46 episodes

Podcast by www.einfachdeutschlernen.com

Deutsch lernen durch Hören www.einfachdeutschlernen.com

    • Education
    • 4.9 • 7 Ratings

Podcast by www.einfachdeutschlernen.com

    #96 Manuela Wird Auf Dem Weg Zur Bank Überfallen - Deutsch lernen durch Hören - DldH

    #96 Manuela Wird Auf Dem Weg Zur Bank Überfallen - Deutsch lernen durch Hören - DldH

    𝗬𝗢𝗨𝗧𝗨𝗕𝗘-𝗩𝗜𝗗𝗘𝗢 𝗠𝗜𝗧 𝗨𝗡𝗧𝗘𝗥𝗧𝗜𝗧𝗘𝗟𝗡 ► https://youtu.be/GimpGcC5Em0?t=15

    𝗧𝗥𝗔𝗡𝗦𝗞𝗥𝗜𝗣𝗧𝗘/𝗣𝗗𝗙-𝗗𝗔𝗧𝗘𝗜 ►https://www.einfachdeutschlernen.com/

    𝗛𝗜𝗟𝗙 𝗨𝗡𝗦! ► https://www.patreon.com/DldH

    • 2 min
    #95 Arschkarte ziehen | Redewendungen & Sprichwörter | Deutsch lernen durch Hören

    #95 Arschkarte ziehen | Redewendungen & Sprichwörter | Deutsch lernen durch Hören

    „die Arschkarte ziehen“
    Wenn man “die Arschkarte gezogen hat“, hat man sozusagen Pech gehabt. Ich erkläre das mal mit einem Beispiel: Otto ist im Unterricht. Der Lehrer hat eine Matheaufgabe an die Tafel geschrieben. Er möchte, dass jemand diese Aufgabe an der Tafel erklärt und ausrechnet. Da sich keiner der Schüler freiwillig meldet, sucht der Lehrer aus seiner Liste einen Namen aus. Dieser lautet: Otto Hausmann! Der Lehrer fordert Otto auf, an die Tafel zu kommen. Otto denkt: "Oh Mann, das kann doch nicht wahr sein. Immer “ziehe ich die Arschkarte".

    𝗬𝗢𝗨𝗧𝗨𝗕𝗘-𝗩𝗜𝗗𝗘𝗢 𝗠𝗜𝗧 𝗨𝗡𝗧𝗘𝗥𝗧𝗜𝗧𝗘𝗟𝗡 ► https://youtu.be/5weMgl0khQ0


    𝗧𝗥𝗔𝗡𝗦𝗞𝗥𝗜𝗣𝗧𝗘/𝗣𝗗𝗙-𝗗𝗔𝗧𝗘𝗜 ►https://www.einfachdeutschlernen.com/redewendungen-sprichwoerter


    𝗛𝗜𝗟𝗙 𝗨𝗡𝗦! ► https://www.patreon.com/DldH

    • 1 min
    #94 Karsten kommt zu Treffen zu spät - Deutsch lernen durch Hören - DldH -

    #94 Karsten kommt zu Treffen zu spät - Deutsch lernen durch Hören - DldH -

    Situation: Karsten kommt zu Treffen zu spät, weil sein Zug Verspätung hat.
    Personen: Denise, Karsten
    Ort: Am Bahnhof


