300 Folgen

Diskurs zu Medien, Kunst und Wissenschaft

artmix.galerie Bayerischer Rundfunk

    • Darstellende Kunst

Diskurs zu Medien, Kunst und Wissenschaft

    Medienkunst in Augsburg und München: Hörspiele von Heiner Müller und Martin Heindels Installation in der Villa Stuck

    Medienkunst in Augsburg und München: Hörspiele von Heiner Müller und Martin Heindels Installation in der Villa Stuck

    "Brecht gebrauchen, ohne ihn zu kritisieren, ist Verrat" sagte Heiner Müller über sein Vorbild. Das Brechtfestival Augsburg präsentiert Hörspiele von Heiner Müller. Und wir besuchen eine multimediale Höhle in der Villa Stuck, von und mit dem Künstler Martin Heindel.

    • 18 Min.
    Club Transmediale-Festival in Berlin - Elektronische Musik zwischen Politik und Künstlicher Intelligenz

    Club Transmediale-Festival in Berlin - Elektronische Musik zwischen Politik und Künstlicher Intelligenz

    LIMINAL heißt das Motto des Club Transmediale Festivals 2020. Der Begriff beschreibt eine Übergangsphase. In einer solchen befinden sich Gesellschaft und Kunst, sagen die Kuratoren des CTM. Der hör!spiel!art.mix mit Eindrücken vom Festival.

    • 14 Min.
    Überfordert: Dominik Busch im Gespräch über die Verunsicherungen seines Hörspiel-Helden

    Überfordert: Dominik Busch im Gespräch über die Verunsicherungen seines Hörspiel-Helden

    Eigentlich hat Markus als Kranführer den perfekten Überblick: Er sieht die Welt von oben, und keiner kann ihm zu nahekommen. Und trotzdem lassen ihn dort oben die Fragen und Ängste von unten nicht los. Wie das Drama seinen Lauf nimmt, davon erzählt der Autor Dominik Busch im Gespräch mit Thomas Kretschmer

    • 16 Min.
    Interaktives Hörspiel: Gespräch mit Klaus Uhrig - Dramaturg von "Tag X"

    Interaktives Hörspiel: Gespräch mit Klaus Uhrig - Dramaturg von "Tag X"

    "Eine Stadt in Aufruhr: Bürgerkrieg ist ausgebrochen. Extremisten haben ein tödliches Virus verbreitet. Aber es gibt Hoffnung...", so beginnt der Plot des interaktiven Hörspiels "Tag X" von Daniel Wild (Regie: Martin Heindel). Seit Sommer 2019 ist es online und kann mit Smart Speakers oder zum Beispiel auf dem Smart Phone gehört werden. Mitte Januar 2020 folgt nun die Ursendung, angelehnt an die interaktive Fassung. Wie unterscheidet sich interaktives Erzählen von herkömmlichen Hörspielen und wie verändern Computerspiele das Story Telling. Darüber hat sich Ralf Homann mit Klaus Uhrig unterhalten, dem Dramaturgen von "Tag X - Kannst du die Katastrophe aufhalten?"
    Die interaktive Version von "Tag X" für Smart Speaker gibt es hier: https://web.br.de/tag-x und den Podcast der Ursendung im Hörspielpool: www.hörspielpool.de

    • 22 Min.
    Herzschmerz und Heimat: Claudia Kaiser im Gespräch über die harte Arbeit an harmonischen Fernsehwelten

    Herzschmerz und Heimat: Claudia Kaiser im Gespräch über die harte Arbeit an harmonischen Fernsehwelten

    Heile Fernsehwelten zu erschaffen ist harte Teamarbeit. Die Hörspiel-Autorin Claudia Kaiser spricht über biedere Frauen- und Heimatbilder und erklärt, warum in einer Telenovela kein Porzellan zu Bruch gehen darf. Außerdem stellt Pauline Seiberlich die neuen BR-Hörspiele im Januar vor.

    • 27 Min.
    Zunge, Stimme, Ohr - Elias Canettis "Die Blendung" als "Schule des Hörens" von Stephanie Metzger

    Zunge, Stimme, Ohr - Elias Canettis "Die Blendung" als "Schule des Hörens" von Stephanie Metzger

    Die Recherche nach den akustischen Dimensionen in Die Blendung begibt sich in Elias Canettis Klang- und Sprachräume und führt ein in seine "Schule des Hörens". Der Sinologe und Privatgelehrte Peter Kien will nichts mehr hören, nicht mehr zuhören, geschweige denn sprechen. Kien ist ein Mensch der Schrift, er liebt die Buchstaben und so wie er das Auge schließen kann, wünscht er sich ein Ohren-Lid, mittels dessen der Lärm der Welt auszusperren wäre. Einladungen zur Diskussion seiner wissenschaftlichen Arbeit nimmt er schon lange nicht mehr an, sondern schickt lieber sein Manuskript und lässt es von anderer Stimme verlesen. Hören und Sprechen sind also nicht die Sache des "Büchermenschen" Kien und doch ist der Roman Die Blendung ein klanglicher Kosmos; "Akustische Literatur", in der der auditive Sinn zu einem Thema wird, das im gesamten Werk und Denken Canettis eine zentrale Stellung einnimmt. "Bei jedem sitzt die Seele woanders: der hat sie in den Lungen, jener im Darm; die hat sie im Herzen und jene im Geschlecht; bei mir fühlte sie sich am wohlsten in den Ohren." (Elias Canetti ) // Mit Caroline Ebner, Sven Hussock, Stefan Merki u.a. // Realisation: Stephanie Metzger // BR 2013 // Aktuelle Hörspiel-Empfehlungen per Mail: www.hörspielpool.de/newsletter

    • 52 Min.

Top‑Podcasts in Darstellende Kunst

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von Bayerischer Rundfunk