300 Folgen

Der Filmpodcast für alle, die Genrekino lieben. Patrick Lohmeier und Daniel Gramsch sprechen wöchentlich über Kino abseits des Mainstreams. Und in der Bahnhofskino Extended Edition (#beepodcast) begrüßt Patrick regelmäßig Gäste zum Filmgespräch.

Feedback und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com.

Bahnhofskino - Filme von A bis Sleaze Patrick Lohmeier

    • Filmgeschichte
    • 4.7 • 146 Bewertungen

Der Filmpodcast für alle, die Genrekino lieben. Patrick Lohmeier und Daniel Gramsch sprechen wöchentlich über Kino abseits des Mainstreams. Und in der Bahnhofskino Extended Edition (#beepodcast) begrüßt Patrick regelmäßig Gäste zum Filmgespräch.

Feedback und Filmwünsche bitte an patrick@bahnhofskino.com.

    BEE75: Keoma (1976) & Der Mann aus Virginia (1977) mit André Wentzel

    BEE75: Keoma (1976) & Der Mann aus Virginia (1977) mit André Wentzel

    Gibt es an Keoma (1976) irgendetwas auszusetzen? Falls dies der Fall sein sollte, so haben mein Gast André Wentzel und ich den möglichen Stein das Anstoßes noch nicht gefunden. Enzo G. Castellaris meisterhafter Spätwestern haut uns erneut aus den Socken und begeistert mit grandiosen Bildern, seinem einzigartigen Soundtrack und einer Dank Franco Nero, Woody Strode und William Berger unantastbar guten Besetzung. Der Mann aus Virginia (1977) kann da zwar nicht ganz mithalten, erweist sich aber als veritabler, blutgetränkter Geheimtipp mit Raimund Harmstorf im Berserker-Modus.

    • 1 Std. 16 Min.
    BEE74: Messer im Herz (2018)

    BEE74: Messer im Herz (2018)

    Was Cattet und Forzani mit Amer (2009) gelang, das sollte doch für eine Lichtgestalt wie Vanessa Paradis an der Seite von Shootingstar-Regisseur Yann Gonzalez ein Kinderspiel sein. Aber kann die queere Homage an das italienische Thrillerkino der 70er Jahre ebenso überzeugen? Mit seinem Gast Udo Fischer begibt sich Patrick in eine Welt, in der lange Messer auf nackte Körper treffen und der schmerzlichste Stich ins Herz nicht zwangsläufig durch eine scharfe Klinge erfolgt. Viel Spaß mit dem abgründigen und sehr pornösen Neo-Giallo Messer im Herz (Un couteau dans le cœur, 2018).

    • 1 Std. 31 Min.
    Spielfilmen #10: Elaine May 1976-1987

    Spielfilmen #10: Elaine May 1976-1987

    Vielleicht kennt ihr das. Vielleicht aber auch nicht: So manch legendärer Hollywood-Flops entpuppt sich mit einigen Jahren oder Jahrzehnten Abstand als verkanntes Meisterwerk. Mit entsprechend großer Hoffnung begegneten Dennis und Patrick Elaine Mays $50 Millionen teuren Fiasko Ishtar (1987) und hofften aus das Beste. Leider aber ist das Starvehikel für Dustin Hoffman und Warren Beatty weder ein Heaven's Gate noch ein Showgirls. Stattdessen kriegen die beiden Herren-- aber hört selbst! Zweifellos gelungen ist jedoch Mays einmaliger Ausflug ins ernste Fach des Melodramas. Im brillant-dreckigen Mikey and Nicky (1976) glänzen die beiden Hauptdarsteller Peter Falk und John Cassavetes und stellen ihre ganze Kunst in den Dienst einer tragischen, bewegenden Liebesgeschichte unter zwei Kleinkriminellen.

    • 1 Std. 26 Min.
    #363: Multiple Maniacs (1970) & Maniac (1980)

    #363: Multiple Maniacs (1970) & Maniac (1980)

    "She's a Maniac, Määä-niac on the floor!" Nein, im Ernst, angeblich ließ sich ja Komponist Michael Sembello von William Lustigs legendärem Maniac (1980) inspirieren als er seinen Flashdance-Hit schrieb. Mit unserem Filmgespräch über den einstig beschlagnahmten Schocker hat das natürlich nichts zu tun. Stattdessen schwärmen wir über das sleazige New York City und staunen ehrfürchtig angesichts Joe Spinells großartiger Leistung als wahnsinniger Serienmörder Frank Zito. Schauspielerisch hat Multiple Maniacs (1970) des ehemaligen Enfant Terrible John Waters sehr viel weniger zu bieten, macht dafür aber deutlich mehr Spaß. Und das ist angesichts eines Films, der unter anderem Drogensucht, Vergewaltigung und die Kreuzigung Christi porträtiert schon eine erstaunliche Leistung.

    • 1 Std. 17 Min.
    Special Report: Lest You Forget (2020) Interview mit Fynn Benkert

    Special Report: Lest You Forget (2020) Interview mit Fynn Benkert

    Freund des Hauses Fynn Benkert stellt seinen Debütspielfilm LEST YOU FORGET (2020) vor, der am 3. Oktober bei Vimeo debütiert. Ich sprach Fynn im August zwischen Gleisen und Bierbank, wo er mir gut 30 Minuten zu Inspiration, Geschichte, Inszenierung und Cast Rede und Antwort stand. Oder saß. Ein feucht-fröhlicher Plausch, der euch vielleicht Lust darauf macht, Fynns Coming-of-Age Geschichte aus dem schönen Hamburg auf eure Watchlist zu packen.

    • 37 Min.
    BEE73: Metropolis 2000 (1982) mit Heiko Hartmann

    BEE73: Metropolis 2000 (1982) mit Heiko Hartmann

    st es wirklich schon wieder rund ein Jahr her, dass Italo-Connaisseur Heiko Hartmann im Bahnhofskino aufschlug? Scandalo! Als Wiedergutmachung geht es gleich in Spielfilmlänge um einen der wunderbarsten und emanzipiert schwulsten (ja, genau!) Endzeit-Exploitationer, den das italienische Kino hergibt: Enzo Castellaris Metropolis 2000 (I nuovi barbari, 1982), dem Heiko und Patrick sehr viel Schönes abgewinnen können und sich zugleich einer Antwort auf die Frage versuchen, warum insbesondere Trash-Filmgucker einen Narren an dem explosiven Streifen gefressen haben. Diese Kostverächter!

    • 1 Std. 28 Min.

Kundenrezensionen

4.7 von 5
146 Bewertungen

146 Bewertungen

DerSuperBob ,

Klasse

Tolle Filmauswahl und schöne Filmgespräche. Bitte bitte macht mal was über „Love Expouser“. Oder überhaupt etwas über Sion Sono :)

EmJay73 ,

Beste Unterhaltung mit den schmierigen Onkels

.

Mr. Vincent Vega ,

Wenn so, dann so

Dieser Podcast ist gut und schön.

Top‑Podcasts in Filmgeschichte

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: