50 Folgen

Wer die News schon kennt, will mehr: Einordnung, Analyse, Hintergrund. Genau das bietet der 4x4 Podcast von Montag bis Freitag mit ausgewählten Gesprächen und Reportagen aus der Schweiz und aus aller Welt. 4x4 von SRF 4 News - Verstehen, was wirklich wichtig ist.

 

 

 

 

4x4 Podcas‪t‬ Schweizer Radio und Fernsehen

    • Nachrichten
    • 4.2 • 24 Bewertungen

Wer die News schon kennt, will mehr: Einordnung, Analyse, Hintergrund. Genau das bietet der 4x4 Podcast von Montag bis Freitag mit ausgewählten Gesprächen und Reportagen aus der Schweiz und aus aller Welt. 4x4 von SRF 4 News - Verstehen, was wirklich wichtig ist.

 

 

 

 

    «Die Impfallianz Österreichs ist ein innenpolitisches Manöver»

    «Die Impfallianz Österreichs ist ein innenpolitisches Manöver»

    Die beiden EU-Länder Österreich und Dänemark wollen gemeinsam mit Israel eine Allianz im Kampf gegen die Corona-Pandemie bilden. Konkret wollen sie bei der Forschung und der Produktion von Impfstoffen zusammenarbeiten. Was steckt dahinter? 

    Die weiteren Themen:

    * In der Ostukraine droht der Konflikt zwischen der Ukraine und Russland wieder aufzuflammen. Der Waffenstillstand sei gescheitert. 

    * Norkoreanische Hacker haben 1.3 Milliarden Dollar erbeuten während ihren Raubzügen durch das Internet. Dagegen gehen nun die Vereinigten Staaten vor und haben drei Hacker angeklagt.

    * Papst Franziskus reist in den Irak. Es werde wahrscheinlich seine schwierigste Reise. Schuld daran seien Corona und die schwierige Sicherheitslage. 

    * Die Schweiz hat ihre ersten kantonalen Parkrangers. Die Parkrangers sind im Kanton Thurgau unterwegs. 

    • 26 Min.
    «Aufruf zu Hass und Gewalt»: Frankreich verbietet Identitäre

    «Aufruf zu Hass und Gewalt»: Frankreich verbietet Identitäre

    Die «Génération identitaire» in Frankreich ist Vorbild für viele rechtsextreme Gruppierungen in Europa. Nun hat die französische Regierung die Bewegung verboten. Der Grund: Die Identitären würden wie eine private Miliz auftreten und zu Hass und Gewalt aufrufen. Welche Bedeutung hat das Verbot?

    Die weiteren Themen: 

    * Der Internationale Strafgerichtshof ICC ermittelt gegen Israel zu möglichen Kriegsverbrechen in den palästinensischen Autonomiegebieten. Wie reagiert die israelische Öffentlichkeit?
    * Lara Stalder ist die wertvollste Spielerin in der europäischen Hockeyliga. Wer ist die Luzernerin?
    * In Australien hat die Gewalt gegen ältere Menschen im Corona-Jahr zugenommen, wie Nichtregierungsorganisationen berichten. Woran liegt das? 

    • 24 Min.
    Die Diskussion über Privilegien für Geimpfte nimmt Fahrt auf

    Die Diskussion über Privilegien für Geimpfte nimmt Fahrt auf

    Corona-Impfungen könnten dabei helfen, die Ansteckungen zu reduzieren. Darauf weisen neue Daten aus Israel und Neuseeland hin. Damit kommt der Diskussion über Privilegien für Geimpfte eine neue Bedeutung zu. Eine Medizinal-Ethikerin nimmt Stellung.

    Die weiteren Themen:

    * Am Mittwochmorgen hat sich der australische Justizminister, Christian Porter, an einer Medienkonferenz geäussert. Er wehrt sich gegen einen Vergewaltigungsvorwurf. In einem anonymen Brief an den australischen Premier wird Porter beschuldigt, 1988 eine Frau vergewaltigt zu haben.
    * Die Dominikanische Republik will seine Grenze zu Haiti mit einem Grenzzaun dicht machen. Der dominikanische Präsident will so die Migration aus Haiti bekämpfen.
    * Italien arbeitet mit farbigen Zonen, um zu zeigen, wie die Corona-Situation in einer Situation ist. Sardinien ist jetzt als erste der 20 Regionen des Landes zur weissen Zone erklärt worden. Die Zahlen sind dort so niedrig, dass Lockerungen im Alltag möglich sind.
    * In den letzten Jahren hat die Adolf-Hitler-Forschung ihren Schwerpunkt verstärkt auf seine frühen Jahre gelegt. Der Linzer Historiker Roman Sandgruber legt nun mit einer Biografie über Hitlers Vater nach. Diese bietet einige interessante Einsichten.

