7 Folgen

Der Podcast mit Professor Michael Tsokos, Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner. Tsokos findet heraus, was die Toten nicht mehr erzählen können: War es Mord? War es Suizid? Oder war es ein Unfall? Er wird immer dann von den Ermittlungsbehörden hinzugezogen, wenn sie mit ihrer Aufklärungsarbeit nicht weiterkommen. Realistisch und hautnah schildert Tsokos die Hintergründe rätselhafter Fälle, an deren Lösung er selbst maßgeblich beteiligt war. Im Sektionssaal und im Labor fügt er die Indizien wie Puzzleteile zu einem Gesamtbild zusammen, das zur Rekonstruktion des Falles führt. Ein True-Crime-Podcast in sechs szenischen Episoden, der beweist, dass nichts spannender ist, als die Wirklichkeit.

Herausgeber: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Moderation, Skript und Produktion: Philipp Eins. Sprecher: Anne Abendroth, Andreas
Tobias. Redaktion: Bettina Halstrick

Die Zeichen des Todes. Der einzig wahre True-Crime-Podcast Michael Tsokos, Philipp Eins

    • Wahre Kriminalfälle
    • 4.5, 400 Bewertungen

Der Podcast mit Professor Michael Tsokos, Deutschlands bekanntestem Rechtsmediziner. Tsokos findet heraus, was die Toten nicht mehr erzählen können: War es Mord? War es Suizid? Oder war es ein Unfall? Er wird immer dann von den Ermittlungsbehörden hinzugezogen, wenn sie mit ihrer Aufklärungsarbeit nicht weiterkommen. Realistisch und hautnah schildert Tsokos die Hintergründe rätselhafter Fälle, an deren Lösung er selbst maßgeblich beteiligt war. Im Sektionssaal und im Labor fügt er die Indizien wie Puzzleteile zu einem Gesamtbild zusammen, das zur Rekonstruktion des Falles führt. Ein True-Crime-Podcast in sechs szenischen Episoden, der beweist, dass nichts spannender ist, als die Wirklichkeit.

Herausgeber: Verlagsgruppe Droemer Knaur
Moderation, Skript und Produktion: Philipp Eins. Sprecher: Anne Abendroth, Andreas
Tobias. Redaktion: Bettina Halstrick

Kundenrezensionen

4.5 von 5
400 Bewertungen

400 Bewertungen

ufufhzr ,

Will mehr

Angenehme stimme und interessant!!

Rolf Bukowski ,

Ein ambivalentes Konzept mit Stärken und Schwächen

Vielleicht liegt es an den, hier bereits hinreichend angesprochenen, Superlativen in Untertitel und Intro. Jedenfalls entsteht der Eindruck, dass die Protagonisten eine sehr hohe Meinung von sich selbst haben. Das mag fachlich durchaus begründet sein, wirkt aber auf mich zumindest befremdlich. Die gerichtsmedizinische Perspektive ist spannend, die Hörspielszenen finde ich dagegen sehr befremdlich. Insbesondere habe ich den Eindruck, dass die dramaturgische Verdichtung der Arbeit der Polizei nicht wirklich gerecht wird.

Starnold ,

Geht es weiter?

Bin ganz gespannt!

Top‑Podcasts in Wahre Kriminalfälle

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: