27 episodes

1992 war die Geburtsstunde von Deutschrap. Was damals im tiefsten Untergrund begann, ist heute die größte Jugendbewegung des Landes. Von unschuldigen Jams in den Jugendzentren bis hin zum Durchbruch in den Mainstream; von politischem Aktivismus über harten Straßenrap bis hin zum Cloudrap und Afrotrap der Internet-Ära. Moderatorin Visa Vie und Journalist Jan Wehn blicken zurück auf die Evolution des Genres. Jeden Tag erinnern sie sich an einen Song, der seine Zeit und die Szene geprägt hat. Warum war der Song so gut? Warum war er so wichtig?

Deutschrap 25 Red Bull Music

    • Music
    • 4.6, 38 Ratings

1992 war die Geburtsstunde von Deutschrap. Was damals im tiefsten Untergrund begann, ist heute die größte Jugendbewegung des Landes. Von unschuldigen Jams in den Jugendzentren bis hin zum Durchbruch in den Mainstream; von politischem Aktivismus über harten Straßenrap bis hin zum Cloudrap und Afrotrap der Internet-Ära. Moderatorin Visa Vie und Journalist Jan Wehn blicken zurück auf die Evolution des Genres. Jeden Tag erinnern sie sich an einen Song, der seine Zeit und die Szene geprägt hat. Warum war der Song so gut? Warum war er so wichtig?

Customer Reviews

4.6 out of 5
38 Ratings

38 Ratings

Der-Updater ,

Macht Spaß zu hören.

Sehr angenehmer und kurzweiliger allabendlicher Ausflug in meine Hip-Hop-Sozialisation.

Daveerocket ,

Jan top Visa Flop

Das Format ist spitze, aber es tut fast schon körperlich weh mit anzuhören wie Visa Vie sich hier (aus)verkauft. Völlig unvorbereitet, ahnungs- und zum teil sogar bekennend lustlos. Trauer. Jan top wie immer.

Moritz77694 ,

Gute Vorbereitung

Mega gut Idee. Freue mich jetzt schon auf die kommenden Folgen! Ich liebe die Konstellation des Podcasts.
Jan Wehn ist so der Streber aus der 1. Reihe, der dem Lehrer noch einen Apfel mitgebracht hat und Visa Vie ist die, die jeder mag, sie eigentlich auch mega gut wäre, jedoch chillt sie immer in der letzten Reihe. Wenn man die Aufgabe bekommt einen Aufsatz mit 500 Wörtern schreiben muss, stehen bei ihr auf dem Blatt genau 502 Wörter. Denn am Ende hat sie sich verzählt und das "Ende." Am Schluss musste einfach noch rein. Jan hingegen schreibt einfach 20 Wordseiten voll und ist erst am dritten von fünf Kapiteln und er muss sich noch ein gutes Ende überlegen.
Macht weiter so ihr beiden!
Viel Liebe gehen raus an euch.
It's all good baby, baby.

Top Podcasts In Music

Listeners Also Subscribed To