    • 25 Min.
    Droht der Machtkampf in Armenien vollends zu eskalieren?

    Droht der Machtkampf in Armenien vollends zu eskalieren?

    Protestierende haben den Regierungssitz in der Hauptstadt gestürmt. Sie fordern den Rücktritt von Nikol Paschinjan. Der Grund ist Armeniens Niederlage im Kampf um die umstrittene Region Berg-Karabach.

    Die weiteren Themen:

    * Burmas Militär geht weiter gegen Aung San Suu Kyi vor. Neue Vorwürfe wurden gestern an einer Anhörung gegen sie vorgetragen. 
    * Marokko gilt als afrikanischer Corona-Impf-Champion, obwohl das Gesundheitssystem des Maghreb-Staates nicht das beste ist. Wie passt das zusammen? 
    * Chaos beim FC Barcelona: Bei mehreren Razzien sind hochrangige aktuelle und ehemalige Funktionäre des Traditionsklubs festgenommen worden. Vorwurf: Finanzbetrug. Das Gespräch mit Journalist Florian Haupt in Barcelona.
    * Paukenschlag beim FC Basel: Captain Valentin Stocker ist beurlaubt worden. Er soll die Kompetenz von Trainer Ciriaco Sforza angezweifelt haben.

    • 26 Min.
    «Ein rabenschwarzer Tag für die Demokratiebewegung in Hongkong»

    «Ein rabenschwarzer Tag für die Demokratiebewegung in Hongkong»

    Die Hongkonger Behörden gehen weiter mit harter Hand gegen die Demokratiebewegung vor: 47 Aktivistinnen und Aktivisten stehen vor Gericht – darunter führende Köpfe der Hong Konger Demokratiebewegung. Ihnen wird «Verschwörung zum Umsturz» vorgeworfen.

    Die weiteren Themen: 

    * In Spanien sind dieses Wochende Tausende auf die Strasse gegangen, vor allem in der Grossstadt Barcelona. Sie protestieren für mehr Meinungsfreiheit. 

    * Die geschlossenen Museen waren während des Shutdowns nicht untätig. Das Kunstmuseum St. Gallen etwa hat katalogisiert, Ausstellungen geplant und digitalisiert. 

    * Aber auch in die Kunstvermittlung hat das Museum investiert. Ein Monetbild auf Wanderschaft soll die Kunst zu den Schülerinnen und Schülern bringen. 

    * Seit 10 Jahren gibt es «Unverpackt»-Läden in der Schweiz. «Emmas Lebensmittel» in Bischofszell im Kanton Thurgau geht noch einen Schritt weiter.

    * «Watson.ch» und «Blick.ch» wollen in der Westschweiz durchstarten. «20Minuten» baut sogar weiter aus. Was heisst das für den Westschweizer Werbemarkt? 

    • 25 Min.
    Massaker in Region Tigray: «Das war eine Art Racheakt»

    Massaker in Region Tigray: «Das war eine Art Racheakt»

    Im Konflikt in Äthiopien sollen eritreische Soldaten etliche Kriegsverbrechen begangen haben. Zu diesem Schluss kommt ein Bericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Was zeigt der Bericht im Detail? Das erklärt Tobias Hagmann, Politikwissenschaftler und Äthiopien-Spezialist.

    Die weiteren Themen: 

    * El Salvador wählt am Sonntag ein neues Parlament. Der amtierende Präsident hat mit seiner Partei gute Chancen. Weshalb halten das einige Beobachterinnen und Beobachter für gefährlich?
    * Im westafrikanischen Staat Guinea gibt es wieder vereinzelte Fälle von Ebola. Gemäss der Weltgesundheitsorganisation ist die Lage unter Kontrolle. Wie ist die Situation vor Ort?
    * In den ersten Jahren der Staatsgründung Israels sind zahlreiche Kinder von jemenitischen Einwandererfamilien verschwunden. Nun hat der israelische Premierminister dieses dunkle Kapitel offiziell anerkannt. Wie ist dieser Schritt zu werten?

    • 22 Min.

Kundenrezensionen

4.2 von 5
24 Bewertungen

24 Bewertungen

luevza ,

Sehr interessant

Sehr interessante Beiträge, vertiefend und manchmal überraschend

aphadsbodsuhfsojfbh ,

Gefällt mir sehr

Höre ich gerne während ich zur Arbeit pendle

Top‑Podcasts in Nachrichten

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von Schweizer Radio und Fernsehen