44 Min.

#ABZ-S2-02 Generative AI in Bildung und Arbeitswelt der Zukunft | Gast: Prof. Dr. Carolin Fleischmann Arbeit Bildung Zukunft

    • Bildung

In dieser Podcast-Episode diskutieren Dr. Lukas Kagerbauer und Prof. Dr. Carolin Fleischmann über die Auswirkungen von generativen KI-Technologien - insbesondere Textgenerierungssystemen wie Chat GPT - auf Bildung und Arbeitswelt.

Weiter so wie immer funktioniert nicht mehr!

Die Auswirkungen sind vielfältig und tiefgreifend. Gerade im Bildungsbereich stellt sich die Frage, wie geht man mit den neuen Tools um? Es gibt bereits Forderungen nach Verboten – aber ist das wirklich der richtige Weg? Gibt es Möglichkeiten die Technologie zu nutzen und mit menschlicher Intelligenz zu verbinden? Menschen, die KI verwenden müssen wissen, welches Problem gelöst werden soll und welche Schritte man hierzu unternehmen muss. Die Nutzung von KI kann dabei helfen – unerlässlich dabei sind jedoch Know-how, Logik-Verständnis und Problemlösungskompetenz der menschlichen Nutzer. Für Prüfungen und Kompetenzfeststellung in der Zukunft muss die Diskussion geführt werden, wie man Handlungskompetenz erfasst und wie ggfs. Bewertungsmaßstäbe angepasst werden müssen.

Guidelines für die Nutzung von generativer KI in Unternehmen schaffen Akzeptanz:

Im Hinblick auf die Nutzung von generativer KI im Arbeitskontext sind klare Unternehmens-Guidelines erforderlich. Damit wird die Offenheit für den Einsatz dieser Technologien gefördert und Sicherheit für Beschäftige geschaffen. Dies geht aus einer Studie hervor, an der Prof. Dr. Caroline Fleischmann mitgewirkt hat. Details findet man unter folgendem Link: https://osf.io/preprints/socarxiv/b3ezy/

Ausführliche Informationen gibt es im Podcast!

In dieser Podcast-Episode diskutieren Dr. Lukas Kagerbauer und Prof. Dr. Carolin Fleischmann über die Auswirkungen von generativen KI-Technologien - insbesondere Textgenerierungssystemen wie Chat GPT - auf Bildung und Arbeitswelt.

Weiter so wie immer funktioniert nicht mehr!

Die Auswirkungen sind vielfältig und tiefgreifend. Gerade im Bildungsbereich stellt sich die Frage, wie geht man mit den neuen Tools um? Es gibt bereits Forderungen nach Verboten – aber ist das wirklich der richtige Weg? Gibt es Möglichkeiten die Technologie zu nutzen und mit menschlicher Intelligenz zu verbinden? Menschen, die KI verwenden müssen wissen, welches Problem gelöst werden soll und welche Schritte man hierzu unternehmen muss. Die Nutzung von KI kann dabei helfen – unerlässlich dabei sind jedoch Know-how, Logik-Verständnis und Problemlösungskompetenz der menschlichen Nutzer. Für Prüfungen und Kompetenzfeststellung in der Zukunft muss die Diskussion geführt werden, wie man Handlungskompetenz erfasst und wie ggfs. Bewertungsmaßstäbe angepasst werden müssen.

Guidelines für die Nutzung von generativer KI in Unternehmen schaffen Akzeptanz:

Im Hinblick auf die Nutzung von generativer KI im Arbeitskontext sind klare Unternehmens-Guidelines erforderlich. Damit wird die Offenheit für den Einsatz dieser Technologien gefördert und Sicherheit für Beschäftige geschaffen. Dies geht aus einer Studie hervor, an der Prof. Dr. Caroline Fleischmann mitgewirkt hat. Details findet man unter folgendem Link: https://osf.io/preprints/socarxiv/b3ezy/

Ausführliche Informationen gibt es im Podcast!

44 Min.

Top‑Podcasts in Bildung

Deutschlandfunk Nova
Ana Johnson & Tim Johnson
Quarks
Cari, Manuel und das Team von Easy German
Maxim Mankevich
Mel Robbins