14 Folgen

Der Podcast mit Professor Michael Tsokos, Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner. Tsokos findet heraus, was die Toten nicht mehr erzählen können: War es Mord? War es Suizid? Oder war es ein Unfall? Er wird immer dann von den Ermittlungsbehörden hinzugezogen, wenn sie mit ihrer Aufklärungsarbeit nicht weiterkommen. Realistisch und hautnah schildert Tsokos die Hintergründe rätselhafter Fälle, an deren Lösung er selbst maßgeblich beteiligt war. Im Sektionssaal und im Labor fügt er die Indizien wie Puzzleteile zu einem Gesamtbild zusammen, das zur Rekonstruktion des Falles führt. Ein True-Crime-Podcast, der beweist, dass nichts spannender ist, als die Wirklichkeit.

Herausgeber: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Moderation, Skript und Produktion: Philipp Eins
Redaktion: Bettina Halstrick

Die Zeichen des Todes. Der einzig wahre True-Crime-Podcast Michael Tsokos, Philipp Eins

    • Wahre Kriminalfälle
    • 4.6, 949 Bewertungen

Der Podcast mit Professor Michael Tsokos, Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner. Tsokos findet heraus, was die Toten nicht mehr erzählen können: War es Mord? War es Suizid? Oder war es ein Unfall? Er wird immer dann von den Ermittlungsbehörden hinzugezogen, wenn sie mit ihrer Aufklärungsarbeit nicht weiterkommen. Realistisch und hautnah schildert Tsokos die Hintergründe rätselhafter Fälle, an deren Lösung er selbst maßgeblich beteiligt war. Im Sektionssaal und im Labor fügt er die Indizien wie Puzzleteile zu einem Gesamtbild zusammen, das zur Rekonstruktion des Falles führt. Ein True-Crime-Podcast, der beweist, dass nichts spannender ist, als die Wirklichkeit.

Herausgeber: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Moderation, Skript und Produktion: Philipp Eins
Redaktion: Bettina Halstrick

    (Spezial) Tsokos privat

    (Spezial) Tsokos privat

    Willkommen zu einer Sonderfolge von "Die Zeichen des Todes". Vielleicht hat euch ja das Corona-Virus einen Strich durch die ein oder anderen Pläne gemacht, aber keine Sorge, es gibt ja uns! In diesem Podcast geben wir euch wieder spannende und unterhaltsame Einblicke in die Welt der Rechtsmedizin, dieses Mal verpackt in ein großes Interview mit Michael Tsokos, in dem er unter anderem verrät, dass er eigentlich Archäologe werden wollte und inzwischen weiß, dass es hier durchaus Parallelen zur Gerichtsmedizin gibt. Außerdem erzählt er, wie er den Thrillerautor Sebastian Fitzek auf der "Langen Nacht der Pathologie" kennen gelernt hat, und wie daraus eine besondere Zusammenarbeit und Freundschaft entstanden ist.

    • 44 Min.
    (12) Waldkind

    (12) Waldkind

    Ungewöhnlicher Besuch im Roten Rathaus, dem Amtssitz des Regierenden Bürgermeisters von Berlin. Ein großgewachsener Junge mit langen blonden Haaren, blauen Augen und einem schweren Rucksack geht auf den Infoschalter zu. Er könnte 16, aber auch 20 Jahre alt sein. „Ich weiß nicht, wer ich bin“, sagt er auf Englisch. „Ich habe mein Gedächtnis verloren. Mein Vater ist gestorben. Bitte helfen Sie mir.“ Der Teenager, der sich einfach nur Ray nennt wiederholt beharrlich, dass er sich an seinen Nachnamen nicht erinnern könne. So wenig wie an seine Nationalität oder seine Heimatstadt.
    Ist die Story des „Waldkindes“, wie ihn die Berliner Boulevardpresse bald nennt, etwa gelogen? Oder ist sie echt? Leidet Ray an einer Teilamnesie oder gar an einer psychiatrischen Erkrankung? Das herauszufinden, ist die Aufgabe des Landesinstituts für gerichtliche und soziale Medizin in Berlin-Moabit - und dessen Leiter, den Rechtsmediziner Michael Tsokos.

