12 Folgen

Forscher schlagen sich die Nächte im Labor um die Ohren, Forscherinnen klettern auf Gletscher und Gipfel. Dank ihnen verstehen wir das Klima besser, bekommen immer schnellere Computer und müssen uns überlegen, ob wir wirklich Gentechbabies wollen.
Das Wissenschaftsteam von Radio SRF taucht in die Welt der Forscherinnen und Forscher ein und bringt ihre Geschichten mit: einfach erzählt, Neugier genügt.

Kopf voran Schweizer Radio und Fernsehen

    • Wissenschaft
    • 4.7, 35 Bewertungen

Forscher schlagen sich die Nächte im Labor um die Ohren, Forscherinnen klettern auf Gletscher und Gipfel. Dank ihnen verstehen wir das Klima besser, bekommen immer schnellere Computer und müssen uns überlegen, ob wir wirklich Gentechbabies wollen.
Das Wissenschaftsteam von Radio SRF taucht in die Welt der Forscherinnen und Forscher ein und bringt ihre Geschichten mit: einfach erzählt, Neugier genügt.

    Unsere Gesundheit: Gemeingut oder Geschäft?

    Unsere Gesundheit: Gemeingut oder Geschäft?

    Am ersten Tag der Corona-Krise fehlte es uns an einfachsten Gütern: Desinfektionsmittel, Medikamente, Schutzmasken. Wie kann das sein? Ein Blick in die Geschichte des Schweizer Gesundheitssystems zeigt, wie aus einem Gemeingut ein Geschäft wurde. Eure Rückmeldungen sind sehr willkommen: Was soll bleiben von dieser Corona-Zeit? Meldet euch per Sprachnachricht auf 079 878 65 04, per Mail an kopfvoran@srf.ch oder unter #srfkopfvoran.

    • 20 Min.
    Die Waffen einer Pflanze: Wie wehren sie sich gegen Viren?

    Die Waffen einer Pflanze: Wie wehren sie sich gegen Viren?

    Auch Pflanzen werden von Viren befallen. Und von Pilzen und Bakterien. Doch sie sind nicht wehrlos, sie schlagen zurück, zerschneiden das Erbgut der Viren, haben eine hauseigene Giftspritze gegen Pilze und werfen bakteriell erkrankte Blätter und Äste einfach ab. Eure Rückmeldungen sind sehr willkommen auf 079 878 65 04 (WhatsApp, SMS) oder per Mail an kopfvoran@srf.ch oder unter #srfkopfvoran.

    • 20 Min.
    Vom Überleben: Gibt es dumme Viren?

    Vom Überleben: Gibt es dumme Viren?

    Ja, wenn auch nur als Gedankenexperiment natürlich. Aber ein gescheites Virus schädigt seinen Träger, z.B. uns Menschen, so wenig wie möglich. Denn Viren sind auf Gedeih und Verderb auf einen Wirt angewiesen.  Richtig dumm sind deshalb Viren, die stark krank machen oder gar töten: Ein toter Wirt lässt auch das Virus sterben. Doch kann sterben, was gar nie lebendig war? Viren sind nämlich lediglich Grenzgänger des Lebens. Wir diskutieren über Viren, was sie sind und wie sie existieren und wir besuchen einen Virenforscher im Labor.

    Eure Rückmeldungen sind sehr willkommen auf 079 878 65 04 (WhatsApp, SMS) oder per Mail an kopfvoran@srf.ch oder unter #srfkopfvoran

    • 20 Min.
    Warum sind Hautkrankheiten noch immer mit Scham behaftet?

    Warum sind Hautkrankheiten noch immer mit Scham behaftet?

    Lepra, Aussatz, Geschlechtskrankheiten: lange hielt man diese Leiden für «dreckig», für eine Strafe Gottes. Bis heute sind Hautkrankheiten mit Scham beladen, auch wenn mittlerweile niemand mehr mit Warnklappern durch die Strassen zieht. Katharina Bochsler geht der Grenze nach zwischen rein und unrein, zwischen Scham und Schuld. Was Religion und Akne, die Geburt und Menstruation mit Unreinheit zu tun haben.

    Feedback und Anregungen per Whats-App, SMS oder E-Mail an: 079 878 65 04 oder kopfvoran@srf.ch

    • 18 Min.
    Ein archäologischer Schatz, der fast verloren ging

    Ein archäologischer Schatz, der fast verloren ging

    Eine Geschichte von Glück, Hartnäckigkeit - und einem Dachs, der die erste Spur zu einem archäologischen Schatz legt. Um ein Haar wäre der Grossteil dieses Schatzes - filigrane Figürchen aus Mammut-Elfenbein und Jahrtausende alte zerbrochene Flöten - auf einer Abraumhalde verloren gegangen. Katrin Zöfel steigt in die Keller der Archäologen hinab und erzählt in «Kopf voran» wie die ältesten Kunstfiguren der Menschheit schliesslich dennoch gerettet wurden.

    Feedback und Anregungen per Whats-App, SMS oder E-Mail an: 079 878 65 04 oder kopfvoran@srf.ch

    • 17 Min.
    Unser Boden ist in Gefahr. Verbuddelt eure Unterhosen!

    Unser Boden ist in Gefahr. Verbuddelt eure Unterhosen!

    Der Boden reicht zwar nur einige Dutzend Zentimeter in die Tiefe, aber ohne diese oberste Haut der Erde hätten wir nichts zu essen. Christian von Burg gräbt sich mit einer Bodenkundlerin in die Tiefe, erfährt vom Agronomen, warum er Unterhosen vergraben lässt und warum der Boden in Gefahr ist. Feedback und Anregungen per Whats-App, SMS oder E-Mail an:
    079 878 65 04 oder kopfvoran@srf.ch

    • 19 Min.

Kundenrezensionen

4.7 von 5
35 Bewertungen

35 Bewertungen

Frewgz ,

Erfrischend

Etwas ungewohnt für DRS2 auf Scheizerdeutsch und mit Duzen. Aber ich musste ein paar mal Schmunzeln und war danach auch noch etwas schlauer. Es ist quasi das jüngere, etwas frechere Geschwister vom Wissenschaftsmagazin. Gefällt mir sehr gut.

Top‑Podcasts in Wissenschaft

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von Schweizer Radio und Fernsehen