41 Folgen

Der offizielle Audio-Kanal des Kunsthistorischen Museums Wien! Es erwarten euch spannende Geschichten aus dem Museum und rund um unsere Sammlungen, sorgfältig kurartierte Playlists zu unseren Ausstellungen, sowie exklusive Behind-the-Scenes Interviews. Jetzt auch zum Anhören für zuhause oder unterwegs.

Kunsthistorisches Museum Wien Kunsthistorisches Museum Wien

    • Kunst

Der offizielle Audio-Kanal des Kunsthistorischen Museums Wien! Es erwarten euch spannende Geschichten aus dem Museum und rund um unsere Sammlungen, sorgfältig kurartierte Playlists zu unseren Ausstellungen, sowie exklusive Behind-the-Scenes Interviews. Jetzt auch zum Anhören für zuhause oder unterwegs.

    Beethoven bewegt – Episode 7: Im Gespräch mit dem Schauspieler Philipp Hauß

    Beethoven bewegt – Episode 7: Im Gespräch mit dem Schauspieler Philipp Hauß

    In der vorläufig letzten Folge von „Beethoven bewegt“ begrüßen wir den Schauspieler Philipp Hauß. Diesmal geht es um einen Hasen und ein Rilke-Gedicht, den Neid, mit dem Theaterschaffende auf Musiker*innen blicken, und um die Bedeutung der Wiederholung beim Schauspiel.

    Jenen, die nicht nur mehr über Philipp Hauß’ Musikerneid, sondern auch über den Klang des Todes erfahren möchten, sei sein Beitrag im Begleitbuch zu „Beethoven bewegt“ ans Herz gelegt. Erhältlich hier: https://bit.ly/KHM_Shop_BeethovenBewegt_Katalog

    Philipp Hauß ist Ensemblemitglied des Burgtheaters und aktuell in den Inszenierungen „Das Himmelszelt“ im Burgtheater sowie in „Meister und Margarita“ im Akademietheater in Wien zu sehen: https://www.burgtheater.at/ensemble/philipp-hauss

    In dem soeben im Transcript Verlag erschienen Band „Laboring Bodies and the Quantified Self“ ist Philipp Hauß mit dem Aufsatz „Instant Nerve-Ana: Biofeedback as Quantified Self Avant la Lettre“ vertreten.

    Foto © Katarina Soskic

    • 38 Min.
    Beethoven bewegt – Episode 6: Im Gespräch mit der Autorin Vea Kaiser

    Beethoven bewegt – Episode 6: Im Gespräch mit der Autorin Vea Kaiser

    In dieser Ausgabe von „Beethoven bewegt“ treffen wir die Autorin Vea Kaiser. Mit ihr sprechen wir über die Parallelen zwischen Beethoven und Hiob, das Zusammenspiel von Leiden und Kunst sowie ihre kurze Karriere als Kirchenorganistin.

    Vea Kaiser ist ebenfalls mit einem Beitrag im Begleitbuch zur Ausstellung „Beethoven bewegt“ vertreten. Sie beschäftigt sich mit der Frage, wer wir sind, wenn wir dessen beraubt werden, was uns ausmacht. Erhältlich hier: https://bit.ly/KHM_Shop_BeethovenBewegt_Katalog

    In der nächsten Folge wird der Schauspieler Philipp Hauß zu Gast sein.

    ****

    „Beethoven bewegt“  ist der Podcast zur gleichnamigen Ausstellung, die noch bis 24. Jänner  2021 im Kunsthistorischen Museum Wien zu sehen ist. In dieser  Gesprächsreihe unterhalten wir uns mit Komponisten, Schriftstellerinnen,  Schauspielern, Musikwissenschaftlerinnen und Philosophen über den  Ausnahmekünstler, der auch 250 Jahre nach seiner Geburt die Menschen  immer weiter auf ganz unterschiedliche Art und Weise zu bewegen vermag.

    • 34 Min.
    Beethoven bewegt – Episode 5: In Conversation with the Dancers Margherita D’Adamo and Leah Katz [English]

    Beethoven bewegt – Episode 5: In Conversation with the Dancers Margherita D’Adamo and Leah Katz [English]

    For this week’s special English episode of “Beethoven bewegt”, Rafael Kopper sat down with Leah Katz and Margherita D’Adamo, two of the dancers who are involved in Tino Sehgal’s new work “This Joy”, which is on view at the Kunsthistorisches Museum until 24 January. They discussed the inception of the work, their collaboration with Tino Sehgal and the process of transforming Beethoven’s music into pieces for the human voice. Next week we will be back to our regular format with author Vea Kaiser.

    The catalogue accompanying the exhibition is also available in English: http://bit.ly/KHM_Shop_BeethovenMoves_Catalogue

    Host and producer: Rafael Kopper; Signation: Rebecca Horn, "Concert for Anarchy", 1990

    • 23 Min.
    Beethoven bewegt – Episode 4: Im Gespräch mit dem Komponisten Clemens Gadenstätter

    Beethoven bewegt – Episode 4: Im Gespräch mit dem Komponisten Clemens Gadenstätter

    In dieser Woche begrüßen wir den Komponisten Clemens Gadenstätter. Wir unterhalten uns mit ihm über seinen Weg von der Blockflöte zur Neuen Musik, seine Auseinandersetzung mit Beethoven und die Schwierigkeit, uns für neue Hörerlebnisse zu öffnen.

    Neue Folgen von „Beethoven bewegt“ erscheinen immer samstags. Kommende Woche sprechen wir mit Leah Katz und Margherita D’Adamo, zwei Tänzerinnen, die an Tino Sehgals neuer Arbeit „This Joy“ beteiligt sind.

    „Beethoven bewegt“ ist der Podcast zur gleichnamigen Ausstellung, die noch bis 24. Jänner 2021 im Kunsthistorischen Museum Wien zu sehen ist. In dieser Gesprächsreihe unterhalten wir uns mit Komponisten, Schriftstellerinnen, Schauspielern, Musikwissenschaftlerinnen und Philosophen über den Ausnahmekünstler, der auch 250 Jahre nach seiner Geburt die Menschen immer weiter auf ganz unterschiedliche Art und Weise zu bewegen vermag.

    Wenn Sie mehr über den Arbeitsprozess von Clemens Gadenstätter und seine dafür nötigen Skizzenblätter erfahren möchten, empfehlen wir den Beitrag in unserem Katalog zur Ausstellung „Beethoven bewegt“. Erhältlich hier: https://bit.ly/KHM_Shop_BeethovenBewegt_Katalog

    Die Aufnahme des Stücks Figure – Iconosonics I ist bei KAIROS erschienen und über https://www.kairos-music.com/cds/0015006kai erhältlich.

    Moderation, Redaktion, Produktion: Rafael Kopper & Benjamin Mayr; Signation: Rebecca Horn, "Concert for Anarchy", 1990; Foto: Jana Enzelsberger

    • 40 Min.
    Beethoven bewegt – Episode 3: Im Gespräch mit der Autorin Barbara Zeman

    Beethoven bewegt – Episode 3: Im Gespräch mit der Autorin Barbara Zeman

    In dieser Woche ist die Autorin Barbara Zeman zu Gast in unserem „Beethoven bewegt“-Podcast. Wir unterhalten uns mit ihr über ihre Abneigung gegenüber Museen, die Konversationshefte Ludwig van Beethovens und den Boden aus dessen Sterbezimmer, der derzeit im Kunsthistorischen Museum zu sehen ist.

    Neue Folgen von „Beethoven bewegt“ erscheinen immer samstags. Gast der nächsten Folge wird der Komponist Clemens Gadenstätter sein.

    „Beethoven bewegt“ ist der Podcast zur gleichnamigen Ausstellung, die noch bis 24. Jänner 2021 im Kunsthistorischen Museum Wien zu sehen ist. In dieser Gesprächsreihe unterhalten wir uns mit Komponisten, Schriftstellerinnen, Schauspielern, Musikwissenschaftlerinnen und Philosophen über den Ausnahmekünstler, der auch 250 Jahre nach seiner Geburt die Menschen immer weiter auf ganz unterschiedliche Art und Weise zu bewegen vermag.

    Wenn ihr mehr über Beethovens Konsum von Speiseeis erfahren möchten, empfehlen wir euch Barbara Zemans Erzählung „Das Mädchen“ im Begleitbuch zur Ausstellung. Erhältlich hier: https://bit.ly/KHM_Shop_BeethovenBewegt_Katalog

    Moderation, Redaktion, Produktion: Rafael Kopper & Benjamin Mayr; Signation: Rebecca Horn, "Concert for Anarchy", 1990

    • 26 Min.
    Beethoven bewegt – Episode 2: Im Gespräch mit dem Philosophen und Kulturwissenschaftler Thomas Macho

    Beethoven bewegt – Episode 2: Im Gespräch mit dem Philosophen und Kulturwissenschaftler Thomas Macho

    In der aktuellen Folge unseres Podcasts „Beethoven bewegt“ haben wir den Philosophen und Kulturwissenschaftler Thomas Macho zu Gast. Mit ihm sprechen wir über die Geniereligion, Beethoven als säkularen Messias und das tröstende Potenzial seiner Musik.

    Neue Folgen von „Beethoven bewegt“ erscheinen ab sofort immer samstags. Gast der nächsten Folge wird die Autorin Barbara Zeman sein.

    „Beethoven bewegt“ ist der Podcast zur gleichnamigen Ausstellung, die noch bis 24. Jänner 2021 im Kunsthistorischen Museum zu sehen ist. In dieser Gesprächsreihe unterhalten wir uns mit Komponisten, Schriftstellerinnen, Schauspielern, Musikwissenschaftlerinnen und Philosophen über den Ausnahmekünstler, der auch 250 Jahre nach seiner Geburt die Menschen immer weiter auf ganz unterschiedliche Art und Weise zu bewegen vermag.

    Wenn ihr mehr über Beethoven als Ikone der Geniereligion erfahren möchtet, empfehlen wir Thomas Machos Beitrag im Begleitbuch zur Ausstellung. Erhältlich hier: http://bit.ly/KHM_Shop_BeethovenBewegt_Katalog

    #beethovenmoves

    Moderation und Redaktion: Rafael Kopper & Benjamin Mayr; Schnitt: Rafael Kopper; Signation: Rebecca Horn, "Concert for Anarchy", 1990.

    • 32 Min.

Top‑Podcasts in Kunst