10 Folgen

27 Stationen, 60 Minuten, 1 Gast: Wo lässt es sich besser über Berlin reden und streiten, wo Berlin mehr lieben, als in der Ringbahn – dem Berliner Mikrokosmos auf Schienen? Einmal im Monat nimmt Ann-Kathrin Hipp vom "Tagesspiegel Checkpoint" eine Berlinerin oder einen Berliner mit und fährt eine Runde Ring. Große Geheimnisse, kleine Alltagsdramen und – wenn's mal länger dauert – "Verzögerungen im Betriebsablauf". Zu Gast sind Nachbarn, Promis und alle, die sowieso schon an Bord sind. Erlaubt ist alles, außer Schwarzfahren.

Eine Runde Berlin Der Tagesspiegel

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4.0 • 1 Bewertung

27 Stationen, 60 Minuten, 1 Gast: Wo lässt es sich besser über Berlin reden und streiten, wo Berlin mehr lieben, als in der Ringbahn – dem Berliner Mikrokosmos auf Schienen? Einmal im Monat nimmt Ann-Kathrin Hipp vom "Tagesspiegel Checkpoint" eine Berlinerin oder einen Berliner mit und fährt eine Runde Ring. Große Geheimnisse, kleine Alltagsdramen und – wenn's mal länger dauert – "Verzögerungen im Betriebsablauf". Zu Gast sind Nachbarn, Promis und alle, die sowieso schon an Bord sind. Erlaubt ist alles, außer Schwarzfahren.

    Ingo Bauer – Wie funktioniert das Leben auf der Straße?

    Ingo Bauer – Wie funktioniert das Leben auf der Straße?

    „Ihr könnt mich alles Fragen“, hat Ingo Bauer gleich zu Beginn gesagt und dann knapp eine Stunde von seinem 58-jährigen Leben erzählt. Von der Republikflucht aus der DDR, den Einbrüchen, die ihn ins Gefängnis gebracht haben und der Alkoholsucht. Davon, wie er 2008 auf der Straße gelandet ist und warum er glaubt, dass er dort den Rest seines Lebens verbringen wird.

    Er hat erzählt, wieso ihm sein neuer Job im Rahmen des Solidarischen Grundeinkommens nur wenig bringt, welche Unterstützung er sich wünschen würde und für welchen Traum es sich zu sparen lohnt. Mit ihm im Gespräch: „Tagesspiegel-Checkpoint“-Redakteurin Ann-Kathrin Hipp.

    Produktion: Markus Lücker

    • 1 Std. 7 Min.
    Engelbert Lütke Daldrup – Was ist am BER schiefgelaufen?

    Engelbert Lütke Daldrup – Was ist am BER schiefgelaufen?

    Wie schlimm war’s, Herr Lütke Daldrup? Nach 14 Jahren Bauzeit, zehntausenden Mängeln und mehr als sechs Milliarden Euro, die in das Projekt investiert wurden, startet der BER endlich seinen Betrieb. Mit „Tagesspiegel Checkpoint“-Redakteurin Ann-Kathrin Hipp und Tagesspiegel-Chefredakteur Lorenz Maroldt spricht der Flughafenchef über die „harte Zeit“, Befindlichkeiten politischer Akteure und Zukunftspläne für die „Flughafen-Stadt“. Er erklärt, was er anders gemacht hat, als seine Vorgänger, warum sich der Flugverkehr in der tiefsten Krise seit dem Zweiten Weltkrieg befindet und wieso er überzeugt davon ist, dass der BER in Berlin trotz allem „populär“ werden wird.

    Außerdem muss er sich entscheiden: Zwischen Optimist und Realist, Denker und Macher, Bier und Tomatensaft, Kanaren oder Schwarzwald, Mario und Sebastian Czaja, Tempelhofer Feld bebauen oder nicht.

    Produktion: Markus Lücker

    • 1 Std. 20 Min.
    Kevin Kühnert – Wie geht’s weiter mit der SPD?

    Kevin Kühnert – Wie geht’s weiter mit der SPD?

    Mit der No-Groko-Bewegung wurde der Berliner Bezirkspolitiker und Juso-Vorsitzende 2017 zum Shooting-Star der deutschen Politik. Mittlerweile ist er SPD-Vize. Die anderen Ämter gibt er demnächst ab, um für den Bundestag zu kandidieren. Anlass genug ihn in die Ringbahn einzuladen und die Herausforderung anzunehmen, Fragen zu finden, die ihm bisher noch nicht gestellt wurden.

    Mit „Tagesspiegel Checkpoint“-Redakteurin Ann-Kathrin Hipp sprich Kühnert über seine Kindheit und Weinfeste im dörflichen Lichtenrade, das Verhältnis zu seinen Beamten-Eltern, die für ihn „körperliche Arbeit“ im Jobcenter und den Juso-Handwerkskoffer. Er spricht über Berlins Disneyfizierung, die Wurstigkeit landespolitischer Debatten und warum er trotzdem glaubt, dass R2G als Vorbild für den Bund taugt.

    Außerdem soll er sich entscheiden: Zwischen Christian Lindner und Horst Seehofer, Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans, Twitter und Instagram, Haus besitzen und Haus besetzen, BMW und Deutsche Wohnen und Co. enteignen, Roter Insel und Rotem Rathaus, Michael Müller und Sawsan Chebli.

    Produktion: Markus Lücker

    „Eine Runde Berlin“-HörerInnen haben die Möglichkeit das neue Tagesspiegel-Plus-Abo unter www.tagesspiegel.de/berlinrunde drei Monate für drei Euro zu testen. Ihr habt damit Zugriff auf alle Online-Texte und erhaltet jeden Morgen den ungekürzten Tagesspiegel-Newsletter „Checkpoint“ in euer Postfach.

    • 1 Std. 9 Min.
    Joy Denalane – Was macht die Liebe?

    Joy Denalane – Was macht die Liebe?

    „Let yourself be loved“ – als erste deutsche Musikerin hat Joy Denalane im September ein Album beim legendären US-Label Motown veröffentlicht. Im „Tagesspiegel Checkpoint“-Podcast „Eine Runde Berlin“ spricht sie mit Ann-Kathrin Hipp über den Soul als Sound ihrer Kindheit, Gummitwist und die Jugend im Gleisdreieck, die nach Curry schmeckte.

    Sie erzählt, warum das Songschreiben für sie eine Art Selbsttherapie ist, warum sie die Liebe als Lebensaufgabe sieht und wieso ihr innerer Kompass ganz gut funktioniert. Außerdem Thema: der deutsche „Rolling Stone“ als Weiße-Männer-Magazin, Berlin als Dauerbaustelle, eine Reise nach Südafrika und ganz viel Charlottenburg.

    Produktion: Markus Lücker
    Tagesspiegel-Newsletter „Checkpoint“: Jetzt kostenlos abonnieren unter checkpoint.tagesspiegel.de

    Podcast-Support: HelloFresh. Mit dem 45€ Gutschein „FRESHBERLIN“ könnt auch Ihr die Kochboxen testen. Es werden insgesamt 45 Euro Rabatt aufgeteilt auf die ersten 4 Boxen gewährt. Dabei gilt - 25 Euro auf die 1. Box, 10,- auf die 2., 5,- auf die 3. und 4. In Österreich und der Schweiz gelten andere Rabatte: 55 Euro verteilt auf 3 Boxen in AT, 85 CHF verteilt auf 3 Boxen in CH. Der Code ist zwei Monate gültig.

    • 59 Min.
    Deniz Yücel – Wie verändern einen 367 Tage im türkischen Gefängnis?

    Deniz Yücel – Wie verändern einen 367 Tage im türkischen Gefängnis?

    In der neuen Podcastfolge „Eine Runde Berlin“ spricht der Journalist und Autor Deniz Yücel mit Ann-Kathrin Hipp über seine Zeit im Gefängnis, die er vor allem damit verbracht hat, zu analysieren, wann und wie er wieder rauskommt. Er erzählt von seinem Recherchebesuch in der JVA Moabit, der ihm gezeigt habe, dass die Bedingungen für Gefangene hierzulande nicht unbedingt besser sind als in der Türkei. Und er versucht zu erklären, warum Türken in Berlin die AKP wählen. Außerdem mit dabei: die vielleicht schönste Berlin-Liebeserklärung aller Zeiten.

    Produktion: Markus Lücker

    Tagesspiegel-Newsletter „Checkpoint“: Jetzt abonnieren unter checkpoint.tagesspiegel.de

    Podcast-Support „Bookbeat“. Jetzt vier statt zwei Wochen kostenlos testen unter www.bookbeat.de/checkpoint.

    • 1 Std. 19 Min.
    Günther Krabbenhöft – Wie lebt es sich als Berlins ältester Hipster?

    Günther Krabbenhöft – Wie lebt es sich als Berlins ältester Hipster?

    Wie fühlt es sich an, wenn Berlin einen über Nacht verändert? Ein Foto am Kottbusser Tor hat Günther Anton Krabbenhöft von jetzt auf gleich zur Stilikone und „Berlins ältestem Hipster“ gemacht. Im Alter von 70 Jahren wird er plötzlich auf der Straße erkannt, als Model angefragt und entdeckt den sonntäglichen Berghain-Rave für sich. Fünf Jahre später, ziemlich genau zu seinem 75. Geburtstag, spricht Krabbenhöft mit Checkpoint-Redakteurin Ann-Kathrin Hipp über seine Vor-Berlin-Zeit – über die Nachkriegskindheit auf dem Land, wo er Kartoffelkäfer sammeln und den Schweineschwanz beim Schlachten halten musste, über die Kochausbildung, die seine Eltern für ihn ausgesucht hatten und über seine Tochter, die er allein und laut eigener Aussage „antiautoritär“ großgezogen hat. Krabbenhöft erzählt, warum das Tanzen ihn in andere Umlaufbahnen schießt, wie es sich anfühlt, wenn die Welt coronabedingt plötzlich nicht mehr tanzbar ist und appelliert an alle Dauerschwarztragenden dieser Stadt: Traut euch aus eurer Komfortzone!

    Produktion: Markus Lücker
    Tagesspiegel Checkpoint-Abo: checkpoint.tagesspiegel.de

    • 1 Std. 15 Min.

Kundenrezensionen

4.0 von 5
1 Bewertung

1 Bewertung

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: