499 Folgen

Alles rund um die Börse. Die Börse zum hören: mit Vorstandsinterviews, Expertenmeinungen und Marktberichten.
Börsen Radio Network AG ist der größte Audio-Content-Produzent
und -Lieferant für Finanzthemen im deutschsprachigen
Raum. Zudem ist „Börsenradio“ eine Nachrichtenagentur mit
den Schwerpunkten Börse, Wirtschaft und Finanzen. Zu den
Leistungen zählen neben Interviews mit Experten, Analysten,
Vermögensverwaltern, Portfoliomanagern, Unternehmensführern,
IR-Managern, Politikern und Sprechern auch Marktberichte
und Berichterstattungen von überregionalen Messen oder
Schaltungen ans Parkett.

Börsenradio to go Marktbericht Börsen Radio Network AG

    • Nachrichten
    • 4,4 • 28 Bewertungen

Alles rund um die Börse. Die Börse zum hören: mit Vorstandsinterviews, Expertenmeinungen und Marktberichten.
Börsen Radio Network AG ist der größte Audio-Content-Produzent
und -Lieferant für Finanzthemen im deutschsprachigen
Raum. Zudem ist „Börsenradio“ eine Nachrichtenagentur mit
den Schwerpunkten Börse, Wirtschaft und Finanzen. Zu den
Leistungen zählen neben Interviews mit Experten, Analysten,
Vermögensverwaltern, Portfoliomanagern, Unternehmensführern,
IR-Managern, Politikern und Sprechern auch Marktberichte
und Berichterstattungen von überregionalen Messen oder
Schaltungen ans Parkett.

    Marktbericht Fr. 30.07.2021 - DAX schließt Woche mit Minus, Amazon enttäuscht, Fresenius DAX-Verlierer, CFO Empey

    Marktbericht Fr. 30.07.2021 - DAX schließt Woche mit Minus, Amazon enttäuscht, Fresenius DAX-Verlierer, CFO Empey

    Ein Minus zu Wochenschluss sorgt auch für ein Minus auf Wochensicht im DAX. Auf Monatssicht bleibt kaum Gewinn bevor es jetzt in den saisonal schwachen August geht. Die Konjunkturdaten waren durchwachsen. Deutschland wächst zwar im BIP um 1,5 %, erwartet war aber mehr. Die Eurozone legt +2 % zu, das war wiederum mehr als gedacht. Gemischte Quartalszahlen und Ausblicke und erneut steigende Coronainfektionen sorgten in Summe dafür, dass Aktien verkauft wurden. Der DAX schloss den Freitag mit 15.544 Punkten und -0,6 %. Der ATX in Wien schloss mit -1,2 % und 3.480 Punkten. Auch die US-Börsen eröffneten im Minus. Enttäuscht zeigten sich die Börsianer vor allem über die Amazon Zahlen. Amazon wächst zwar +27 %, erwartet im Ausblick aber nur noch +16 %, das Wachstum im Online Shopping nimmt etwas ab, die Kunden geben auch wieder Geld für andere Dinge aus als für Online Shopping. Stark ist aber weiterhin die Cloud Sparte. Die Amazon Aktie gibt deutlich ab. Noch härter trifft es das soziale Netzwerk Pinterest. Die Zahlen enttäuschen, die Aktie verliert zeitweise rund 20 %. Im DAX gab es nur eine Handvoll Gewinner, am stärksten zulegen kann Linde nach guten Quartalszahlen mit +2,5 %, weitere Gewinner waren Delivery Hero mit +1 % und Merck mit +0,2 %. Verlierer waren die Deutsche Post mit -2,1 % und nach nicht überzeugenden Zahlen Fresenius mit -3,9 % und Fresenius Medical Care mit -4,5 %. Hören Sie Andreas Scholz von der dfv Euro Finance Group zur Fed-Pressekonferenz, zu den Zahlen von Fresenius CFO Rachel Empey, den Zahlen von Palfinger CFO Felix Strohbichler, den Zahlen von Unidevice CEO Dr. Christian Pahl und den Zahlen von Schaltbau die Vorstände Dr. Jürgen Brandes und Steffen Munz.

    • 22 Min.
    Marktbericht Do. 29.07.2021 - China Sorgen? Inflation Sorgen? Corona Sorgen?

    Marktbericht Do. 29.07.2021 - China Sorgen? Inflation Sorgen? Corona Sorgen?

    Bilanzen, Notenbanken, Bitcoin, China und Chipmangel. Die Themen sind vielfältig und der Handel auf dem Parkett lebhaft. Die US-Notenbank hält die Tür der lockeren Geldpolitik weiter offen. Und Bilanzen kommen meist gut an. So hat Volkswagen im erste Halbjahr ein Rekord erwirtschaftet und hebt die Prognose an. Gleiches tun Gabelstapler Hersteller Kion und Softwarespezialist Nemetschek aus der zweiten Börsenreihe. Im Auge behalten sollten Anleger den Markt in China. Der hat offensichtlich Probleme nicht erst seit der Regulierungskampagne der vergangenen Tage. Ebenfalls recht gelassen gehen die Anleger mit der Inflation um. Die Preise in Deutschland steige um über 4 %. Der DAX am Ende des Tages nochmal gut 50 Punkte im Plus.

    • 23 Min.
    Marktbericht Mi. 28.07.2021 - Cum-Ex-Geschäfte sind strafbar - DAX im Wartemodus

    Marktbericht Mi. 28.07.2021 - Cum-Ex-Geschäfte sind strafbar - DAX im Wartemodus

    Das gesunde Rechtsempfinden der meisten Deutschen ist belohnt worden: Cum-Ex-Geschäfte sind Steuerhinterziehung und somit strafbar. Die Bundesrichter haben mit ihrem Urteil Klarheit geschaffen und all denen in die Suppe gespuckt, die sich auf angebliche Gesetzeslücken herausreden wollten. Der Laie hatte es ohnehin nie verstanden, wie es möglich sein sollte, sich Steuern erstatten zu lassen, die nie bezahlt wurden. Am Markt war heute eher Abwarten die Devise. Abwarten auf die Signale der US-Notenbank Fed. Tapern, und wenn ja, wie sehr. Das ist die bange Frage. Der DAX macht etwa 50 Punkte gut. Kaum der Rede wert. Dann schon eher die durch die Bank soliden Zwischenbilanzen der Unternehmen. Schlusskurse Frankfurt: DAX +0,3 % bei 15.570 Punkten. MDAX +0,8 % bei 35.200 Punkten.

    • 18 Min.
    Marktbericht Di. 27.07.2021 - China im Regulierungsrausch - Deltavirus: USA angeblich vor Maskenpflicht - DAX verliert

    Marktbericht Di. 27.07.2021 - China im Regulierungsrausch - Deltavirus: USA angeblich vor Maskenpflicht - DAX verliert

    So richtig rund läuft es nicht auf dem Parkett und der wichtigste Impuls kommt erst nach Börsenschluss: Der Zinsentscheid der US-Notenbank Fed. So lange müssen wir uns mit der Konsumlaune der Deutschen Verbraucher herumschlagen. Die kommt gleich in der Früh um 8 Uhr. Außerdem mit der Bilanzen vom Vorabend – Google, Apple und Microsoft, um die prominentesten zu nennen. Frische Bilanzen gibt es auch. Die von BASF, PSI, Siltronic und Vossloh. Unsere Gäste heute werden sein, Michael Blumenroth, Rohstoffexperte der Deutschen Bank, Andre Wolfsbein von Freedom Finance, Karsten Pierschke von PSI und Reinhard Florey von OMV. Sie hören Auszüge aus unseren Interviews mit: De internationalen Anlagestrategen Heiko Thieme, Chartanalyst Jochen Stanzl, Kapitalmarktstratege Folker Hellmeyer und Vermögensverwalter Burkhard Wagner.

    • 15 Min.
    Marktbericht Mo. 26.07.2021 - DAX mit kleinem Minus, Wall Street mit neuen Hochs, Zahlen von Atoss Software, Voquz Labs

    Marktbericht Mo. 26.07.2021 - DAX mit kleinem Minus, Wall Street mit neuen Hochs, Zahlen von Atoss Software, Voquz Labs

    Nach eine Reihe von Gewinntagen ist zu Wochenbeginn im DAX etwas Minus angesagt. Die Stimmung wurde durch den ifo-Index gesenkt, der erstmals seit Januar gesunken ist. Eigentlich war ein Anstieg erwartet worden. Die Argumente sind die schon bekannten: Sorge vor Delta und Sorge vor Inflation. Nachdem die Wall Street positiv öffnete und somit sowohl Dow Jones als auch S&P 500 neue Allzeithochs erreichen konnten, relativierte sich auch das DAX Minus wieder etwas. Schlusskurs 15.618 Punkte und -0,3 %. Der ATX in Wien konnte 1,6 % steigen auf 3.504 Punkte. Stärkster Gewinner im DAX die Deutsche Wohnen mit +1,2 % nach der geplatzten Übernahme durch Vonovia, weitere Gewinner waren vor den Zahlen in dieser Woche MTU und Deutsche Bank mit jeweils +0,9 %. Stärkste Verlierer im DAX waren Adidas mit -1,8 %, die Deutsche Börse mit -1,9 % und Schlusslicht Vonovia eben nach der geplatzten Deutsche Wohnen Übernahme mit -2,5 %. Hören Sie zu den Halbjahreszahlen von Atoss CFO Christof Leiber, zu den Jahreszahlen von Cleen Energy CEO Lukas Scherzenlehner, zum Voquz Labs AG Listing in Wien der Aufsichtsratsvorsitzende und Hauptaktionär Helmut Fleischmann und CEO Martin Kögel und zu seiner Strategie im German Top Momentum wikifolio Trader Maik Schwäbe.

    • 15 Min.
    Marktbericht Fr. 23.07.2021 - Keine Spur von Korrektur, Nasdaq Rekord, scheitert Vonovia Angebot für Deutsche Wohnen?

    Marktbericht Fr. 23.07.2021 - Keine Spur von Korrektur, Nasdaq Rekord, scheitert Vonovia Angebot für Deutsche Wohnen?

    War da was mit Korrektur? Davon ist weit und breit nichts mehr zu sehen. Der MDAX steigt am Freitag auf ein neues Allzeithoch und auch der DAX steigt erneut und rückt wieder nah an seinen Rekord ran. Schlusskurs: 15.669 Punkte und +1 %. Der ATX in Wien stieg +1 % auf 3.448 Punkte. Und auch die Stimmung an den US-Börsen war gut. Der Technologieindex Nasdaq 100 stieg auf ein neues Rekordhoch. Gute Zahlen von Twitter und Pinterest trieben die Kurse. Facebook stieg auf ein neues Allzeithoch. Auch der Dow Jones eröffnete im Plus. Im DAX gaben vor allem gute Einkaufsmanagerindizes Schwung. Profitieren können davon konjunktursensible Aktien wie die Autobauer. Daimler, Continental und BMW vorne mit dabei. DAX Verlierer gab es nur wenige, Schlusslicht war aber klar Vonovia, deren Kaufangebot für die Deutsche Wohnen voraussichtlich gescheitert ist. Hören Sie zu den Chancen für das restliche Börsenjahr Vermögensverwalter Mojmir Hlinka von Agfif International und Dr. Andreas Neumann Leiter aktives Asset Management von Lyxor, zur EZB Andreas Scholz von der dfv Euro Finacne Group und zum Olympia Start den Blick auf Healthcare Investments in Emerging Markets mit Investmentanalyst Andreas Scharf von Apo Asset Management.

    • 15 Min.

Kundenrezensionen

4,4 von 5
28 Bewertungen

28 Bewertungen

hoclud ,

Musik zu vordergründig

Ansich sehr informativer Podcast.
Meine Anregung wäre es, die Musik im Hintergund leiser zu stellen oder komplett wegzulassen - die Interviews über Telefon sind teilweise kaum verständlich.

so und ich ,

Neben-/Hintergrundgeräusch

Das Hintergrund Geräusch nervt/wirkt bedrohlich. Wollen sie damit eine negative Grundeinstellung unterstreichen?

Top‑Podcasts in Nachrichten

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: