten die Alarmglocken schrillen. Die Weltgesundheitsorganisation stuft Stress als eine der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts ein. Im schlimmsten fall mündet er in einem Burnout oder daraus folgend in einer Stressdepression – mit langfristigen gesundheitlichen Folgen.

    Die aktuelle Folge von "Besser leben" geht unter anderem den Fragen nach, was zu tun ist, damit es nicht so weit kommt – und wie man Überarbeitung therapiert, auf welche körperlichen und psychischen Anzeichen man achten sollte und wieso Langeweile und Unterforderung im Job – oft als Boreout bezeichnet – ähnliche Folgen wie ein Burnout haben können.

    • 33 Min.

Kundenrezensionen

4,9 von 5
345 Bewertungen

345 Bewertungen

Danidewebo ,

Hochstaplersyndrom - es hat einen Namen

Danke für diese Folge. Mir war das nicht bewusst, dass man das auch benennen kann. Ich hab mich so oft wiedergefunden in dem Beitrag

ThereIsOnlySoMuchTime ,

Gut für ein besseres Leben ☺️

Ich schätze diesen Podcast sehr und habe mir schon die Conclusio der einen oder anderen Folge auch zu Herzen genommen.
Sehr gut recherchierte und zusammengefasste Beiträge zu interessanten Themen. Das Team ist sehr „echt“ und natürlich, höre einfach gerne zu.
Vielen Dank!

Olga Wo ,

Ein fixer Bestandteil meiner Woche

Ich höre „Besser Leben“ meistens bei meinen Spaziergängen am Wochenende und bin danach immer zufrieden und erholt. Martin und Celina recherchieren, erzählen und moderieren sehr angenehm, professionell und auf den Punkt gebracht. Gerade in der Pandemie liefert dieser Podcast so viel Anregungen und Ideen, wie wir mental stark und zufrieden (auch in der Krise) leben können. Danke für jede einzelne Folge!

Top‑Podcasts in Gesundheit und Fitness