1 Std. 2 Min.

#12 Georg Lolos, wie werden wir innerlich frei‪?‬ Personality Talks

    • Mentale Gesundheit

Georg Logos ist Achtsamkeitslehrer & Bewusstseintrainer. Eine Krise führte ihn nach Südfrankreich in das buddhistische Kloster Plum Village, das von dem Zen-Meister Thich Nhat Hanh gegründet wurde. Eigentlich wollte er eine Woche bleiben, daraus wurden drei Jahre Auszeit. Es folgte eine vierjährige Ausbildung als Atemtherapeut. Heute leitet er gemeinsam mit Beata Korioth die School for Being und arbeitet als Achtsamkeitslehrer und Ausbilder für Bewusstseinstrainer:innen.
 
Wir sprechen im Podcast über äußere und innere Ordnung und warum es Mönche gibt, die innerlich sehr aufgeräumt sind, aber trotzdem Chaos in der Bude haben. Georg erklärt uns, wie wir innerlich aufräumen, warum die innere Ordnung wichtiger ist als die Äußere und warum wir auf Dauer nicht glücklich sein können, wenn wir innerlich nicht klar sind.
Wir sprechen über die Bedeutung von Körperempfindungen, über Gedanken, das Hier & Jetzt und den kollektiven Wahnsinn. Ihr erfahrt im Gepräch mehr über Achtsamkeit, Bewusstsein und Georg erklärt das Konzept seines Buches "Du bist nicht, was du denkst" und die Arbeit mit den verschiedenen Bewusstseinsräumen wie Kontrolle, Minderwert und Bedürftigkeit.

Buchtipp:
„Befreiung finden: Wie Sie die langfristigen Auswirkungen von Kindheitstraumata heilen“ von Nadine Burke Harris

Mehr Infos unter www.georglolos.com
http://www.schoolforbeing.de/

Georg Logos ist Achtsamkeitslehrer & Bewusstseintrainer. Eine Krise führte ihn nach Südfrankreich in das buddhistische Kloster Plum Village, das von dem Zen-Meister Thich Nhat Hanh gegründet wurde. Eigentlich wollte er eine Woche bleiben, daraus wurden drei Jahre Auszeit. Es folgte eine vierjährige Ausbildung als Atemtherapeut. Heute leitet er gemeinsam mit Beata Korioth die School for Being und arbeitet als Achtsamkeitslehrer und Ausbilder für Bewusstseinstrainer:innen.
 
Wir sprechen im Podcast über äußere und innere Ordnung und warum es Mönche gibt, die innerlich sehr aufgeräumt sind, aber trotzdem Chaos in der Bude haben. Georg erklärt uns, wie wir innerlich aufräumen, warum die innere Ordnung wichtiger ist als die Äußere und warum wir auf Dauer nicht glücklich sein können, wenn wir innerlich nicht klar sind.
Wir sprechen über die Bedeutung von Körperempfindungen, über Gedanken, das Hier & Jetzt und den kollektiven Wahnsinn. Ihr erfahrt im Gepräch mehr über Achtsamkeit, Bewusstsein und Georg erklärt das Konzept seines Buches "Du bist nicht, was du denkst" und die Arbeit mit den verschiedenen Bewusstseinsräumen wie Kontrolle, Minderwert und Bedürftigkeit.

Buchtipp:
„Befreiung finden: Wie Sie die langfristigen Auswirkungen von Kindheitstraumata heilen“ von Nadine Burke Harris

Mehr Infos unter www.georglolos.com
http://www.schoolforbeing.de/

1 Std. 2 Min.