26 Min.

Wissenschaftsbloggen in Archivalia & Co. Weblogs in den Geisteswissenschaften (LMU)

    • Kunst

Blogs sind schneller als gedruckte Publikationen, sie können multimedialer sein und haben vor allem einen für mich entscheidenden Vorteil, den sie mit allen Online-Publikationen, die auf eine HTML-Präsentation setzen, teilen. Soweit Quellen und Literatur online vorhanden sind, können sie verlinkt und vom Leser mit einem Klick überprüft werden. (Das wäre übrigens auch ein Mittel zur Plagiatbekämpfung.)

Fazit: Wir müssen auch in den Geisteswissenschaften davon wegkommen, die gedruckte Publikation als Non-Plus-Ultra der wissenschaftlichen Kommunikation zu betrachten. Dafür brauchen wir mehr Mut und mehr Experimente."

Zusammenfassendes Fazit eines längeren Beitrags auf hypotheses.org vom 08. März 2012

Quelle: http://redaktionsblog.hypotheses.org/392

Blogs sind schneller als gedruckte Publikationen, sie können multimedialer sein und haben vor allem einen für mich entscheidenden Vorteil, den sie mit allen Online-Publikationen, die auf eine HTML-Präsentation setzen, teilen. Soweit Quellen und Literatur online vorhanden sind, können sie verlinkt und vom Leser mit einem Klick überprüft werden. (Das wäre übrigens auch ein Mittel zur Plagiatbekämpfung.)

Fazit: Wir müssen auch in den Geisteswissenschaften davon wegkommen, die gedruckte Publikation als Non-Plus-Ultra der wissenschaftlichen Kommunikation zu betrachten. Dafür brauchen wir mehr Mut und mehr Experimente."

Zusammenfassendes Fazit eines längeren Beitrags auf hypotheses.org vom 08. März 2012

Quelle: http://redaktionsblog.hypotheses.org/392

26 Min.

Top‑Podcasts in Kunst

Mehr von Ludwig-Maximilians-Universität München