40 Folgen

Unser Philosophiemagazin "Sein und Streit" ist ein akustischer Denkraum: über Alltägliches und Akademisches, über Sinn und Unsinn.

Sein und Streit - Das Philosophiemagazin - Deutschlandfunk Kultur Deutschlandfunk Kultur

    • Gesellschaft und Kultur

Unser Philosophiemagazin "Sein und Streit" ist ein akustischer Denkraum: über Alltägliches und Akademisches, über Sinn und Unsinn.

    Museumsmarketing - "Influencerin" als fragwürdiges Etikett

    Museumsmarketing - "Influencerin" als fragwürdiges Etikett

    "Künstlerin, Powerfrau, Influencerin", so kündigt der Düsseldorfer Kunstpalast Angelika Kauffmann an. Interessantes Detail: Die Malerin lebte im 18. Jahrhundert. Und war deshalb ganz bestimmt keine "Influencerin", ärgert sich Andrea Roedig.

    Von Andrea Roedig
    www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
    Hören bis: 19.01.2038 04:14
    Direkter Link zur Audiodatei

    • 4 Min.
    Salon Sophie Charlotte über "Weltbilder" - Koloniale Grenzüberschreitungen

    Salon Sophie Charlotte über "Weltbilder" - Koloniale Grenzüberschreitungen

    Im 19. Jahrhundert haben Europäer weite Teile Afrikas unter sich aufgeteilt. Territoriale, kulturelle und ethische Grenzen wurden dabei überschritten – mit teils missionarischem Eifer. Und mit schmerzlichen Auswirkungen bis in die Gegenwart.

    Von Constantin Hühn
    www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
    Hören bis: 19.01.2038 04:14
    Direkter Link zur Audiodatei

    • 4 Min.
    Postkoloniale Perspektiven auf Gerechtigkeit (Gespräch)

    Postkoloniale Perspektiven auf Gerechtigkeit (Gespräch)

    Autor: Dübgen, Franziska; Miller, Simone
    Sendung: Sein und Streit
    Hören bis: 19.01.2038 04:14

    • 29 Min.
    Postkolonialismus und Philosophie - Gerechtigkeit aus Sicht des Südens

    Postkolonialismus und Philosophie - Gerechtigkeit aus Sicht des Südens

    Reich hilft Arm: Dieses Ideal ausgleichender Gerechtigkeit ist ein Credo der Entwicklungshilfe. Aber Ursachen für Armut werden dabei ausgeblendet, alte Abhängigkeiten zwischen Süd und Nord zementiert, kritisiert die Philosophin Franziska Dübgen.

    Franziska Dübgen im Gespräch mit Simone Miller
    www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
    Hören bis: 19.01.2038 04:14
    Direkter Link zur Audiodatei

    • 35 Min.
    Die philosophische Flaschenpost - Roland Barthes und der gesunde Menschenverstand

    Die philosophische Flaschenpost - Roland Barthes und der gesunde Menschenverstand

    Der Klimawandel sei Unsinn, ist wieder und wieder zu hören, das sage einem der „gesunde Menschenverstand“. Aber wie verlässlich ist der eigentlich? Roland Barthes hielt ihn für eine Waffe im Kampf gegen die Intelligenz.

    Von Constantin Hühn
    www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
    Hören bis: 19.01.2038 04:14
    Direkter Link zur Audiodatei

    • 3 Min.
    Wahrheit in der Politik - Scheinheiligkeit ist schlimmer als Lüge

    Wahrheit in der Politik - Scheinheiligkeit ist schlimmer als Lüge

    Proteste in Teheran, Impeachment gegen Trump, Empörung über grüne Lippenbekenntnisse in Politik und Wirtschaft: Die Arroganz der Macht zeigt sich oft an der Scheinheiligkeit des Personals. Nun aber regt sich Widerstand.

    Ein Kommentar von Arnd Pollmann
    www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit
    Hören bis: 19.01.2038 04:14
    Direkter Link zur Audiodatei

    • 4 Min.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert:

Mehr von Deutschlandfunk Kultur