    • 37 Min.
    (11) Falsch verstandene Mutterliebe

    (11) Falsch verstandene Mutterliebe

    Der kleine Leon Appelt wird von seiner Kinderärztin in die Klinik eingewiesen. Leon ist 18 Monate alt und mit acht Kilo Körpergewicht deutlich unterernährt. Der Chefarzt und seine Stationsärzte stehen vor einem Rätsel. Trotz gründlicher Untersuchung können sie keine organische Ursache für die ernste Gedeihstörung des Kindes finden. Und doch wirkt der Junge schwer krank. Als Leon in der Klinik aufgenommen wird, ist er so schwach, dass er über eine Magensonde mit Nahrung versorgt werden muss. Was ist hier geschehen? Gibt es ein Geheimnis, dass die Eltern vor den Ärzten verbergen? Rechtsmediziner Michael Tsokos kennt die erschütternde Antwort.

    • 33 Min.
    (10) Killer auf vier Pfoten

    (10) Killer auf vier Pfoten

    Ein kampfbereiter Pitbull, "Zeus", der tötete, weil zwar viele von seiner Gefährlichkeit wussten, aber über lange Zeit nichts unternahmen. Und sein Hundebesitzer Ibrahim K. Er konnte seinen Kampfhund scharf machen, weil niemand ihn daran hinderte. Und: der kleine Volkan, der noch leben könnte, jedoch Opfer dieses Kampfhundes, dessen verantwortungslosen Halters und letztlich untätiger Bürokraten werden musste.
    Ein besonders erschütternder Fall, der sich Michael Tsokos tief einprägte und bis heute - zwanzig Jahre nach den grausamen Geschehnissen auf einem Hamburger Schulhof - unvergesslich geblieben ist.

    • 30 Min.
    (9) Entzweigeteilte Ermittlung

    (9) Entzweigeteilte Ermittlung

    Protokoll des Instituts für Rechtsmedizin Hamburg. Leitender Arzt: Prof. Dr. med. Michael Tsokos. Die Leichenöffnung liefert Ergebnisse, die auf Tonträger aufgenommenen werden. Es ist zunächst nur von einem Kopf die Rede. Der Grund dafür ist ebenso einfach wie unheimlich. Das Ärzteteam um Tsokos bekam nur diesen vom Wasser aufgequollenen Kopf auf den Sektionstisch. Was war mit dem Opfer geschehen?
    Es war ein Sonntagnachmittag im Herbst, als Spaziergänger den Kopf am Elbstrand entdeckten. Sie wollten eigentlich die Landschaft und die frische Luft genießen – es muss ein grausiger Anblick für sie gewesen sein. Auch für das Team um Michael Tsokos ist dieser Fund keineswegs alltäglich. Wie ist der Kopf an den Elbstrand gekommen? Und wo ist der restliche Körper? Die Gerichtsmediziner stehen vor einem großen Rätsel.

    • 34 Min.
    (8) Auf Kaperfahrt

    (8) Auf Kaperfahrt

    Montag, 19. September 2016, 16:00 Uhr, Berlin-Steglitz. An der Wohnung von Gerwald Claus-Brunner, Politiker der Piratenpartei und Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin. Auf Anordnung der Polizei öffnen Feuerwehrleute gewaltsam die Tür. Im Inneren bietet sich den Anwesenden ein schauriges Bild: Auf einer Matratze im Wohnzimmer finden die Ermittler die unbekleidete Leiche eines jungen Mannes. Seine Identität ist unbekannt. Den Leichnam von Claus-Brunner finden die Kriminalbeamten dann im zweiten Zimmer der kleinen Wohnung. Er hatte seinen Tod zuvor brieflich angekündigt.
    Was ist hier geschehen? Das zu ermitteln, ist nun die Aufgabe der Polizei - und des Rechtsmediziners Michael Tsokos.

    • 34 Min.

Kundenrezensionen

4.6 von 5
949 Bewertungen

949 Bewertungen

Crohnschwester ,

Ich bin begeistert

Auf der Suche nach spannenden Inhalten, bin ich auf diesen Podcast gestoßen und hängen geblieben. Ich suchte gerade alle Folgen durch und bin begeistert. Spannende Fälle und gelungene Aufmachung. Durch die hörspielartigen Einspieler sind die Fälle sehr lebendig. Ich bin wirklich begeistert. Gerne mehr davon. Sehr angenehme Stimmen aller Mitwirkenden und professioneller Umgang mit oft schwerer Kost.

_Plus_ ,

Bester Podcast

....in diesem Genre. Bitte noch Jahre weitermachen.

xoxopassy ,

Genial

Innerhalb 3 Tagen durchgesuchtet . Mir wäre es recht es würden täglich neue Folgen kommen 😂😂

Top‑Podcasts in Wahre Kriminalfälle

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: