11 Folgen

Akustische Einblicke in eine der weltbesten Universitäten für Musik und darstellende Kunst. Wie funktioniert die Stimme? Was ist künstlerische Forschung? Warum sollte jede/r Regisseur_in eine filmische Verfolgungsjagd beherrschen?

Diese und viele andere spannende Fragen beantwortet der mdwPodcast. Ob Interview, Dokustyle oder Gesprächsrunde – der mdwPodcast lässt akustisch in den Kosmos der mdw eintauchen und gibt einzigartige Einblicke in Musik, Theater und Film.

mdwPodcast mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

    • Musik
    • 5,0 • 5 Bewertungen

Akustische Einblicke in eine der weltbesten Universitäten für Musik und darstellende Kunst. Wie funktioniert die Stimme? Was ist künstlerische Forschung? Warum sollte jede/r Regisseur_in eine filmische Verfolgungsjagd beherrschen?

Diese und viele andere spannende Fragen beantwortet der mdwPodcast. Ob Interview, Dokustyle oder Gesprächsrunde – der mdwPodcast lässt akustisch in den Kosmos der mdw eintauchen und gibt einzigartige Einblicke in Musik, Theater und Film.

    Papagenoeffekt

    Papagenoeffekt

    Suizid wird seit der Antike in der Musik aufgegriffen. Kann Musik tatsächlich in den Selbstmord treiben? Besteht in Bezug auf Suizidalität ein Unterschied zwischen Oper und Rockmusik? Was ist der Papagenoeffekt?
    Der mdw Podcast mit Julia Heimerdinger (Institut für Musikwissenschaft undInterpretationsforschung) und Thomas Stegemann (Institut für Musiktherapie) widmet sich anlässlich eines mdw-Symposiums diesem Thema der Verbindung von Musik und Suizidalität.

    • 14 Min.
    Musik und Gerechtigkeit

    Musik und Gerechtigkeit

    Anfang März 2022 wurde mdw-Professorin Rosa Reitsamer mit dem Gabriele-Possanner-Staatspreis für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Geschlechterforschung ausgezeichnet. Als Musiksoziologin erforscht sie seit zwei Jahrzehnten die Hintergründe des Kulturbetriebs. Stand am Anfang die Erforschung der Subkultur der Clubszene im Vordergrund, rückten bald die Ungleichheiten und dominanten Muster aller Genres in den Fokus.

    Zusammen mit Rainer Prokop, Universitätsassistent am Institut für Musiksoziologie der mdw, spricht Rosa Reitsamer im mdw Podcast über ihre Arbeit und warum in der Musik starke Geschlechterungleichheit herrscht. Hörer_innen erfahren zudem interessante Details zur aktuellen „QUART – Quality of Arts“-Studie, in der Karrieren von klassisch ausgebildeten jungen Musiker_innen untersucht werden.

    • 16 Min.
    Vogueing: Posen zur Befreiung

    Vogueing: Posen zur Befreiung

    Eine sehr diverse Community trifft sich in Theatern und ähnlichen Räumen, um ihre „Balls“ abzuhalten. Diese Wettbewerbe im Vogueing sind eine Mischung aus Tanz und Performance, aber es sind auch Partys und Feste. Entstanden ist diese kulturelle Praxis in New York, als Ausdrucksform queerer Identität.
    Im Rahmen der jährlichen Lecture des Music and Minorities Research Center (MMRC) wurde Vogueing an der mdw zum Thema: Karin Cheng vom Kiki House of Dive trat als Performerin auf, Julia Fent vom MMRC organisierte den Rahmen.
    Zwischen Performance und Wissenschaft vermittelt Katrin Blantar, die von der Performance zur Forschung kam und einst als Mother eines Wiener Vogue Clubs bzw. Balls fungierte.

    • 12 Min.
    Mehr als die Summe: Kollaborationen zwischen Kunst und Wissenschaft

    Mehr als die Summe: Kollaborationen zwischen Kunst und Wissenschaft

    Mehr als die Summe

    Kollaborationen über die Grenzen von Genres und Disziplinen hinweg sind aufwendig, aber sie bringen Neues hervor, mehr als die Summe der einzelnen Teile, wie es so schön heißt. Das zeigen die drei jungen Musiker vom Trio SMS in ihrer musikalischen Praxis zwischen den Genres.
    Die Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin Eva Schörkhuber arbeitet mit dem Komponisten Haruki Noda die Institutionsgeschichte der mdw als „Klingende Zeitgeschichte“ auf.
    Isabel Frey singt Jiddische Arbeiter_innenlieder und erforscht diese auch im strukturierten Doktoratsprogramm der mdw, das interdisziplinäre Kollaboration in Forschung und Lehre organisiert.

    • 15 Min.
    Großes Kino

    Großes Kino

    Film kann Geschichten nicht nur erzählen, Film kann Geschichten zum Leben erwecken.



    Film kann Welten erschaffen – das sprichwörtliche ganz große Kino. Doch was heißt das heute? Die große Leinwand muss mit Handy Displays und Streaming konkurrieren. Blockbuster zeichnen sich durch große Effekte und Action aus - die originellen Figuren sind oft aus Comics bekannt. Mit seinen Effekten verpasst Valentin Struklec solchen Figuren und Welten den letzten digitalen Schliff. Er arbeitet für internationale Produktionen und unterrichtet auch an der Filmakademie Wien.

    Ein Absolvent dieses Instituts der mdw ist der Regisseur und Drehbuchautor Patrick Vollrath, dem es gelungen ist, mit seinem Abschlussfilm „Alles wird gut“ voll durchzustarten. 2016 wurde er sogar für einen Oscar nominiert.

    Lixi Frank studiert an der mdw Produktion, zugleich hat sie bereits einige Praxis. Insbesondere „ihr“ Arthouse Film „The Trouble With Being Born” fand viel Interesse mit seinem Mix aus Reflexion und Genre-Zitaten. Als Produzentin steht Lixi Frank zwischen der kreativen Seite und dem Kinomarkt. Streaming spielt dabei eine immer größere Rolle.

    • 16 Min.
    Im Gespräch mit Evelyn Torton Beck, Ehrendoktorin der mdw

    Im Gespräch mit Evelyn Torton Beck, Ehrendoktorin der mdw

    Im September 2021 verlieh die mdw das Ehrendoktorat anEvelyn Torton Beck. Im mdwPodcast sprechen wir mit ihr über Identität und Diversität.

    Evelyn Torton Beck wurde 1933 in Wien als Kind einer jüdischen Bürgerfamilie geboren, die 1939 emigrieren musste. In den USA machte sie sich später in der Literaturwissenschaft einen Namen und begann die Unterbewertung vieler Autorinnen zu hinterfragen. Aus den Frauenstudien entwickelten sich im weiteren die Gender Studies.

    Auch an der mdw wird in diesem Feld geforscht. Doris Ingrisch ist die verantwortliche Professorin und seit vielen Jahren im Kontakt mit Evelyn Torton Beck.

    Eine Aufzeichnung der Verleihung ist in der mdwMediathek abrufbar.

    • 11 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
5 Bewertungen

5 Bewertungen

Lohbson ,

Unterhaltsam und Lehrreich

Beim Hören ertappe ich mich jedes mal aufs Neue dabei, noch mehr über die behandelten Themen erfahren zu wollen. Dabei sind die Folgen nie einseitig, sondern warten mit verschiedensten Einspielern, Interviews und Erläuterungen auf. Klare Empfehlung!

Top‑Podcasts in Musik

ARD
Andy Zahradnik und Susanne Kristek
1LIVE
Freddy Kappen, Stephan Kleiber, Dieter Kottnik
ORF Hitradio Ö3
Tomorrowland - One World Radio

Das gefällt dir vielleicht auch