14 Folgen

Das Magazin am Sonntag Morgen mit aktuellen Themen aus Religion, Ethik, Theologie, Kirche.


Berichte, Nachrichten und Reaktionen zum Geschehen der Woche mit theologischen und ethischen Fragen mit Antworten aus der Schweiz und dem Ausland. 

Blickpunkt Religion Schweizer Radio und Fernsehen

    • Christentum

Das Magazin am Sonntag Morgen mit aktuellen Themen aus Religion, Ethik, Theologie, Kirche.


Berichte, Nachrichten und Reaktionen zum Geschehen der Woche mit theologischen und ethischen Fragen mit Antworten aus der Schweiz und dem Ausland. 

    «Klimafasten» - ein christlicher Trend

    «Klimafasten» - ein christlicher Trend

    Das christliche Bündnis Inter-Action ruft zum Klimafasten auf - Vor 20 Jahren: Weihe der ersten christkatholischen Priesterin der Schweiz - Religionsmeldungen der Woche Autofasten, Fleischfasten, Flugfasten - das alles lässt sich unter Klimafasten zusammenfassen. Das christliche Aktionsbündnis Inter-Action möchte mit seiner Kampagne StopArmut sensibilisieren für eine achtsamere Lebensweise mit weniger CO2-Ausstoss. Klimafasten sei zudem ein Beitrag für mehr globale Gerechtigkeit, betont Kampagnenleiter Matthieu Dobler Paganoni.

    Autorin: Judith Wipfler

    Wo Priesterinnen eine Selbstverständlichkeit sind

    Keine Abschwächung des Pflichtzölibats, keine Weihämter für Frauen. Die römisch-katholische Kirche tut sich weiter schwer mit Veränderungen. Ganz anders die christkatholische Kirche der Schweiz. Sie hat bereits vor 20 Jahren die erste Priesterin geweiht. Wie war das möglich und was hat sich seither geändert? Darüber sprechen wir mit einer christkatholischen Priesterin und einer Diakonin.

    Autorin: Nicole Freudiger

    Meldungen: Neues aus Religionen und Kirchen

    • 16 Min.
    Für Naturschutz und Indigenenrechte, gegen Frauenweihe

    Für Naturschutz und Indigenenrechte, gegen Frauenweihe

    Das neue Lehrschreiben von Papst Franziskus ist ein leidenschaftlicher Appell, den Amazonas als einzigartige Biosphäre zu erhalten und die Menschen dort in ihrer Kultur zu achten. Das päpstliche Schreiben heisst «geliebtes Amazonien» und richtet sich in geradezu zärtlich poetischer Weise an die Menschen im Amazonasgebiet. Deren Menschenrechte und Kultur seien bedroht. – Um die pastorale Krise im Amazonas abzuwenden, setzt der Papst auf Mitbestimmung durch Laien, aber nicht auf Priesterehe und Frauenweihe. Das enttäuschte nicht nur bei uns in der Schweiz viele.

    Autorin: Judith Wipfler

    Westschweizer Missbrauchsopfer mahnen
    Zu «feiern» gibt es wenig: Vor zehn Jahren schlossen sich Opfer sexueller Gewalt durch Geistliche in der Westschweiz zur Gruppe Sapec zusammen. Sapec steht für »Soutien aux personnes abusées dans une relation dautorité religieuse». Diese Woche zog sie Bilanz. Gleichzeitig geriet der ansonsten so beliebte Bischof Morerod ins Visier der Öffentlichkeit.

    Autorin: Barbara Colpi

    Aktuelle Meldungen aus Kirchen und Religionen

    • 15 Min.
    Kann ein Gebet die römisch-katholische Weltkirche verändern?

    Kann ein Gebet die römisch-katholische Weltkirche verändern?

    Seit einem Jahr beten jeden Donnerstag Frauen und Männer dafür, dass sich die römisch-katholische Kirche verändert. Die Benediktinerinnen im Kloster Fahr haben das «Gebet am Donnerstag» ins Leben gerufen. Unterdessen beten Frauen und Männer an rund 70 Orten in der Schweiz, in Deutschland und Luxemburg. Sie wünschen sich Gleichberechtigung in ihrer Kirche. Nun ist ein Jahr vorbei und wir fragen nach, was das «Gebet am Donnerstag» gebracht hat. Kann ein Gebet die römische Weltkirche verändern?

    Autorin: Léa Burger/ Kathrin Ueltschi

     

    Debatte um Reform im Islam an der renommierten Al-Azhar Universität

    Was an der ägyptischen Al-Azhar Universität gelehrt wird, findet Beachtung bei Muslim*innen in der ganzen Welt. Und auch beim Vatikan. Die Al-Azhar ist Partneruniversität für den christlich-muslimischen Dialog. Nun fand eine Konferenz unter dem Titel «islamische Erneuerung» statt. Islamische Religionsgelehrte aus 46 Ländern trafen sich in Kairo. Laut Ankündigung sollten sie über Fragen der Toleranz diskutieren und über das Vorgehen gegen extremistisches Gedankengut. Doch es ging auch um Politik und Deutungshoheit.

    Autorin: Nicole Freudiger

    Meldungen: Neues aus Religionen und Kirchen

    • 16 Min.
    Religionsunterricht gemäss Lehrplan 21 – ein Sorgenkind?

    Religionsunterricht gemäss Lehrplan 21 – ein Sorgenkind?

    Wieso die Harmonisierung beim Religionsunterrichts so schwierig ist Der Lehrplan 21 hat schon für viele Schlagzeilen gesorgt. Unbestritten war und ist die Idee, Lehrpläne der einzelnen Kantone zu harmonisieren. Das klappt relativ gut, bloss beim Religionsunterricht holperts. Von Harmonisierung kann bislang in Sache Religion keine Rede sein. Warum ist das so?
    Redaktion: Léa Burger/Maya Brändli

    Ein Sexshop mit christlichen Werten

    «Wir sprechen in unseren Kirchen zu wenig über Sex.» Das sagten sich vier junge Männer in Deutschland, Mitglieder einer Freikirche, und gründeten einen Sexshop mit christlichen Werten. Da gibt's keine Pornographie und keine nackte Haut, sondern Sexspielzeuge für eine lustvolle Zweisamkeit als Paar.
    Nicole Freudiger

    Neues aus Religionen und Kirchen

    • 16 Min.
    Steht jüdische Bibliothek in Basel vor dem Aus?

    Steht jüdische Bibliothek in Basel vor dem Aus?

    Die Karger Bibliothek soll vorübergehend geschlossen werden. Kritikerinnen und Kritiker befürchten, das sei der Anfang vom Ende. Dieses Kulturerbe der Schweizer Juden wollen viele nicht kampflos aufgeben. Seit Jahren wird um die Karger Bibliothek gerungen. Geldsorgen plagen den Israelitischen Gemeindebund Basel (IGB), der die Bibliothek betreibt. Drei Monate lang soll sie nun geschlossen bleiben, damit ein neues Konzept erarbeitet werden könne, teilt der Vorstand des IGB mit. Die Karger Bibliothek ist eine der wenigen jüdischen Bibliotheken, die den Holocaust überlebt haben. Widerstand formiert sich gegen eine Schliessung.

    Autorin: Kathrin Ueltschi

    Partei statt Gott – Exil-Uiguren in Berlin

    Der Chinese Kuerban Haiyuer gehört der muslimischen Minderheit der Uiguren an. Vor 12 Jahren floh er aus seiner Heimat, er lebt jetzt in Berlin. Er spürt, wie sehr seine Familie in China unter Druck gesetzt wird. Der Westen verliere seine moralische Autorität, wenn er dazu schweige, sagt er.

    Autorin: Luise Sammann

    Aktuelles aus Kirchen und Religionen

    • 15 Min.
    Gefahr Sekten? Verein InfoSekta wird 30

    Gefahr Sekten? Verein InfoSekta wird 30

    Um Sekten ist es in der Schweiz ruhiger geworden. Es ist sogar die Rede davon, dass ihnen die Mitglieder davonlaufen. Braucht es da noch die Beratungsstelle InfoSekta? In den 1990er Jahren las man regelmässig von «Sektendramen». Meist handelte es sich dabei um Massensuizide. In der Schweiz blieben die Sonnentempler in Erinnerung. 1994 starben 48 Menschen. Die genauen Umstände sind bis heute ungeklärt. Heute liest man kaum noch von solchen Dramen. Arbeiten Sekten heute subtiler? Sind sie überhaupt noch eine Gefahr?

    Autorin: Kathrin Ueltschi

    Der Mensch im digitalen Zeitalter

    Der Medienanalytiker Matthias Zehnder zeichnet in seinem neuen Buch die Kränkung des Menschen durch die digitale Revolution nach. Die Kränkung betrifft nicht allein, aber auch den Arbeitsplatz. Dort scheinen «intelligente» Maschinen bereits effizienter zu wirken als der Mensch. Was ist unsere Zukunft im digitalen Zeitalter und wo bleibt die christliche Freiheit?

    Autorin: Judith Wipfler

    Buchhinweis: Matthias Zehnder, Die Digitale Kränkung. Über die Ersetzbarkeit des Menschen, NZZ Libro 2019.

    Aktuelles aus Kirchen und Religionen

    • 16 Min.

Kundenrezensionen

Restef ,

Danke

Die wichtigsten Religionsnachrichten wöchentlich zusammengefasst. Dazu Hintergrundberichte. 5 Sterne!

Top‑Podcasts in Christentum

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von Schweizer Radio und Fernsehen