58 min

#144 Starting a Revolution (Teil 1): Was passiert, wenn wir Unternehmer*innentum radikal neu denken - Interview mit Lisa Jaspers Female Leadership | Führung, Karriere und Neues Arbeiten

    • Management

Ein Unternehmen vollkommen anders zu führen und mit dem gängigen “Normal” zu brechen ist viel leichter gesagt als getan. Es bedeutet, vieles von dem in Frage zu stellen, was wir in unseren Jobs - und vielfach in der Ausbildung oder im Studium - darüber gelernt haben, wie eine professionelle Arbeitswelt zu funktionieren hat. Auch die gängige Vorstellung davon, was unternehmerischen und persönlichen Erfolg definiert, macht es nicht leichter, grundsätzlich alles zu hinterfragen.
Warum es so wichtig ist, grundlegende Annahmen der Wirtschaftswelt mit dem eigenen Handeln zu entkräften - und wie es gelingen kann - darüber habe ich mit der Unternehmerin Lisa Jaspers gesprochen. Lisa ist Co-Autorin des Buches “Starting a Revolution.” Gemeinsam mit Naomi Ryland schreibt sie darüber, wie wir unsere Arbeitswelt verändern und Unternehmen mit Purpose führen können.
In unserem Interview geht es darum, wie sich diese Revolution auch im Kleinen umsetzen lässt und was jede*r von uns tun kann, um das System zu verändern. Lisa berichtet außerdem von Herausforderungen, die ihr in der Praxis begegnet sind und wie sie damit umgegangen ist. 
Starting a Revolution Teil 1 von 2 
Es gibt einen zweiten Teil zu dieser Folge. In der nächsten Podcastepisode #145 spreche ich mit Lisas Co-Autorin Naomi Ryland!
Im Interview mit Lisa Jaspers erfährst du: 
📌 was in Unternehmen radikal anders gemacht werden kann - sowohl von Unternehmer*innen und Führungskräften als auch von Angestellten.
📌 warum es so wichtig und wertvoll ist, die bestehenden Systeme zu hinterfragen.
📌 wieso es sich lohnt, dass wir uns häufiger die Frage stellen, was uns wirklich glücklich macht.
11 Prinzipien für eine revolutionäre Arbeitswelt 
Lisa und Naomi haben in ihrem Buch Starting a Revolution elf Prinzipien für eine revolutionäre Arbeitswelt zusammengefasst. 
Trau dich, du selbst zu sein. Hinterfrage alle Business-Tipps, die du bisher bekommen hast. Befolge nur die Ratschläge, die sich für dich richtig anfühlen. Lebe deine Werte. Sei menschlich bei allem, was du tust. Nimm deine „Chef*innen-Maske“ ab. Mache dich verletzlich, um mutige Entscheidungen treffen zu können. Ziehe Selbstvertrauen aus deinem Sinn, erkenne wann dein Ego dir dabei in die Quere kommt. Hilf deinen Mitarbeiter*innen, ihre eigenen Bestimmungen zu finden. Belohne auch unsichtbare Arbeit in deinem Unternehmen. Überdenke deine Vorstellung von Wachstum. Finde Freude in deiner Arbeit. Das Interview mit Lisa Jaspers in der Übersicht:
Begrüßung (ab 03:40) Lisas Werdegang und ihr Unternehmen Folkdays (ab 03:58) Wie sieht die Revolution aus? (ab 07:24) Die Gründe, warum Lisa und Naomi das Buch „Starting a Revolution“ geschrieben haben (ab 10:05) Welche Menschen haben Lisa und Namoi für ihr Buch interviewt? (ab 14:48) Wie haben die Gespräche Lisa verändert? (ab 17:02) Dinge, die jede*r von uns verändern kann (ab 21:00) Warum wir auch im Arbeitsumfeld nach Liebe suchen (ab 24:18) Unterscheidung zwischen Selbstbewusstsein und Ego (ab 26:05) Die Macht der Mitarbeiter*innen (ab 29:00) Lisa über die Gründungsphase und die Herausforderungen, die Naomi und ihr begegnet sind (ab 30:58) Die Probleme unseres Systems (ab 35:15) Warum es so schwierig ist, Unternehmen mit Purpose zu führen (ab 38:39) Blind Spots und Bias (ab 41:16) Wie unterschiedliche Menschen mit dieser Situation umgehen (ab 44:30) Lisa über die Zusammenarbeit mit Naomi (ab 46:52) Warum wir uns häufiger die Frage stellen sollten, was uns glücklich macht (ab 48:08) Die Relevanz von Statussymbolen in unserer Gesellschaft (ab 49:30) Abschlussfragen (ab 51:47) Literatur und Links zum Thema “Arbeit und Unternehmen revolutionieren”
📖 "Starting a Revolution: Was wir von Unternehmerinnen über die Zukunft der Arbeitswelt lernen können" von Naomi Ryland und Lisa Jaspers
📖 "Rad

Ein Unternehmen vollkommen anders zu führen und mit dem gängigen “Normal” zu brechen ist viel leichter gesagt als getan. Es bedeutet, vieles von dem in Frage zu stellen, was wir in unseren Jobs - und vielfach in der Ausbildung oder im Studium - darüber gelernt haben, wie eine professionelle Arbeitswelt zu funktionieren hat. Auch die gängige Vorstellung davon, was unternehmerischen und persönlichen Erfolg definiert, macht es nicht leichter, grundsätzlich alles zu hinterfragen.
Warum es so wichtig ist, grundlegende Annahmen der Wirtschaftswelt mit dem eigenen Handeln zu entkräften - und wie es gelingen kann - darüber habe ich mit der Unternehmerin Lisa Jaspers gesprochen. Lisa ist Co-Autorin des Buches “Starting a Revolution.” Gemeinsam mit Naomi Ryland schreibt sie darüber, wie wir unsere Arbeitswelt verändern und Unternehmen mit Purpose führen können.
In unserem Interview geht es darum, wie sich diese Revolution auch im Kleinen umsetzen lässt und was jede*r von uns tun kann, um das System zu verändern. Lisa berichtet außerdem von Herausforderungen, die ihr in der Praxis begegnet sind und wie sie damit umgegangen ist. 
Starting a Revolution Teil 1 von 2 
Es gibt einen zweiten Teil zu dieser Folge. In der nächsten Podcastepisode #145 spreche ich mit Lisas Co-Autorin Naomi Ryland!
Im Interview mit Lisa Jaspers erfährst du: 
📌 was in Unternehmen radikal anders gemacht werden kann - sowohl von Unternehmer*innen und Führungskräften als auch von Angestellten.
📌 warum es so wichtig und wertvoll ist, die bestehenden Systeme zu hinterfragen.
📌 wieso es sich lohnt, dass wir uns häufiger die Frage stellen, was uns wirklich glücklich macht.
11 Prinzipien für eine revolutionäre Arbeitswelt 
Lisa und Naomi haben in ihrem Buch Starting a Revolution elf Prinzipien für eine revolutionäre Arbeitswelt zusammengefasst. 
Trau dich, du selbst zu sein. Hinterfrage alle Business-Tipps, die du bisher bekommen hast. Befolge nur die Ratschläge, die sich für dich richtig anfühlen. Lebe deine Werte. Sei menschlich bei allem, was du tust. Nimm deine „Chef*innen-Maske“ ab. Mache dich verletzlich, um mutige Entscheidungen treffen zu können. Ziehe Selbstvertrauen aus deinem Sinn, erkenne wann dein Ego dir dabei in die Quere kommt. Hilf deinen Mitarbeiter*innen, ihre eigenen Bestimmungen zu finden. Belohne auch unsichtbare Arbeit in deinem Unternehmen. Überdenke deine Vorstellung von Wachstum. Finde Freude in deiner Arbeit. Das Interview mit Lisa Jaspers in der Übersicht:
Begrüßung (ab 03:40) Lisas Werdegang und ihr Unternehmen Folkdays (ab 03:58) Wie sieht die Revolution aus? (ab 07:24) Die Gründe, warum Lisa und Naomi das Buch „Starting a Revolution“ geschrieben haben (ab 10:05) Welche Menschen haben Lisa und Namoi für ihr Buch interviewt? (ab 14:48) Wie haben die Gespräche Lisa verändert? (ab 17:02) Dinge, die jede*r von uns verändern kann (ab 21:00) Warum wir auch im Arbeitsumfeld nach Liebe suchen (ab 24:18) Unterscheidung zwischen Selbstbewusstsein und Ego (ab 26:05) Die Macht der Mitarbeiter*innen (ab 29:00) Lisa über die Gründungsphase und die Herausforderungen, die Naomi und ihr begegnet sind (ab 30:58) Die Probleme unseres Systems (ab 35:15) Warum es so schwierig ist, Unternehmen mit Purpose zu führen (ab 38:39) Blind Spots und Bias (ab 41:16) Wie unterschiedliche Menschen mit dieser Situation umgehen (ab 44:30) Lisa über die Zusammenarbeit mit Naomi (ab 46:52) Warum wir uns häufiger die Frage stellen sollten, was uns glücklich macht (ab 48:08) Die Relevanz von Statussymbolen in unserer Gesellschaft (ab 49:30) Abschlussfragen (ab 51:47) Literatur und Links zum Thema “Arbeit und Unternehmen revolutionieren”
📖 "Starting a Revolution: Was wir von Unternehmerinnen über die Zukunft der Arbeitswelt lernen können" von Naomi Ryland und Lisa Jaspers
📖 "Rad

58 min

Top Podcasts In Management