49 Min.

038: Im Gespräch mit der Eis-Dealerin Luna von Eis4Rent // Hochzeitsliebe Podcast Hochzeitsliebe - Der Podcast rund ums Heiraten und eure Hochzeit

    • Gesellschaft und Kultur

E038: In der heutigen Episode habe ich Luna von Eis4Rent im Gespräch. Wir reden ganz viel über leckeres Eis, wieso Eis toll ist auf der Hochzeit und was es mit dem Begriff Eis-Dealer auf sich hat.

Weiterführende Links zum Thema:



* Eis4Rent: Webseite

* Eis4Rent: Facebook

* Eis4Rent: Instagram

* Hochzeitsliebe E004: Interview mit Weddingplanerin Nina Ossenfort



Jetzt anhören:



Inhalt:

Wer steckt hinter Eis4Rent?

Luna ist eine junge Frau aus Frankfurt am Main mit italienischen Wurzeln und betreibt seit 2015 einen Cateringservice für Eisspezialitäten.

Wie kamst du zum Eisbusiness?

Eis spielte in unserer Familie schon immer eine große Rolle. Als meine Mutter damals nach Deutschland kam, arbeitete sie in einem Eiscafé und lernte dort meinen Vater kennen. Als sie ein Paar wurden, beschlossen sie einen Eisladen zu übernehmen. Ich war aber nicht immer Feuer und Flamme für das Eisbusiness. Da ich als Kind oft im Laden mithelfen musste, beschloss ich irgendwann, dass ich einen anderen Weg gehen möchte und begann ein Lehramtsstudium. Dieses habe ich dann erfolgreich abgebrochen, nachdem mir bewusst wurde, dass es doch nicht das richtige für mich ist und kehrte zurück in unsere Eisdiele, bis diese vor ein paar Jahren geschlossen wurde. Da ich aber tun wollte was mir Spaß macht, und das ist nun mal Eis verkaufen, entstand die Idee auch weiterhin etwas mit Eis zu machen. Jedoch war mir wichtig mobil und flexibel zu sein – so bin ich bei der Idee für einem mobilen Cateringservice für Eis gelandet.

Wo trifft man Eis4Rent an?

Man kann mich für Feiern, Veranstaltungen und Hochzeiten buchen. In der Regel werde ich direkt vom Veranstalter gebucht und gehe nicht von alleine auf Veranstaltungen um mein Eis dort zu verkaufen, da dies meist nicht rentabel ist. So ist das Eis für die Konsumenten i.d.R. dann auch kostenfrei, denn der Veranstalter übernimmt dies.

Wie läuft eine Buchung für eine Hochzeit ab?

Die Brautpaare nennen mir alle wichtigen Daten, wie Datum, Einsatzort und Anzahl der Gäste und erhalten von mir ein Angebot dafür. Da ich ja keinen festen Standort habe, sondern mobil bin, ist es nur möglich komplette Eisschalen zu buchen. Doch mit der Gästeanzahl kann ich die benötigte Eismenge recht gut berechnen. In der Regel verzehrt jede Person ca. 2 Kugeln Eis und dies reicht eigentlich völlig aus, da wir ja nicht den ganzen Tag vor Ort sind, sondern nur ein paar Stunden.

Hast du ein festes Eissortiment?

Als ich mich entschlossen habe, mein Sortiment von Eisdielen zu beziehen und nicht selbst herzustellen, begann ich einige Eisdielen zu testen und habe dadurch ein paar tolle Partner gefunden mit denen ich zusammenarbeite. Da ich mich aber immer auf der Suche nach neuen und ausgefallenen Eissorten oder Eiswaffeln umschaue, besuche ich auch gerne Messen für Eisbedarf. Dort habe ich auch den „Verrückten Eismacher“ getroffen, er verfügt über viele ausgefallene Eissorten wie zum Beispiel Bier- oder Weißwurst-Eis. Schmeckt mir eine Eissorte oder wird eine bestimmte Geschmacksart von Kunden gewünscht, kann ich sie ihnen aufgrund der Zusammenarbeit mit den Eisdielen zur Verfügung stellen und auch dort für mich bzw. für die Kunden produzieren lassen. Kurz gesagt: Es gibt kein festes Sortiment und die Eissorten können je nach Auftrag variieren und vorallem auf Wunsch gemacht werden.

Was wäre dir bei deiner eigenen Hochzeit wichtig?

Gutes Essen, alles andere kann schlicht gehalten werden.

E038: In der heutigen Episode habe ich Luna von Eis4Rent im Gespräch. Wir reden ganz viel über leckeres Eis, wieso Eis toll ist auf der Hochzeit und was es mit dem Begriff Eis-Dealer auf sich hat.

Weiterführende Links zum Thema:



* Eis4Rent: Webseite

* Eis4Rent: Facebook

* Eis4Rent: Instagram

* Hochzeitsliebe E004: Interview mit Weddingplanerin Nina Ossenfort



Jetzt anhören:



Inhalt:

Wer steckt hinter Eis4Rent?

Luna ist eine junge Frau aus Frankfurt am Main mit italienischen Wurzeln und betreibt seit 2015 einen Cateringservice für Eisspezialitäten.

Wie kamst du zum Eisbusiness?

Eis spielte in unserer Familie schon immer eine große Rolle. Als meine Mutter damals nach Deutschland kam, arbeitete sie in einem Eiscafé und lernte dort meinen Vater kennen. Als sie ein Paar wurden, beschlossen sie einen Eisladen zu übernehmen. Ich war aber nicht immer Feuer und Flamme für das Eisbusiness. Da ich als Kind oft im Laden mithelfen musste, beschloss ich irgendwann, dass ich einen anderen Weg gehen möchte und begann ein Lehramtsstudium. Dieses habe ich dann erfolgreich abgebrochen, nachdem mir bewusst wurde, dass es doch nicht das richtige für mich ist und kehrte zurück in unsere Eisdiele, bis diese vor ein paar Jahren geschlossen wurde. Da ich aber tun wollte was mir Spaß macht, und das ist nun mal Eis verkaufen, entstand die Idee auch weiterhin etwas mit Eis zu machen. Jedoch war mir wichtig mobil und flexibel zu sein – so bin ich bei der Idee für einem mobilen Cateringservice für Eis gelandet.

Wo trifft man Eis4Rent an?

Man kann mich für Feiern, Veranstaltungen und Hochzeiten buchen. In der Regel werde ich direkt vom Veranstalter gebucht und gehe nicht von alleine auf Veranstaltungen um mein Eis dort zu verkaufen, da dies meist nicht rentabel ist. So ist das Eis für die Konsumenten i.d.R. dann auch kostenfrei, denn der Veranstalter übernimmt dies.

Wie läuft eine Buchung für eine Hochzeit ab?

Die Brautpaare nennen mir alle wichtigen Daten, wie Datum, Einsatzort und Anzahl der Gäste und erhalten von mir ein Angebot dafür. Da ich ja keinen festen Standort habe, sondern mobil bin, ist es nur möglich komplette Eisschalen zu buchen. Doch mit der Gästeanzahl kann ich die benötigte Eismenge recht gut berechnen. In der Regel verzehrt jede Person ca. 2 Kugeln Eis und dies reicht eigentlich völlig aus, da wir ja nicht den ganzen Tag vor Ort sind, sondern nur ein paar Stunden.

Hast du ein festes Eissortiment?

Als ich mich entschlossen habe, mein Sortiment von Eisdielen zu beziehen und nicht selbst herzustellen, begann ich einige Eisdielen zu testen und habe dadurch ein paar tolle Partner gefunden mit denen ich zusammenarbeite. Da ich mich aber immer auf der Suche nach neuen und ausgefallenen Eissorten oder Eiswaffeln umschaue, besuche ich auch gerne Messen für Eisbedarf. Dort habe ich auch den „Verrückten Eismacher“ getroffen, er verfügt über viele ausgefallene Eissorten wie zum Beispiel Bier- oder Weißwurst-Eis. Schmeckt mir eine Eissorte oder wird eine bestimmte Geschmacksart von Kunden gewünscht, kann ich sie ihnen aufgrund der Zusammenarbeit mit den Eisdielen zur Verfügung stellen und auch dort für mich bzw. für die Kunden produzieren lassen. Kurz gesagt: Es gibt kein festes Sortiment und die Eissorten können je nach Auftrag variieren und vorallem auf Wunsch gemacht werden.

Was wäre dir bei deiner eigenen Hochzeit wichtig?

Gutes Essen, alles andere kann schlicht gehalten werden.

49 Min.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur