#154 Veränderung partizipativ gestalten: Was wir aus der Schulentwicklung lernen können - Teil 1 der Themenreihe „Lernen neu denken‪“‬ Female Leadership | Führung, Karriere und Neues Arbeiten

    • Management

Es wird in Zukunft wohl kaum etwas für Erfolg so entscheidend sein wie unsere Fähigkeit, Neues zu lernen. Allerdings erleben wir im Arbeitsalltag häufig genau das Gegenteil: Es ist noch lange nicht in unserem Selbstverständnis angekommen, dass das Lernen nicht mit Ausbildung oder Studium aufhört und wir uns mit Freude bis ins hohe Alter weiterbilden können. 
Die Fähigkeit, zu lernen, ist jedoch nicht nur für unsere eigene Persönlichkeitsentwicklung essentiell, sondern wird auch in der Zukunft von Wirtschaft und Arbeit einen neuen Stellenwert einnehmen. Denn wenn wir Innovation und Wandel wollen, brauchen wir Menschen, die sich kontinuierlich und wie selbstverständlich weiterbilden, neugierig Projekte, Ideen und Tools annehmen und auch innerlich bis ins hohe Alter bereit sind, Anfänger:innen zu sein. 
Themenreihe “Lernen neu denken” Um neue Perspektiven, frische Inspiration und handfeste Learnings zu diesem so wichtigen Themenbereich zu gewinnen, starten wir im Podcast die Themenreihe “Lernen neu denken.” Mit Podcast-Folgen und begleitenden Inhalten möchte ich in den kommenden Monaten in regelmäßigen Abständen tiefer in Fragen zum Lernen einsteigen. 
In dieser Folge: Partizipatives Gestalten von Veränderung  Den Auftakt zur Themenreihe macht in dieser Folge das Interview mit Julia Ließneck – Lehrerin, Bildungsforscherin und Trainerin bei der Initiative Neues Lernen e.V. Mit ihr habe ich darüber gesprochen, wie wir Schule neu denken können, was partizipative Weiterentwicklung ist und welche Ableitungen sich daraus auch für Veränderungsvorhaben im Arbeitsalltag ableiten lassen. 
Die Initiative Neues Lernen e.V. bringt Stakeholder zusammen, um gemeinsam Entwicklungsprojekte zu gestalten. Dabei richten sie Workshops und Fortbildungen für Schulen, Bildungseinrichtungen und Lehrkräfte aus, um partizipative Prozesse zu gestalten.
In dieser Folge zum Thema “Veränderung partizipativ gestalten” erfährst du: 
📌 wie wir partizipative Weiterentwicklung erfolgreich und nachhaltig gestalten können.
📌 Ideen und Wünsche, um das Thema Lernen und auch die Schule der Zukunft neu zu denken. 
📌 wie durch positives Feedback und das Fokussieren von Stärken neue Energie entstehen kann.
Das Interview mit Julia Ließneck zum Thema “Veränderung partizipativ gestalten” in der Übersicht:
Vorstellung von Julia und der Initiative Neues Lernen (ab 03:03)
Arbeit & Aufgaben der Initiative Neues Lernen (ab 04:45)
Zusammensetzung der Initiative Neues Lernen (ab 10:58)
Community der Initiative Neues Lernen (ab 13:17)
Energie durch Stärken gewinnen (ab 14:38)
Dinge, die in vielen Schulen fehlen (ab 17:18)
Erfolge in der Praxis (ab 17:50)
Wie gelingt die Umsetzung der Ideen in der Realität? (ab 19:05)
Umgang mit Personen, die den Entwicklungsprozess blockieren (ab 24:28)
Übertragung auf den Arbeitsalltag (ab 32:15)
Gegenseitige Toleranz & Bildungsideale (ab 34:45)
Wichtigkeit von lebenslangem Lernen und lebenslanger Weiterentwicklung (ab 39:50)
Wichtige Eigenschaften für die Zukunft (ab 41:18)
Welche Veränderungen wünscht sich Julia in der Zukunft in Schulen und Bildungseinrichtungen (ab 43:35)
Kontaktmöglichkeiten der Initiative Neues Lernen (ab 47:50)
Abschlussfragen (ab 50:24)

Literatur und Links zum Thema “Veränderung partizipativ gestalten”
🔖 Website der Initiative Neues Lernen
🔖 Direkter Kontakt zur Initiative Neues Lernen per E-Mail
🔖 Initiative Neues Lernen bei Facebook
📖 Der Fundamentalist, der keiner sein wollte von Mohsin Hamid
📖 Sisyphos oder die Grenzen der Erziehung von Siegfried Bernfeld
📖 Inklusiv und exklusiv? Inklusion an einer Deutschen Auslandsschule von Julia Ließneck
Links zu Vera und der Female Leadership Academy
🔖 Updates zum Female Leadership Programm erhältst du über diesen Newsletter.
🔖 Fragen und I

Es wird in Zukunft wohl kaum etwas für Erfolg so entscheidend sein wie unsere Fähigkeit, Neues zu lernen. Allerdings erleben wir im Arbeitsalltag häufig genau das Gegenteil: Es ist noch lange nicht in unserem Selbstverständnis angekommen, dass das Lernen nicht mit Ausbildung oder Studium aufhört und wir uns mit Freude bis ins hohe Alter weiterbilden können. 
Die Fähigkeit, zu lernen, ist jedoch nicht nur für unsere eigene Persönlichkeitsentwicklung essentiell, sondern wird auch in der Zukunft von Wirtschaft und Arbeit einen neuen Stellenwert einnehmen. Denn wenn wir Innovation und Wandel wollen, brauchen wir Menschen, die sich kontinuierlich und wie selbstverständlich weiterbilden, neugierig Projekte, Ideen und Tools annehmen und auch innerlich bis ins hohe Alter bereit sind, Anfänger:innen zu sein. 
Themenreihe “Lernen neu denken” Um neue Perspektiven, frische Inspiration und handfeste Learnings zu diesem so wichtigen Themenbereich zu gewinnen, starten wir im Podcast die Themenreihe “Lernen neu denken.” Mit Podcast-Folgen und begleitenden Inhalten möchte ich in den kommenden Monaten in regelmäßigen Abständen tiefer in Fragen zum Lernen einsteigen. 
In dieser Folge: Partizipatives Gestalten von Veränderung  Den Auftakt zur Themenreihe macht in dieser Folge das Interview mit Julia Ließneck – Lehrerin, Bildungsforscherin und Trainerin bei der Initiative Neues Lernen e.V. Mit ihr habe ich darüber gesprochen, wie wir Schule neu denken können, was partizipative Weiterentwicklung ist und welche Ableitungen sich daraus auch für Veränderungsvorhaben im Arbeitsalltag ableiten lassen. 
Die Initiative Neues Lernen e.V. bringt Stakeholder zusammen, um gemeinsam Entwicklungsprojekte zu gestalten. Dabei richten sie Workshops und Fortbildungen für Schulen, Bildungseinrichtungen und Lehrkräfte aus, um partizipative Prozesse zu gestalten.
In dieser Folge zum Thema “Veränderung partizipativ gestalten” erfährst du: 
📌 wie wir partizipative Weiterentwicklung erfolgreich und nachhaltig gestalten können.
📌 Ideen und Wünsche, um das Thema Lernen und auch die Schule der Zukunft neu zu denken. 
📌 wie durch positives Feedback und das Fokussieren von Stärken neue Energie entstehen kann.
Das Interview mit Julia Ließneck zum Thema “Veränderung partizipativ gestalten” in der Übersicht:
Vorstellung von Julia und der Initiative Neues Lernen (ab 03:03)
Arbeit & Aufgaben der Initiative Neues Lernen (ab 04:45)
Zusammensetzung der Initiative Neues Lernen (ab 10:58)
Community der Initiative Neues Lernen (ab 13:17)
Energie durch Stärken gewinnen (ab 14:38)
Dinge, die in vielen Schulen fehlen (ab 17:18)
Erfolge in der Praxis (ab 17:50)
Wie gelingt die Umsetzung der Ideen in der Realität? (ab 19:05)
Umgang mit Personen, die den Entwicklungsprozess blockieren (ab 24:28)
Übertragung auf den Arbeitsalltag (ab 32:15)
Gegenseitige Toleranz & Bildungsideale (ab 34:45)
Wichtigkeit von lebenslangem Lernen und lebenslanger Weiterentwicklung (ab 39:50)
Wichtige Eigenschaften für die Zukunft (ab 41:18)
Welche Veränderungen wünscht sich Julia in der Zukunft in Schulen und Bildungseinrichtungen (ab 43:35)
Kontaktmöglichkeiten der Initiative Neues Lernen (ab 47:50)
Abschlussfragen (ab 50:24)

Literatur und Links zum Thema “Veränderung partizipativ gestalten”
🔖 Website der Initiative Neues Lernen
🔖 Direkter Kontakt zur Initiative Neues Lernen per E-Mail
🔖 Initiative Neues Lernen bei Facebook
📖 Der Fundamentalist, der keiner sein wollte von Mohsin Hamid
📖 Sisyphos oder die Grenzen der Erziehung von Siegfried Bernfeld
📖 Inklusiv und exklusiv? Inklusion an einer Deutschen Auslandsschule von Julia Ließneck
Links zu Vera und der Female Leadership Academy
🔖 Updates zum Female Leadership Programm erhältst du über diesen Newsletter.
🔖 Fragen und I