10 Folgen

Im ARS VIVENDI-Gespräch unterhält Axel Voss sich mit seinen Gästen u.a. über Lebenskunst, Ästhetische Erfahrung, Entwicklung, besonders der eigenen Persönlichkeit, sowie Spiritualität.

ARS VIVENDI - Das Gespräch ARS VIVENDI

    • Kunst
    • 5,0 • 3 Bewertungen

Im ARS VIVENDI-Gespräch unterhält Axel Voss sich mit seinen Gästen u.a. über Lebenskunst, Ästhetische Erfahrung, Entwicklung, besonders der eigenen Persönlichkeit, sowie Spiritualität.

    Persephones Passage

    Persephones Passage

    Mit der Philosophin Dr. Claudia Dorchain führt Axel Voss ein weiteres Gespräch zum Thema „Mythen, Macht und Missbrauch“ in dem es um eine Kritik und Weitung des campbellschen Monomythos bzw. der Heldenreise mit gutem Ausgang geht. Claudia Dorchain bezeichnet diese als „Persephones Passage“, die den Mythos von Demeter und Kore als auswegloses zyklisches Trauma beschreibt - Zeus hilft nicht, es gibt keinen Mentor oder Retter ausser der Mutter, die in der Verhandlung aber versagt. Kore ist keine Heldin, sondern Opfer. Missbrauch beginnt damit, dass allem ein Sinn unterstellt wird und über Sinnkonstrukte Abhängigkeiten erzeugt werden - und da kommt dann auch der Mentor ins Spiel. Verführender Verrat eines toxischen Narzissten läßt einen in kognitive Dissonanz stürzen. Es gibt keine Hoffnung mehr, nur Schmerz. Wieviel Heldenreise ist also Wunschdenken, Machbarkeitsideologie, Renaissance-Kultur- und Menschenideal? Und was geschieht, wenn der Mentor ganz eigene Interessen verfolgt..?

    • 54 Min.
    Ist die Aufklärung gescheitert? - über Kant, Adorno und das Lob der Kritik

    Ist die Aufklärung gescheitert? - über Kant, Adorno und das Lob der Kritik

    Henning Weyerstraß ist Pädagoge, freier Referent und war langjährig im Vorstand der C.G. Jung-Gesellschaft. Mit ihm bespricht Axel Voss u.a. die Frage nach einer Definition des oft unverstandenen Gnosis-Begriffes und seine Bedeutung für die heutige Zeit. Dabei werden u.a. die historische und die jungianische Perspektive gegenübergestellt, denn erst seit dem Fund der Schriftrollen von Nag Hammadi, kann man den ganzen Sprengstoff der Ur-Erkenntnisse für eine christlich geprägte westliche Kultur erahnen. Hier finden wir eine mystische Weltsicht, die jedem einzelnen ein Evangelion im wahrsten Wortsinn schenkt.

    • 1 Std. 1 Min.
    Das Geheimnis der Gnosis - über die Suche nach dem Ursprung

    Das Geheimnis der Gnosis - über die Suche nach dem Ursprung

    Henning Weyerstraß ist Pädagoge, freier Referent und war langjährig im Vorstand der C.G. Jung-Gesellschaft. Mit ihm bespricht Axel Voss u.a. die Frage nach einer Definition des oft unverstandenen Gnosis-Begriffes und seine Bedeutung für die heutige Zeit. Dabei werden u.a. die historische und die jungianische Perspektive gegenübergestellt, denn erst seit dem Fund der Schriftrollen von Nag Hammadi, kann man den ganzen Sprengstoff der Ur-Erkenntnisse für eine christlich geprägte westliche Kultur erahnen. Hier finden wir eine mystische Weltsicht, die jedem einzelnen ein Evangelion im wahrsten Wortsinn schenkt.

    • 1 Std. 7 Min.
    Männliche Spiritualität - über die Bedeutung des friedvollen Kriegers

    Männliche Spiritualität - über die Bedeutung des friedvollen Kriegers

    Charles Fleischhauer arbeitet mit Hypnose und Trance im Bereich Psychotherapie. Mit ihm bespricht Axel Voss u.a. die Frage nach einer gesunden Männlichkeit und den spirituellen Pfaden zum "friedvollen Krieger." Dieser Begriff, der durch Dan Millman populär wurde, steht für einen in seiner Mitte ruhenden Mann, der liebende Gefühle und gleichzeitig Haltung zeigt, in der Bereitschaft zu beschützen und um das zu kämpfen, für das er bereit ist einzustehen. Der Helm des Achill ist eine Mahnung, dem Jähzorn und der blinden Wut zu widerstehen. So wird auch die tiefe Botschaft des Mythos thematisiert.

    • 46 Min.
    Mythen, Macht und Missbrauch - zur Gefährlichkeit negativer Mythen

    Mythen, Macht und Missbrauch - zur Gefährlichkeit negativer Mythen

    Claudia Simone Dorchain ist promovierte Philosophin und Autorin. Mit ihr spricht Axel Voss u.a. über die Faszination der Mythen: sie sind Generalisierungsmedien menschlich-allzumenschlicher Erfahrung. Ob Leben nach dem Tod, Persönlichkeitsentwicklung, Auseinandersetzungen mit Autoritäten, die existenzielle Erfahrung der Liebe, Sinnsuche oder die Heldenreise nach Joseph Campbell - Mythen helfen uns, unser Leben und uns selbst besser zu verstehen. Doch sie haben auch eine Schattenseite. Politisiert, wie in Alfred Rosenbergs "Der Mythos des 20. Jahrhunderts", sind sie Sprengstoff, der eine demokratische Gesellschaft explodieren lässt.

    • 46 Min.
    Urkraft des Mythos - über die Wurzeln unserer Spiritualität

    Urkraft des Mythos - über die Wurzeln unserer Spiritualität

    Dirk Grosser ist Autor, unterrichtet mit Jennie Appel nordischen Schamanismus und gibt mit ihr Kurse zu mythologischen, spirituellen und transformativen Themen. Mit ihm spricht Axel Voss über die Erkenntnis, dass Mythen viel mehr sind als bloße Geschichten. Es sind, so der Mitverfasser des jüngst erschienenen Buches „Urkraft des Nordens“, Fragen, die das Leben an jeden Menschen stellt, die schon immer gestellt und die von unseren Vorfahren in unglaublich bunten und schillernden Geschichten ausgedrückt wurden. Mythen, seien ein Raunen aus weiter Ferne, die früher einmal erzählt wurden, aber heute ohne jede Bedeutung scheinen. Aber wenn man sich auf sie einlässt, sie wirklich erforscht und sie mit dem eigenen Leben füllt, lassen sie eine große Kraft im eigenen Inneren aufscheinen, die einem fest auf dieser Erde verankert und gleichzeitig Weite schenkt.

    • 1 Std. 12 Min.

Kundenrezensionen

5,0 von 5
3 Bewertungen

3 Bewertungen

Top‑Podcasts in Kunst

ZEIT ONLINE
Tim Mälzer / Sebastian Merget
NDR
Schokofrösche
Frankfurter Allgemeine Zeitung FAZ
Westdeutscher Rundfunk