16 Min.

#5 Stress – wie du dein individuelles Stressmanagement aufbaust Mit mentaler Stärke zum Erfolg

    • Karriere

#5
– Stress – wie du dein individuelles Stressmanagement aufbaust


 


In
dieser Folge geht es um Stress – genauer gesagt wie du mit ihm am besten umgehen kannst. Stress
komplett zu vermeiden ist unrealistisch. Deshalb geht es darum deine Stressoren
kennenzulernen und diese dann zu managen. Außerdem helfen dir Techniken wie
Atmung, Meditation oder Entspannungsübungen wieder aus einer akuten
Stresssituation zu kommen.


 


 


Reflexionsfragen
Stressoren:


 


·        
Welche
Rollen hast du inne? Welche stehen in Widerspruch?


·        
Welche
Situationen bewertest du als gefährlich?


·        
Kennst
du deine Werte?


 


 


Übung
Gehmeditation:


 


Stell´
dich auf beide Beine, hebe dann das rechte Bein und setze den Fuß mit der Ferse
auf. Spüre wie sich das Gewicht auf deiner Ferse, dann auf dem Mittelfuß und auf
deinen Zehen verteilt. Hebe dann den linken Fuß hoch und setze ihn ebenso langsam
ab. Konzentriere dich voll und ganz auf deine Füße und deinen Atem.


 


 


Zusammenfassung:


#1.
Stress findet nicht nur im Kopf, sondern im ganzen Körper statt

#2. Ein Stresstagebuch hilft dir, deine Stressoren zu erkennen

#3. Reduziere deine Stressoren und lerne Methoden zur Stressreduktion





 





 


 


 


Hier
findest du mehr über mich: 


 


-
Website: https://coachoo.de


-
Instagram : https://www.instagramm.com/nadja.hirsch


- Facebook: https://facebook.com/coachoo


 

#5
– Stress – wie du dein individuelles Stressmanagement aufbaust


 


In
dieser Folge geht es um Stress – genauer gesagt wie du mit ihm am besten umgehen kannst. Stress
komplett zu vermeiden ist unrealistisch. Deshalb geht es darum deine Stressoren
kennenzulernen und diese dann zu managen. Außerdem helfen dir Techniken wie
Atmung, Meditation oder Entspannungsübungen wieder aus einer akuten
Stresssituation zu kommen.


 


 


Reflexionsfragen
Stressoren:


 


·        
Welche
Rollen hast du inne? Welche stehen in Widerspruch?


·        
Welche
Situationen bewertest du als gefährlich?


·        
Kennst
du deine Werte?


 


 


Übung
Gehmeditation:


 


Stell´
dich auf beide Beine, hebe dann das rechte Bein und setze den Fuß mit der Ferse
auf. Spüre wie sich das Gewicht auf deiner Ferse, dann auf dem Mittelfuß und auf
deinen Zehen verteilt. Hebe dann den linken Fuß hoch und setze ihn ebenso langsam
ab. Konzentriere dich voll und ganz auf deine Füße und deinen Atem.


 


 


Zusammenfassung:


#1.
Stress findet nicht nur im Kopf, sondern im ganzen Körper statt

#2. Ein Stresstagebuch hilft dir, deine Stressoren zu erkennen

#3. Reduziere deine Stressoren und lerne Methoden zur Stressreduktion





 





 


 


 


Hier
findest du mehr über mich: 


 


-
Website: https://coachoo.de


-
Instagram : https://www.instagramm.com/nadja.hirsch


- Facebook: https://facebook.com/coachoo


 

16 Min.