13 episodes

Unter dem Titel „Die Route wird neu berechnet“ veranstaltete das Goethe-Institut vom 19. bis 21. Juni 2019 das zweite internationale Kultursymposium in Weimar. Mehr als 500 Gäste aus aller Welt kamen nach Weimar, um sich über die großen Umbrüche unserer Epoche auszutauschen. In diesem Podcast gibt es ausgewählte Veranstaltungen des KSWE19 zum Nachhören! Mehr Informationen zum Kultursymposium Weimar: www.goethe.de/kultursymposium.

Kultursymposium Weimar 2019 Goethe-Institut

    • Society & Culture

Unter dem Titel „Die Route wird neu berechnet“ veranstaltete das Goethe-Institut vom 19. bis 21. Juni 2019 das zweite internationale Kultursymposium in Weimar. Mehr als 500 Gäste aus aller Welt kamen nach Weimar, um sich über die großen Umbrüche unserer Epoche auszutauschen. In diesem Podcast gibt es ausgewählte Veranstaltungen des KSWE19 zum Nachhören! Mehr Informationen zum Kultursymposium Weimar: www.goethe.de/kultursymposium.

    Arbeitswelten von morgen

    Arbeitswelten von morgen

    Krish Chetty, Matthias Maier und Nicole Scoble-Williams sprachen beim KSWE19 über die zukünftigen Umbrüche der Arbeitswelten. Angesichts einer fortschreitenden Digitalisierung und globalen Vernetzung sowie der Verbreitung Künstlicher Intelligenz werden viele Jobs wegfallen – auch weil sie durch Algorithmen ersetzt werden. Gleichzeitig werden sich neue Beschäftigungsfelder entwickeln. Arbeitszeitmodelle werden intensiv diskutiert und international findet die Forderung nach einem Bedingungslosen Grundeinkommen immer mehr Befürworter. Wie werden sich der Begriff und die Praxis von Arbeit in den kommenden Jahren und Jahrzehnten wandeln?

    • 56 min
    Aufbruch in unbekannte Welten. Das Erkunden neuer Narrative durch Gaming

    Aufbruch in unbekannte Welten. Das Erkunden neuer Narrative durch Gaming

    Rebecca Davnall, Daniel Benmergui und Christian Huberts diskutieren den Einfluss digitaler Spiele auf unser Leben. Mit Computerspielen ist in den letzten Jahrzehnten ein neues ästhetisches Medium entstanden, das narrativ neues Territorium beschreitet. Nicht nur die Geschichten, die in Spielen transportiert werden, werden komplexer – auch die Mittel, mit denen diese erzählt werden. In sogenannten Walking Simulatoren werden ganze Epen nur durch die Erkundung der Umgebung dargestellt. Können uns diese neuen Narrative und Perspektivwechsel helfen, Orientierung in einer zunehmend komplexen Welt zu finden?

    • 59 min
    Bühnen des digitalen Zeitalters. Performative Künste im 21. Jahrhundert

    Bühnen des digitalen Zeitalters. Performative Künste im 21. Jahrhundert

    Die Theatermacher*innen Jisun Kim, Christoph Gurk und Wang Lin tauschen sich über den digitalen Einfluss in den performativen Künsten aus. Mit der rasanten technologischen Entwicklung, die scheinbar unendliche und unbekannte Möglichkeiten eröffnet, geht ein grundlegender Wandel in Gesellschaft, Wirtschaft und Kultur einher. Das Podium diskutiert die Frage, wie sich die performativen Künste in diesem Spannungsfeld verorten. Was bedeuten die neuen Technologien für unser Verständnis von Bühne und Theater – welche Themen sind relevant, wie ändern sich die Erwartungen des Publikums und wie definiert sich das Verhältnis von Raum – Schauspieler/-innen – Zuschauer/-innen?

    • 52 min
    Das Gefühl der Verlorenheit. Orientierung in der Literatur

    Das Gefühl der Verlorenheit. Orientierung in der Literatur

    Die Autor*innen Assaf Gavron, Jingfang Hao, Panashe Chigumadzi und Julia von Lucadou sprechen über neue Formen der Orientierung in der Literatur. Mehr Informationen, mehr Möglichkeiten, mehr Pflichten – wo verortet sich das eigene Selbst in Anbetracht wachsender Mobilität, Pluralität und Offenheit der Gesellschaften, wenn die Grenzen des Ichs scheinbar verschwimmen und gleichzeitig das Bedürfnis nach Selbstinszenierung und -vermarktung in sozialen Medien wächst? In der Literatur ist die Suche nach der eigenen Identität ein immer wiederkehrendes Thema. Kann Literatur durch die Eröffnung neuer Perspektiven den Lesern und Leserinnen Werkzeuge zur Orientierung an die Hand geben?

    • 1 hr 6 min
    Bewerbungsgespräch mit einem Recruiting Bot. Der Einsatz Künstlicher Intelligenz in Auswahlverfahren

    Bewerbungsgespräch mit einem Recruiting Bot. Der Einsatz Künstlicher Intelligenz in Auswahlverfahren

    Tim Weitzel und Gabriele Jahn diskutieren die Chancen und Grenzen der Automatisierung im Personalwesen. Kann künstliche Intelligenz objektivere Entscheidungen treffen als der Mensch? So zumindest lautet die Prämisse beim Einsatz von KI im Personalmanagement. Wo der Mensch subjektive Entscheidungen unter Einfluss von Sympathien und persönlicher Tagesform trifft, analysieren Algorithmen, so das Versprechen, kühl und emotionslos Kommunikationsmuster.

    • 54 min
    Die Zukunft von Musik und Film - Die Medienbranche im digitalen Wandel

    Die Zukunft von Musik und Film - Die Medienbranche im digitalen Wandel

    Jutta Emes diskutiert die vielfältigen Herausforderungen und Chancen der digitalen Transformation am Beispiel der Musik- und Filmindustrie. Kaum ein Bereich unserer Gesellschaft erfährt durch die Digitalisierung einen solchen Prozess des Wandels wie der Medienbereich. Streaming-Dienste, sprachgesteuerte Systeme, KI-Anwendungen oder Augmented-Reality-Applikationen verdeutlichen, dass sich nicht allein die Technik ändert. Vielmehr führt die Technik dazu, dass sich innovative Geschäftsmodelle auf Anbieterseite und ein gewandeltes Nutzerverhalten sowie neue Erwartungen auf der Nachfrageseite herausbilden.

    • 41 min

Top Podcasts In Society & Culture