100 episodes

Markus Mahl' s Meerwasseraquariumpodcast.de ist ein Podcast für alle, vom Einsteiger bis zum Profi, die sich für Meerwasseraquaristik interessieren. Sein gesamtes Wissen aus über 3o Jahren Erfahrung in der Aquaristik gibt er hier Preis.
Du findest hier vieles zum Thema Meerwasseraquaristik, Aquarientechnik, Aquarienwartung-und Pflege, Aquarienbau, Korallen, Meerwasserfische und Problemlösungen usw. . Abgerundet wird das Ganze durch interessante Interviewgäste aus der Aquaristikbranche.

Markus Mahl ist seit seiner Kindheit begeisterter Aquarianer und hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Inzwischen hat er hunderte von Premium-Meerwasseraquarien in ganz Europa geplant und gebaut. Mit seinem Team führt er derzeit ca. 2000 professionelle Aquarienwartungen pro Jahr durch.

Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der Aquarium West GmbH ist Makus Mahl ein gefragter Tester für die Aquaristikindustrie.

DER Meerwasseraquariumpodcast mit Markus Mahl Meerwasseraquarium, Aquarientechnik, Korallen, Meerwasserfische, Problemlö

    • Freizeit
    • 4.7 • 67 Ratings

Markus Mahl' s Meerwasseraquariumpodcast.de ist ein Podcast für alle, vom Einsteiger bis zum Profi, die sich für Meerwasseraquaristik interessieren. Sein gesamtes Wissen aus über 3o Jahren Erfahrung in der Aquaristik gibt er hier Preis.
Du findest hier vieles zum Thema Meerwasseraquaristik, Aquarientechnik, Aquarienwartung-und Pflege, Aquarienbau, Korallen, Meerwasserfische und Problemlösungen usw. . Abgerundet wird das Ganze durch interessante Interviewgäste aus der Aquaristikbranche.

Markus Mahl ist seit seiner Kindheit begeisterter Aquarianer und hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Inzwischen hat er hunderte von Premium-Meerwasseraquarien in ganz Europa geplant und gebaut. Mit seinem Team führt er derzeit ca. 2000 professionelle Aquarienwartungen pro Jahr durch.

Neben seiner Tätigkeit als Geschäftsführer der Aquarium West GmbH ist Makus Mahl ein gefragter Tester für die Aquaristikindustrie.

    # 318 Corona, Inflation, Ukraine das Ende der Meerwasseraquaristik?

    # 318 Corona, Inflation, Ukraine das Ende der Meerwasseraquaristik?

    Diese Woche möchte ich mal die eventuelle Zukunft der Meerwasseraquaristik betrachten. 
    Denn an der Meerwasseraqaristik sind die letzten beiden Jahre und die aktuelle Situation in der Ukraine nicht spurlos vorübergegangen.
    Doch schauen wir mal ein wenig zurück in die Vergangenheit.
    Corona war am Anfangs sogar ein Segen für die Aquaristikindustrie, da durch den Lockdown die Menschen nicht mehr richtig raus konnten und alles geschlossen war kauften sich deutlich mehr Menschen ein Aquarium als in den Jahren zuvor.
    Unter den Neuaquarianern waren auch viele Einsteiger in die Meerwasseraquaristik. 
    Die Umsatzzahlen stiegen für die Hersteller von Aquarien und Zubehör 2020 und 2021 in ungeahnte Höhen. Die Aquaristikindustrie verfiel fast in einen Rausch durch die immer wieder neuen Umsatzrekorde. 
    Doch bei kritischer Betrachtungsweise war auch klar, dass dieser Boom temporär ist und sobald die coronabedingten Einschränkungen fallen und die Menschen wieder in Lokale, Clubs usw. gehen können wird sich auch die Ausgabebereitschaft für das Hobby Meerwasseraquarium ändern, da die Menschen einen enormen Nachholbedarf haben.
    Der nächste Umsatzeinschnitt für die Meerwasseraquaristik war ab dem Zeitpunkt erreicht, als die Menschen nach zwei Jahren wieder reisen durften und ihr Geld auch dafür ausgaben.
    Doch Corona sorgte nicht nur für ein deutliches Umsatzplus in der Zoobranche, sondern es führte auch zu einem deutlichen Anstieg der Fisch- und Korallenpreise der bis heute anhält. Hintergrund hierfür sind unter anderem die explodierenden Frachtkosten, die einen erheblichen Teil der Preiskalkulation darstellen.
    Als sich nach den Lockerungen der Coronabeschränkungen die Umsätze nach unten bewegten ging es nahezu lückenlos in die nächste Krise rein.
    Der Krieg in der Ukraine begann und hat seitdem für die Meerwasseraquaristik wirklich massive Folgen. 
    In der Branche gibt es zahlreiche Ladengeschäfte die seit Ausbruch des Krieges in der Ukraine Umsatzeinbußen jedes Monat von 50% und mehr verzeichnen. Unter vorgehaltener Hand wird auch gemunkelt, dass es nicht nur kleine, sondern auch große Geschäfte trifft.
    Wenn man sich diese Dimension der Umsatzeinbußen vorstellt, kann man davon ausgehen, dass über kurz oder lang das eine oder andere Meerwasseraquaristikgeschäft aufgeben muss.
    Das Problem liegt nicht nur in den massiven Umsatzeinbußen, sondern auch wie bei den Hobbyaquarianer in der derzeit herrschenden starken Inflation.
    Die Kosten für Lebensmittel und Energie schiessen in die Höhe, was auf der Seite der Hobbyaquarianer dazu führt, dass das immer weniger Geld für ihr Hobby vorhanden ist. 
    Ein Teil der Hobbyaquarianer hat bereits aufgegeben und bieten ihre Becken zum Verkauf an. 
    Auf dem Gebrauchtmarkt werden derzeit deutlich mehr Meerwasseraquarien als zuvor angeboten.
    Beim Meerwasserhändler schlägt die Preisexplosion ebenso enorm zu. 
    Der Unterhalt von Verkaufsbecken von Fischen und Korallen ist sehr energielastig und führt hier zu einem brachialen Anstieg der Kosten. Im Gegenzug sind die Umsätze so stark gesunken, dass keinerlei Chance besteht die Kostenexplosion aufzufangen.
    Wie bereits erwähnt wird dieser Mix aus massiven Umsatzeinbußen und explodierenden Kosten dazu führen, dass einige Händler vom Markt verschwinden.
    Glücklicherweise sind wir von dieser Entwicklung nicht betroffen, da unser Geschäftsmodell auf einer völlig anderen Strategie als die der Marktbegleiter beruht. Wir konnten trotz der herrschenden Bedingungen auch heuer bisher ein Umsatzplus von rund 25% verzeichnen.
    Bei aller derzeitigen Probleme in der Meerwasseraquaristik gibt es aber auch vereinzelt Chancen. 
    So kann jemand der in die Meerwasseraquaristik einsteigen oder jemand der bereits ein Becken hat und sich vergrößern möchte wahrscheinlich so günstig wie noch nie auf dem Gebrauchtmarkt einkaufen. 
    Das Gleiche gilt auch für technisches Zubehör und Tiere, denn der finanzielle Druck der

    • 6 min
    # 317 6 Tipps zur effektiven Abschäumung

    # 317 6 Tipps zur effektiven Abschäumung

    Der Eiweißabschäumer ist eines der wichtigsten technischen Bauteile im Meerwasseraquarium wenn es um das Thema Wasserqualität geht.
    Deshalb ist es besonders wichtig, dass der Eiweißabschäumer perfekt funktioniert und somit seinen Teil zur Aufrechterhaltung einer idealen Wasserqualität beiträgt.
    Tut er das nicht, lässt sich das ziemlich schnell an steigenden Nitrat- und Phosphatwerten nachweisen. Hinzu kommt, dass der Eiweißabschäumer zu einer konstanten Sauerstoffversorgung im Meerwasseraquarium beiträgt. 
    Aus diesem Grund gehen wir in dieser Folge darauf ein, was du tun kannst, damit dein Eiweißabschäumer immer optimal funktioniert und für dich die besten Ergebnisse rausholt.
    Beginnen wir gleich mit dem ersten Punkt.
    Die Hersteller von Eiweißabschäumern geben immer einen Wassersatnd von bis an. An diesen Wasserstand solltest du dich unbedingt halten, da auf diese Wasserstandshöhe hin der Eiweißabschäumer gebaut und optimiert wurde.
    Zu niedrige Wasserstände führen zu deutlichen Leistungseinbußen wohingegen zu hohe Wasserstände ständig ein Überlaufen des Abschäumertopfes provozieren.
    Das bedeutet auch, dass sich der Eiweißabschäumer nur optimal einstellen lässt, wenn der Wasserstand im Technikbecken konstant ist.
    Schon aus diesem Grund sollte jeder der ein Meerwasseraquarium betreibt einen automatischen Verdunstungsausgleich installieren.
    Der zweite Punkt der immer wieder zu deutlichen Leistungseinbußen in der Luftansaugung führen kann, sind verstopfte Düsen über die durch den von der Eiweißabschäumerpumpe erzeugte Unterdruck nicht mehr hergestellt wird bzw. kontinuierlich nachlässt.  Häufig sind die Düsen verkalkt oder auch durch andere Ablagerungen verstopft.
    Deshalb ist es besonders wichtig, dass die Düsen im Schnitt alle 4 Wochen gereinigt werden, um so ihre volle Leistung entfalten können. In diesem Zug ist es auch sinnvoll die Ansauggitter der Eiweißabschäumerpumpe gleich mit zu reinigen.
    Auch der Luftschlauch der von der Düse in den Schalldämpfer führt solltest du alle paar Wochen reinigen. Im Luftschlauch kommt es immer wieder vor, dass sich dort Verkrustungen bilden, die dann die Luftmenge stark reduzieren und auch hier wieder zu starken Leistungseinbußen führen.
    Ebenso kommt es auch im Schalldämpfer immer wieder zu Verstopfungen. Das kannst du daran feststellen, wenn die Düse und der Luftschlauch sauber sind und es trotzdem wenig Luft einzieht. 
    Dann ziehst du den Schlauch vom Schalldämpfer ab.
    Und wenn dann deutlich mehr Luft eingezogen wird, ist das ein Anzeichen, dass der Schalldämpfer verstopft ist. Bei den meisten Herstellern lässt sich der Schalldämpfer leicht öffnen und reinigen.
    Natürlich solltest du auch das Herzstück des Eiweißabschäumers die Eiweißabschäumerpumpe alle drei Monate komplett reinigen.
    Kommen wir gleich zum vierten Punkt, der regelmäßigen Reinigung des Eiweißabschäumertopfes. 
    Idealerweise leerst du diesen mindestens alle drei Tage aus und beseitigst dann im Anschluss den vorhandenen Schmutz mit einem Schwamm. Das ist besonders auf der Innenseite des Steigrohrs wichtig, denn wenn sich dort eine dicke Schlammschicht bildet, kann der erzeugte Schaum nicht mehr vernünftig aufsteigen, was immer zu Leistungseinbußen führt. 
    Der fünfte Punkt ist der Wasserstand im Eiweißabschäumer. 
    Wir stellen den Wasserstand in der Regel immer so ein, dass das Luft/Wassergemisch an den  Anfang bis maximal zur Mitte des Steigrohres ansteigt. 
    Je höher du den Wasserstand einstellst, umso nasser wird abgeschäumt. 
    Ich bin ein großer Freund der trockenen Schäumung, weshalb wir den Wasserstand eher immer am Anfang des  Steigrohres einpegeln.
    Ein weiterer Vorteil davon ist, dass der Eiweißabschäumer bis dieser Einstellung nicht so leicht überkocht. 
    Kommen wir noch zum sechsten und letzten Punkt.
    Der Luftmenge.
    Ich stelle die Luftmenge immer so hoch wie möglich ein, da nicht nur der Sauerstoffeintrag in da

    • 5 min
    # 316 Rotfeuerfische im Meerwasseraquarium

    # 316 Rotfeuerfische im Meerwasseraquarium

    Ich habe vor kurzem für einen langjährigen Kunden von uns ein 4 Meter langes Meerwasserbecken gebaut. Als Besatz für dieses Becken hat sich der Kunde unter anderem 3 Rotfeuerfische gewünscht.
    Nachdem das Becken ja ziemlich groß ist war es dem Kunden wichtig, dass die Rotfeuerfische bereits eine bestimmte Größe haben, wenn sie in das Aquarium einziehen.
    Nach längerem Suchen haben wir dann Tiere zwischen 20 und 30 cm organisiert.
    Der kleinste von allen ging von Anfang an sehr gut an das Futter und fraß gleich tote Stinte. Der Größte nahm zwar Anfangs die Stinte ins Maul, spuckte sie jedoch gleich wieder aus. 
    Nach ein paar Versuchen schaute er die Stinte nur noch an, machte jedoch keine Anstalten mehr, dass er überhaupt fressen möchte.
    Sobald ich die Stinte in das Aquarium eingetaucht hatte und er diese roch, wurde er sehr aktiv und suchte das ganze Aquarium ab.
    Jedoch lies er sich nicht überzeugen an totes Futter zu gehen. Parallel zu den Stinte versuchte ich es mit Goldgarnelen, frischen Makrelen usw.
    Doch all das machte ihn zwar sichtlich nervös, doch zum fressen reichte es nicht aus,  während der Kleinste täglich große Mengen tote Stinte fraß und sichtlich zunahm.
    Natürlich wäre es sehr einfach gewesen ihn mit Black Mollys zu füttern, um ihn zum fressen zu animieren, doch ich wollte ihn nicht an Lebendfutter gewöhnen.
    Das wäre die letzte Option gewesen, wenn er überhaupt nicht frisst.
    Also blieb nur die Möglichkeit es jeden Tag aufs neue zu versuchen.
    Am 14. Tag war es dann endlich soweit, dass er die ersten Stinte fraß. Seit diesem Tag frisst er jeden Tag eine ordentliche Portion Stinte. Seitdem er frisst ist er wesentlich dominanter von seinem Verhalten gegenüber den kleineren Rotfeuerfischen.
    Was bedeutet, dass er sobald der Deckel der Verkleidung am Aquarium aufgeht, er sofort an die Wasseroberfläche schwimmt und die kleineren vom Futter vertreibt bis er gefressen hat.
    Nachdem Rotfeuerfische sehr schön und interessant zu beobachten sind, kommen immer wieder Fragen auf, ob man Rotfeuerfische in jedem Meerwasseraquarium halten kann?
    Hier würde ich grundsätzlich nein sagen.
    Denn bei der Haltung von Rotfeuerfischen gibt es ein paar wichtige Dinge zu beachten.
    Das erste ist die große Menge an Futter die täglich oder zumindest alle zwei Tage in das Aquarium kommen.
    Jeder der eben beschriebenen Rotfeuerfische frisst am Tag mindestens 8 Stinte. Aus diesem Grund ist es extrem wichtig, dass das Meerwasserbecken in dem die Rotfeuerfische gehalten werden über eine sehr leistungsfähige Filterung und einen sehr starken Eiweißabschäumer verfügen.
    Aus diesem Grund bin ich nicht der Ansicht, wie häufig zu lesen ist, dass Rotfeuerfische ab einer Kantenlänge von 120 cm gehalten werden können.
    Hinzu kommt, dass die meisten Arten einfach zu groß werden. Wenn ich die Rotfeuerfische beobachte, schwimmen sie viel, insbesonders dann, wenn sie hungrig sind.
    Nachdem fressen ziehen sie sich satt zurück und hängen meist kopfüber an einem Stein.
    Ein weiterer wichtiger Punkt den es zu beachten gibt ist, dass durch den Rotfeuerfisch die Fischauswahl sehr stark begrenzt ist.
    Denn auch wenn du den Rotfeuerfisch noch so viel fütterst, werden kleine Fische schnell gefressen. Das bedeutet, dass kleine Anemonenfischarten, Riffbarsche usw. über kurz oder lang aus dem Aquarium verschwinden werden.
    Auch die Fütterung während des Urlaubs wird problematisch, da sich Rotfeuerfische nicht über einen Futterautomaten ernähren lassen. Sie fressen ausschließlich lebende oder tote Fische, Garnelen usw.
    Das bedeutet, dass du immer wenn du weg bist, jemanden brauchst der deine Rotfeuerfische füttert.
    Und da kommen wir zu einem der wichtigsten Punkte.
    Rotfeuerfische sind giftig.
    Die Flossenstrahlen der Rückenflossen enthalten Giftdrüsen, die sich beim Einstich in das Opfer  öffnen. Das führt laut Berichten zwar nicht zu Todesfällen, löst jedoch sehr starke Schmerzen aus.
    Zudem kan

    • 6 min
    # 315 Riffaufbau gestalten

    # 315 Riffaufbau gestalten

    Heute beschäftigen wir uns mit der Frage, wie du einen Riffaufbau richtig herstellen kannst und was du dabei beachten solltest. In den letzten Jahren hat sich der Stil der Riffaufbauten maßgeblich verändert. 
    Die heutigen Riffaufbauten sind im Vergleich zu den Generationen davor wesentlich luftiger und wirken optisch deutlich leichter. 
    Früher wurde soweit es geht der Riffaufbau an der gesamten Rückwand hochgezogen, was manchmal eine ziemliche Gratwanderung war, dass das gesamte Bild nicht wie eine Steinwand wirkt.
    Bei den derzeitigen Riffaufbauten ist es meistens so, dass die Höhe des Riffaufbaus rund 50 - 60 % der Beckenhöhe einnimmt.
     
    Am Schluss ist und bleibt es eine Geschmackssache wie jeder seinen Riffaufbau gestaltet.
    Riffaufbau gestalten - Plexiglasscheibe ja oder nein? 
    Doch was ist wirklich wichtig und zu beachten, wenn du deinen Riffaufbau startest.
    Eine häufige Frage die immer wieder aufkommt ist, ob unter den Aufbau eine Plexiglasscheibe gelegt werden soll, um die Bodenscheibe zu schützen.
    Ich bin der Meinung, dass diese Methode nur Nachteile hat.
    Denn egal wie gut die Plexiglasscheibe auch mit Silikon versiegelt wird, sammelt sich am Schluss immer Wasser unter der Plexiglasscheibe an.
    Und genau in diesen toten Zonen entstehen dann massive Probleme wie z.B. rote Schmieralgen.
    Das Problem dabei ist, dass die meisten dann nicht auf die tatsächliche Ursache kommen, da keiner mehr an die Plexiglasscheibe denkt.
    Auffällig hierbei ist, dass wenn wir hin und wieder Becken abbauen bei denen eine Plexiglasscheibe als Schutz eingesetzt wurde und dann die Plexiglasscheibe herausnehmen, dass dann uns dann ein übler fauliger Geruch entgegen kommt.
    Wenn die Bodenscheibe über eine entsprechende Glasstärke verfügt ist eine derartige Schutzvorrichtung nicht nötig.
    Natürlich solltest du übertrieben gesagt nicht den gesamten Aufbau auf eine spitzen Stein der in die Bodenscheibe drückt aufbauen.
    Wenn du deinen Riffaufbau ganz normal gestaltest kann nichts passieren.
    Riffaufbau gestalten - Styropor ja oder nein?
    Noch schlimmer als die Plexiglasscheibe ist das Einbringen eine Styroporplatte. 
    Denn im Laufe der Zeit lösen sich aus dem Styropor eine Menge schädlicher und giftiger Substanzen die dauerhaft zu massiven Problemen bzw. Schäden in deinem Aquarium führen.
    Also verzichte einfach auf jede Art von Schutzmaßnahmen der Bodenscheibe und es entstehen keinerlei tote Zonen bzw. es werden keine schädlichen und giftigen Substanzen in dein Aquarienwasser eingebracht.
     
    Riffaufbau gestalten - locker und leicht
    Der zweite wichtige Punkt für deinen Riffaufbau ist, dass du diesen locker und leicht gestaltest.
    Zum einen bietet er für schwächere Tiere wichtige Rückzugsmöglichkeiten zum anderen kann die Strömung alles durchspülen, so dass auch hier tote Zonen oder strömungsarme Zonen vermieden werden, in denen sich Mulm ansammeln kann.
     
