41 Folgen

Der diabinfo Podcast ist Teil des nationalen Diabetesinformationsportals und bietet lebensnahe Informationen rund um Diabetes und Prävention.

Besuchen Sie auch unsere Webseite www.diabinfo.de!

Das Diabetesinformationsportal diabinfo.de mit seinen Unterportalen Diabetes vorbeugen, Leben mit Diabetes und Informationen für Fachkreise ist ein gemeinsames Angebot des Helmholtz Zentrums München, des Deutschen Diabetes-Zentrums in Düsseldorf und des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung.

diabinfo Podcast diabinfo-Team

    • Gesundheit und Fitness
    • 3,5 • 6 Bewertungen

Der diabinfo Podcast ist Teil des nationalen Diabetesinformationsportals und bietet lebensnahe Informationen rund um Diabetes und Prävention.

Besuchen Sie auch unsere Webseite www.diabinfo.de!

Das Diabetesinformationsportal diabinfo.de mit seinen Unterportalen Diabetes vorbeugen, Leben mit Diabetes und Informationen für Fachkreise ist ein gemeinsames Angebot des Helmholtz Zentrums München, des Deutschen Diabetes-Zentrums in Düsseldorf und des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung.

    App auf Rezept - was können DiGAs in der Diabetestherapie?

    App auf Rezept - was können DiGAs in der Diabetestherapie?

    Das „Digitale-Versorgung-Gesetz“ hat seit 2019 den Weg für digitale Gesundheitsanwendungen geebnet. Mit dem Gesetz ist es Patienten u.a. möglich Gesundheits-Apps auf Rezept zu erhalten. Diese sogenannten DiGAs sollen vor allem beim Selbstmanagement unterstützen.

    Prof. Dr. Peter Schwarz, Professor für Prävention und Versorgung des Diabetes und Forschungsgruppenleiter am Paul-Langerhans-Institut Dresden (PLID), hat mit uns im diabinfo-Podcast über Vor- und Nachteile von DiGAs gesprochen.



    ▬ Über diabinfo.de ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬      

    Das Diabetesinformationsportal diabinfo.de mit seinen Unterportalen Diabetes vorbeugen, Leben mit Diabetes und Informationen für Fachkreise ist ein gemeinsames Angebot des Helmholtz Zentrums München, des Deutschen Diabetes-Zentrums in Düsseldorf und des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung. Initiiert wurde das Portal von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die Förderung erfolgt durch die BZgA, das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).



    diabinfo.de ist      

    ► verständlich     ► qualitätsgesichert     ► unabhängig



    ▬ Aktuelles zur Diabetesforschung▬▬▬▬      Abonniere unseren Newsletter, um monatlich Informationen rund um das Thema Diabetes zu erhalten: https://www.diabinfo.de/meta/newsletter.html

    • 18 Min.
    Aktuelle Typ-1-Diabetes-Therapie (Teil 1 mit Prof. Dr. Barbara Ludwig)

    Aktuelle Typ-1-Diabetes-Therapie (Teil 1 mit Prof. Dr. Barbara Ludwig)

    In dieser Podcast-Folge sprechen wir mit der Wissenschaftlerin und Diabetologin Prof. Dr. Barbara Ludwig über die aktuellen Therapie-Möglichkeiten der Stoffwechselerkrankung. Frau Ludwig ist Oberärztin am Uniklinikum Dresden und an der dortigen Spezialambulanz für Typ-1-Diabetes tätig.

    Dies ist der 1. Teil des Gesprächs mit Frau Ludwig. Im 2. Teil des Podcasts geht es um Therapien, die möglicherweise in Zukunft angewendet werden. Zum 2. Teil: https://spotifyanchor-web.app.link/e/X0YP8WpyBub



    Neueste Entwicklungen tragen maßgeblich zu einem vereinfachten Diabetes-Management bei. Einen wesentlichen Beitrag leisten dabei zum Beispiel kurzwirksame Insuline und moderne Diabetes-Hilfsmittel. Besonders hybride Closed-Loop-Systeme haben das Potential, führende Therapieform bei Typ-1-Diabetes zu werden.

    Hybride Closed-Loop-Systeme verbinden den Glukosesensor und die Insulinpumpe. Ein integrierter Algorithmus berechnet anhand des aktuellen Gewebezuckerwerts und anderer Faktoren, welche Insulinmenge notwendig ist. Vollautomatisch sind diese Systeme aber nicht. Damit der Algorithmus gut funktioniert, müssen Informationen zur Kohlenhydrataufnahme und körperlichen Bewegung zusätzlich eingegeben werden. Noch immer erfordert die Therapie also ein Höchstmaß an Disziplin und Selbstkontrolle, um eine gute Stoffwechseleinstellung zu erreichen.

    0:34 | Werden wir in ca. 50 Jahren Typ-1-Diabetes heilen können?
    4:08 | Wie sind heutzutage in Deutschland eine moderne Therapie des Typ-1-Diabetes aus?
    14:11 | Unterscheidet sich die Behandlung bei Kindern zu der Behandlung von Erwachsenen?
    16:48 | Gibt es in den USA fortgeschrittenere Therapieoptionen, die es bei uns noch nicht gibt?
    23:00 | Warum werden Möglichkeiten der Transplantation der Bauchspeicheldrüsen oder von Inselzellen nicht als heilende Therapie flächendeckend eingesetzt?

    Weitere Informationen zu den technischen Hilfsmitteln bei der Diabetestherapie finden Sie auf unserer Website: Diabetes: Technische Hilfsmittel - Diabetesinformationsportal (diabinfo.de)



    ▬ Über diabinfo.de ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬     
    Das Diabetesinformationsportal diabinfo.de mit seinen Unterportalen Diabetes vorbeugen, Leben mit Diabetes und Informationen für Fachkreise ist ein gemeinsames Angebot des Helmholtz Zentrums München, des Deutschen Diabetes-Zentrums in Düsseldorf und des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung. Initiiert wurde das Portal von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die Förderung erfolgt durch die BZgA, das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).  

    diabinfo.de ist     
    ► verständlich    
    ► qualitätsgesichert    
    ► unabhängig  



    ▬ Aktuelles zur Diabetesforschung▬▬▬▬     
    Abonniere unseren Newsletter, um monatlich Informationen rund um das Thema Diabetes zu erhalten: https://www.diabinfo.de/meta/newsletter.html 

    • 26 Min.
    Zukunft der Typ-1-Diabetes-Therapie (Teil 2 mit Prof. Dr. Barbara Ludwig)

    Zukunft der Typ-1-Diabetes-Therapie (Teil 2 mit Prof. Dr. Barbara Ludwig)

    In dieser Podcast-Folge sprechen wir mit der Wissenschaftlerin und Diabetologin Prof. Dr. Barbara Ludwig über Therapien, die möglicherweise in Zukunft zur Behandlung von Typ-1-Diabetes angewendet werden. Frau Ludwig ist Oberärztin am Uniklinikum Dresden und an der dortigen Spezialambulanz für Typ-1-Diabetes tätig. 

    Dies ist der 2. Teil des Gesprächs mit Frau Ludwig. Im ersten Teil des Podcasts ging es um die aktuell verfügbaren Therapie-Möglichkeiten des Typ-1-Diabetes. Zum 1. Teil: https://spotifyanchor-web.app.link/e/Q7Bgj7ayBub



    Was können wir in Zukunft erwarten?
    Die aktuell verfügbaren Systeme können eine gesunde Bauchspeicheldrüse noch nicht ersetzen. Dafür gibt es mehrere Gründe, die Frau Prof. Dr. Ludwig im Podcast erläutert.

    Ein wesentlicher Grund ist, dass die Blutzuckerregulation eine hochkomplexe Angelegenheit ist. Denn nicht nur Kohlenhydrate und Bewegung beeinflussen den Blutzuckerspiegel. Auch Stress, Hitze und viele weitere Faktoren spielen eine Rolle. Ein stoffwechselgesunder Körper reagiert auf faszinierende Art und Weise auf Blutzuckerschwankungen. Ein hybrides Closed-Loop-System, so wie es heute verfügbar ist, kommt dieser komplexen Aufgabe noch nicht eigenständig nach. Doch es gibt Hoffnung: Die Integration von künstlicher Intelligenz.

    Aktuell erforscht werden auch sogenannte smarte Insuline oder Pumpen, die neben dem Hormon Insulin auch Glukagon injizieren können. Hören Sie sich die Podcast-Folgen an und erfahren Sie mehr darüber, was wir in Zukunft in der Typ-1-Diabetes-Therapie erwarten können.

    0:33 | Welche Therapieoptionen können wir in den nächsten Jahren erwarten?
    3:20 |Zwei generelle Einschränkungen bei Closed-Loop-Systemen
    5:58 | Smarte Insuline. Die aktuellen ultraschnellen Insuline kommen nicht mit unserem Stoffwechsel mit
    7:33 | Denken Sie, dass in Zukunft auch Glukagon in Insulinpumpen integriert wird, um den Blutzucker zu erhöhen?
    10:47| Werden bei der Weiterentwicklung von Therapieoptionen für Personen mit Typ-1-Diabetes auch andere Diabetesformen mitgedacht?
    15:23 | Gibt es aktuell eine Therapie für Personen mit erhöhtem Typ-1-Diabetes-Risiko, die der Entwicklung der Autoimmunerkrankung vorbeugt?



    Weitere Informationen zu den technischen Hilfsmitteln bei der Diabetestherapie finden Sie auf unserer Website: Diabetes: Technische Hilfsmittel - Diabetesinformationsportal (diabinfo.de)



    ▬ Über diabinfo.de ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬     
    Das Diabetesinformationsportal diabinfo.de mit seinen Unterportalen Diabetes vorbeugen, Leben mit Diabetes und Informationen für Fachkreise ist ein gemeinsames Angebot des Helmholtz Zentrums München, des Deutschen Diabetes-Zentrums in Düsseldorf und des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung. Initiiert wurde das Portal von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die Förderung erfolgt durch die BZgA, das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

    diabinfo.de ist     
    ► verständlich    
    ► qualitätsgesichert    
    ► unabhängig

    ▬ Aktuelles zur Diabetesforschung▬▬▬▬     
    Abonniere unseren Newsletter, um monatlich Informationen rund um das Thema Diabetes zu erhalten: https://www.diabinfo.de/meta/newsletter.html

    • 24 Min.
    Transplantationen bei Diabetes Typ 1 mit Prof. Dr. Barbara Ludwig

    Transplantationen bei Diabetes Typ 1 mit Prof. Dr. Barbara Ludwig

    Frau Prof. Dr. Barbara Ludwig erklärt, in welchen Situationen Transplantationen in Frage kommen und welche Möglichkeiten aktuell bereits angewendet werden. Im Einzelnen geht es um die Transplantation der Bauchspeicheldrüse und der Inselzellen.   

    Eine Transplantation der Bauchspeicheldrüse beziehungsweise der Inselzellen kann den Stoffwechsel von Menschen mit Typ-1-Diabetes wieder normalisieren. Doch dieser Eingriff birgt viele Risiken und erfordert anschließend die dauerhafte Einnahme von Immunsuppressiva. Aus diesem Grund kommt diese Therapie nur bei sehr wenigen Personen zum Einsatz. Im Podcast sprechen wir mit Frau Prof. Dr. Barbara Ludwig. Sie ist Oberärztin am Uniklinikum Dresden und leitet dort die Spezialambulanz für Typ-1-Diabetes. Zudem lehrt Frau Prof. Ludwig an der Technischen Universität Dresden und leitet das Inseltransplantationsprogramm Dresden.  

    00:55 | Die Rolle der Bauchspeicheldrüse bei Diabetes 

    02:42 | Diabetesformen oder Diabetesursachen bei denen eine Transplantation in Frage kommen kann 

    07:30 | Die Nierenerkrankung als eine Indikation für die Transplantation der Bauchspeicheldrüse 

    09:17 | Situationen, in denen nur die Bauchspeicheldrüse transplantiert wird 

    11:03 | Untersuchen, die vorab vorgenommen werden 

    11:53 | Anzahl der Patientinnen und Patienten, die jährlich eine Bauchspeicheldrüsen-Transplantation erhalten und Gründe für die kontinuierlich weniger werdenden Transplantationen 

    13:54 | Darum ist die Transplantation der Bauchspeicheldrüse keine heilende Therapie des Diabetes 

    16:14 | Notwendigkeit, nach gewisser Zeit wieder Insulin zu spritzen 

    18:18 | In diesen Situationen werden nur die Inselzellen transplantiert 

    20:06 | Ablauf der allogenen Transplantation (Transplantation der Inselzellen) 

    22:10 | Notwendigkeit der Immunsuppression 

    23:18 | Vorteile der allogenen Transplantation gegenüber der Bauchspeicheldrüsen-Transplantation 

    24:01 | Das Ziel der Inseltransplantation 

    25:55 | Notwendigkeit der Insulingabe von außen nach dem Eingriff 

    27:15 | Alter, in dem die Transplantation der Inselzellen möglich ist 

    29:35 | Gründe, warum die Transplantation aktuell keine breite Therapieform bei Diabetes darstellt 

    32:43 | Die Xenotransplantation als alternative Therapiemöglichkeit der Zukunft 

    35:38 | Die Stammzellen als alternative Therapiemöglichkeit der Zukunft 

    37:11 | Möglichkeiten der Verkapselung der Inselzellen 

    39:52 | Die autologe Transplantation   

    Weitere Informationen zu Transplantationen bei Diabetes Typ 1 finden Sie auf unserer Website: https://www.diabinfo.de/leben/typ-1-diabetes/behandlung/transplantation.html 

    *Bei Minute 3:30 bezeichnet Frau Prof. Dr. Ludwig den „Mangel des Insulins“ klassischerweise als den Typ-2-Diabetes. Richtigerweise spricht sie hier von dem Typ-1-Diabetes.

    • 45 Min.
    Ein Praxisbericht zur diabetischen Versorgung von Geflüchteten von Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor

    Ein Praxisbericht zur diabetischen Versorgung von Geflüchteten von Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor

    Geflüchtete Menschen stehen bei ihrer Ankunft in Deutschland vor vielen Herausforderungen. Chronisch Kranke, wie Menschen mit Diabetes, brauchen von Anfang an eine enge Betreuung, damit sie den Alltag gut meistern können. Dr. Jolanda Schottenfeld-Naor ist Fachärztin der Diabetologie und trifft seit einigen Monaten tagtäglich in ihrer Praxis auf geflüchtete Menschen aus der Ukraine. In unserem diabinfo-Podcast berichtet sie über ihren Alltag und die Herausforderungen, die ihr bei ihrer Arbeit begegnen. 

    • 7 Min.
    Wie schaffe ich es, abzunehmen? mit Prof. Dr. Andreas Pfeiffer

    Wie schaffe ich es, abzunehmen? mit Prof. Dr. Andreas Pfeiffer

    Warum ist Übergewicht ein Risiko für die Gesundheit? Gibt es eine Kostform oder bestimmte Lebensmittel, die sich besonders zum Abnehmen eignen? Und was kann ich gegen Heißhunger tun?

    Antworten auf diese und weitere spannende Fragen finden Sie in unserem Podcast mit Prof. Dr. Andreas Pfeiffer!

    Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier: https://www.diabinfo.de/vorbeugen

    ▬ Über diabinfo.de ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬

    Das Diabetesinformationsportal diabinfo.de mit seinen Unterportalen Diabetes vorbeugen, Leben mit Diabetes und Informationen für Fachkreise ist ein gemeinsames Angebot des Helmholtz Zentrums München, des Deutschen Diabetes-Zentrums in Düsseldorf und des Deutschen Zentrums für Diabetesforschung. Initiiert wurde das Portal von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Die Förderung erfolgt durch die BZgA, das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

    diabinfo.de ist

    ► verständlich    ► qualitätsgesichert    ► unabhängig

    ▬ Aktuelles zur Diabetesforschung▬▬▬▬

    Abonniere unseren Newsletter, um monatlich Informationen rund um das Thema Diabetes zu erhalten: https://www.diabinfo.de/meta/newsletter.html

    • 14 Min.

Kundenrezensionen

3,5 von 5
6 Bewertungen

6 Bewertungen

Top‑Podcasts in Gesundheit und Fitness

NDR
FUNKE Mediengruppe
Dipl. Psych. Franca Cerutti
Stefanie Stahl / Audio Alliance
Stefanie Stahl / Lukas Klaschinski / Audio Alliance
BRIGITTE LEBEN! / Audio Alliance

Das gefällt dir vielleicht auch