31 Min.

Coronaskandal um Bottas und Leclerc Pitcast - Motorsport im Ohr!

    • Abenteuer Natur

Die Umgangssprache kennt seit ein paar Monaten den Begriff Covidioten. Jetzt hat auch die Formel 1 zwei Vertreter dieser Spezies: Ausgerechnet Valtteri Bottas und Charles Leclerc – also der Sieger und der Zweitplatzierte vom vorigen Rennen – haben zwischen den beiden Steiermark-Läufen die Region verlassen und sind nach Monaco zurückgeflogen. Damit haben sie die Richtlinien der FIA und der regionalen Veranstalter ignoriert, die vorsehen: Man solle zwischen zwei Rennen am selben Ort in seiner sogenannten Blase bleiben.

Das Vergehen ist unverständlich, nach außen nicht vermittelbar und untergräbt das Bemühen der Formel 1-Betreiber, die eigene Serie als vorbildlich und coronafest hinzustellen. Man könnte auch sagen: Die beiden Erstplatzierten der WM bringen den Sport in Misskredit.

Die FIA hat nach Anhörungen zwar entschieden, das sei alles halb so wild und die Erklärungen der beiden glaubhaft. Doch das trägt ein G'schmäckle. Warum der Quarantänebruch der beiden Toppiloten so folgenschwer wiegt und nicht ohne Konsequenzen bleiben darf, erörtern PITWALK-Chefredakteur Norbert Ockenga und -Formel 1-Reporterin Inga Stracke in diesem Vorschau-Podcast. Daneben geht's um das Comeback von Fernando Alonso, die Perspektiven von Sebastian Vettel – und alle technischen Neuerungen bei Mercedes und Red Bull sowie deren Folgen für das Kräfteverhältnis im Rennen am Sonntag.

Die Umgangssprache kennt seit ein paar Monaten den Begriff Covidioten. Jetzt hat auch die Formel 1 zwei Vertreter dieser Spezies: Ausgerechnet Valtteri Bottas und Charles Leclerc – also der Sieger und der Zweitplatzierte vom vorigen Rennen – haben zwischen den beiden Steiermark-Läufen die Region verlassen und sind nach Monaco zurückgeflogen. Damit haben sie die Richtlinien der FIA und der regionalen Veranstalter ignoriert, die vorsehen: Man solle zwischen zwei Rennen am selben Ort in seiner sogenannten Blase bleiben.

Das Vergehen ist unverständlich, nach außen nicht vermittelbar und untergräbt das Bemühen der Formel 1-Betreiber, die eigene Serie als vorbildlich und coronafest hinzustellen. Man könnte auch sagen: Die beiden Erstplatzierten der WM bringen den Sport in Misskredit.

Die FIA hat nach Anhörungen zwar entschieden, das sei alles halb so wild und die Erklärungen der beiden glaubhaft. Doch das trägt ein G'schmäckle. Warum der Quarantänebruch der beiden Toppiloten so folgenschwer wiegt und nicht ohne Konsequenzen bleiben darf, erörtern PITWALK-Chefredakteur Norbert Ockenga und -Formel 1-Reporterin Inga Stracke in diesem Vorschau-Podcast. Daneben geht's um das Comeback von Fernando Alonso, die Perspektiven von Sebastian Vettel – und alle technischen Neuerungen bei Mercedes und Red Bull sowie deren Folgen für das Kräfteverhältnis im Rennen am Sonntag.

31 Min.

Top‑Podcasts in Abenteuer Natur