37 Folgen

Der Podcast richtet sich an potentielle Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare, die ihre Ausbildung in Kürze beginnen, an Referendarinnen / Referendare, die sich gerade in ihrer Zivilstation befinden und an fortgeschrittene Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare, die sich auf das Examen vorbereiten und die Zivilstation wiederholen wollen. Im Podcast wird in den einzelnen Episoden der Stoff, der Gegenstand der zivilrechtlichen Arbeitsgemeinschaft ist, vermittelt und anhand von Beispielen verdeutlicht. Ziel ist eine den Unterricht der Arbeitsgemeinschaft ergänzende Stoffvermittlung, die sich auch für Examenskandidten zur Wiederholung eignen soll.

AG Zivilrecht Christian Konert

    • Kurse
    • 5.0, 66 Bewertungen

Der Podcast richtet sich an potentielle Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare, die ihre Ausbildung in Kürze beginnen, an Referendarinnen / Referendare, die sich gerade in ihrer Zivilstation befinden und an fortgeschrittene Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare, die sich auf das Examen vorbereiten und die Zivilstation wiederholen wollen. Im Podcast wird in den einzelnen Episoden der Stoff, der Gegenstand der zivilrechtlichen Arbeitsgemeinschaft ist, vermittelt und anhand von Beispielen verdeutlicht. Ziel ist eine den Unterricht der Arbeitsgemeinschaft ergänzende Stoffvermittlung, die sich auch für Examenskandidten zur Wiederholung eignen soll.

    Folge 37 – Das Recht auf Vergessenwerden

    Folge 37 – Das Recht auf Vergessenwerden

    Die heutige Folge beschäftigt sich mit dem recht aktuellen Thema des datenschutzrechtlichen „Rechts auf Vergessenwerden“. Es werden die Rechtsprechungshistorie und die diesbezüglichen Entwicklungen dargestellt. Abschließend erfolgt ein Hinweis zum potentiellen Auftreten dieser Problematik in einer Klausur.















    Zur Wiederholung: Folge 20 – Recht der Meinungsäußerung















    Rechtsprechungshistorie:







    * EGMR, Entscheidung vom 25.05.2004, Az.: 57597/00* Art. 7 GRCh* Art. 8 GRCh* Art. 51 GRCh* Richtlinie 95/46/EG* Schlussanträge des Generalanwalts Niilo Jääskinen vom 25.06.2013 in der Rechtssache C-131/12 (Google Spain SL)* EuGH, Urteil vom 13.05.2017, Az.: C-131/12 (Google Spain SL)* Bundesverfassungsgericht, Beschluss vom 06.11.2019, Az.: 1 BvR 16/13* Bundesverfassungsgericht, Beschluss vom 07.07.2020, Az.: 1 BvR 146/17* Bundesverfassungsgericht, Beschluss vom 25.02.2020, Az.: 1 BvR 1282/17















    Konkretisierende Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes:







    * BGH, Pressemitteilung vom 27.07.2020 Nr. 95/2020 zu den Verfahren VI ZR 405/18 und VI ZR 476/18 (Entscheidungen werden verlinkt, sobald sie verfügbar sind).

    • 52 Min.
    Folge 36 – Rechtsprechungsschau

    Folge 36 – Rechtsprechungsschau

    Die heutige Folge enthält die erste „unsystematische“ Rechtsprechungsschau des Podcasts. In ihr werden aktuellen BGH Entscheidungen besprochen, die nach meiner Einschätzung entweder Examensrelevanz haben oder noch bekommen werden. Konkret geht es heute um die Rechtsmittelbefugnis des Nebenintervenienten, die Teilungsversteigerung zur Auflösung gemeinsamen Nießbrauchs, der Präklusion des Widerrufsrechts im Verfahren nach § 767 ZPO, um die Haftung des gerichtlich bestellten Sachverständigen und um den Mangelbegriff beim Pferdekaufvertrag. Ich würde mich über Rückmeldung zu dieser neuen Folgenkonzeption sehr freuen.















    BGH, Urteil vom 26.06.2020, Az.: V ZR 106/19 – Rechtsmittelbefugnis des Streithelfers / Nebenintervenienten:







    * Zur Wiederholung: Folge 17 – Nebenintervention und Streitverkündung* BGH, Urteil vom 26.06.2020, Az.: V ZR 106/19* § 74 ZPO* § 66 ZPO* § 67 ZPO* § 71 ZPO















    BGH, Urteil vom 06.03.2020, Az.: V ZR 329/18 – Keine Teilungsversteigerung bei Nießbrauch:







    * BGH, Urteil vom 06.03.2020, Az.: V ZR 329/18* § 749 BGB* § 752 BGB* § 753 BGB















    BGH, Urteil vom 26.06.2020, Az.: III ZR 119/19 – Haftung des gerichtlich bestellten Sachverständigen bei Vergleichsschluss:







    * BGH, Urteil vom 26.06.2020, Az.: III ZR 119/19* § 839a BGB















    BGH, Versäumnisurteil vom 03.03.2020, Az.: XI ZR 486/17 – Präklusion des Widerrufsrechts beim Verbraucherdarlehensvertrag:







    * Bitte unbedingt die Angabe zur zeitlichen Gültigkeit der Rechtslage beachten!* Zur Wiederholung: Folge 24 – Rechtsbehelfe der Zwangsvollstreckung Teil 1 (Vollstreckungsgegenklage, Titelgegenklage, Titelherausgabeklage, Herausgabeklage nach § 826 BGB)* BGH,

    • 56 Min.
    Folge 35 – Mietrecht (Teil 2)

    Folge 35 – Mietrecht (Teil 2)

    In der heutigen Folge wird der zweite Teil des materiell rechtlichen Mietrechts besprochen. Gegenstand ist das Wohnraummietrecht, welches sowohl in der Praxis, als auch im Examen äußerst relevant ist. Zu den einzelnen Vorschriften werden bedeutsame Entscheidungen des Bundesgerichtshofes der letzten Jahre aus dem Bereich des Wohnraummietrechts vorgestellt.















    Begrüßung und Ergänzung zu Folge 28:







    * Folge 28 – Zustellungsrecht, Fristenberechnung und Wiedereinsetzung in den vorigen Stand* § 178 Abs. 1 Nr. 1 ZPO















    Begründung und Regelung eines Wohnraummietverhältnisses:







    * § 549 BGB* § 550 BGB* § 551 BGB* § 553 BGB* BGH, Urteil vom 08.01.2014, Az.: VIII ZR 210/13 – Untervermietung an Touristen















    Betriebskosten und Mieterhöhrung:







    * § 556 BGB* § 557 BGB* § 558 BGB* § 558a BGB* § 558b BGB* BGH, Urteil vom 29.04.2020, Az.: VIII ZR 355/18 – Die Form- und Fristregelungen der §§ 558a und 558b BGB sind Teil des materiellen Rechts (insoweit Aufgabe entgegenstehender Rechtsprechung)* BGH Urteil vom 16.10.2019, Az.: VIII ZR 340/18 – Keine Mieterhöhung aufgrund eines 20 jahre alten Mietspiegels















    Beendigung des Mietverhältnisses, Widerspruchsrecht des Mieters:







    * § 568 BGB* § 573 BGB* § 573a BGB* BGH, Urteil vom 10.06.

    • 1 Std. 9 Min.
    Folge 34 – Mietrecht (Teil 1)

    Folge 34 – Mietrecht (Teil 1)

    Die heutige Folge befasst sich mit dem ersten Teil des Mietrechts. Es werden hier die allgemeinen mietrechtlichen Regelungen (§§ 535 – 548 BGB) erörtert. Weiterhin werden zwei jüngere BGH Entscheidungen zur Beendigung von Mietverhältnissen besprochen. Thema der nächsten Folge werden sodann die Vorschriften zum Wohnraummietrecht sein.















    Vertragsentstehung, -form und-inhalt:







    * § 535 BGB















    Leistungsstörungsrecht im Mietrecht:







    * § 536c BGB* § 536 BGB* § 536a BGB* § 536b BGB* § 536d BGB















    Beendigung des Mietverhältnisses:







    * § 542 BGB* § 540 BGB* § 543 BGB* BGH, Urteil vom 04.05.2016, Az.: XII ZR 62/15 – Berufsbedingter Umzug kein wichtiger Grund im Sinne von § 543 BGB* BGH, Urteil vom 11.11.2010, Az.: III ZR 57/10 – Umzug kein wichtiger Grund zur außerordentlichen Kündigung eines DSL Anschlusses* § 46 Abs. 8 TKG* Bundestagsdrucksache 129/11, ab S. 120 (Begründung für § 46 Abs. 8 TKG)* § 544 BGB* BGH, Urteil vom 08.05.2018, Az.: VII ZR 200/17 – Individualvertragliche Dauer eines Kündigungsausschlusses* § 546 BGB

    • 58 Min.
    Folge 33 – Dieselskandal

    Folge 33 – Dieselskandal

    Die heutige Folge beschäftigt sich mit dem Dieselskandal. Es werden vertragliche Ansprüche gegen den Verkäufer und die letztlich vom BGH angenommenen Ansprüche gegen den Hersteller aus § 826 BGB betrachtet.















