29 Min.

096 - 2022 Minus 50% Umsatz im Onlineshop - Starte jetzt mit deiner Conversion Optimierung Ben Schneider #DeinBusinessCoach | Online Marketing Strategien und Onlineshop/E-Commerce Fachwissen

    • Wirtschaft

#ecommerce "Ob mit oder ohne Conversion Optimierung, das Geld ist eh weg..."
 
Eigentlich sollte eine Conversion Optimierung für jeden Onlineshop die Basis sein. Standardtemplates sind nicht so gut, wie sie sein könnten oder sollten.
 
1. Weil eine Development Agentur keine Conversion Experten sind und 2. weil ein Conversionoptimierter Shopauftritt immer der Zielgruppe angepasst werden muss.
 
Und trotzdem laufen die meisten Shops bis oftmals 200k monatlichem Umsatz auf Standardtemplates ohne wirkliche Optimierung.
 
Warum??? Bitte, Warum???
 
Du verbrennst das Geld doch sowieso.. Wenn du statt 3% nur 2,5% Conversion Rate hast, aber monatlich 10k in Werbung ausgibst, hast du geschätzt 150 Bestellungen pro Monat zu wenig, Punkt!
 
150 Bestellungen * 50 € Warenkorbwert = 7.500 Euro.
 
Sagen wir du hast 30% Marge an deinem Umsatz, dann verschenkst du halt 2.500 Euro Gewinn im Monat. Falsch, du verschenkst sogar wesentlich mehr, weil deine Werbung schlechter läuft, du also nicht so skalieren kannst oder vieles abschaltest und neue Dinge probierst und zudem verschenkst du bessere Einkaufskonditionen bei deinen Herstellern und deinem Versanddienstleister.
 
Also warum denkst du nicht endlich über eine Conversion Optimierung deines Shops nach?
 
Ja, die kostet ein paar tausend, da steckt viel Arbeit drin, aber selbst wenn sie 5.000 oder auch 20.000 Euro kostet, hast du deine Investition nach einigen Monaten wieder drin und dann verdienst du doch wesentlich mehr als jetzt.
 
Und wenn du das Geld jetzt nicht investierst, dann verlierst du es Monat für Monat in schlachtlaufenden Ads.
 
Also hör endlich auf viel Geld in Ads zu pumpen, wenn dein Shop nicht an deine Zielgruppe ausgerichtet ist. Und ich spreche nicht davon, jetzt statt einem solala Template, ein besseres zu kaufen... Ich spreche davon, jede einzelne Seite (Startseite, Kategorieseite, Produktdetail, Blogseite, Warenkorb, Checkout usw. einzeln sich anzuschauen und eine zielgerichtete Version zu erstellen.
 
Dein Geld ist kurzfristig eh weg.. Ob in Ads die nicht funktionieren oder in die Optimierung deines Shops, um mehr Verkäufe zum gleichen Preis zu generieren, entscheidest du.
 
Du weißt, wo du mich findest!
https://benschneider.biz/6-monate-scale-it-e-commerce-consulting
#conversionrate #onlinehändler

#ecommerce "Ob mit oder ohne Conversion Optimierung, das Geld ist eh weg..."
 
Eigentlich sollte eine Conversion Optimierung für jeden Onlineshop die Basis sein. Standardtemplates sind nicht so gut, wie sie sein könnten oder sollten.
 
1. Weil eine Development Agentur keine Conversion Experten sind und 2. weil ein Conversionoptimierter Shopauftritt immer der Zielgruppe angepasst werden muss.
 
Und trotzdem laufen die meisten Shops bis oftmals 200k monatlichem Umsatz auf Standardtemplates ohne wirkliche Optimierung.
 
Warum??? Bitte, Warum???
 
Du verbrennst das Geld doch sowieso.. Wenn du statt 3% nur 2,5% Conversion Rate hast, aber monatlich 10k in Werbung ausgibst, hast du geschätzt 150 Bestellungen pro Monat zu wenig, Punkt!
 
150 Bestellungen * 50 € Warenkorbwert = 7.500 Euro.
 
Sagen wir du hast 30% Marge an deinem Umsatz, dann verschenkst du halt 2.500 Euro Gewinn im Monat. Falsch, du verschenkst sogar wesentlich mehr, weil deine Werbung schlechter läuft, du also nicht so skalieren kannst oder vieles abschaltest und neue Dinge probierst und zudem verschenkst du bessere Einkaufskonditionen bei deinen Herstellern und deinem Versanddienstleister.
 
Also warum denkst du nicht endlich über eine Conversion Optimierung deines Shops nach?
 
Ja, die kostet ein paar tausend, da steckt viel Arbeit drin, aber selbst wenn sie 5.000 oder auch 20.000 Euro kostet, hast du deine Investition nach einigen Monaten wieder drin und dann verdienst du doch wesentlich mehr als jetzt.
 
Und wenn du das Geld jetzt nicht investierst, dann verlierst du es Monat für Monat in schlachtlaufenden Ads.
 
Also hör endlich auf viel Geld in Ads zu pumpen, wenn dein Shop nicht an deine Zielgruppe ausgerichtet ist. Und ich spreche nicht davon, jetzt statt einem solala Template, ein besseres zu kaufen... Ich spreche davon, jede einzelne Seite (Startseite, Kategorieseite, Produktdetail, Blogseite, Warenkorb, Checkout usw. einzeln sich anzuschauen und eine zielgerichtete Version zu erstellen.
 
Dein Geld ist kurzfristig eh weg.. Ob in Ads die nicht funktionieren oder in die Optimierung deines Shops, um mehr Verkäufe zum gleichen Preis zu generieren, entscheidest du.
 
Du weißt, wo du mich findest!
https://benschneider.biz/6-monate-scale-it-e-commerce-consulting
#conversionrate #onlinehändler

29 Min.

Top‑Podcasts in Wirtschaft

Teresa Stiens, Christian Rickens und die Handelsblatt Redaktion, Handelsblatt
WELT
Finanzfluss
Philipp Westermeyer - OMR
Lena Jesberg, Anis Mičijević, Sandra Groeneveld, Ina Karabasz
Frankfurter Allgemeine Zeitung F.A.Z.