    Riffaufbau gestalten - Strömungspumpen einbauen? 
    Häufig ist es beim Riffaufbau das Ziel, das die Aquarientechnik komplett verschwindet und später nicht mehr zu sehen ist.
    Das bedeutet auch, dass immer wieder Strömungspumpen komplett eingebaut werden. 
    Das ist optisch zwar sehr interessant doch im praktischen Gebrauch auf Dauer ziemlich nervig. 
    Denn das bedeutet, dass du den Aufbau immer wieder regelmäßig zurückbauen musst, um deine Strömungspumpen reinigen zu können. 
    Ich konnte es immer wieder beobachten, dass im Laufe der Zeit die Euphorie nachlässt und die Reinigung der Strömungspumpen immer weniger durchgeführt wurde.
    Das Ergebnis davon ist, dass die Strömungsleistung immer mehr nachlässt und dadurch leicht vermeidbare Probleme entstehen.
    Ein weiterer Nachteil von eingebauten Strömungspumpen ist, dass es bei einem direkten Kontakt der Strömungspumpe mit den Steinen zu unangenehmen teilweise lauten Vibrationsgeräuschen kommt.
     
    Riffaufbau gestalten - maximale Stellflächen für Korallen
    Wichtig ist, wenn du

    • 6 min
    # 314 Verhältnis Phosphat und Nitrat im Meerwasseraquarium

    # 314 Verhältnis Phosphat und Nitrat im Meerwasseraquarium

    Verhältnis Phosphat und Nitrat im Meerwasseraquarium: In dieser Folge beschäftigen wir uns mit dem Verhältnis Phosphat und Nitrat im Meerwasseraquarium.  Genauer gesagt in welcher Relation diese beiden Werte idealerweise zueinander stehen müssen, damit es in deinem Meerwasseraquarium rund läuft.
    Denn wenn beide Werte nicht im richtigen Verhältnis zueinander stehen, treten Problem auf.
    Eines der auftretenden Probleme können z.B. Cyanobefälle sein.
    Um Phosphat und Nitrat im Meerwasseraquarium in ein Verhältnis zu setzen, ist es natürlich erforderlich dass du diese beiden Werte regelmäßig misst.
    Idealerweise nutzt du hierzu vernünftige Tröpfchentest oder entnimmst die Werte deinem ICP-Protokoll.
    Da aber die wenigsten jede Woche eine ICP Analyse erstellen lassen, würde ich dir raten, dass du diesen beiden Werte jede Woche selbst misst und dann abgleichst, ob sie im richtigen Verhältnis zueinander stehen.
    Doch was ist das bereits mehrfach erwähnte Verhältnis von Phosphat und Nitrat im Meerwasseraquarium?
     
    Das richtige Verhältnis von Phosphat und Nitrat im Meerwasseraquarium ist 1:100.
     
    Verhältnis Phosphat und Nitrat im Meerwasseraquarium - Phosphat Machen wir es an einem praktischen Beispiel fest, dann ist es schnell und einfach zu verstehen.
    Wenn der Phosphatwert bei 0,07 mg/l liegt muss der Nitratwert bei 7 mg/l liegen, dann hast du ein Verhältnis von 1:100.
    Hierbei kommt es nicht darauf an, ob nun der Nitrat- bzw. Phosphatwert optimal ist, viel wichtiger ist dabei das Verhältnis von 1:100 der beiden Werte zueinander.
    Der Wichtigere der beiden Werte ist der Phosphatwert, diesen gilt es stabil zu halten. Dieser ist auch der Wert an dem wir uns orientieren.
    Natürlich sollte dieser nicht utopisch hoch sein.
    Unserer Erfahrung nach haben sich Phosphatwerte im Meerwasseraquarium von 0,07 mg/l als ideal herausgestellt.
    Zu niedrige Phosphatwerte kleiner 0,02 mg/l führen zu einer gefährlichen Nährstofflimitierung, was sehr schnell zu Verlusten von empfindlichen Steinkorallen führen kann. 
    Auch Phosphatwerte über 0,1 mg/l führen zu Problemen, da hier Korallen häufig in den Farben nachlassen und es zu Problemen bei der Kalzifizierung kommt.  
    Grundsätzlich gilt aber, wenn dein Phosphatwert zu gering oder zu hoch ist, dass du diesen langsam an den optimalen Bereich anpasst, denn schnelle Veränderungen der Wasserwerte mögen Korallen überhaupt nicht.
    Wenn dein Phosphatwert zu hoch ist und du ihn sicher und einfach senken möchtest kannst hierfür z.B. den Aqua Cura Phosphatentferner verwenden. Den Link dazu findest du in der Podcastbeschreibung.
    Für den Fall, dass dein Phosphatwert zu gering ist, kannst du diesen mit speziellen Mitteln aus dem Fachhandel anheben.
     
    Verhältnis Phosphat und Nitrat im Meerwasseraquarium - Nitrat  Kommen wir nun zum Nitrat.
    Bei Nitrat handelt es sich um das Endprodukt der Nitrifikation. 
    Nitrat ist wie auch Phosphat ein Nährstoff für Korallen. 
    Auch hier ist es, wie beim Phosphat darauf zu achten, dass es zu keiner Nährstofflimitierung kommt.
    Wir haben mit 7 mg/l auf Dauer die besten Erfahrungen gemacht.
    Wenn deine Nitratwerte zu hoch sind, kannst du diese durch weniger Futtereintrag, mehr und größere Wasserwechsel, den Einbau einer leistungsfähigeren Filterung oder eines stärkeren Abschäumers senken.
    Aber auch hier gilt das gleiche wie beim Phosphat.
    Lass dir Zeit mit der Reduktion, so dass sich deine Korallen langsam an die neuen Werte gewöhnen können.
     
    Wie eben bereits angemerkt liegen für mich die optimalen Phosphatwerte bei 0,07 mg/l und der optimale Nitratwert bei 7 mg/l.
    So hast du ein optimales Verhältnis von Phosphat und Nitrat von 1:100.
     
    Wie gesagt es es nicht ganz so wichtig, dass du den optimalen Phosphat- und Nitratwert triffst.
    Ausschlaggebend ist das Verhältnis von 1:100.
     
    Das beschriebene Verhältnis ist keineswegs neu.
    Verhältnis Phosphat und Nitrat im Meerwasseraquarium - der Ursprung Ba

    • 5 min
    # 313 Der Booster für gesunde Meerwasserfische

    # 313 Der Booster für gesunde Meerwasserfische

    Ich war am letzten Donnerstag auf der Interzoo 2022. Die Interzoo ist die Weltleitmesse für den Zoofachhandel und fand nach der Pandemiepause das erste mal wieder seit 2018 in Nürnberg statt. Wie bereits im Vorfeld bekannt wurde nahmen an der Messe einige renommierte Hersteller aus der Aquaristik nicht an der Messe teil. Überhaupt war der Aquaristikanteil der Messe im Vergleich zu den Vorjahren spürbar geringer und auch die Messebesucher aus Asien usw, waren nur in einem sehr geringen Anteil vorhanden.
    Dadurch waren die Messegänge angenehm leer und man konnte alles in Ruhe ansehen.
    Normalerweise werden auf der Interzoo immer eine Menge neue Produkte vorgestellt. Da aber im Vorfeld bereits klar war, dass wie bereits erwähnt, die Besucher aus Asien und Übersee aufgrund der Corona Regeln in den jeweiligen Ländern nicht zur Messe kommen, blieben auch viele Neuerscheinungen bzw. Neuvorstellungen in der Aquaristik aus.
    Doch eine Neuvorstellung der Interzoo 2022 ist finde ich so genial, dass ich sie dir in dieser Folge vorstellen möchte. Weil ich davon überzeugt, dass es sich hierbei um ein sehr innovatives Produkt für den täglich Gebrauch eines jeden Meerwasseraquarianers handelt, das nicht nur die Fischgesundheit und somit auch die Widerstandskraft gegen Fischkrankheiten stärkt, sondern auch die Ausfallzahlen im Fischimport bzw. im gesamten Zierfischhandel senkt. 
    Aber es hat noch einen weiteren genialen Vorteil, zudem ich später noch kommen werde.
    Es handelt sich hierbei um das neue Produkt von Aquarium Münster, das Dr. Bassleer Power-Fish.
    Dr. Bassleer ist einer der weltweit bekanntesten und angesehensten Fischpathologen. Er ist unter anderem auch der Entwickler des für mich besten Fischfutter das es auf dem Markt gibt, dem Dr. Bassleer Biofish-Food. 
    Doch zurück zum Thema dieser Folge.
    Bei Dr. Bassleer Power-Fish handelt es sich um eine hochwirksame Lösungen aus Vitaminen und Spurenelemente die du mit dem auf der Flasche aufgesetzten Zerstäuber ganz einfach auf dein Frostfutter oder auch auf jedes andere Fischfutter aufsprühen kannst.
    Im Anschluss lässt du es dann 10 Minuten in das Fischfutter einziehen. 
    Durch die Zugabe der hochwirksamen Lösung aus Vitaminen und Spurenelemente werden verhältnismäßig inhaltsleeren Futtersorten wie z.B. Artemia, Mysis oder auch die größere Futtersorten wie Garnelen oder Stinte schnell zu einem Booster für die Fischgesundheit, da die enthaltenen Stoffe zu einer deutlichen Steigerung des Immunsystems führen. 
    Das ist besonders wichtig, wenn du neue Fische in dein Meerwasserbecken einsetzt, da bei importieren Fischen die Quarantänezeiten im Großhandel immer kürzer werden und dadurch die Qualität der Fische die in den Handel kommt, in den letzten Jahren nicht unbedingt besser wurde.
    Es tauchen immer wieder Gerüchte in der Branche auf, dass bei manchen schwarzen Schafen frisch importierte Fische teilweise gar keine Quarantäne mehr durchlaufen, sondern nur noch in andere Tüten umgepackt werden und dann im Anschluss direkt an den Handel ausgeliefert werden.
    Das führt alles in allem zu enormen Stress bei den Fischen. Und wie wir wissen schwächt Stress nicht nur bei uns Menschen massiv das Immunsystem, sondern auch bei den Fischen.
    Aber auch bei dem Fischbestand im Meerwasserbecken kommt es immer wieder zu Stress durch Revierkämpfe, Kämpfe um die Rangordnung usw.
    Durch die regelmäßige Zugabe steigerst du das Immunsystem deiner Fische und beugt aktiv gefährlichen Mangelerscheinungen vor.
    Aufgrund der hohen Wirksamkeit dieses Produktes wird es bereits in den führenden Fischimportstationen der Welt verwendet, um dort die Ausfallquote aktiv zu senken.
    Denn das Problem hierbei ist, dass die Fische in der Natur völlig gesund sind und im Aquarium z.B. mit Keimen usw, in Verbindung kommen gegen die sie keine natürliche Abwehr besitzen. Und diese Lücke kann das neue Power-Fish schließen.
    Und wenn man diesen Gedanken weiter denkt, schließt

    • 6 min

Customer Reviews

4.7 out of 5
67 Ratings

67 Ratings

Neuk1 ,

Super!!

Super Podcast sehr hilfreich!

Bodobach ,

Super interessant

Verfolge jede Folge. Weiter so.
Gruß nach München.

F.A.N.1992 ,

Sehr Hilfreich, aber...

Der Podcast ist sehr hilfreich und hat mir insbesondere als Einsteiger sehr geholfen. Die Hilfsbereitschaft von Herrn Mahl ist außerordentlich. Allerdings finde ich die Werbung seit einigen Monaten eher störend, auch wenn es nachvollziehbar ist, das man von irgendwas Leben muss...

Top Podcasts In Freizeit

jackie & hannah
GameStar
Peter Smits
Karsten Arndt
Gunnar Lott, Christian Schmidt, Fabian Käufer
Rocket Beans TV

You Might Also Like

Jörg Kokott, Dominik Ringen
NDR 1 Niedersachsen
1LIVE
ZDF - Terra X
NDR Info
Philipp Fleiter / Audio Alliance