13 episodes

In unserem Podcast "11011 Berlin - Das Ziel heißt Bundestag" begleiten wir junge Kandidat:innen der großen Parteien bis zur Bundestagswahl im September 2021. Werden sie den Einzug ins höchste deutsche Parlament schaffen? Welche Themen beschäftigt die "Generation Merkel" und warum wird es Zeit, mit dem Mythos der Politikverdrossenheit aufzuräumen?

11011 Berlin Meena Stavesand & Anja Kollruß

    • Gesellschaft und Kultur

In unserem Podcast "11011 Berlin - Das Ziel heißt Bundestag" begleiten wir junge Kandidat:innen der großen Parteien bis zur Bundestagswahl im September 2021. Werden sie den Einzug ins höchste deutsche Parlament schaffen? Welche Themen beschäftigt die "Generation Merkel" und warum wird es Zeit, mit dem Mythos der Politikverdrossenheit aufzuräumen?

    Minderheitsregierung: zu instabil für Deutschland?

    Minderheitsregierung: zu instabil für Deutschland?

    Die aktuellen Umfrageergebnisse lassen so kurz vor der Bundestagswahl noch viel Raum, um mögliche Koalitionen zu diskutieren. Spannend dabei - eine Neuauflage der Großen Koalition ist derzeit rechnerisch nicht möglich, da SPD und CDU ungefähr nur auf 46 Prozent kommen und damit keine Mehrheit bilden würden. Erstmals in der deutschen Geschichte könnte es sein, dass keine zwei Parteien nach der Bundestagswahl zusammen eine Mehrheit haben. Ein Dreierbündnisse scheint wahrscheinlicher, also zum Beispiel in Form einer Ampel- oder Jamaikakoalition. Hierfür müssen die Parteien aber inhaltliche Hindernisse überwinden. Eine Lösung, die bisher wenig in den Medien besprochen worden ist, ist die Minderheitsregierung - also das Regieren ohne Mehrheit im Parlament. In Deutschland gab es eine Minderheitsregierung noch nie auf Bundesebene. Ist in diesem Jahr die Zeit dafür? Noch immer haben Minderheitsregierungen in Deutschland ein schlechtes Image. Warum ist das eigentlich so? Darüber sprechen wir in dieser Folge von "11011 Berlin" mit der Politikwissenschaftlerin Dr. Theres Matthieß.

    • 27 min
    Wahlendspurt - Diese Woche wird gewählt!

    Wahlendspurt - Diese Woche wird gewählt!

    Die Tage sind gezählt. Diesen Sonntag wird gewählt. Doch noch immer sind mehr als ein Drittel der Wahlberechtigten unentschlossen. Wie wollen Ana-Maria Trăsnea (SPD) und Philipp Albrecht (CDU) noch auf den letzten Metern für sich Stimmen gewinnen? Wir sprechen mit den beiden Politiker:innen, die wir seit sechs Monaten in ihrem Wahlkampf begleiten. Welches Ereignis hat sie, die geübten Redner:innen, auch einmal sprachlos gemacht? Was haben sie über sich selbst gelernt? Und wo sind sie an ihre Grenzen gegangen? Am Ende teilen wir mit euch auch die wichtigsten Momente von Melis Sekmen (Bündnis90/Die Grünen) und Noreen Thiel (FDP) in diesem Wahlkampf.

    Im Gespräch kommen Ana-Maria und Philipp dabei auch auf die Durchsuchung im Finanzministerium und der Rolle des SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz zu sprechen. Wer jetzt nicht mehr weiß, worum es da geht, für den oder die haben wir ein paar Links rausgesucht und in die Shownotes zum Nachlesen gepackt.

    https://www.deutschlandfunk.de/durchsuchungen-in-finanz-und-justizministerium-olaf-scholz.2897.de.html?dram:article_id=503145

    https://www.tagesschau.de/inland/btw21/scholz-vorwuerfe-finanzministerium-101.html

    • 31 min
    Zu viel Miete, zu wenig Wohnraum

    Zu viel Miete, zu wenig Wohnraum

    Die Wohnungssuche - ein Thema mit Schlechte-Laune-Garantie für die meisten Großstädter:innen. Günstiger Wohnraum wird schließlich immer knapper. Alle zwölf Minuten soll in Deutschland eine Sozialwohnung vom Markt verschwinden. Doch auch für die, die mehr im Portemonnaie haben, wird das Wohnen immer teurer. Und das Land scheint längst nicht die beste Alternative zu sein. Auch hier steigen die Grundstückspreise. Die noch amtierende Regierung wollte bis zum Ende der Legislaturperiode 1,5 Millionen neue Wohnungen schaffen. Davon fertig wurden 1,2 Millionen und mit dem Wohnungsbau alleine ist längst nicht getan. Bestehender Wohnraum muss besser verteilt, Leerstand gemindert und klimaneutrales Bauen leichter gemacht werden. Ziele und Lösungen für das Dilemma mit der deutschen Wohnbaupolitik - darüber sprechen wir mit Melis Sekmen von Bündnis90/Die Grünen aus Mannheim und Philipp Albrecht von der niedersächsischen CDU.

    • 23 min
    Plötzlich wieder beliebt: SPD im Umfragehoch

    Plötzlich wieder beliebt: SPD im Umfragehoch

    Die SPD sind im Umfragehoch. Derzeit liegen sie in den Prognosen vor allen anderen Parteien. Dabei sah es zu Anfang des Jahres noch düster für die Sozialdemokraten aus. Ist der Weg frei für einen Kanzler Scholz? Dazu haben wir dieses Mal Ana-Maria Trăsnea
    vors Mikrofon geladen. Die SPD-Politikerin tritt in dem Wahlkreis Berlin Treptow-Köpenik an. Sie hat einen prominenten Wahlkreiskontrahenten: Gregor Gysi (Die Linke). Auch sie profitiert von der aktuellen Beliebtheit für ihre Partei. Nur noch wenige Prozentpunkte trennen sie von Gysi. Hält der Trend an oder wird es doch noch eng?

    Diese Folge haben wir einen Tag nach dem zweiten Triell am 12.09.21 aufgenommen. Einen Link zur TV-Debatte zwischen Anna-Lena Baerbock, Armin Laschet und Olaf Scholz findet ihr in den Shownotes. Außerdem kommen wir im Gespräch mit Ana-Lena auch auf das Thema Cum-Ex zu sprechen. Die mögliche Verwicklung von Kanzlerkandidat Olaf Scholz in den Steuerbetrug ist ganz schön kniffelig. Weitere Infos gibt's ebenfalls in den Shownotes.

    Schaut euch noch einmal das Triell vom 12.09.21 an: https://youtu.be/vUOR5y5ldDo

    Warum wird Olaf Scholz immer wieder mit Cum-Ex in Verbindung gebracht? Antworten gibt der SPIEGEL-Artikel vom 27.08.21: https://www.spiegel.de/politik/deutschland/cum-ex-affaere-um-warburg-bank-das-geheimnis-der-gruenen-tinte-a-814c2f41-75a4-4031-a9d7-68ca53c839f6

    Erfahre mehr über diesen Podcast und unsere Gesprächspartner:innen unter:
    https://white-lab.de/podcasts/11011-berlin-das-ziel-heisst-bundestag

    Hast Du Fragen, Wünsche oder Kritik? – Schreibe uns gerne eine E-Mail an hallo@white-lab.de

    • 18 min
    Kleine Parteien mit großen Zielen: Was wollen Volt und die Klimaliste?

    Kleine Parteien mit großen Zielen: Was wollen Volt und die Klimaliste?

    Bei 11011 Berlin sprechen wir oft nur über die großen Parteien, die bereits im Bundestag vertreten sind. Ganze 47 Parteien und Wahlvereinigungen sind aber zur diesjährigen Bundestagswahl zugelassen. Heute stellen wir euch zwei kleine Parteien vor, die besonders gut dem Zeitgeist junger Menschen entsprechen - oder ist das nur ein Klischee? Wir reden mit Sophie Griesbacher von der pro-europäischen Partei Volt und Alexander Grevel von der noch recht jungen Klimaliste Baden-Württemberg. Wie sehen sie ihre Chance bei der Bundestagswahl? Sind ihnen die Grünen noch grün genug? Was haben sie, was etablierte Parteien nicht haben?
    Einen Link zur Übersicht aller Klein- und Kleinstparteien findet ihr in den Shownotes.

    Hier gibt's eine kurze Übersicht aller Parteien und Wahlvereinigungen für die Bundestagswahl 2021, zusammengestellt vom MDR: https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/wahlen/bundestagswahl/programme-der-kleineren-parteien-100.html

    Erfahre mehr über diesen Podcast und unsere Gesprächspartner:innen unter:
    https://white-lab.de/podcasts/11011-berlin-das-ziel-heisst-bundestag

    Hast Du Fragen, Wünsche oder Kritik? – Schreibe uns gerne eine E-Mail an hallo@white-lab.de

    • 32 min
    Planen und Plakatieren - ein Wahlkampf-Update

    Planen und Plakatieren - ein Wahlkampf-Update

    Es wird stressig für die Kandidat:innen der Bundestagswahl. Nur noch gut sieben Wochen haben sie Zeit, für sich und ihre Inhalte zu werben. In dieser Folge sprechen mit drei der jungen Politiker:innen. Aus ihrem eigenen Wahlkampf scheint mittlerweile ein Fulltime-Job geworden zu sein. Außerdem im Interview: Jörg Hausendorf von der Hamburger CDU. Von ihm erfahren wir, warum vor allem die Kandidat:innen im Fokus von Strategie und Wahlkampagnen stehen.

    • 29 min

Top Podcasts In Gesellschaft und Kultur

ZEIT ONLINE
Sophia Thiel, Paula Lambert, Seven.One Audio
Mit Vergnügen
Atze Schröder & Leon Windscheid
Westdeutscher Rundfunk
SWR, WDR