255 Folgen

Alles rund um die Börse. Die Börse zum hören: mit Vorstandsinterviews, Expertenmeinungen und Marktberichten.
Börsen Radio Network AG ist der größte Audio-Content-Produzent
und -Lieferant für Finanzthemen im deutschsprachigen
Raum. Zudem ist „Börsenradio“ eine Nachrichtenagentur mit
den Schwerpunkten Börse, Wirtschaft und Finanzen. Zu den
Leistungen zählen neben Interviews mit Experten, Analysten,
Vermögensverwaltern, Portfoliomanagern, Unternehmensführern,
IR-Managern, Politikern und Sprechern auch Marktberichte
und Berichterstattungen von überregionalen Messen oder
Schaltungen ans Parkett.

Börsenradio to go Marktbericht Börsen Radio Network AG

    • Wirtschaftsnachrichten
    • 3.9, 15 Bewertungen

Alles rund um die Börse. Die Börse zum hören: mit Vorstandsinterviews, Expertenmeinungen und Marktberichten.
Börsen Radio Network AG ist der größte Audio-Content-Produzent
und -Lieferant für Finanzthemen im deutschsprachigen
Raum. Zudem ist „Börsenradio“ eine Nachrichtenagentur mit
den Schwerpunkten Börse, Wirtschaft und Finanzen. Zu den
Leistungen zählen neben Interviews mit Experten, Analysten,
Vermögensverwaltern, Portfoliomanagern, Unternehmensführern,
IR-Managern, Politikern und Sprechern auch Marktberichte
und Berichterstattungen von überregionalen Messen oder
Schaltungen ans Parkett.

    Marktbericht Fr. 07.08.2020: Versöhnlicher Abschluss einer wechselhaften Woche

    Marktbericht Fr. 07.08.2020: Versöhnlicher Abschluss einer wechselhaften Woche

    In den USA sind mehr Jobs geschaffen worden als erwartet. Das sorgt aber nur kurz für Erleichterung. Anleger sind nicht sicher, ob das nicht nur ein Strohfeuer ist. Hierzulande ziehen die Exporte wieder an, das ist gut und zeigt, dass die Wirtschaft die Folgen des Lockdown abschüttelt. Gleichzeitig aber steigt die Zahl der Sars-Cov-2 Neuinfektionen. Klar, dass Anleger Sorgen haben vor einem erneuten Lockdown. Trotzdem: Die Stimmung ist gut genug, um den DAX am Freitag 0,7 % leicht ins Plus zu heben. Er schließt bei 12.675 Punkten. Ein versöhnlicher Abschluss einer Woche voller Schwankungen und Vorzeichenwechsel. Über 300 Punkte machte der DAX gut auf Wochensicht. Sie hören heute: die Anlageexperten Andreas Männecke, Thomas Timmermann und Nikolas Kreuz. Den Experten für Ratings und Ratingagenturen Dr. Everling zum Fall Wirecard, zu den Zahlen die Vorstände und Unternehmenssprecher der Österreichischen Post, All for One und SNP.
    Alle Interview hören sie außerdem in voller Länge auf Börsenradio.de und der Börsenradio APP.

    • 21 Min.
    Marktbericht Do. 06.08.2020: Schaukelbörse! Bilanzen, Corona, US Arbeitsmarkt. DAX gibt 0,5 % nach

    Marktbericht Do. 06.08.2020: Schaukelbörse! Bilanzen, Corona, US Arbeitsmarkt. DAX gibt 0,5 % nach

    Schaukelbörse, nennt man das. Anleger wurden heute regelrecht übers Parkett gejagt, dass einem schwindelig werden konnte. Sechs DAX Bilanzen, über 50 aus der zweiten Börsenreihe, dazu die Lage am US-Arbeitsmarkt und über allem schwebt Corona. Auch am Donnerstag galt: Die Unternehmen halten sich erstaunlich robust in der Krise. Rückenwind kam aus den USA, die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe waren besser ausgefallen als erwartet. Allerdings steigen auch die Corona Neuinfektionen an. In Deutschland liegen wir wieder über 1.000 pro Tag. Der DAX pendelte zwischen 12.500 und 12.800 Punkten, und schloss am Ende bei 12.592 Punkten, ein halbes Prozent im Minus. Sie hören heute: Commerzbank Chefvolkswirt, Jörg Krämer, den Chefmarktanalysten von CMC Jochen Stanzl, außerdem zu den Zahlen die Vorstände und Pressesprechen von Adidas und Münchener Rück aus dem DAX, sowie Indus, Morphosys, Deutsche Beteiligung, Shop Apotheke, STS und Ecotel.

    • 23 Min.
    Marktbericht Mi. 05.08.2020: Gute Bilanzen - Schwacher US Arbeitsmarkt - Gold auf Rekordhoch

    Marktbericht Mi. 05.08.2020: Gute Bilanzen - Schwacher US Arbeitsmarkt - Gold auf Rekordhoch

    Anleger müssen heute eine ganze Reihe von Bilanzen verdauen. Gute Nachricht: Es ist nicht die schwere Kost, wie befürchtet, und der Dax legt leicht zu (+0,5 % bei 12.660 Punkte)Natürlich gibt es auch Unternehmen, die sich sehr schwertun in der Corona-Krise, doch heute überwiegen die guten Nachrichten. Die erste Reihe mit Allianz, der Versicherer wird zwar arg zu Kasse gebeten bei Versicherungen gegen Betriebsausfall. Kein Wunder, hatten wir doch einen massiven Lockdown. Aber die Zahlen sind nicht so rot wie befürchtet. Continental, der Autozulieferer hatte vor Corona schon Probleme, die wurden jetzt noch größer! Umsatzeinbruch 40 % - Verlust 740 Mio. Euro. BMW, der Autobauer will trotz Verlust im zweiten Quartal im Gesamtjahr seine Ziele erreichen. Das hebt die Stimmung in der gesamten Brache. Außerdem Vonovia, der Wohnungsbaukonzern ist offensichtlich immun gegen Corona. Und die Deutsche Post punktet gnadenlos beim Onlinehandel. Es werden mehr Pakete geliefert als an Weihnachten und Ostern zusammen. Umsatz plus 3 %, operativer Gewinn geht in Richtung Milliarde. Sie hören heute: Den globalen Anlagestrategen Heiko Thieme, zu den Zahlen die Vorstände von Hannover Rück, Fraport, Norma, Wacker Neuson. Außerdem Lenzing, LPKF und Vonovia. Auf Rekordhoch das Gold: 2.033 USD/Feinunze.

