29 Folgen

Das Coronavirus verändert unser aller Leben. In diesem Podcast geht es um die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ganz persönlichen Auswirkungen der Coronakrise. Wir sprechen mit Betroffenen und Expert:innen über Problemherde und mögliche Lösungen. Fragen und Anmerkungen per Mail an audio@noz-digital.de.

Coronaland – Wege aus der Krise noz / SVZ. / sh:z

    • Wissenschaft
    • 4,0 • 12 Bewertungen

Das Coronavirus verändert unser aller Leben. In diesem Podcast geht es um die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und ganz persönlichen Auswirkungen der Coronakrise. Wir sprechen mit Betroffenen und Expert:innen über Problemherde und mögliche Lösungen. Fragen und Anmerkungen per Mail an audio@noz-digital.de.

    Mehr Gewalt im Kreißsaal durch Corona?

    Mehr Gewalt im Kreißsaal durch Corona?

    Gewalt unter der Geburt hat viele Formen: Für die Gebärenden, das Baby und die Begleitung bedeutet es Stress bis hin zum Trauma. Das war schon vor der Corona-Pandemie so, doch im vergangenen Jahr hat sich die Situation verschärft.

    • 32 Min.
    Krisenkommunikation: Zwischen Aufklärung, Verwirrung und Panikmache

    Krisenkommunikation: Zwischen Aufklärung, Verwirrung und Panikmache

    Wer sich in den vergangenen Monaten inmitten der Corona-Informationsflut verloren oder überwältigt gefühlt hat, ist nicht allein. Denn es ist ein schmaler Grat zwischen Aufklärung über eine akute globale Bedrohungslage, wie sie die Corona-Pandemie darstellt, und Panikmache. Wie hat sich die Bundesregierung hier in den letzten elf Monaten geschlagen? Welche Rollen spielen die Medien? Und Achtung, Fangfrage: Wessen Aufgabe ist es eigentlich, Lockdown-Maßnahmen zu erklären – die der Medien oder die der Bundesregierung? Das alles besprechen wir mit Prof. Dr. Constanze Rossmann, Kommunikationswissenschaftlerin an der Universität Erfurt.

    • 36 Min.
    Coronaland: Einsamkeit im Lockdown – Wem sie hilft und wem sie schadet

    Coronaland: Einsamkeit im Lockdown – Wem sie hilft und wem sie schadet

    Die Corona-Pandemie hat viele von uns die soziale Isolation gezwungen und oftmals für ein Gefühl der Einsamkeit gesorgt. Ein Grund für Alarm? Jein, sagt Autor Jakob Simmank. In seinem Buch “Einsamkeit – Warum wir aus einem Gefühl keine Krankheit machen sollten”, setzt er sich für einen differenzierten Umgang mit der Einsamkeit ein. Jeder Mensch brauche Phasen der Einsamkeit, in denen er sich auf sich selbst zurückbesinnen könne, ist Simmank überzeugt. Er weiß aber auch, dass chronische Einsamkeit weh tut und dass Menschen, die kein stabiles soziales Netzwerk haben, in diesem Jahr besonders gelitten haben. In dieser Episode von Coronaland argumentiert er, dass die problematische Einsamkeit meist den sozialen Umständen geschuldet ist und nicht die Schuld des Einzelnen ist. Wir sprechen außerdem darüber, wie wir an unserer Einsamkeitsfähigkeit arbeiten können, warum es bei sozialen Kontakten auf Qualität statt Quantität ankommt und wie wir isolierten Menschen wieder mehr Teilhabe an der Gesellschaft ermöglichen.
    Fragen und Anmerkungen an audio@noz-digital.de

    • 41 Min.
    Coronaland: Antriebslos? “Lust ist ein schlechter Berater”

    Coronaland: Antriebslos? “Lust ist ein schlechter Berater”

    “Der Mensch kann sich schnell an Veränderungen gewöhnen”, tröstete uns Psychotherapeutin Johanna Thünker an dieser Stelle im März 2020. Wie blickt sie heute, ein halbes Jahr später auf diesen Satz? Wir sprechen darüber, wie sich die Einschränkungen der Corona-Pandemie auf die psychische Gesundheit vieler Menschen ausgewirkt haben – vor allem geht es um den Anstieg der depressiven Erkrankungen. Frau Thünker erklärt, wie man eine ernsthafte Depression von temporärer Antriebslosigkeit unterscheidet, wo Betroffene Hilfe bekommen und sie teilt hilfreiche Strategien gegen trübe Tage. Außerdem erklärt sie das Phänomen der Hamsterkäufe.
    Fragen und Anmerkungen an audio@noz-digital.de.

    • 32 Min.
    Coronaland: Der zweite Lockdown – Wie sind wir hier gelandet?

    Coronaland: Der zweite Lockdown – Wie sind wir hier gelandet?

    Pünktlich zur Ankündigung des zweiten Lockdowns melden wir uns zurück. Wenn es Ihnen schwer fällt, das harte Durchgreifen der Bundesregierung nachzuvollziehen, dann kann dieses Interview mit Wissenschaftsjournalistin Alina Schadwinkel womöglich etwas Verständnis schaffen. Sie erklärt, wie es zu dem exponentiellen Anstieg der Corona-Infektionen kam (es liegt nämlich nicht nur daran, dass jetzt mehr getestet wird), wie es um die Entwicklung eines ersten Impfstoffs steht und warum nun wirklich kein Weg daran vorbei führt, unsere Kontakte zu anderen Menschen drastisch zu reduzieren – auch wenn es uns allen schwer fällt. Es geht um Superspreader, um die Corona-Warnapp und um Weihnachten.

    Fragen und Anmerkungen an audio@noz-digital.de.

    • 34 Min.
    Coronaland: Wie uns vier Monate Corona verändert haben

    Coronaland: Wie uns vier Monate Corona verändert haben

    Vier Monate Corona – was hat das mit uns und unserer Gesellschaft gemacht? Wo haben sich Dinge zum Guten gewendet und wo war die Pandemie ein Katalysator für positive Veränderung? Welche Krisen sind entstanden oder haben sich verschärft? Welche der 24 Folgen Coronaland ist uns am stärksten in Erinnerung geblieben? Wir lassen die letzten Monate Revue passieren und verabschieden uns von Ihnen und diesem Podcast – fürs Erste.

    • 35 Min.

Kundenrezensionen

4,0 von 5
12 Bewertungen

12 Bewertungen

Sylwia483 ,

Ein für mich sehr hilfreicher Beitrag!

Vielen Dank!

Top‑Podcasts in Wissenschaft

SWR
Florian Freistetter
Bayerischer Rundfunk
ZEIT ONLINE
Prof. Klaus Stöhr, Mark Schubert für New Day Media
detektor.fm – Das Podcast-Radio