    Denise: Hallo Karsten. Wie schön, dass du endlich da bist. Ich habe schon seit einer halben Stunde auf dich gewartet.
    Karsten: Tut mir leid. Mein Zug hatte Verspätung. Wie immer. Auf die Bahn kann man sich auch nicht verlassen. Und ich hatte im Zug leider auch keinen Empfang mit meinem Handy, sonst hätte ich dir Bescheid gesagt.
    Denise: Ist ja nicht so schlimm. Hauptsache, du bist hier.
    Karsten: Ich freue mich so auf unser langes Wochenende.
    Denise: Ich habe auch schon jede Menge geplant. Erstmal gehen wir zu mir nach Hause und stellen dort deine Sachen ab.
    Karsten: Gute Idee. Ist es denn weit bis zu deiner Wohnung?
    Denise: Nein. Wir brauchen nur 15 Minuten. Drei Stationen mit der S-Bahn und dann noch fünf Minuten laufen.
    Karsten: Okay. Gibt es denn auf dem Weg dorthin einen Geldautomaten der Sparkasse? Ich muss unbedingt noch Geld abheben.
    Denise: Ja, der ist direkt in meiner Straße. Daran kommen wir nachher vorbei.
    Karsten: Sag mal, brauche ich ein Bahnticket für die Stadt? Dann müssen wir nämlich noch eins besorgen.
    Denise: Nein, keine Sorge. Ich habe eine Monatskarte. Da kann ich von Freitag bis Montag eine Person kostenlos mitnehmen.
    Karsten: Das ist ja praktisch. Dann lass uns gehen.
    Denise: Sehr gerne. Worauf hast du denn Lust an diesem Wochenende?
    Karsten: Na, wenn ich schon mal in Hamburg bin, dann würde ich auch gern etwas von der Stadt sehen.
    Denise: Das hatte ich gehofft. Nachdem wir bei mir zu Hause waren, gehen wir erstmal zum traditionellen Fischmarkt. Da müssen wir unbedingt die besten Fischbrötchen in Hamburg essen.
    Karsten: Aber ich esse doch gar keinen Fisch.
    Denise: Oh, das wusste ich nicht. Dann esse ich ein Fischbrötchen und du vielleicht einen Hamburger?
    Karsten: Das klingt schon besser. Ich würde gern noch einen Kaffee trinken. Hast du da einen guten Tipp?
    Denise: Oh ja. In der Altstadt gibt es ein wunderschönes kleines Café direkt am Wasser. Dort auf der Terrasse habe ich schon viele Stunden verbracht und für mein Studium gelernt. Es ist sehr ruhig und man kann die Boote beobachten.
    Karsten: Dann lass uns dort Pause machen und anschließend gehen wir dann zum Fischmarkt.
    Denise: Wie du magst. Du bist mein Gast, also richte ich mich ganz nach dir.



    𝗬𝗢𝗨𝗧𝗨𝗕𝗘-𝗩𝗜𝗗𝗘𝗢 𝗠𝗜𝗧 𝗨𝗡𝗧𝗘𝗥𝗧𝗜𝗧𝗘𝗟𝗡 ► https://www.youtube.com/channel/UCIofxT-750lLxxdA5xSTafw/

    𝗧𝗥𝗔𝗡𝗦𝗞𝗥𝗜𝗣𝗧𝗘/𝗣𝗗𝗙-𝗗𝗔𝗧𝗘𝗜 ►https://www.einfachdeutschlernen.com/

    𝗛𝗜𝗟𝗙 𝗨𝗡𝗦! ► https://www.patreon.com/DldH

    • 2 min
    #93 Jenny fragt Vincent, ob er bereit ist, auszugehen - Deutsch lernen durch Hören - DldH -

    #93 Jenny fragt Vincent, ob er bereit ist, auszugehen - Deutsch lernen durch Hören - DldH -

    Situation: Jenny fragt Vincent, ob er bereit ist, auszugehen. Aber Vincent hat vergessen, dass sie mit Susanne und Martin eislaufen gehen.
    Personen: Jenny, Vincent
    Ort: Zu Hause


    Jenny: Komm schon, wir wollen gleich los. Du müsstest dich langsam mal anziehen.
    Vincent: Wo wollten wir noch mal hin?
    Jenny: Eislaufen mit Susanne und Martin.
    Vincent: Das hab‘ ich total vergessen. Bist du mir böse, wenn ich nicht mitkomme?
    Jenny: Was? Es war doch deine Idee!
    Vincent: Ja schon, aber ich war doch gestern im Fitnessstudio. Ich habe so starken Muskelkater und kann mir nicht mal vorstellen, dass ich heute eislaufen soll.
    Jenny: Na toll! Ich hatte mich so darauf gefreut! Dann sage ich Susanne und Martin ab.
    Vincent: Nein, das musst du nicht. Geh doch mit den beiden eislaufen. Ich nehme ein schönes heißes Bad, um meine Muskeln zu entspannen, und dann treffen wir uns alle und gehen noch schön essen. Was hältst du davon?
    Jenny: Hmm … ja, das klingt nicht schlecht. Wir laufen bis 20 Uhr. Treffen wir uns dann an der Eishalle?
    Vincent: Ja, ich hole euch ab.
    Jenny: Reservierst du uns dann schon mal Plätze in einem Restaurant?
    Vincent: Wohin möchtest du denn?
    Jenny: Ich bin da nicht wählerisch. Entscheide du einfach.
    Vincent: Susanne ist doch aber Veganerin oder?
    Jenny: Nein, sie ist Vegetarierin, das heißt, dass sie kein Fleisch isst. Aber Milch, Käse, Eier und Honig isst sie schon.
    Vincent: Alles klar. Dann lass uns doch einfach zu dem superleckeren Italiener gehen. Weißt du, welchen ich meine?
    Jenny: In der Berggasse?
    Vincent: Genau. Soll ich uns dort einen Tisch reservieren?
    Jenny: Oh ja! Der macht die beste Pizza und die leckersten Nudeln, die ich je gegessen habe. Susanne und Martin werden begeistert sein.
    Vincent: Sehr schön. Dann sehen wir uns nach dem Eislaufen. Ich hoffe, du bist mir nicht böse, dass ich nicht mitkomme.
    Jenny: Nein, alles in Ordnung. Ich weiß doch, dass du viel trainierst. Ich kann das ja auch verstehen. Aber manchmal würde ich mir wünschen, dass wir gemeinsam mehr unternehmen. Vielleicht komme ich einfach mal zu deinem Training mit.
    Vincent: Das ist eine super Idee! Das machen wir. Bis später!
    Jenny: Bis dann.

    𝗬𝗢𝗨𝗧𝗨𝗕𝗘-𝗩𝗜𝗗𝗘𝗢 𝗠𝗜𝗧 𝗨𝗡𝗧𝗘𝗥𝗧𝗜𝗧𝗘𝗟𝗡 ► https://youtu.be/f1fmOMOt4YE

    𝗧𝗥𝗔𝗡𝗦𝗞𝗥𝗜𝗣𝗧𝗘/𝗣𝗗𝗙-𝗗𝗔𝗧𝗘𝗜 ►https://www.einfachdeutschlernen.com/

    𝗛𝗜𝗟𝗙 𝗨𝗡𝗦! ► https://www.patreon.com/DldH

    • 2 min
    #92 jemandem auf der Zunge liegen | Redewendungen & Sprichwörter | Deutsch lernen durch Hören

    #92 jemandem auf der Zunge liegen | Redewendungen & Sprichwörter | Deutsch lernen durch Hören

    „jemandem auf der Zunge liegen“
    Ihr habt bestimmt diese Sätze schon sehr oft gehört: „Wie hieß der noch mal?“ oder: „Wie nennt man das gleich?“. Jemand möchte euch etwas sagen, kann sich aber nicht richtig ausdrücken, weil er es vergessen hat. Leonie war gestern im Kino und hat einen guten Film gesehen. Diesen Film will sie ihrem Freund weiterempfehlen. Er fragt sie: „Wer spielt denn die Hauptrolle?“ Leonie weiß es eigentlich. Aber genau in diesem Moment fällt ihr der Name nicht ein. Sie denkt nach und versucht intensiv, sich an den Namen zu erinnern. „Weißt du, er hat auch in „Sherlock Holmes“ als Detektiv mitgespielt“, sagt sie zu ihrem Freund. Dann überlegt sie weiter: „Ähm, …wie heißt er noch mal? … Sein Name fängt mit "B" an, Bernd, ...Bernhard? Warte, sag nichts!“ „Es liegt mir auf der Zunge.“

    𝗬𝗢𝗨𝗧𝗨𝗕𝗘-𝗩𝗜𝗗𝗘𝗢 𝗠𝗜𝗧 𝗨𝗡𝗧𝗘𝗥𝗧𝗜𝗧𝗘𝗟𝗡 ► https://youtu.be/hjPL2GXu1Rs


    𝗧𝗥𝗔𝗡𝗦𝗞𝗥𝗜𝗣𝗧𝗘/𝗣𝗗𝗙-𝗗𝗔𝗧𝗘𝗜 ►https://www.einfachdeutschlernen.com/redewendungen-sprichwoerter


    𝗛𝗜𝗟𝗙 𝗨𝗡𝗦! ► https://www.patreon.com/DldH

    • 1 min
    #91 Mädelsabend | Deutsch lernen durch Hören - zum Lesen & Hören

    #91 Mädelsabend | Deutsch lernen durch Hören - zum Lesen & Hören

    Mädelsabend
    Es ist Abend und ich bereite eine Party vor. In einer Stunde kommen meine Freundinnen. Wir werden einen Mädelsabend haben. Das bedeutet, dass heute Abend nur Frauen zu der Party eingeladen sind. Männer sind nicht erlaubt. Ich decke den Tisch. Es sind fünf Teller, fünf Messer und Gabeln. Wir werden fünf Personen sein. Ich habe gekocht. Es gibt Lasagne und Salat. Der Sekt und das Wasser sind im Kühlschrank. Eine Flasche Wein ist auf dem Tisch. Jetzt klingelt es an der Tür. Es sind meine Freundinnen. Ich starte die Musik, bevor ich die Tür öffne.
    Meine Freundinnen sind aufgeregt. Sie reden laut und kommen in meine Wohnung. Sie haben Geschenke mitgebracht. Sie haben Wein, Sekt und Süßigkeiten mitgebracht. Wir setzen uns an den Tisch. Wir essen und trinken zusammen.
    Wir haben einen Plan. Nach dem Essen wollen wir in einen Club gehen. Gemeinsam tragen wir Make-up auf. Wir machen uns die Haare und ziehen uns Kleider und Highheels an. Jetzt sind wir bereit, in einen Club zu gehen. Wir wollen tanzen.
    „Heute sind wir Mädels allein. Männer sind heute verboten!“, sage ich.
    Wir fahren mit dem Taxi zum Club. Dort tanzen wir. Wir trinken auch Alkohol. Wir genießen die Zeit zusammen. Es ist ein schöner Mädelsabend und wir tanzen bis früh morgens.


    𝗬𝗢𝗨𝗧𝗨𝗕𝗘-𝗩𝗜𝗗𝗘𝗢 𝗠𝗜𝗧 𝗨𝗡𝗧𝗘𝗥𝗧𝗜𝗧𝗘𝗟𝗡 ► https://youtu.be/8d_y7O7o8cY

    𝗧𝗥𝗔𝗡𝗦𝗞𝗥𝗜𝗣𝗧𝗘/𝗣𝗗𝗙-𝗗𝗔𝗧𝗘𝗜 ►https://www.einfachdeutschlernen.com/monologe

    𝗛𝗜𝗟𝗙 𝗨𝗡𝗦! ► https://www.patreon.com/DldH

    • 2 min

Customer Reviews

4.9 out of 5
7 Ratings

7 Ratings

Top Podcasts In Education

Za Humny
Petr Ludwig
Broňa
Český rozhlas
Janka
Martina Kociánová – pořady Kupředu do minulosti a Rada starších

You Might Also Like

Deutsch-Podcast
Cari, Manuel und das Team von Easy German
Robin Meinert
DW.COM | Deutsche Welle
DW.COM | Deutsche Welle
DW.COM | Deutsche Welle