8 Folgen

Der Kern des Yoga erschließt sich inmitten der Stille mit uns selbst. Ich lade dich herzlich zu meinem Podcast ein, der sich ganz dem Thema Meditation & Atem widmet. Einfache Meditationen, Entspannungs- und Atemübungen unter Anleitung, die dir einerseits das Meditieren vereinfachen, anderseits und vor allem Ruhe, Stille und Entspannung schenken werden.

Meditation & Ate‪m‬ Natascha Wanek

    • Alternative Therapien

Der Kern des Yoga erschließt sich inmitten der Stille mit uns selbst. Ich lade dich herzlich zu meinem Podcast ein, der sich ganz dem Thema Meditation & Atem widmet. Einfache Meditationen, Entspannungs- und Atemübungen unter Anleitung, die dir einerseits das Meditieren vereinfachen, anderseits und vor allem Ruhe, Stille und Entspannung schenken werden.

    Folge 7 - Mantra-Meditation #1

    Folge 7 - Mantra-Meditation #1

    In dieser Folge machen wir unsere erste gemeinsame Mantra-Meditation. Ich lade dich zu einem ganz einfachen und aus dem Alltag gegriffenen Mantra ein: Entspannung für meinen Körper, Ruhe für meine Gedanken.

    Zu Beginn der Folge erfährst du ein paar Details und Infos rund um die klassischen Mantras aus dem Yoga und welche Essenz sie uns als praktisches Tool weitergeben.

    Die Meditationsübung startet ab 07:20 Min. 

    • 18 Min.
    Folge 6 - Kerzenmeditation

    Folge 6 - Kerzenmeditation

    In dieser Folge widmen wir uns einer klassischen Meditationsübung, nämlich der Kerzenmeditation. Ganz egal ob du schon geübt bist im meditieren oder neu dabei bist, in dieser Übung leite ich dich Schritt für Schritt durch. Du brauchst eine Kerze deiner Wahl (Stumpenkerze, Teelicht, Duftkerze,... ) und eine bequeme Sitzmöglichkeit. Die Kerze stell bitte gesichert vor dir auf, sodass auch in der Zeit wo du deine Augen geschlossen hältst, nichts passieren kann. Du kannst gerne den Raum verdunkeln, das Licht dimmen oder sogar ausschalten, ganz wie es für dich angenehm ist und du dich wohlfühlst. 

    • 21 Min.
    Folge 5 - Gedankenwolken

    Folge 5 - Gedankenwolken

    In der vorigen Folge 4 haben wir eine Phantasiereise als Vorübung für diese Folge gemacht. In dieser Folge schauen wir uns einen ganz speziellen Satz, der dir vielleicht aus der einen oder anderen Meditation, Entspannungsübung, usw. vielleicht schon bekannt ist mal genauer an. "Wenn Gedanken kommen, dann lass sie (wie Wolken) vorüberziehen." Die meisten denken sich bei den ersten gehörten Malen "welche Wolken?", "wie vorüberziehen?", "was soll ich jetzt machen?", "was will er/sie jetzt von mir?", ...

    Bevor wir mit der konkreten Übung bzw. Technik, die hinter diesem kleinen Satz steckt beginnen, werfen wir zu Beginn noch einen kurzen Blick auf diese Technik der Gedankenwolken.

    Zusätzliche Infos zu dieser Technik findest du im zugehörigen Blogartikel auf https://www.nataschawanek.at/meditation/folge-5-gedankenwolken/

    • 25 Min.
    Folge 4 - Wolkenhimmel

    Folge 4 - Wolkenhimmel

    In dieser Folge gehen wir auf eine kleine Reise zu deinem Lieblingsplatz in der Natur, um die Wolken am Himmel zu beobachten. Diese Folge dient als Vorübung für Folge 5 (Gedankenwolken).

    • 27 Min.
    Folge 3 - Brust & Bauch

    Folge 3 - Brust & Bauch

    In dieser Folge üben wir den Atem in den Bauch (zu unserer Mitte) und in die Brust (zu unserem Herzen) zu schicken. Unsere Hände helfen uns dabei die Bewegung des Atems im Bauch- und Brustraum besser wahrzunehmen. 

    • 19 Min.
    Folge 2 - Die Abschnitte deines Atems

    Folge 2 - Die Abschnitte deines Atems

    In dieser Folge geht es um die Abschnitte deines Atems. Dieser besteht nämlich nicht nur aus der Einatmung und der Ausatmung. Nach jedem Einatemzug folgt eine Atempause in der Atemfülle und nach jedem Ausatemzug folgt eine Atempause in der Atemleere. Beide Atempause bedeuten nicht, dass wir jedes mal den Atem bewusst an- bzw. zurückhalten, sondern ein ganz normales und physiologisches Innehalten im Atemfluss. Um dir dieser Abschnitte bewusster zu werden, üben wir in der heutigen Meditation die Atemübung der "quadratischen Atmung". Dabei zählen wir mit jedem Atemabschnitt bewusst mit und verfeinern so unsere Achtsamkeit in der Wahrnehmung und im Spüren dieser Atemsequenzen. Die Atemübung heißt deshalb "quadratisch", da unser Atem in 4 gleichmäßigen Abschnitten besteht.



    Hier die Anleitung für die quadratische Atmung für deine Alltags-Praxis:


    ­Atme ein und zähle langsam bis 2
    Halte inne und den Atem an und zähle langsam bis 2
    Atme aus und zähle langsam bis 2
    Halte inne und den Atem an und zähle langsam bis 2
    Fahre so für einige Runde fort und erweitere nach ein paar Runden die Dauer um weitere 2 Zählschritte (von 2 auf 4, von 4 auf 6, usw.)
    Wenn du die Übung auflösen möchtest, dann lass deinen Atem wieder etwas tiefer werden. Atme ganz ruhig und entspannt durch deine Nase ein und aus. Nimm dir ein paar Atemzüge Zeit, um dieser Übung nachzuspüren.

    • 21 Min.

Top‑Podcasts in Alternative Therapien