23 Folgen

Willkommen bei 25 Stunden Champagner - #amliebstenallesaufeinmal - Wofür 25 Stunden Champagner steht? Für das bisschen mehr.

Ob wir Lust auf Stillstand haben? Auf gar keinen Fall. Ob wir noch ganz viel vom Leben erwarten? Aber ja doch? Ob es sich lohnt mit 40 nochmal ganz von vorn zu starten? Wenn wir euch das nicht erzählen können... wer bitte dann?

Was euch hier erwartet? Eine Reise. Eine Reise, die wir selbst durchleben oder durchlebt haben. Es erwarten euch 5 Kinder, 3 Hunde, 2 Ehemänner. Es erwartet Euch die Liebe zum Reisen, die Liebe zur Fotografie, die Liebe zu Flugzeugen. Und überhaupt... es erwartet Euch überhaupt ganz viel Liebe und die Möglichkeit Gedanken zu durchdenken und aus einem fiesen Loch wieder aufzutauchen.

Viel Spaß beim Zuhören wünschen Andrea, Dani und die Bine - dieser Podcast is powered by www.dreiraumhaus.de

25 Stunden Champagner #amliebstenallesaufeinma‪l‬ dreiraumhaus

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4.2 • 23 Bewertungen

Willkommen bei 25 Stunden Champagner - #amliebstenallesaufeinmal - Wofür 25 Stunden Champagner steht? Für das bisschen mehr.

Ob wir Lust auf Stillstand haben? Auf gar keinen Fall. Ob wir noch ganz viel vom Leben erwarten? Aber ja doch? Ob es sich lohnt mit 40 nochmal ganz von vorn zu starten? Wenn wir euch das nicht erzählen können... wer bitte dann?

Was euch hier erwartet? Eine Reise. Eine Reise, die wir selbst durchleben oder durchlebt haben. Es erwarten euch 5 Kinder, 3 Hunde, 2 Ehemänner. Es erwartet Euch die Liebe zum Reisen, die Liebe zur Fotografie, die Liebe zu Flugzeugen. Und überhaupt... es erwartet Euch überhaupt ganz viel Liebe und die Möglichkeit Gedanken zu durchdenken und aus einem fiesen Loch wieder aufzutauchen.

Viel Spaß beim Zuhören wünschen Andrea, Dani und die Bine - dieser Podcast is powered by www.dreiraumhaus.de

    An Tagen, wie diesen... ohrenbetäubende Stille!

    An Tagen, wie diesen... ohrenbetäubende Stille!

    Und auf einmal ist das dieses Gefühl.

    Mir gefällt dieses „wenig“ und das wir alle gezwungen sind uns zu reduzieren. Nicht, weil ich es als Strafe auffasse, sondern als Möglichkeit. Eine neue Aufgabe. Eine Herausforderung, der wir uns stellen können.

    Wir haben die Möglichkeit herauszufinden, was wirklich reicht. So was, wie Wettbewerb ist gerade kaum möglich. Die Wirtschaft liegt weitestgehend brach. Ein Großteil von uns kann sich nur mit sich selbst oder der eigenen Familie beschäftigen.



    Höher, schneller, weiter wurde ausgebremst.



    Von heute auf morgen.

    Wir müssen mit dem klarkommen, was wir haben… manchmal sogar nur in einem bestimmten, vorgegebenen Radius. Wir können uns damit aufhalten uns darüber zu beschweren. Wir können es aber auch annehmen und vielleicht entdeckt man eine Brücke oder einen See, den man vorher noch nie gesehen hat.

    Dieser Podcast ist powered by www.dreiraumhaus.de

    • 9 Min.
    Empathie an Tagen, wie diesen...

    Empathie an Tagen, wie diesen...

    Leistung gegen Gegenleistung.

    Wir sind bis heute so.

    Wir geben was. Wir erwarten was.

    Es fällt schwer diese Schleife zu durchbrechen und ohne Erwartungshaltung zu geben. Und selbst, wenn wir das gut können… erwischen uns diese Gedanken doch hin und wieder von hinten, weil wir uns vielleicht doch über ein „Danke“, etwas Aufmerksamkeit oder eine Entschuldigung gefreut hätten, selbst wenn das nicht unsere Erwartungshaltung war.

    In unserer aktuellen Situation, die übrigens (wer es noch nicht mitbekommen hat), die ganze Welt betrifft, stellt sich das ganz ähnlich dar, nur in etwas anderer Form.

    Du erzählst jemanden „Mir geht es gerade schlecht, ich habe Angst, ich fühle mich aufgrund meiner persönlichen Rahmenbedingungen alleine„.