    • 23 Min.
    Marktbericht Di 04.08.2020: Corona-Sorgen und freundliche US Börsen - DAX macht Pause

    Marktbericht Di 04.08.2020: Corona-Sorgen und freundliche US Börsen - DAX macht Pause

    Die Zahlenflut macht eine kleine, beinahe unmerkliche Pause. Nur zwei Werte aus der ersten Reihe öffneten ihre Bücher. Und der DAX macht gleich mit bei der Pause. Beinahe ebenso unmerklich. Leichten Rückenwind gab es von freundlich gestarteten US Börsen. Gebremst haben wieder die Corona-Sorgen. Die Ärztevereinigung Marburger Bund sagt, dass die zweite Corona-Welle Deutschland bereits erfasst hat. In Summe halten sich die Meldungen im Prinzip die Waage. Die Zahlen aus der ersten Reihe kamen von Infineon - der Halbleiterhersteller musste zeigen, wie er durch die Krise kommt. Und Bayer, die müssen erklären, wie teuer das Glyphosat Desaster tatsächlich ist. DAX verlor -0,4 % und schloss bei 12.600 Punkten. MDAX gab ebenfalls -0,4 % nach, schloss 26.560 Punkten. Der ATX war stark und gewann 1,8 % Schlusskurs in Wien 2.193 Punkte. Sie hören heute Manfred Hochleitner, Finanzvorstand Manz, Fondsmanager Alois Wögerbauer 3 Banken Generali, David Iusow, Marktexperte von IG, Volker Gieritz, Pressesprecher Infineon, Fondsmanager Andreas Meyer von Aramea, Andreas Gerstenmayer, Vorstand AT&S, Daniel Stehr GF von Deutschlands ersten Cannabis Aktienfonds Cansoul

    • 21 Min.
    Börsenradio Marktbericht Mo.03.08.2020: Einkaufsmanager in China werden zuversichtlicher

    Börsenradio Marktbericht Mo.03.08.2020: Einkaufsmanager in China werden zuversichtlicher

    Nach vier Tagen Sommerloch ging es zu Beginn der Börsenwoche und des Monats August aufwärts. Die Industrie in Europa scheint besser mit der Corona-Krise klar zu kommen als befürchtet. Auch die jüngsten Konjunkturdaten aus China geben Anlass zur Hoffnung. Die Einkaufsmanager dort sehen wieder etwas mehr Dynamik. Aber so ganz abschütteln können die Anleger die Corona-Sorgen nicht. Zu stark steigen die Neuinfektionen an, und das weltweit. Leichter Rückenwind kommt aus den USA, die Börsen dort waren freundlich gestartet. In Summe ein guter Tag für die Bullen, der Dax legt über 2 % zu und schloss bei 12.647 Punkten. Sie hören heute: Peer Schlinkmann, von DIC Asset, den Wikifolio Trader Jens Jatho, der neue Vorstand der Hamborner Reit Niclas Karoff, Finanzexperte Folker Hellmeyerm Swen Lorenz von Underestimated Shares mit Investmentperlen aus Polen und Derivateexperte Heiko Geiger von Vontobel.

    • 17 Min.
    Marktbericht Fr. 31.07.2020 - gute Tech-Zahlen reichen nicht, DAX gibt alle Gewinne wieder ab

    Marktbericht Fr. 31.07.2020 - gute Tech-Zahlen reichen nicht, DAX gibt alle Gewinne wieder ab

    Zunächst sah es aus nach einem Freitag, der die Woche versöhnlich enden lässt: die Zahlen der Big Techs warne gut und das befeuerte die Stimmung und damit sogar den DAX, obwohl der von Tech sehr weit entfernt ist. Mit einer deutlich negativen Wall Street Eröffnung gab der DAX seine Gewinne allerdings vollständig ab und schloss bei 12.313 Punkten mit -0,5 %. Der ATX in Wien verlor 1,1 % auf 2.124 Punkte. Gewinner im DAX ex Wirecard war Linde mit +1,2 %, gefolgt von MTU mit +1,1 % und Fresenius Medical Care mit +0,8 %. DAX Verlierer waren VW mit -3,3 %, Continental mit -4 % und Schlusslicht Covestro mit -4,7 %. Sie hören diesmal zu DAX Charttechnik und den Big Techs Jochen Stanzl, Chefmarktanalyst von CMC Markets, Vermögensverwalter Mojmir Hlinka über ein neues Zeitalter an der Börse, zu den Zahlen von Nemetschek CEO Dr. Axel Kaufmann und zu den Zahlen von Syzygy CFO Erwin Greiner.

    • 18 Min.

Kundenrezensionen

3.9 von 5
15 Bewertungen

15 Bewertungen

so und ich ,

Neben-/Hintergrundgeräusch

Das Hintergrund Geräusch nervt/wirkt bedrohlich. Wollen sie damit eine negative Grundeinstellung unterstreichen?

Top‑Podcasts in Wirtschaftsnachrichten

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: