225 episodes

Wir sprechen über Filme. Klassiker und solche, die es sein sollten. Pro Folge analysieren wir einen Film.

Spätfilm Daniel Brockmeier

    • TV & Film

Wir sprechen über Filme. Klassiker und solche, die es sein sollten. Pro Folge analysieren wir einen Film.

    SF225 – Juno (mit Becci und Christopher)

    SF225 – Juno (mit Becci und Christopher)

    Becci und Christopher besprachen mit mir Juno. Wir bringen alle viel Liebe für den Film auf, widmen uns aber auch kritisch der Quirky-Indie-"Sundance Formel". Wir sprechen darüber, ob Juno "pro choice" oder "pro life" ist. Welche feministischen und empowernden Elemente in diesem Coming-of-Age-Film stecken. Wie viele orangene Ticktack in einen Briefkasten passen, ist genauso Thema wie die Qualität von Burger-Telefonen und die Abwesenheit von Klischees. Juno lief übrigens gar nicht in Sundance.

    00:00:00 Intro, Begrüßung & Vorstellung der Gäst*innen
    00:02:45 Vorstellung des Films & Bewertung I
    00:06:45 Die Eckdaten
    00:16:43 Die Handlung in 5 Sätzen
    00:17:48 Die Struktur von Juno & vermiedene Klischees
    00:30:53 Die Adoptiveltern
    00:38:49 Juno & Ellen Page
    00:45:24 Kontroverse um Abtreibung
    00:57:26 Die Sundance-Formel
    01:04:09 Coming of Age & Kleinigkeiten
    01:08:51 Die Rezeptionsgeschichte
    01:12:37 Bewertung II, Verabschiedung & Outro

    • 1 hr 19 min
    SF224 – Die Weltraumschlachten in Episode I haben schon viel Gutes für sich (mit Becci und Christopher)

    SF224 – Die Weltraumschlachten in Episode I haben schon viel Gutes für sich (mit Becci und Christopher)

    Weit entfernt vom Horrorctober machte Becci den Tentakelbart während die Oscars durch Greenbook jede Autorität verloren haben. Zwischen langweiligen Filmen, Memes, Proust und Entweder/Oder postulierte Christopher, dass Shia LaBeouf der neue Nicholas Cage ist und dass eigentlich Matrix der beste Film, aber weil Becci das schon so oft gesagt hat, ist es halt Mad Max: Fury Road. Auf Letterboxd liegen sehr viele Filmjugendsünden …

    00:00:00 Intro, Begrüßung & Vorstellung der Gäst*innen
    00:08:34 Filme langweilig erklärt
    00:16:34 Hide the Pain Harold
    00:31:40 Hausmeistereien & Proust revisited
    00:55:39 Was macht eigentlich Shia?
    00:58:51 Entweder/Oder
    01:12:49 Verabschiedung & Outro

    • 1 hr 13 min
    SF223 – Braveheart (mit Tamino)

    SF223 – Braveheart (mit Tamino)

    Mit zahlreiche Abschweifungen, Ausflügen und Streitereien marschierten Tamino und Daniel blaugeschminkt durch die schottischen Highlands auf der Suche nach dem Sinn hinter Braveheart. Wir mochten den Film beide sehr, als wir Teenager waren und fragen uns nun, was davon geblieben ist. Es geht um Pathos, Spektakel, historische Ungenauigkeiten, natürlich um Freiheit, um das Ende, das der Anfang von Passion of the Christ ist, viel um Mel Gibson und um die Frage, ob Tamino etwas von Meisterwerken versteht. Etwas besseres kann einem jämmerlichen Engländer nicht passieren!

    00:00:00 Intro, Begrüßung & Vorstellung des Gasts
    00:03:25 Vorstellung des Films & Bewertung I
    00:11:05 Die Eckdaten
    00:28:32 Die Handlung in 5 Sätzen
    00:31:18 Funktioniert der Film?
    00:39:00 Spektakel-Kino
    00:47:09 Hypermännlichkeit
    00:51:01 Historische Ungenauigkeiten
    01:07:31 Schlachten, das Ende & Rausplaudern
    01:24:11 Bewertung II, Verabschiedung & Outro

    • 1 hr 29 min
    SF222 – It Follows und Halloween sind beide relativ lahm (mit Tamino)

    SF222 – It Follows und Halloween sind beide relativ lahm (mit Tamino)

    Quasi als Nicht-Halloween-Special rede ich mit Tamino über alles oder nichts rund um Filme. Wir sprechen über langweilige Filme, fragen uns natürlich, was Shia LaBeouf macht und sprechen in diesem Zuge noch einmal verspätet über die Filmfestspiele in Venedig. Über die Frage, ob man Mel-Gibson-Filme noch gucken sollte, landen wir bei Taminos Top 3 (plus honorable Mentions) der Dinge, die man beim ersten Date mit ihm nicht über Filme sagen darf. Tamino kann zwar keine Entweder/Oder-Fragen beantworten, aber bekommt dennoch die Höchstpunktzahl. Verpasst auch nicht den Striptease von Daniels Nachbarn! Diese Folge ist erzchristilicher Torture-Porn.

    00:00:00 Intro, Begrüßung & Vorstellung des Gasts
    00:04:18 Charts & langweilige Filme
    00:17:38 Was macht eigentlich Shia?
    00:38:56 Mel Gibson
    00:57:07 Proust revisited
    01:32:36 Entweder/Oder
    02:07:40 Verabschiedung & Outro

    • 2 hrs 8 min
    SF221 – Dark City vs. The Matrix (mit Yugen)

    SF221 – Dark City vs. The Matrix (mit Yugen)

    Während meines Studiums war Matrix das große Ding. Doch wer richtig cool sein wollte, wusste: Dark City hat das alles schon vorher gemach. Grund genug, dass Yugen und ich uns in ein episches Battle begeben, um ein für alle Mal zu klären, welches der bessere Film ist. Dabei landen wir beim Existenzialismus, beim Film Noir, beim Deutschen Expressionismus und über einen Umweg der Filmographie der Wachowskis bei der Frage, ob Regisseur*innen irgendwann ihr Mojo verlieren. Nehmt die rote Pille und habt schöne Träume!

    00:00:00 Intro, Begrüßung & Vorstellung des Gasts
    00:01:53 Vorstellung der Films & Bewertung I
    00:09:12 Die Eckdaten
    00:23:25 Die Handlung in 5 Sätzen
    00:28:00 Die erste und die letzte Szene
    00:29:31 Dark City vs. The Matrix & Schwächen der Inszenierung
    00:43:54 Existenzialistisches Kino & das Wesen des Menschen
    00:58:12 Frauenrollen & Schwächen von Matrix
    01:03:50 Die Antagonisten & Existentialismus revisited
    01:07:37 Visualität, Zitate & Referenzen
    01:12:53 Kritik an Matrix
    01:20:18 Filmographie der Wachowskis & heftige Abschweifungen
    01:34:09 Bewertung II
    01:36:55 Verabschiedung & Outro

    • 1 hr 40 min
    SF220 – Ob es so geil wäre, ein Wookiee zu sein? (mit Yugen)

    SF220 – Ob es so geil wäre, ein Wookiee zu sein? (mit Yugen)

    Ich habe Regisseur und Indiefilmtalk-Host Yugen zu Gast. Er erzäht mir, wie es ist, der Domteur am Set zu sein und fragt sich, warum er eigentlich eigene Drehbücher schreibt, anstatt das Wattpad zu überlassen. Nach ein paar langweiligen Beschreibungen finden wir heraus, dass es noch so viele Filme zu entdecken gibt, lassen uns filmische Welten nicht entzaubern und holen noch viel im Schnitt raus.  Um diesen Podcast zu verstehen, müsst ihr ihn auf jeden Fall drei Mal hören!

    00:00:00 Intro, Begrüßung & Vorstellung des Gasts
    00:11:26 Corona und das Filmemachen
    00:21:54 Eine Folge Indiefilmtalk
    00:26:56 Filme langweilig erklärt
    00:33:28 Die Charts & Wattpad-Filme
    00:40:29 Proust revisited
    00:51:10 Entweder/Oder
    01:11:31 Verabschiedung & Outro

    • 1 hr 12 min

Top Podcasts In TV & Film

Listeners Also Subscribed To