31 Folgen

Vom brutalen Doppelmord im Drogenmilieu, über den vergifteten Tanzlehrer bis zum perfiden Liebesbetrug. „Fahndung Österreich – der Podcast“ beschäftigt sich mit ungeklärten Kriminalfällen aus Österreich! Die Moderatoren Hans-Martin Paar und Florian Lettner sprechen mit den Ermittlern, die versuchen, die Täter zu überführen. Aber auch Angehörige, Gerichtsmediziner und Kriminalpsychologen helfen uns zu verstehen, wie die unbekannten Täter ticken.

Fahndung Österreich - der Podcast ServusTV On

    • Wahre Kriminalfälle
    • 4,9 • 19 Bewertungen

Vom brutalen Doppelmord im Drogenmilieu, über den vergifteten Tanzlehrer bis zum perfiden Liebesbetrug. „Fahndung Österreich – der Podcast“ beschäftigt sich mit ungeklärten Kriminalfällen aus Österreich! Die Moderatoren Hans-Martin Paar und Florian Lettner sprechen mit den Ermittlern, die versuchen, die Täter zu überführen. Aber auch Angehörige, Gerichtsmediziner und Kriminalpsychologen helfen uns zu verstehen, wie die unbekannten Täter ticken.

    Tibor Foco – seit Jahrzehnten auf der Flucht

    Tibor Foco – seit Jahrzehnten auf der Flucht

    Tibor Foco wird am 13. März 1986 zum mutmaßlichen Mörder der Prostituierten Elfriede Hochgatterer. Ein Jahr später wird er dafür zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Nach gut 8 Jahren entlieht Foco während eines Freigangs an der Universität Linz und ist seitdem verschwunden. Aller Wahrscheinlichkeit nach lebt er mit gesundheitlichen und psychischen Schwierigkeiten an der Grenze des Möglichen. Bis heute wird international nach ihm gefahndet und es besteht auch das Angebot einer freiwilligen Rückkehr.

    • 24 Min.
    Ausgeraubt und Erschlagen – der Cold Case Johann Fritz

    Ausgeraubt und Erschlagen – der Cold Case Johann Fritz

    Der 57-jährige Geld- und Briefzusteller Johann Fritz wird am 2. Dezember 1975 während seiner Tätigkeit in einem Mehrparteienhaus in der steirischen Stadt Knittelfeld von einem unbekannten Täter erschlagen. Von den 180.000 Schilling in der Tasche des Opfers, die als Pensionsgeld zugestellt werden sollten, entwendet der Täter 80.000 Schilling und lässt den Postbeamten zum Sterben zurück. Nach 47 Jahren konnten nun neue DNA-Spuren sichergestellt werden, die zur Aufklärung des Mordes führen sollen.

    • 19 Min.
    Mord am Badeteich

    Mord am Badeteich

    An einem Augustabend im Jahr 2004 kommt Kurt Weigert mit einer unbekannten Person am Figurteich in der Gemeinde Guntramsdorf an. An diesem Naherholungsgebiet treffen sich verschiedene Personengruppen, unter anderem FKK-Fanaten oder auch Personen mit homosexueller Orientierung, wie Kurt Weigert. Aus dem geplanten Vergnügen wird aber der letzte Tag für den Niederösterreicher, denn der unbekannte Täter beendet an diesem Abend sein Leben. Trotz zahlreicher Gäste an verschiedenen Ufern des kleinen Teichs kann der Täter unerkannt in die Nacht entschwinden und wird bis heute gesucht.

    • 21 Min.
    24-facher Mordversuch

    24-facher Mordversuch

    Am 23. Oktober 2016 verschafft sich ein unbekannter Täter Zutritt in eine Wiener Pension. Seelenruhig schlendert er um 06:00 Uhr morgens durch die Räumlichkeiten und platziert an verschiedenen Stellen brennbares Material, schließlich entzündet er dieses. 24 Personen können dem Feuer nicht von alleine entkommen und schweben in Lebensgefahr. Das verrückte, der Täter wird von den Überwachungskameras bei der Tat gefilmt und macht sich auch keine Mühen, sein Gesicht zu verstecken. Außer einem Totalschaden von etwa 700.000 Euro und völlig traumatisierten Gästen hinterlässt er zudem noch eine Getränkedose mit DNA-Spuren. Trotzdem konnte der Täter bis heute nicht identifiziert werden.

    • 35 Min.
    Angebliche Handwerker und falsche Polizisten – Betrugsmaschen in Österreich

    Angebliche Handwerker und falsche Polizisten – Betrugsmaschen in Österreich

    Vor allem in Wien-Umgebung kommt es immer häufiger zu Formen von physischem Betrug. Im Podcast schildert ein Opfer seine Erfahrungen, und wie innerhalb von wenigen Sekunden 10.000 Euro per Sofortüberweisung im Garten in die Hände von Betrügern fielen. Florian Lettner spricht mit Hofrat Manfred Reinthaler, dem Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit der Landespolizeidirektion Wien, über die gängigen Betrugsmaschen in Österreich und versucht die Vorgehensweisen der Betrüger aufzudecken.
     

    • 27 Min.
    Auf offener Straße erstochen - Mord in Salzburg

    Auf offener Straße erstochen - Mord in Salzburg

    Am Abend des 9. Mai 2011 wird Ljubica Kovacevic vor dem Elmo-Kino in Salzburg von einem unbekannten Täter erstochen. Die 38-Jährige rangelt mit dem Angreifer um ihre Tasche, ehe der Mann ein Küchenmesser zückt und zwei Mal zusticht. Zu Fuß und ohne Beute verschwindet der Täter in die Nacht, während das Opfer sich ins Elmo-Café schleppt. Von dort wird die Frau nur wenige Minuten später ins Krankenhaus gebracht, wo sie dann aber ihren schweren Verletzungen erliegt. Obwohl die Tat in aller Öffentlichkeit passiert, bleibt der Täter bis heute unerkannt - sämtliche Zeugen konnten in der Dunkelheit nichts oder nur wenig erkennen.

    • 26 Min.

Kundenrezensionen

4,9 von 5
19 Bewertungen

19 Bewertungen

Top‑Podcasts in Wahre Kriminalfälle

ZEIT ONLINE
Leonie Bartsch & Linn Schütze
FALTER
Philipp Fleiter / Audio Alliance
Ines Anioli, Visa Vie & Studio Bummens
Paulina Krasa & Laura Wohlers

Das gefällt dir vielleicht auch

swp.de
Braunschweiger Zeitung / Wolfsburger Nachrichten
Lensing Media, audiowest, Alicia Theisen, Nora Varga, Martin von Braunschweig, Jörn Hartwich
Luisa Bleich, Joost Schmidt, DASDING
Hamburger Abendblatt
nordbayern.de, Nürnberger Nachrichten