    In der Regel passiert in der Reaktion darauf dann folgendes „Ja, mir geht es auch schlecht und im Grunde geht es mir ja noch viel schlechter als dir, weil bei mir ist die Situation folgendermaßen„….

    Wir stellen uns in den Vergleich.

    Dieser Podcast ist powered by www.dreiraumhaus.de

    • 16 Min.
    An Tagen, wie diesen... Wie geht es dir Südafrika?

    An Tagen, wie diesen... Wie geht es dir Südafrika?

    Unsere Welt, wie wir sie bisher kannten, steht Kopf.

    Wie geht es uns selbst, wie geht es anderen, wie können wir einen Umgang mit einer Situation finden, die so unberechenbar und nicht mehr wirklich planbar ist?

    In Folge 1 #antagenwiediesen sprechen wir mit Moritz aus Südafrika. Moritz ist Tourguide in Kapstadt(ihr findet ihn hier: https://www.kapstadt-insider.com) und er erzählt uns, wie sich die Lage vor Ort darstellt, was Corona für seine Existenz bedeutet und wie Südafrika mit diesen Umständen umgeht.

    Wir freuen uns, wenn ihr reinhört.

    Bleibt gesund.

    • 55 Min.
    Wie ehrlich ist der gegenseitige Support von Frauen? Ist Netzwerk ein Thema unserer Zukunft?

    Wie ehrlich ist der gegenseitige Support von Frauen? Ist Netzwerk ein Thema unserer Zukunft?

    Die Technik macht’s möglich. Endlich funktionieren unsere Podcasts auch interkontinental.

    Heute gehts um das Thema „ehrlicher Frauensupport“. Wir glauben nämlich... den gibt es noch viel zu wenig und er wird von persönlichen Befindlichkeiten gehemmt. Wie aber geht es anders und welche Früchte trägt das? Vielleicht können wir euch ein wenig inspirieren.

    Viel Spaß beim Zuhören wünschen
    Bine & Andrea
    Dieser Podcast ist powered by www.dreiraumhaus.de

    • 1 Std. 8 Min.
    #Koffergeschichten #2 aus Kapstadt… Oswald, Franschhoek und Stellenbosch!

    #Koffergeschichten #2 aus Kapstadt… Oswald, Franschhoek und Stellenbosch!

    Und schon sind wir bei #koffergeschichte Teil 2 aus 6 Wochen Südafrika. Wer lieber lesen möchte, kann das gern auf www.dreiraumhaus.de tun.
    Ansonsten freut euch auf eine wunderbare Begegnung mit dem Uber Fahrer Oswald und auf die schönsten Weinberge rund um Stellenbosch und Franschhoek. Ich hoffe sehr, ich kann euch ein wenig mein Empfinden zu unserem Aufenthalt in Südafrika auch für die Ohren vermitteln.

    Viel Freude beim Zuhören, eure Andrea

    • 14 Min.
    #Koffergeschichten #1 aus Kapstadt… 6 Wochen Südafrika… wir sind da!

    #Koffergeschichten #1 aus Kapstadt… 6 Wochen Südafrika… wir sind da!

    10 Tage waren wir im Februar 2019 in Kapstadt. Es war bereits mein 2. mal Südafrika und nach diesen 10 Tagen stand fest... wir möchten für längere Zeit zurückkommen. Eintauchen, leben und Südafrika kennenlernen. Dafür gibt es keinen wirklich erklärbaren Grund. Es ist eher ein Gefühl und dem sind wir gefolgt...

    Auf meinem Blog www.dreiraumhaus.de nehme ich euch mit in Form von #koffergeschichten durch unsere Reise in Südafrika. Durch unseren Alltag und die besonderen... nicht ganz so alltäglichen Dinge.

    Im ersten Teil meiner Koffergeschichte erzähle ich euch von unserer Ankunft und warum es erstmal einen Moment gedauert hat "anzukommen" und warum ich Angst hatte, dass mich meine Erwartungshaltung (die ich eigentlich gar nicht haben wollte) selbst betrügen würde.

    Nach einer kurzen Umfrage bei Instagram habt ihr mir erzählt, dass ihr euch auch über Koffergeschichten in Form von Audios freuen würdet... also lasst uns einfach starten. Mit Teil 1.

    Viel Freude beim Zuhören, Eure Andrea

    • 12 Min.

Kundenrezensionen

4.2 von 5
23 Bewertungen

23 Bewertungen

schniblow ,

Sehr toll

Ich bin überrascht über die Offenheit und Klarheit. Ich erkenne mich wieder.
Leider zu leise aufgenommen.
Vielleicht könnt ihr das noch ändern 🙂

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: