36 Folgen

Literaturagenten verdienen gemeinhin damit Geld, weil sie wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. Die Literaturagenten auf radioeins wissen, welche Bücher der geneigte radioeins-Hörer liebt, liest und lesen lässt.

Jeden Sonntag stellen sie die spannendsten Bücher der Woche vor. Auf ganz unterschiedliche Weise. Sie streiten sich über ein Buch, das der eine mag und der andere nicht. Sie sprechen mit Autoren über deren Bücher oder treffen sich mit ihnen an besonderen Orten oder machen sie gleich selbst zu Kritikern – Karen Duve, Thea Dorn, Annett Gröschner, Tanja Dückers und Jakob Hein empfehlen im Wechsel Bücher ihrer Kollegen.

Doch damit nicht genug. Jede Woche setzen die Literaturagenten zwanzig Bücher in Berlin und Brandenburg aus. In allen steht ein Datum, eine Uhrzeit, eine Telefonnummer und eine Parole. Wer zuerst mit der richtigen Parole anruft, gewinnt ein Paket mit allen Büchern aus der Show.

Die Literaturagenten | radioeins rbb

    • Bücher

Literaturagenten verdienen gemeinhin damit Geld, weil sie wissen, welche Bücher zu welchen Verlagen passen. Die Literaturagenten auf radioeins wissen, welche Bücher der geneigte radioeins-Hörer liebt, liest und lesen lässt.

Jeden Sonntag stellen sie die spannendsten Bücher der Woche vor. Auf ganz unterschiedliche Weise. Sie streiten sich über ein Buch, das der eine mag und der andere nicht. Sie sprechen mit Autoren über deren Bücher oder treffen sich mit ihnen an besonderen Orten oder machen sie gleich selbst zu Kritikern – Karen Duve, Thea Dorn, Annett Gröschner, Tanja Dückers und Jakob Hein empfehlen im Wechsel Bücher ihrer Kollegen.

Doch damit nicht genug. Jede Woche setzen die Literaturagenten zwanzig Bücher in Berlin und Brandenburg aus. In allen steht ein Datum, eine Uhrzeit, eine Telefonnummer und eine Parole. Wer zuerst mit der richtigen Parole anruft, gewinnt ein Paket mit allen Büchern aus der Show.

    Madame Nielsen

    Madame Nielsen

    Themen: Madame Nielsen "Das Monster", Kiepenheuer&Witsch, 20 Euro, 240 Seiten // Autoren sind auch nur Leser. Gregor Sander über "Du springst, ich falle" von Maryam Madjidi, Aufbau Verlag, 18 Euro, 224 Seiten // Christian Baron "Ein Mann seiner Klasse", claassen Verlag, 20 Euro, 288 Seiten // Ausgesetzt. "Ich schenk dir ein Lächeln: Heitere Geschichten und Gedichte", S. Fischer Taschenbuch, 11 Euro, 224 Seiten

    • 48 Min.
    Darf ich dir das Sie anbieten?

    Darf ich dir das Sie anbieten?

    "Darf ich dir das Sie anbieten?" von Katharina Hacker ist ein Buch für Leute, die gerne lesen: es geht um Sprache, ein Buch für Leute, die nicht gerne lesen: die Texte sind sehr kurz, ein Buch für Leute, die gern schreiben: da ist genug Platz, und ein Buch für Leute, die nicht gern schreiben: steht schon was drin. Außerdem geht es um Hanns Zischlers "Der zerrissene Brief", "Ich hab nichts gegen Frauen, du S******e!" von Sarah Bosetti und Stig Sæterbakken "Durch die Nacht". Annett Gröschner spricht über "Der Gesang der Fledermäuse" von Olga Tokarczuk und Nele Pollatschek über Saša Stanišićs "Herkunft".

    • 49 Min.
    Serpentinen, Heimweh nach einer anderen Welt, Das Evangelium der Aale

    Serpentinen, Heimweh nach einer anderen Welt, Das Evangelium der Aale

    Themen der Sendung: "Serpentinen" von Bov Bjerg // "Heimweh nach einer anderen Welt: Storys" von Ottessa Moshfegh // Wirkungstreffer: "Gefährliche Liebschaften" von Choderlos de Laclos // "Das Evangelium der Aale" von Patrik Svensson // Autoren sind auch nur Leser: Pieke Biermann über "Spritzen. Geschichte der weiblichen Ejakulation" von Stephanie Haerdle // "Und seitab liegt die Stadt": neues Förderprogramm für Literaturveranstaltungen im ländlichen Raum

    • 43 Min.
    Das Leben der Eichhörnchen

    Das Leben der Eichhörnchen

    Mit akrobatischen Sprüngen turnt es durch die Baumwipfel, um wenig später äußerst geschickt Nüsse im Garten zu verstecken: Das Eichhörnchen, Sympathieträger Nummer eins unserer Tierwelt. Der renommierte Biologe Josef H. Reichholf zeigt in seinem Buch "Das Leben der Eichhörnchen", dass es dafür gute Gründe gibt. Außerdem geht es in den Literaturagenten um Emma Braslavskys "Die Nacht war bleich, die Lichter blinkten", "Doktor Murkes gesammeltes Schweigen" von Heinrich Böll, "Vogelwerk" von Henning Ziebritzki und Jonathan Franzens "Wann hören wir auf, uns etwas vorzumachen? Gestehen wir uns ein, dass wir die Klimakatastrophe nicht verhindern können". Zudem erzählt Kristof Magnusson über Jan Christophersens "Ein anständiger Mensch".

    • 48 Min.
    Jonathan Safran Foer, Niklas Natt och Dag u.a.

    Jonathan Safran Foer, Niklas Natt och Dag u.a.

    Jürgen Martschukat "Das Zeitalter der Fitness: Wie der Körper zum Zeichen für Erfolg und Leistung wurde" // Wirkungstreffer: "Kapitän Corinna" von Christa Grasmeyer // Jonathan Safran Foer "Wir sind das Klima!: Wie wir unseren Planeten schon beim Frühstück retten können" // Niklas Natt och Dag "1794" // Ausgesetzt."Dinge, über die ich mir unnötigerweise den Kopf zerbreche: In 100 Grafiken die Fragen des Lebens beantwortet" von Michelle Rial // Autoren sind auch nur Leser. Annett Gröschner über "Archiv der verlorenen Kinder" von Valeria Luiselli.

    • 52 Min.
    Schmargendorfer Alpen, Rummelsburg und Blanke Hölle

    Schmargendorfer Alpen, Rummelsburg und Blanke Hölle

    Groß-Berlin wurde 1920 zur damals drittgrößten Stadt der Welt. Alles, was seither über die Stadt hergefallen ist, die Hitze der Inflationen, die Bomben im Weltkrieg, die heißen Krisen des Kalten Krieges, der Morgen des 13. August und die Nacht des 9. November hat nichts daran geändert, dass die Stadt ein Sammelsurium von "Kiezen", Dörfern, eigenen "Ecken" oder eigenartigen Stadtteilen geblieben ist. 100 Jahre Groß-Berlin ist ein schöner Anlass für einen aufregenden Blick hinter die Kulissen - von Andreas Hoffmann in "Schmargendorfer Alpen, Rummels Burg und Blanke Hölle". Außerdem geht es um Lauren Groffs "Florida", Peter Guralnicks "Sam Phillips: Der Mann, der den Rock'n'Roll erfand" und Karin Nohrs "Stummer Wechsel". Und der Autor Gregor Sander hat "Die Schattenlinie" von Joseph Conrad gelesen.

    • 44 Min.

Kundenrezensionen

ärgerablader ,

super sendung

abwechslungsreiche Auswahl an Büchern, vom Klassiker bis zur Neuerscheinung, sympathische Moderation, g’scheite Besprechungen - macht echt Lust auf’s Lesen , so gut wie jedes vorgestellte Buch möchte man vom Fleck weg kaufen und lesen ... !
Danke für Eure tolle Sendung!
Grüße aus Wien

Top‑Podcasts in Bücher

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von rbb