2 Folgen

Autor werden - Autor sein ist ein zweiwöchiger Podcast für Autoren, die mit dem Schreiben Geld verdienen wollen. Hier geht es um all die Dinge, die mit Ver- anfangen und Schriftstellern keinen Spaß machen: Verkaufen, Vermarkten, Veröffentlichen. Kim Leopold ist seit 2015 selbstständige Autorin und hat sowohl im Self-Publishing als auch im Verlagswesen einige Erfahrungen gesammelt, die sie in diesem Podcast mit ihren Zuhörern teilen möchte. Als Coverdesignerin für ungecovert - Buchcover und mehr steht sie auch im regelmäßigen Kontakt zu zahlreichen anderen Autoren und Verlagen.

Autor werden - Autor sein Kim Leopold

    • Bücher
    • 5.0, 6 Bewertungen

Autor werden - Autor sein ist ein zweiwöchiger Podcast für Autoren, die mit dem Schreiben Geld verdienen wollen. Hier geht es um all die Dinge, die mit Ver- anfangen und Schriftstellern keinen Spaß machen: Verkaufen, Vermarkten, Veröffentlichen. Kim Leopold ist seit 2015 selbstständige Autorin und hat sowohl im Self-Publishing als auch im Verlagswesen einige Erfahrungen gesammelt, die sie in diesem Podcast mit ihren Zuhörern teilen möchte. Als Coverdesignerin für ungecovert - Buchcover und mehr steht sie auch im regelmäßigen Kontakt zu zahlreichen anderen Autoren und Verlagen.

    Ep.002 | Self-Publishing - Vor- und Nachteile des Veröffentlichens im Eigenverlag

    Ep.002 | Self-Publishing - Vor- und Nachteile des Veröffentlichens im Eigenverlag

    Heutzutage ist das Veröffentlichen im Self-Publishing eine hervorragende Möglichkeit, seine Romane auf den Buchmarkt zu bringen. Welche Vor- und Nachteile das Veröffentlichen im Eigenverlag birgt, bespreche ich in dieser Episode von Autor werden? — Autor sein!

    Und das sind die wichtigsten Take-Aways:
    Die Geschichte des Self-Publishing beginnt schon deutlich früher, als man annehmen mag. Bereits Jane Austen und Virginia Woolf (unter anderem) haben bereits im Eigenverlag publiziert. Aber erst seit 2011 wurde dieser Prozess für AutorInnen deutlich vereinfacht, denn Amazon ging mit seinem Kindle Direct Publishing Programm an den Start. Seit 2014 gibt es dort auch die E‑Book-Flatrate Kindle Unlimited, die zu einer großen Verdienstmöglichkeit für Self-PublisherInnen geworden ist.
    In den letzten Jahren fand dank zahlreicher, großartiger Dienstleister ein Umschwung in der Branche statt. LeserInnen fallen die Unterschieden zwischen Verlagsbüchern und selbst verlegten Romanen und Sachbüchern kaum noch auf. Nur in der Branche selbst wird das Self-Publishing oft noch durch Literaturkritiker und Verlage in Verruf gebracht.
    Folgende Vor- und Nachteile spreche ich im Podcast im Detail an:
    Kontrolle und Bestimmungsrecht: Du hast vom E‑Book bis zum Hörbuch alles selbst in der Hand.
    Preis und Tantiemen: Du kannst sowohl den Preis für deine Bücher selbst bestimmen als auch Preisaktionen machen. Außerdem verdienst du an selbst verlegten Büchern mehr als an Verlagsbüchern. Das gilt allerdings vor allem pro verkauftem Exemplar. Ob du am Ende mehr Gewinn machst, hängt von vielen Faktoren ab.
    Kosten: Das Self-Publishing ist — wenn du es professionell angehst — teuer.
    Veröffentlichungszyklus: Du allein bestimmst, wie viele Bücher du im Jahr veröffentlichst und bist nicht von Gate-Keepern abhängig.
    Buchhandel und Literaturpreise: Der Weg in den stationären Buchhandel sowie eine Teilnahme an traditionellen Literaturpreisen ist als Self-PublisherIn schwierig bis unmöglich.
    Social Media und Marketing: Du wirst auch als VerlagsautorIn nicht um das Thema Marketing herum kommen, aber als Self-PublisherIn steht und fällt alles mit deiner Sichtbarkeit. Das fängt plattformintern (Amazon, Thalia und Co) an und hört nicht bei den sozialen Medien auf. Je mehr du auf dich und deine Bücher aufmerksam machst, umso besser wirst du verdienen.
    Rechtliches: Als Self-PublisherIn stehst du nicht nur für Qualität und Marketing, sondern bist auch haftbar, wenn du Fehler machst. Auf drei der häufigsten rechtlichen Fehler im Self-Publishing gehe ich in dieser Episode etwas genauer an.

    Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Self-Publishing in erster Linie ein Lernprozess ist, der viel Spaß machen kann — wenn du dafür gemacht bist. Wenn du nicht bereit bist, viel Geld und Zeit zu investieren, die über das Schreiben hinausgehen, solltest du dich meiner Meinung nach eher um eine Veröffentlichung im Verlag bemühen.

    Danke fürs Zuhören!

    WEITERFÜHRENDE LINKS
    der Instagram-Feed zum Podcast
    Amazon KDP
    Kindle Storyteller Award
    Ressourcenliste
    Triggerwarnungen in Büchern — notwendig oder übertrieben? — von Ivy Booknerd
    lizenzfreies Bildmaterial: pexels, unsplash, pixabay

    ÜBER DEN PODCASTAutor werden — Autor sein ist ein zweiwöchiger Podcast für Autoren, die mit dem Schreiben Geld verdienen wollen. Hier geht es um all die Dinge, die mit Ver- anfangen und Schriftstellern keinen Spaß machen: Verkaufen, Vermarkten, Veröffentlichen.

    Kim Leopold ist seit 2015 selbstständige Autorin und hat sowohl im Self-Publishing als auch im Verlagswesen einige Erfahrungen gesammelt, die sie in diesem Podcast mit ihren Zuhörern teilen möchte. Als Coverdesignerin für ungecovert — Buchcover und mehr steht sie auch im regelmäßigen Kontakt zu zahlreichen anderen Autoren und Verlagen.

    • 17 Min.
    Ep.001 | Wie werde ich Autor?

    Ep.001 | Wie werde ich Autor?

    Herzlich Willkommen zum “Autor werden - Autor sein”-Podcast! In diesem 14-tägigen Podcast geht es um all die Dinge, die mit Ver- anfangen und Autor*innen keinen Spaß machen: Verkaufen, Vermarkten, Veröffentlichen.

    In der ersten Episode starten wir gleich mit der Frage: Wie werde ich eigentlich Autor*in?

    Ich stelle dir die drei üblichen Veröffentlichungswege (Publikumsverlag, Kleinverlag, Self-Publishing) vor und lege damit auch gleich die Route für die kommenden Folgen fest, in denen wir die Vor- und Nachteile dieser Möglichkeiten im Detail besprechen werden.

    Außerdem gebe ich dir eine kleine, aber praktische Liste mit an die Hand, mit der du für dich ausloten kannst, welcher der Veröffentlichungswege am besten zu dir passt.

    Danke fürs Zuhören!


    WEITERFÜHRENDE LINKS

    Newsletter
    Instagram
    “Vom mutig sein”-Podcast von Tatjana Weichel

    • 10 Min.

Kundenrezensionen

5.0 von 5
6 Bewertungen

6 Bewertungen

TaWrite ,

Total informativ und super sympathisch

Was für eine Freude, zuzuhören!
Kim Leopold spricht mit solchem Charme in der Stimme, dass es total viel Spaß macht, ihr zuzuhören.
Ich bin selbst Neu-Autorin und kann mit ihren Tipps total was anfangen. Freue mich schon sehr auf weitere Folgen.
Ich wünsche mir gern viele weitere Themen, wie z. B. Lektorat oder Testleser.

Top‑Podcasts in Bücher