    Prozesstaktik, Reaktionen der Gerichte, rechtspolitische Folgen:







    * Warum VW sich doch nicht für verurteilt hält, LTO vom 11.10.2018, abgerufen am 04.07.2020 * Urteile “für die Papiertonne“, LTO vom 25.03.2019, abgerufen am 04.07.2020* Nur ein Hinweis oder schon ein Präjudiz?, LTO vom 22.02.2019, abgerufen am 04.07.2020* Klagen gegen VW abgewiesen, Volksstimme vom 09.08.2018, abgerufen am 04.07.2020* Was VW sich die Abwicklungshoheit kosten lässt, LTO vom 28.02.2020, abgerufen am 04.07.2020















    Vertragliche Ansprüche gegen den Verkäufer:







    * BGH, Beschluss vom 08.01.2019, Az.: VIII ZR 225/17* § 434 BGB* § 439 BGB* § 440 BGB* OLG Hamm, Urteil vom 01.04.2020, Az.: 30 U 33/19 – Entbehrlichkeit der Nacherfüllung* OLG Saarbrücken, Urteil vom 14.04.2020, Az.: 2 U 104/19 – Notwendigkeit der Fristsetzung zur Nacherüllung, Dauer der Nacherfüllung (der Link verweist leider nur auf die Pressemitteilung)* OLG Schleswig, Urteil vom 21.11.2019, Az.: 9 U 12/19 – Rückabwicklung eines Kaufvertrages über ein vom Dieselskandal betroffenes Fahrzeug* OLG Frankfurt, Urteil vom 18.11.2019, Az.: 13 U 253/18 – Keine Rückabwicklung aufgrund Verfügbarkeit des Softwareupdates















    Deliktische Ansprüche gegen den Hersteller:







    * BGH, Urteil vom 25.05.2020, Az.: VI ZR 252/19* Thürginer OLG, Urteil vom 10.02.2020, Az.: 3 U 544/19 – Zeitpunkt der Beurteilung der S...

    • 1 Std. 11 Min.
    Folge 32 – Rechtsmittelrecht Teil 2 (Sofortige Beschwerde & Streitwertbeschwerde)

    Folge 32 – Rechtsmittelrecht Teil 2 (Sofortige Beschwerde & Streitwertbeschwerde)

    Die heutige Folge beginnt aufgrund der aktuellen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts zum Meinungsäußerungsrecht mit einem Update zu Folge 20. Hiernach wendet sie sich wieder dem Rechtsmittelrecht der ZPO zu und behandelt die sofortige Beschwerde und die Streitwertbeschwerde.















    Begrüßung, Update zu Folge 20, Aufbau der Folge:







    * BVerfG, Beschluss vom 19.05.2020, Az.: 1 BvR 2459/19* BVerfG, Beschluss vom 19.05.2020, Az.: 1 BvR 2397/19* BVerfG, Beschluss vom 19.05.2020, Az.: 1 BvR 1094/19* BVerfG, Beschluss vom 19.05.2020, Az.: 1 BvR 362/18















    Sofortige Beschwerde:







    * § 567 ZPO* § 569 ZPO* § 570 ZPO* § 571 ZPO* § 572 ZPO* § 568 ZPO* § 574 Abs. 2 ZPO* BGH, Beschluss vom 22.11.2018, Az.: IX ZB 14/18 – Unzulässige „Übernahme“ eines Verfahrens durch die Kammer* BGH, Beschluss vom 07.05.2020, Az.: IX ZB 56/19 – Zulassung der Rechtsbeschwerde durch den Einzelrichter* BGH, Beschluss vom 13.10.2016, Az.: IX ZB 57/14 – Anforderungen an die Zulassung der Rechtsbeschwerde















    Streitwertbeschwerde:







    * § 68 GKG* § 63 GKG* § 66 GKG

    • 52 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
66 Bewertungen

66 Bewertungen

Spitzname🤓 ,

Super!

Die Themen werden teilweise deutlich besser und verständlicher vermittelt als in meiner Präsenz AG ☺️ danke für den tollen Podcast!
Für mich eine super Art zu lernen und es sollten definitiv mehr Inhalte des juristischen Studiums in Podcast Form aufbereitet werden.

Nico Schwark ,

Digitalisierung in der Juristenausbildung

Die Juristenausbildung funktioniert heute im Wesentlichen so wie vor 40 Jahren.

Der Podcast ist der Beweis, dass es auch besser geht. Es bleibt nur zu hoffen, dass die vielen schlechten AG Leiter ihren „Lehrbetrieb“ einstellen und stattdessen auf diesen Podcast verweisen.

Vielen Dank!

Aninia T. ,

Mega!

Vielen lieben Dank!
LG aus Hamburg

Top‑Podcasts in Kurse

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: