34 Folgen

Inwieweit bestimmt unser Geschlecht unsere Identität und unseren Lebensweg? Das möchte ich herausfinden. Ich bin Bettina Böttinger. Ich bin selbst queer und kämpfe für die gesellschaftliche Akzeptanz verschiedener Lebensentwürfe. In diesem Podcast lade ich Menschen zu mir nach Hause ein. Ich möchte mich über Erfahrungen, Ideen und Träume austauschen. Ich freue mich über Reaktionen und Gedanken an wdr2@wdr.de oder über die WDR 2 App.

Böttinger. Wohnung 17 WDR 2

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4,8 • 359 Bewertungen

Inwieweit bestimmt unser Geschlecht unsere Identität und unseren Lebensweg? Das möchte ich herausfinden. Ich bin Bettina Böttinger. Ich bin selbst queer und kämpfe für die gesellschaftliche Akzeptanz verschiedener Lebensentwürfe. In diesem Podcast lade ich Menschen zu mir nach Hause ein. Ich möchte mich über Erfahrungen, Ideen und Träume austauschen. Ich freue mich über Reaktionen und Gedanken an wdr2@wdr.de oder über die WDR 2 App.

    Kübra Sekin über Liebe und die Leidenschaft zur Performance

    Kübra Sekin über Liebe und die Leidenschaft zur Performance

    Anlässlich des Christopher Street Days hat Bettina Böttinger erneut ihre private Wohnungstür in Köln geöffnet. Zu Gast: Schauspielerin Kübra Sekin. Die Bochumerin steht schon seit der Schulzeit auf der Bühne und entdeckt früh ihre Leidenschaft zur Performance. Sie spielt im ARD-Film "Das Leben ist kein Kindergarten" von Oliver Wnuk, performt am Kölner COMEDIA Theater und sitzt in der Jury des Westwind-Festivals. Ob auf der Theaterbühne oder vor der Kamera, Kübra überzeugt durch Strahlkraft und Empowerment.
    Neben ihrer künstlerischen Arbeit ist Kübra Sekin eine der starken Stimmen zum Thema Ableismus. In den sozialen Medien moderiert sie seit 2017 als Botschafterin der Aktion Mensch in über 50 Folgen des YouTube-Channels "Kübras Vlog". Diese Podcast-Folge ist übrigens eine ganz besondere - es gibt sie auch als Video in der ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de/video/wdr/boettinger-wohnung-17-kuebra-sekin-2-2/wdr/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTY1YTY0MWMyLWNjZDQtNDY0Yi1iYWQzLWUyM2Q1ZTE3MDhhZQ ● Feedback und Kommentare gerne an wdr2@wdr.de oder über die WDR 2 App.

    • 33 Min.
    Dr. Julia Shaw über Diversität in der Wissenschaft und Bi-Sexualität

    Dr. Julia Shaw über Diversität in der Wissenschaft und Bi-Sexualität

    Dr. Julia Shaw wird 1987 in Köln geboren und wächst in Kanada auf. 2013 promoviert sie an der University of British Columbia in Rechtspsychologie.
    Mit ihrem Sachbuch-Debüt "Das trügerische Gedächtnis", das in 20 Sprachen erschien, wird sie 2016 über Nacht zum Shootingstar. Als Wissenschaftlerin ist sie in der Abteilung für Psychologie am University College London tätig, beweist sich als Bestsellerautorin und Fernsehmoderatorin für BBC Science.
    Ihre Kernkompetenz: Rechtspsychologie, Erinnerungsforschung und Sexualwissenschaften.

    2019 erscheint ihr zweites Sachbuch "Böse: Die Psychologie unserer Abgründe". Erneut ein internationaler Bestseller.
    Und auch im Podcast-Game ist Sie hörbar: Neben dem BBC Podcast "Bad People" findet ihr auch den deutschsprachigen AudioNow Podcast "Böse: Der True Crime Podcast mit Jazzy Gudd und Dr. Julia Shaw".

    Ihr Kampf für Vielfalt und Diversität ist schon jetzt beeindruckend: Im Sommer 2022 erschien ihr drittes Buch "Bi: Vielfältige Liebe entdecken". 2017 gründete sie im Silicon Valley das Start-Up SPOT, das mithilfe von künstlicher Intelligenz gegen Diskriminierung in der Wirtschaft vorgeht.
    Außerdem ist sie Gründerin der Bisexual Research Group und Teil der Queer Politics an der Princeton University.

    Mitreißend und faktisch umwerfend: Dr. Julia Shaw. ● Feedback und Kommentare gerne an wdr2@wdr.de oder über die WDR 2 App.

    • 47 Min.
    Ralph Morgenstern über queere Kämpfe und das Showbusiness

    Ralph Morgenstern über queere Kämpfe und das Showbusiness

    Er ist eine queere Ikone: Ralph Morgenstern! In der deutschen Unterhaltungsindustrie brilliert er neben Hella von Sinnen und Dirk Bach als Kämpfer der ersten Stunde für queere Rechte. Der gefeierte Theaterschauspieler und Entertainer wird der breiten Masse durch seine Erfolgsformate "Kaffeeklatsch" oder "Blond am Freitag" bekannt. 1978 steht er aber schon mit der Popgruppe "Gina X als Sänger auf der Bühne. Aufgewachsen in Mülheim an der Ruhr, outet er sich schon mit 17 als homosexuell und engagiert sich in der "Gay Liberation Front" in Köln. Für die Sichtbarkeit von queeren Menschen - vor allem im öffentlich-rechtlichen Fernsehen – hat er ohne Zweifel seinen Beitrag geleistet. So wundert es nicht, dass der Entertainer für seine Arbeit diverse Preise erhielt und Schirmherr für queere Plattformen wie z.B. der queeren Berliner Online-Plattform "PINK.LIFE" ist. Warmherzig, funkelnd und mitreißend: Ralph Morgenstern. ● Feedback und Kommentare gerne an wdr2@wdr.de oder über die WDR 2 App.

    • 1 Std.
    Bruce Darnell über Erkenntnis und Hoffnung

    Bruce Darnell über Erkenntnis und Hoffnung

    Seit 15 Jahren unterhält der Entertainer und Modelcoach zur Primetime im deutschen Fernsehen. Ob "Supertalent" oder "Germany's Next Topmodel" - er überzeugt mit Strahlkraft, Empathie und Optimismus: Bruce Darnell. Als eines der ersten erfolgreichen Schwarzen Male Models erobert er internationale Catwalks, läuft für Balenciaga und Balmain und setzt damit ein Zeichen für Diversität und Vielfalt. Was kaum jemand weiß: Als Schwarzer Junge in den USA der 1960er und 70er Jahre sozialisiert, ist Bruce Darnell nach der Schulzeit als Fallschirmjäger bei den amerikanischen Streitkräften tätig und studiert nebenbei Soziologie. Nach einer lebensbedrohlichen rassistischen Attacke im Bundesstaat North Carolina entscheidet er: Hier kann und will ich nicht bleiben. Heute lebt Bruce zurückgezogen auf Ibiza und in seiner Wahlheimat Vaals in den Niederlanden. Welche Hoffnung ihn antreibt und warum Diversität ein immer anhaltender Kampf bleibt, erzählt er im Gespräch mit Bettina Böttinger. Diese Folge ist übrigens eine ganz besondere: Es gibt sie auch als Video in der ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de/video/wdr/boettinger-wohnung-17-bruce-darnell-1-2/wdr/Y3JpZDovL3dkci5kZS9CZWl0cmFnLTEwZTllYzNlLTBhOWItNDU2ZC1iZDI1LWMwZDYzZDdhYWVkYg ● Feedback und Kommentare gerne an wdr2@wdr.de oder über die WDR 2 App.

    • 35 Min.
    Achan Malonda über Identität und Musik

    Achan Malonda über Identität und Musik

    "Ich verhandele meine Identität sowohl in meiner Kunst als auch in meinem Aktivismus", sagt Achan Malonda. Sie ist eine der vielschichtigsten und haltungsstärksten Künstler:innen der aktuellen Musikszene. Vom Essener Kirchenchor über Musical-Performances in Hamburg bis zur progressiven Elektrik Diva hat sie so einige Wandlungen mitgemacht. Aufgewachsen in Essen im Ruhrgebiet, wird sie von gleich zwei starken Müttern gefördert. Inspiriert durch Hildegard Knef und Grace Jones, ist die Musik schon früh Zufluchtsort und Inspiration. Ihr EP-Debüt bestreitet die Künstlerin 2019 mit "Mondin". Das neue Album "Mein Herz ist ein dunkler Kontinent" erscheint in diesem Jahr bei Springstoff. ● Feedback und Kommentare gerne an wdr2@wdr.de oder über die WDR 2 App.

    • 58 Min.
    Nyke Slawik über politische Verantwortung und Bundestag

    Nyke Slawik über politische Verantwortung und Bundestag

    "Meines Erachtens ist Politik immer dann besonders überzeugend, wenn man es mit einer privaten Geschichte verknüpfen kann. Wenn man zeigt, dass Politik und Entscheidungen, die wir politisch treffen, kein abstraktes Geschwafel von Gender und Feminismus sind, sondern dass es konkret das Leben vieler Menschen beeinflusst", sagt Nyke Slawik. Mit 28 Jahren ist sie eine der jüngsten Politiker:innen des Bundestags und starke queerfeministische Kämpferin der Grünen. In Leverkusen aufgewachsen, engagiert sie sich seit ihrer Jungend für Klimapolitik und hat große Ziele. Schon während des Studiums der Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf absolviert Nyke ein Auslandssemester in Leicester, England, und ein Auslandspraktikum im Europäischen Parlament in Brüssel. Nach der Wahl 2021 ist der Bundestag so groß und bunt wie noch nie: Von 735 Abgeordneten sind Tessa Ganserer und Nyke Slawik die ersten offen lebenden Vertreter:innen der Trans-Community. Die mediale Aufmerksamkeit über den Einzug der beiden Frauen ist groß, wird nicht nur innerhalb der Community gefeiert. Ihre Kandidatur historisch. Willensstark, idealistisch und kämpferisch: Nyke Slawik. ● Feedback und Kommentare gerne an wdr2@wdr.de oder über die WDR 2 App.

    • 1 Std. 3 Min.

Kundenrezensionen

4,8 von 5
359 Bewertungen

359 Bewertungen

brudermarc ,

Super Podcast / tolle Gäste & Themen

Ich habe den Podcast erst entdeckt und bln sehr begeistert. Bettina Böttinger schätze ich sehr und würde am liebsten selbst mal vorbeikommen :)) wirklich gute realistische Themen auch aus den LGBTQ-Reihen, in denen Frau Böttinger auch sehr viel Privates von sich preisgibt !!! Weiter so 👍🏻 und viele Grüße aus Niedersachsen ☀️ Marc

🦋🎀🦋🎀🦋🎀🦋🎀🦋🎀 ,

Danke!

Der Potcast ist supertoll! I LOVE IT❤️

MoeEmodin ,

Tolle Gasgeberin Tolle Gäste toller Talk

Ich habe jede einzelne Folge gehört, fiebere dem Mittwoch entgegen! Sichtbarkeit und Hörbarkeit endlich!
Niveauvoll, Respektvoll, Humorvoll, Ernsthaft, Ehrlich!
Um nur ein paar Punkte zu nennen die diesen Podcast zu einer absoluten Herzensempfehlung macht!

Danke Frau Böttinger!

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

ZEIT ONLINE
Sophia Thiel, Paula Lambert, Seven.One Audio
NDR Info
Atze Schröder & Leon Windscheid
Mit Vergnügen
radioeins (rbb) & rbb media

Das gefällt dir vielleicht auch

Ricarda
Westdeutscher Rundfunk
Bettina Rust & Studio Bummens
Lisa Feller, Gerburg Jahnke
radioeins (rbb)
barba radio, Barbara Schöneberger