173 Folgen

Im t3n Podcast diskutieren die t3n-Chefredakteure Luca Caracciolo und Stephan Dörner mit prominenten Gästen über die spannendsten digitalen Themen unserer Zeit. Ob innovative Führungskonzepte, die Digitalisierung der Gesellschaft, smarte Gadgets, neue Mobilität oder Zukunftstechnologien. Das Update für digitale Pioniere – jede Woche neu!

t3n Podcast – Das wöchentliche Update für digitale Pioniere t3n Magazin

    • Technologie

Im t3n Podcast diskutieren die t3n-Chefredakteure Luca Caracciolo und Stephan Dörner mit prominenten Gästen über die spannendsten digitalen Themen unserer Zeit. Ob innovative Führungskonzepte, die Digitalisierung der Gesellschaft, smarte Gadgets, neue Mobilität oder Zukunftstechnologien. Das Update für digitale Pioniere – jede Woche neu!

    Teresa Bücker, warum sollten wir alle weniger arbeiten?

    Teresa Bücker, warum sollten wir alle weniger arbeiten?

    Wenn man mit Teresa Bücker über Feminismus spricht, dann landet man schnell bei den ganz großen Fragen: „Ist es radikal, bis 80 zu arbeiten, alle Väter in Elternzeit zu schicken, sämtliche Care-Arbeit selbst zu erledigen?” Fragen, die sie auch im Rahmen ihrer SZ-Kolumne „Freie Radikale” aufmerksamkeitsstark diskutiert. Die 36-Jährige trifft dabei immer einen Ton, der nicht anklagt, aber zum Denken anregt. Erst kürzlich hat sie in einem Vortrag von Feminismus als „(...) Denk-Technik. Als Träumen (...)” gesprochen: „Lassen Sie sich nicht davon eingrenzen, was jetzt machbar ist. Progressive Politik bedeutet, in Bewegung zu bleiben.”

    Bücker ist als Journalistin mehrfach ausgezeichnet worden, zuletzt vom Medium Magazin als Kulturjournalisten des Jahres. Bis Mitte vergangenen Jahres war sie Chefredakteurin des feministischen Online-Magazins Edition F. Als leidenschaftliche Twitterin mit über 60.000 Follower ist Bücker eine der reichweitenstärksten Journalistinnen in Deutschland.

    Gemeinsam mit den beiden t3n-Chefredakteuren Luca Caracciolo und Stephan Dörner spricht Bücker über Diversität in Redaktionen, was sie unter einer alternativen Zeitpolitik versteht und wie Care-Arbeit neu gedacht werden könnte. Dabei erzählt sie auch, wie die Diskussionsanstöße in ihren Texten immer wieder mit ihrem Alltag als Mutter und Partnerin aufeinanderprallen: „Ambivalenzen, die man auch mal aushalten muss”, sagt sie.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von IONOS by 1&1, der Marke für Mail, Domain und Website. Ob E-Mail, Homepage-Baukasten oder Hosting – Ionos glänzt mit ausgezeichnetem Service und Beratung. Jetzt informieren unter https://www.ionos.de/

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Easyjet Plus. Als geschäftlich Vielreisender sparst du mit der Easyjet-Plus-Mitgliedschaft Zeit und Geld – ob Speedy Boarding, Fast-Track-Kontrollen oder Sitzplatzreservierungen. Jetzt informieren unter http://www.easyjet.com/de/business

    • 1 Std. 44 Min.
    Cohns fabelhafte digitale Welt: Ist Big Data already watching you?

    Cohns fabelhafte digitale Welt: Ist Big Data already watching you?

    Er ist Sprecher, Schauspieler, Synchronsprecher und Sänger – und seit neuestem auch die Stimme eines neuen Podcast-Formats bei t3n: William Cohn kommentiert und kritisiert ab sofort in seiner „fabelhaften digitalen Welt” die Absurditäten des digitalen Lebens.

    William Cohn ist vor allem für zwei Dinge bekannt: Seine außergewöhnlichen Pullover für die ihn die Leser von GQ zum 64. best dressed Man der Welt machten, und seine sonor-bassige Sprechstimme. Letztere bringt der geheime Star des „Neo Magazin Royale” jetzt auch in einem neuen t3n Podcast zum Klingen. Scharfsinnig und lakonisch kommentiert er darin die kleinen Absurditäten des digitalen Alltags – von unheimlichen Algorithmen über unverständliche Anleitungen bis hin zu diabolischen Navigationsgeräten.

    William Cohn spricht seine regelmäßig auf t3n.de erscheinende Kolumne „Cohns fabelhafte digitale Welt” jetzt auch in drei- bis sechsminütigen Podcast-Folgen mit gewohnt sonor-bassiger Stimme ein.  Die Folgen können über den normalen Feed des t3n Podcasts auf allen gängigen Apps abonniert werden.

    • 5 Min.
    Politik in Games: Wie politisch sind Computerspiele?

    Politik in Games: Wie politisch sind Computerspiele?

    „Siehe zu, wie eine Regierungsstilllegung wirklich aussieht” – mit diesen Worten bewarb Ubisoft im vergangenen Jahr die spielbare Beta für ihren Online-Shooter „The Division 2". Der Werbesatz nahm ganz offensichtlich Bezug auf den Government Shutdown in den USA Anfang 2019. Nur einige Monate später meldete sich der Lead Designer des Titels Terry Spier mit der Aussage zu Wort, dass das Spiel keine politischen Statements machen wolle. Das ist nur ein Beispiel für eine Diskussion in der Computerspielbranche, die immer wieder aufkommt: Inwiefern sind Computerspiele politisch?

    Print-Chefredakteur Luca Caracciolo spricht mit dem Journalisten, Games-Experten und Herausgeber des Indie-Gaming-Magazins „WASD” Christian Schiffer über die verschiedenen Dimensionen dieser Debatte. Warum bestreiten Computerspiel-Publisher so oft, dass ihre Spiele politisch sind? Wie vermitteln Computerspiele diese Inhalte über die spezifischen Eigenschaften des Mediums? Welche Rolle spielen zum Beispiel spezielle Spielmechaniken?

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von About You, dem am schnellsten wachsenden E-Commerce-Unternehmen Europas mit Hauptsitz in Hamburg. Entwickler aus 40 verschiedenen Nationen arbeiten nach dem preisgekrönten Organisationsmodell Move daran, das beste Produkt auf dem Markt zu entwickeln. Interessiert? http://aboutyou.com/join

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von easyJet Plus. Als geschäftlich Vielreisender sparst du mit der easyJet Plus-Mitgliedschaft Zeit und Geld – ob Speedy Boarding, Fast-Track-Kontrollen oder Sitzplatzreservierungen. Jetzt informieren unter http://www.easyjet.com/de/business.

    • 41 Min.
    Das kann ein Coding-Bootcamp leisten – laut Gründerin Dalia Das

    Das kann ein Coding-Bootcamp leisten – laut Gründerin Dalia Das

    Coding-Bootcamps haben in den USA seit den 2010ern eine herausragende Entwicklung hingelegt. Und auch im Rest der Welt sprießen sie wie Pilze aus dem Boden. Grund dafür ist, der nicht nur anhaltende, sondern sich stetig verstärkende IT-Fachkräftemangel. Hierzulande sprechen Experten bereits von unbesetzten Stellen im sechststelligen Bereich – sowohl Startups als auch Agenturen und Konzerne suchen händeringend nach Programmierern und Programmiererinnen sowie IT-Beratern und Netzwerktechnikern. Somit haben sich auch in Deutschland in den letzten Jahren diverse Coding-Bootcamps wie die Career Foundry oder das Digital Career Institute gegründet. Außerdem populär: Neue Fische aus Hamburg. Die Gründerin Dalia Das hat sich im Rahmen des t3n-Podcast unseren Fragen zum Thema gestellt.

    Dazu zählen: Warum braucht es Coding-Bootcamps? Wie hochwertig sind die gelehrten Inhalte? Wer ist besonders geeignet, die doch recht intensiven Kurse zu bestehen? Und was dürfen Absolventen anschließend im Arbeitsalltag erwarten? Das sind nur einige der Fragen, denen sich Dalia Das gestellt hat. Die Hamburgerin bezeichnet Coding Bootcamps als etablierten „dritten Weg“. Sie erklärt ausführlich wie das 2018 gegründete Unternehmen arbeitet und was Neue Fische von anderen Anbietern unterscheidet. Ein besonderes Augenmerk lag dabei auf die Webdeveloper-Ausbildung. Die Branche behauptet gerne, dass auch und gerade dieser Kurs keine fachlichen Vorkenntnisse voraussetze. Hard Skill seien unerheblich, heißt es vielerorts. Doch was ist da dran? Kann wirklich jeder Interessierte zum Webentwickler werden?

    • 33 Min.
    Was 2020 für dein Social-Media-Marketing wichtig ist

    Was 2020 für dein Social-Media-Marketing wichtig ist

    Was ist unverzichtbar für meine Social-Media-Strategie? Lohnt es sich, eine Facebook-Gruppe zu eröffnen. Was ändert sich, wenn Instagram keine Likes mehr anzeigt? Soll ich auf Tiktok setzen?

    Diese Fragen beantwortet Björn Tantau in unserer aktuellen Episode des t3n-Podcast. Der Social-Media-Experte ist als Speaker, Coach und Autor ein bekannter Name im Online-Marketing. Tantau erkundet seit vielen Jahren die Trends in der Social-Media-Arbeit und testet neue Ansätze.

    Social-Media-Management ist nichts, was einfach nebenbei als weiterer Kanal erledigt wird: Sichtbarkeit, Likes, Engagement steigen nur mit einer gut geplanten und konsequenten Content-Strategie. Messenger-Marketing wird immer wichtiger, aber es wird sich nur bewähren, wer Kundenanliegen schnell und kompetent behandelt.

    Im Gespräch mit Luca Bierwirth, Social Media Manager bei t3n, und Anton Weste, Redakteur bei t3n, erklärt Björn Tantau die aktuellen Herausforderungen für die Community-Arbeit auf Facebook, Instagram und anderen sozialen Netzwerken.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von About You, dem am schnellsten wachsenden E-Commerce-Unternehmen Europas mit Hauptsitz in Hamburg. Entwickler aus 40 verschiedenen Nationen arbeiten nach dem preisgekrönten Organisationsmodell MOVE daran, das beste Produkt auf dem Markt zu entwickeln. Interessiert? aboutyou.com/join

    • 1 Std. 10 Min.
    Grüne Unternehmensführung: Ecosia-Gründer Christian Kroll im Gespräch

    Grüne Unternehmensführung: Ecosia-Gründer Christian Kroll im Gespräch

    Mit 16 Jahren hat sich Christian Kroll eigentlich eher für Aktien interessiert. Er studierte später BWL, baute eine einfaches Vergleichsportal für Aktien im Netz. Sein Weg als erfolgreicher Aktienhändler schien vorgezeichnet. Doch während seiner ausgedehnten Reisen, die ihn nach Nepal und Südamerika führten, begann er zunehmend über ökologische und klimatologische Zusammenhänge nachzudenken.

    2009 gründete er dann schließlich Ecosia. Das Unternehmen beschäftigt heute 50 Mitarbeiter und verzeichnet steigende Zugriffszahlen. Die Idee: Mit jeder Suchanfrage trägt der Nutzer zu den Baumpflanzaktionen bei, die Ecosia unterstützt. Weltweit sind es mittlerweile rund 20 – unter anderem in Europa, Afrika und Südamerika.

    Auf der DLD-Konferenz in München sprach Print-Chefredakteur Luca Caracciolo mit Kroll über seine Motivation, eine grüne Suchmaschine zu gründen, warum er 99 Prozent des Kapitals einer Stiftung überträgt und was er mit Ecosia in Zukunft noch vor hat.

    Sponsor-Hinweis (Anzeige): Der heutige Podcast wird gesponsert von Adverity. Adverity ist eine Marketing-Analyse-Plattform, die Werbetreibende dabei unterstützt, Daten zuverlässig zu gewinnen, zu harmonisieren und zu analysieren. https://t3n.me/adverity

    • 36 Min.

Kundenrezensionen

Torben Stephan ,

Bester Digital-Podcast

Relevante Themen, kompetente Hosts und spannende Gäste. So muss ein Podcast sein!

Sanpedrolo ,

Schätze ich sehr, ebenso das Magazin!

Für mich eine absolut relevante Quelle.

Dsaina ,

Einfach kein Moderator

Spannende Themen, interessante Gäste, aber aus meiner Sicht sollte man den Sprecher austauschten. Ist wahrscheinlich ein Schreiber, aber kein Sprecher!

Top‑Podcasts in Technologie

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: