64 Folgen

Dieser Podcast bietet Frauen eine Plattform, ihre Geschichten zu erzählen. Weil die männliche Perspektive auf unsere Welt meist als Universalwahrheit verstanden wird, ist es an der Zeit, Frauen und ihren meist sehr komplexen Lebenserfahrungen zuzuhören. In den Folgen ohne Gästinnen spreche ich über alles, was mich persönlich beschäftigt. Mein Name ist Anika Landsteiner, ich bin Autorin und Journalistin, auf Social Media unter @anikalandsteiner zu finden. 

Über Frauen Anika Landsteiner

    • Tagebücher
    • 4.9 • 103 Bewertungen

Dieser Podcast bietet Frauen eine Plattform, ihre Geschichten zu erzählen. Weil die männliche Perspektive auf unsere Welt meist als Universalwahrheit verstanden wird, ist es an der Zeit, Frauen und ihren meist sehr komplexen Lebenserfahrungen zuzuhören. In den Folgen ohne Gästinnen spreche ich über alles, was mich persönlich beschäftigt. Mein Name ist Anika Landsteiner, ich bin Autorin und Journalistin, auf Social Media unter @anikalandsteiner zu finden. 

    64 Warum der Begriff "Powerfrau" und andere (Sprach-)Kategorien problematisch sind

    64 Warum der Begriff "Powerfrau" und andere (Sprach-)Kategorien problematisch sind

    In dieser Folge beleuchte ich die Problematik von (Sprach-)Kategorien an zwei Beispielen, in erster Linie am Begriff "Powerfrau" – was er bedeutet und warum er, wenn auch gut gemeint, mehr Schaden anrichtet, als Frauen zu empowern. Das Argument, es brauche mehr weibliche Vorbilder bespreche ich ebenfalls, u.a. am Beispiel der Buchbranche und wie ich als Kind und Jugendliche Bücher verschlungen habe, ohne mir Gedanken über Kategorien wie "Frauen-Roman" zu machen – was das mit der männlichen Sicht auf die Welt zu tun hat und warum Sprache immer politisch ist, könnt ihr in der Folge hören.

    Über Frauen unterstützen?Dieser Podcast macht irrsinnig viel Spaß – und genauso viel Arbeit. Weil er regelmäßig erscheint, weil es lange dauert, sich auf Gästinnen gut vorzubereiten, weil die Postproduktion aufwendig ist, weil Serverkosten hinzukommen und weil insgesamt sehr viel Liebe drinsteckt. Wer möchte, kann ÜberFrauen gerne unterstützen:
    Monatliches Abo über Steady abschließen – ganz easy, ganz unverfänglich, ganz toll!
    Einmaliges Trinkgeld über Paypal – ganz einmalig, ganz unverfänglich, genauso toll!
    Vielen lieben Dank an alle Unterstützer*innen, ich weiß Euren Support sehr zu schätzen.
    ÜberFrauen gibt es auf iTunes, Spotify, Deezer und meiner Homepage www.anikalandsteiner.de. Ich freue mich über Eure Bewertung auf iTunes, wenn Euch der Podcast gefällt!
    Fragen und Anregungen bitte an: hey@anidenkt.de #ÜberFrauen


    Folge direkt herunterladen

    • 20 Min.
    63 Selling Sunset & Co.: Warum Reality-TV so gut funktioniert & ich ihm verfallen bin

    63 Selling Sunset & Co.: Warum Reality-TV so gut funktioniert & ich ihm verfallen bin

    Mit "The Real World" begann Anfang der 1990er die Ära des Reality-TV, auch bekannt unter Trash TV. Es folgten Formate wie "Survivor", hierzulange beispielsweise "Big Brother" und das "Dschungelcamp". Streaming-Anbieter wie Netflix heben seit wenigen Jahren das Reality-TV auf eine neue Ebene mit Shows wie "Selling Sunset" oder "Skin Decision". Warum erleben diese Formate gerade 2020 ein krasses Comeback und wie funktionieren sie aus psychologischer Sicht? In welche Fallen sollen die Zuschauer*innen tappen und was hat das alles mit Kapitalismus und Klassismus zu tun? Ich tauche ein in meine eigenen Trash-Vorlieben und frage mich: Kann man solche Formate als Feministin schauen?
    Shownotes:
    Why is Reality TV so popular?
    Making Sense of Selling Sunset, Netflix's best new Reality Series

    Problematiken von Casting-Shows und scripted reality

    Podcast "Bleibt unter uns" (zum Thema Klassismus)

    Über Frauen unterstützen?Dieser Podcast macht irrsinnig viel Spaß – und genauso viel Arbeit. Weil er regelmäßig erscheint, weil es lange dauert, sich auf Gästinnen gut vorzubereiten, weil die Postproduktion aufwendig ist, weil Serverkosten hinzukommen und weil insgesamt sehr viel Liebe drinsteckt. Wer möchte, kann ÜberFrauen gerne unterstützen:
    Monatliches Abo über Steady abschließen – ganz easy, ganz unverfänglich, ganz toll!
    Einmaliges Trinkgeld über Paypal – ganz einmalig, ganz unverfänglich, genauso toll!
    Vielen lieben Dank an alle Unterstützer*innen, ich weiß Euren Support sehr zu schätzen.
    ÜberFrauen gibt es auf iTunes, Spotify, Deezer und meiner Homepage www.anikalandsteiner.de. Ich freue mich über Eure Bewertung auf iTunes, wenn Euch der Podcast gefällt!
    Fragen und Anregungen bitte an: hey@anidenkt.de #ÜberFrauen


    Folge direkt herunterladen

    • 35 Min.
    62 How to handle a shitstorm (online & offline) mit Denisa Scundea

    62 How to handle a shitstorm (online & offline) mit Denisa Scundea

    Denisa Scundea ist Digital Consultant, d.h. sie berät Firmen und Agenturen u.a. zum Thema Social Media. Als ehemalige Fashion-Bloggerin hat sie selbst schon erlebt, wie schnell es gehen kann, im Netz zur Zielscheibe zu werden – und hat für sich in den letzten Jahren festgestellt, wie man am besten mit Shitstorms umgeht. Wir sprechen über ihre persönlichen Erfahrungen in der Bloggerwelt, aber auch über den Fall eines Kollegen, dessen Reputation vollkommen zusammengebrochen ist. Außerdem erzählen wir uns gegenseitig von unseren Shitstorm-Erlebnissen der Offline-Welt: wenn Freundschaften zerbrechen und der Freundeskreis dabei zusieht.


    Shownotes:


    Denisas Hompage: www.denisascundea.com
    Auf Social Media ist sie unter @denisascundea zu finden.



    Folge direkt herunterladen

    • 43 Min.
    61 Über Ängste und Selbstoptimierung mit Isabell Prophet

    61 Über Ängste und Selbstoptimierung mit Isabell Prophet

    Warum haben wir so viele Ängste und warum suchen wir so oft Antworten in der Selbstoptimierung? Isabell Prophet hat Wirtschaftswissenschaften studiert und arbeitet heute als Journalistin und Autorin. In ihrem aktuellen Buch "Wie gut soll ich denn noch werden?!" widmet sie ein ganzes Kapitel der Angst.

    Wir sprechen darüber, ob und inwiefern uns Ängste, die früher mal überlebensnotwendig waren, heute noch nützlich sind, warum sich mit der Angst so gut Geld verdienen lässt und ob die aktuelle Krise in Deutschland ein größeres Solidaritätsverständnis schuf oder ob sich doch nur jede*r selbst der/die Nächste war. Am Ende landen wir auch bei politisch bezogenen Ängsten – bei Trump und Kanye West zum Beispiel. Keine Sorge, wir haben einen Weg zurückgefunden und Isabell lässt euch nicht mit euren Sorgen alleine.


    Notiz: Worüber wir sprechen bezieht sich natürlich nicht auf Menschen mit mentalen Beeinträchtigungen wie Depressionen, Panikattacken, Angststörungen oder Ähnliches. Wir reden über alltägliche Ängste, wie wir sie beobachten und in den Griff bekommen können.


    Isabell auf Instagram: @isabellprophet



    ÜberFrauen unterstützen?
    Dieser Podcast macht irrsinnig viel Spaß – und genauso viel Arbeit.
    Weil er regelmäßig erscheint, weil es lange dauert, sich auf einen Gast
    gut vorzubereiten, weil die Postproduktion aufwendig ist, weil
    Serverkosten hinzukommen und weil insgesamt sehr viel Liebe drinsteckt.
    Wer möchte, kann ÜberFrauen gerne unterstützen:

    Monatliches Abo über Steady abschließen - ganz easy, ganz unverfänglich, ganz toll!

    Einmaliges Trinkgeld über Paypal - ganz einmalig, ganz unverfänglich, genauso toll!

    Vielen lieben Dank an alle Unterstützer*innen, ich weiß Euren Support sehr zu schätzen.

    ÜberFrauen gibt es auf iTunes, Spotify, Deezer und meiner Homepage www.anikalandsteiner.de. Ich freue mich über Eure Bewertung auf iTunes, wenn Euch der Podcast gefällt!
    Fragen und Anregungen bitte an: hey@anidenkt.de #ÜberFrauen



    Folge direkt herunterladen

    • 50 Min.
    60 Wie läuft eigentlich das Gap Year?

    60 Wie läuft eigentlich das Gap Year?

    Ein paar Worte zu dem Vorhaben, das ich Ende 2019 für mich entschieden hatte, nämlich, 2020 ein mentales Gap Year zu führen.


    Außerdem erzähle ich von zwei beruflichen Erfolgserlebnissen und wie sie mich durch die Krise getragen haben, was die Protestbewegung Black Lives Matter für mich bedeutet und wie es mir während den letzten drei Monaten mental und seelisch ging.


    Shownotes:

    Podimo: App hier herunterladen; Podcast "Bleibt unter uns – der Podcast über Tabus" startet am 18. Juni. Es ist ein exklusives Format von der Redaktion und mir, das bedeutet, ihr könnt ihn (und auch alle anderen Premium-Podcasts) für 4,99 Euro / Monat anhören. Die ersten 14 Tage könnt ihr das kostenlos ausprobieren.

    ÜberFrauen unterstützen?
    Dieser Podcast macht irrsinnig viel Spaß – und genauso viel Arbeit. Weil er regelmäßig erscheint, weil es lange dauert, sich auf einen Gast gut vorzubereiten, weil die Postproduktion aufwendig ist, weil Serverkosten hinzukommen und weil insgesamt sehr viel Liebe drinsteckt. Wer möchte, kann ÜberFrauen gerne unterstützen:

    Monatliches Abo über Steady abschließen - ganz easy, ganz unverfänglich, ganz toll!

    Einmaliges Trinkgeld über Paypal - ganz einmalig, ganz unverfänglich, genauso toll!

    Vielen lieben Dank an alle Unterstützer*innen, ich weiß Euren Support sehr zu schätzen.

    ÜberFrauen gibt es auf iTunes, Spotify, Deezer und meiner Homepage www.anikalandsteiner.de. Ich freue mich über Eure Bewertung auf iTunes, wenn Euch der Podcast gefällt!
    Fragen und Anregungen bitte an: hey@anidenkt.de #ÜberFrauen


    Folge direkt herunterladen

    • 30 Min.
    59 Wie Amani ihr Geburtstrauma überwand

    59 Wie Amani ihr Geburtstrauma überwand

    Triggerwarnung: Wenn du glaubst, dass du dich in
    irgendeiner Weise von diesem Thema getriggert fühlen könntest oder du
    selbst Gewalt bei deiner Entbindung erlebt hast, dann überlege dir bitte
    bewusst, ob du diese Folge anhören möchtest.


    Amani
    wollte ihren Sohn auf natürliche Weise zur Welt bringen, bekam jedoch
    bei der Geburt Fieber und musste sich einem Notkaiserschnitt
    unterziehen, der es ihr direkt nach der Geburt und auch in den Monaten
    danach schwer machte, eine Bindung zu ihrem Kind aufzubauen. Hinzu
    kommt, dass die Hebamme Amani beim Gebären seelisch unter Druck setzte
    und gegen ihren Willen eine Muttermundmassage vollzog, die ihr große
    Schmerzen bereitete. Wir sprechen über all das, aber auch, wie Amani
    aufgrund einer anderen tollen Hebamme, die sie nach der Geburt zu Hause
    begleitete, überhaupt verstand, was im Kreißsaal passiert war und
    inwiefern ihr eine Traumatherapie geholfen hat.



    Hinweis: 40% der Geburtstationen wurden in den
    letzten Jahren von der Regierung geschlossen, obwohl Deutschland die
    größte Geburtenzahl seit 35 Jahren verzeichnet. Im Hinblick auf
    diese Zahlen, der Unterbesetzung des Personals und dem Druck von oben
    auf Geburtsthelfer*innen und Ärzt*innen, eine Geburt so schnell wie
    möglich zu vollziehen, ist mir bewusst, dass dies ein heikles Thema ist,
    bei dem es keine/n einzelne/n Schuldige/n gibt. Amani und ich möchten
    für das Thema „Gewalt im Kreißsaal“ sensibilisieren und aufmerksam
    darauf machen, dass in deutschen Kreißsälen viel schief läuft. Trotzdem
    gibt es natürlich wunderbare Hebammen da draußen, die verständnisvoll
    arbeiten, um der Frau bei der Geburt Raum für Selbstbestimmung zu geben.
    Eine davon durfte ich bereits im Podcast interviewen.


    Shownotes:

    Auf dem Instagram-Profil der Journalistin Yara Hoffmann gibt es eine spannende Story zum Thema Geburtstrauma, u.a. mit AmaniEine Traumatisierte und heute chronisch kranke Frau erzählt von ihrer unglaublichen Erfahrung im Kreißsaal (Trigger Warnung!)

    ÜberFrauen unterstützen?

    Dieser Podcast macht irrsinnig viel Spaß – und genauso viel Arbeit.
    Weil er regelmäßig erscheint, weil es lange dauert, sich auf einen Gast
    gut vorzubereiten, weil die Postproduktion aufwendig ist, weil
    Serverkosten hinzukommen und weil insgesamt sehr viel Liebe drinsteckt.
    Wer möchte, kann ÜberFrauen gerne unterstützen:


    Monatliches Abo über Steady abschließen – ganz easy, ganz unverfänglich, ganz toll!


    Einmaliges Trinkgeld über Paypal – ganz einmalig, ganz unverfänglich, genauso toll!


    Vielen lieben Dank an alle Unterstützer*innen, ich weiß Euren Support sehr zu schätzen.


    ÜberFrauen gibt es auf iTunes, Spotify, Deezer und meiner Homepage www.anikalandsteiner.de. Ich freue mich über Eure Bewertung auf iTunes, wenn Euch der Podcast gefällt!
    Fragen und Anregungen bitte an: hey@anidenkt.de #ÜberFrauen


    Folge direkt herunterladen

    • 48 Min.

Kundenrezensionen

4.9 von 5
103 Bewertungen

103 Bewertungen

AniLaF44 ,

Toller Podcast

Der Podcast von Anika ist super interressant und sie wählt ihre Themen immer sehr gut überlegt und mit fundiertem Ihnhalt aus. Ich höre Anikas ruhiger Stimme richtig gerne zu und finde ihre ehrliche und offene Art sehr inspirierend. Vielen Dank für deine Arbeit!

elsterpopelster ,

Danke 💜

Ich bin in diesem Jahr auf den Podcast gestoßen. Ich finde die Interviews mit Frauen sehr spannend, auch die Folgen, in denen Anika aus ihrem eigenen Leben erzählt. Sehr angenehm finde ich Anikas ausgeglichene Art zu sprechen und ihre ruhige Stimme. Danke für deine Zeit und Energie, die du in den Podcast investierst, liebe Anika 💜

Limabean 7 ,

2019

Sehr inspirierend

Top‑Podcasts in Tagebücher

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: