20 Folgen

Wie überführt man einen Mörder? Warum werden Menschen zu Tätern? Und welche Abgründe können in jedem von uns stecken?
Im stern-Crime-Podcast „Spurensuche“ helfen Ermittler und Spezialisten, das auf den ersten Blick Unbegreifliche begreiflich zu machen. Bei ihrer Arbeit geht es guten Kriminalisten nicht um Rechtfertigungen, sondern um Erklärungen. Nicht um Verständnis, sondern ums Verstehen. „Denn genauso wenig wie ein Herzinfarkt durch die eine letzte Zigarette ausgelöst wird, geschehen auch Verbrechen nicht plötzlich und grundlos aus einer einzigen unglücklichen Situation heraus“, sagt zum Beispiel die Gerichtsgutachterin Hanna Ziegert. Und der Fallanalyst Alexander Horn erzählt: „Wir versuchen nicht, wie Mörder oder Serienkiller zu denken, wir versuchen nur, ihr Handeln nachzuvollziehen.“ CRIME-Redaktionsleiter Giuseppe di Grazia und seine Kollegen Silke Müller und Bernd Volland treffen im Wechsel für den Podcast "Spurensuche" die besten Ermittler und Spezialisten Deutschlands, die über ihre spannendsten Fälle und die speziellen Herausforderungen ihres Berufes erzählen.

Credits:
Redaktion: Giuseppe di Grazia, Bernd Volland, Silke Müller, Isa von Heyl
Produktion: Wei Quan

stern Crime - Spurensuche Stern.de GmbH / Audio Alliance

    • Gesellschaft und Kultur

Wie überführt man einen Mörder? Warum werden Menschen zu Tätern? Und welche Abgründe können in jedem von uns stecken?
Im stern-Crime-Podcast „Spurensuche“ helfen Ermittler und Spezialisten, das auf den ersten Blick Unbegreifliche begreiflich zu machen. Bei ihrer Arbeit geht es guten Kriminalisten nicht um Rechtfertigungen, sondern um Erklärungen. Nicht um Verständnis, sondern ums Verstehen. „Denn genauso wenig wie ein Herzinfarkt durch die eine letzte Zigarette ausgelöst wird, geschehen auch Verbrechen nicht plötzlich und grundlos aus einer einzigen unglücklichen Situation heraus“, sagt zum Beispiel die Gerichtsgutachterin Hanna Ziegert. Und der Fallanalyst Alexander Horn erzählt: „Wir versuchen nicht, wie Mörder oder Serienkiller zu denken, wir versuchen nur, ihr Handeln nachzuvollziehen.“ CRIME-Redaktionsleiter Giuseppe di Grazia und seine Kollegen Silke Müller und Bernd Volland treffen im Wechsel für den Podcast "Spurensuche" die besten Ermittler und Spezialisten Deutschlands, die über ihre spannendsten Fälle und die speziellen Herausforderungen ihres Berufes erzählen.

Credits:
Redaktion: Giuseppe di Grazia, Bernd Volland, Silke Müller, Isa von Heyl
Produktion: Wei Quan

    SEK – wenn es um Leben oder Tod geht

    SEK – wenn es um Leben oder Tod geht

    Für manche Polizisten ist die Gefahr nicht nur Teil des Berufsrisikos, sondern die Voraussetzung für ihren Einsatz: Die Mitglieder der Spezialeinsatzkommandos werden gerufen, wenn es besonders brenzlig wird, etwa bei Terrorlagen oder Geiselnahmen. stern-Crime-Reporter Bernd Volland spricht mit Emil Pallay, der 20 Jahre beim SEK Südbayern war und etliche Situationen durchstanden hat, bei denen es um Leben oder Tod ging.

    – Werbung –

    Am 24. Januar geht auf Sky endlich die mit Preisen überschüttete Krimiserie „Babylon Berlin“ weiter. Schon jetzt sind dort alle bisherigen Folgen auf Abruf verfügbar. Schaue „Babylon Berlin“ und viele weitere Serien mit Sky Q sowie über Sky Ticket. Letzteres ist das Streaming Angebot von Sky und kostet nur €4,99 im ersten Monat. Alle Infos unter [bit.ly/sternbabylon](http://bit.ly/sternbabylon).

    – Werbung –

    • 1 Std.
    Die Tote vom Tollensesee – über eine ganz besondere Mordermittlung

    Die Tote vom Tollensesee – über eine ganz besondere Mordermittlung

    Da es sich bei der folgenden Aufnahme um einen Live-Mitschnitt handelt, kommt es teilweise zu Nachlässen in der Sound-Qualität. Wir bitten dies zu entschuldigen.

    In einer Sonderfolge von Spurensuche präsentieren wir einen Live-Mitschnitt von der Frankfurter Buchmesse: Crime-Redaktionsleiter Giuseppe Di Grazia im Gespräch mit den Crime-Reportern Julia Kopatzki und Félice Gritti, die über ihre Recherchen am Fall "Die Tote vom Tollensesee"erzählen und über ihre Zusammenarbeit mit dem für dieses Verbrechen zuständigen Kommissar und Profiler.

    Der Oberkörper einer Frau ist am Ufer des Sees gefunden worden, wenig später werden weitere Leichenteile entdeckt. Der Polizei fehlt der Anker jeder Mordermittlung: die Identität des Opfers.

    – Werbung –

    Am 24. Januar geht auf Sky endlich die mit Preisen überschüttete Krimiserie „Babylon Berlin“ weiter. Schon jetzt sind dort alle bisherigen Folgen auf Abruf verfügbar. Schaue „Babylon Berlin“ und viele weitere Serien mit Sky Q sowie über Sky Ticket. Letzteres ist das Streaming Angebot von Sky und kostet nur €4,99 im ersten Monat. Alle Infos unter [bit.ly/sternbabylon](http://bit.ly/sternbabylon).

    – Werbung –

    • 36 Min.
    Gnadenlos – die Härte der Justiz

    Gnadenlos – die Härte der Justiz

    Das deutsche Rechtssystem gilt als liberal. Doch in einem Bereich ist es extrem rigide: Wer einmal rechtskräftig verurteilt ist, hat kaum Chancen, dass sein Fall wieder aufgerollt wird. Auch wenn er unschuldig im Gefängnis sitzt. Stern-Crime-Reporter Bernd Volland spricht mit dem Anwalt Gerhard Strate, der ein Experte auf diesem Gebiet ist.

    • 53 Min.
    Die Schwelle zur Gewalt

    Die Schwelle zur Gewalt

    Im stern-Crime-Podcast "Spurensuche" erzählen Ermittler und Spezialisten von ihren spannendsten Fällen. Folge sechs der neuen Staffel: Opferanwältin Claudia Willger berichtet von jungen Frauen, die am Arbeitsplatz sexuell belästigt, beleidigt und vergewaltigt wurden.

    • 1 Std. 4 Min.
    Der Feind in meinem Bett

    Der Feind in meinem Bett

    Im stern-Crime-Podcast "Spurensuche" erzählen Ermittler und Spezialisten von ihren spannendsten Fällen. In Folge 5 spricht die stellvertretende ärztliche Leiterin der Gewaltschutzambulanz der Charité, Saskia Etzold. In ihre Sprechstunden kommen Menschen in Momenten größter Not. Oft sind es Opfer häuslicher Gewalt, aber auch Terroropfer und Verletzte, die im Berufsalltag angegriffen wurden, suchen ihre Hilfe.

    • 1 Std. 1 Min.
    Der Kunst-Krimi

    Der Kunst-Krimi

    Für die vierte Folge der zweiten Staffel sprach Crime-Reporterin Silke Müller mit René Allonge, dem Leiter der Abteilung für Kunstdelikte beim Landeskriminalamt Berlin über den Jahrhundertfälscher Wolfgang Beltracchi. Als Allonge und sein Team den Kunstbetrüger 2010 verhafteten, hatte er bereits geschätzte 200 Gemälde verkauft und Sammler um mehrere Millionen Euro betrogen. Noch heute sollen Beltracchi-Fälschungen unerkannt in Museen hängen.

    • 43 Min.

Kundenrezensionen

cattharsis ,

Feedback beachtet.

Ich bin mit den rezensierenden einer Meinung, der Podcast war zu Beginn holprig was Tonqualität und Sprecherstimme betrifft, hat sich aber mit dem Tausch des Sprechers zur Sprecherin wesentlich verbessert. Mittlerweile ein qualitativ hochwertiger Podcast. Weiter so!

espre66o ,

Polizei Folge 22

Schrecklich diese Polizeisprache! Bayrisch und gestelzt, das ist zuviel 🤢

Beef_tartare ,

Sprecherstimme

Leider ist die Stimme des Sprechers sehr unangenehm -ich hab keine Folge wirklich lang durchgehalten. Toll wenn jemand Chefredakteur ist aber vielleicht gäbe es wen anderen in der Redaktion der eine etwas angenehmere Stimme hat? Vorallem bei Folge „Das Böse und die Frauen“ ist es zu Beginn echt nicht einfach sich auf den Inhalt zu konzentrieren weil die Stimme einfach zu sehr stört. Schade

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: