1 Std. 2 Min.

[15] Burnout - Der (oft unbemerkte) Weg in die totale Erschöpfung DEEP SHIT TALKS - Psychologie Podcast

    • Mentale Gesundheit

Angesichts der gestiegenen Belastungen in den letzten Jahren, ist die Gefahr auszubrennen ein zunehmend relevantes Thema. Woran merke ich, dass ich oder andere ein Burnout haben? Gibt es Frühwarnzeichen? Was sind typische Burnout-Gründe? Tritt ein Burnout nur im Arbeitskontext auf? Und gibt es einen Unterschied zur Diagnose Depression?

In Folge 15 widmen wir uns einem der am meisten nachgefragten Themen. Anlässlich einer Veränderung im internationalen Diagnose-Manual ICD-11, beleuchten wir genauer was Depression und Burnout unterscheidet, bzw. wie die Begriffe zueinander im Verhältnis stehen. Wir schauen uns die 12 Stadien nach Freudenberger an und ergänzen mit Erfahrungen aus der therapeutischer Praxis und Unternehmenswelt.

Natürlich wird es - wie für die DEEP SHIT TALKS typisch - auch gesellschaftskritisch: Passt die Diagnose Burnout besser in unsere Leistungsgesellschaft als die Depression: Erst (zu) viel arbeiten, bevor man sich das krank sein "erlauben" darf?

Mit besonderem Augenmerk auf die Arbeitswelt beantworten wir die Fragen:

- Sind Selbstständige besonders betroffen?
- Worauf müssen Firmen achten, um das Burnout Risiko zu senken?
- Kann es auch in der Care-Arbeit bei Erziehung oder Pflege zum Burnout kommen?

und verweisen auf weiterführende Ressourcen:

Angesichts der gestiegenen Belastungen in den letzten Jahren, ist die Gefahr auszubrennen ein zunehmend relevantes Thema. Woran merke ich, dass ich oder andere ein Burnout haben? Gibt es Frühwarnzeichen? Was sind typische Burnout-Gründe? Tritt ein Burnout nur im Arbeitskontext auf? Und gibt es einen Unterschied zur Diagnose Depression?

In Folge 15 widmen wir uns einem der am meisten nachgefragten Themen. Anlässlich einer Veränderung im internationalen Diagnose-Manual ICD-11, beleuchten wir genauer was Depression und Burnout unterscheidet, bzw. wie die Begriffe zueinander im Verhältnis stehen. Wir schauen uns die 12 Stadien nach Freudenberger an und ergänzen mit Erfahrungen aus der therapeutischer Praxis und Unternehmenswelt.

Natürlich wird es - wie für die DEEP SHIT TALKS typisch - auch gesellschaftskritisch: Passt die Diagnose Burnout besser in unsere Leistungsgesellschaft als die Depression: Erst (zu) viel arbeiten, bevor man sich das krank sein "erlauben" darf?

Mit besonderem Augenmerk auf die Arbeitswelt beantworten wir die Fragen:

- Sind Selbstständige besonders betroffen?
- Worauf müssen Firmen achten, um das Burnout Risiko zu senken?
- Kann es auch in der Care-Arbeit bei Erziehung oder Pflege zum Burnout kommen?

und verweisen auf weiterführende Ressourcen:

1 Std. 2 Min.