54 Min.

Digitaler Reisejournalismus: Mehr als Blog und Social Media Hotel-O-Motion! on Air

    • Marketing

Bei der Frage nach Print oder Online, gerate ich genauso in Verlegenheit, wie bei der Frage nach digital oder analog. In heutiger Zeit ist es doch eher ein sowohl als auch. Klar ist aber auch, dass Online viel mehr Möglichkeiten bietet als Print. Die Geschichten lassen sich unterschiedlich erzählen. Text, Bild, Video oder Audio – online ist vielseitiger, dynamischer und erreicht potenziell mehr Menschen. Dennoch wird Printjournalismus, Texte in Zeitungen oder Fachmagazinen, mehr wertgeschätzt. Zumindest in der schreibenden Zunft. Doch die gedruckte Berichterstattung hinkt zeitlich hinterher und wird zur Nachberichterstattung. Meine Gesprächspartnerin in dieser Folge ist Charis Stank. Als Reisejournalistin berichtet sie überwiegend über die Alpenregionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie nutzt digitale Kanäle wie zum Beispiel Instagram. Darüber begleitet sie ihre Reisen und erinnert sich nach der Rückkehr an die Erlebnisse, um sie dann aufzuschreiben. Warum digitaler Reisejournalismus mehr ist als Blog und Social Media, hörst du in dieser Folge. Viel Spaß beim Hören!

Shownotes

01:14 Charis Stank – Schönste Zeit Magazin

02:26 Wie wird man Reisejournalistin?

04:10 Wie unterscheiden sich Reisejournalismus und Reiseblogs?

05:02 Journalistisches Arbeiten vs. Influencer

05:41 Verschiedene Stilmittel

07:51 Hip und in: Nachhaltiges Reisen

08:57 Was ist unabhängige Berichterstattung?

11:44 Reisen und Themen muss zu meinen Inhalten passen

12:07 Leser:innen sollen eine schöne Zeit auf der Seite haben

12:53 Wie funktioniert unabhängige Berichterstattung?

12:58 Transparent bleiben!

13:11 Erwartungen klären

13:32 Einladungen und Werbung im Text offenlegen

15:10 Wie komme ich an Gesprächspartner und Informationen?

16:40 Wie können Gastgeber:innen Kontakt zu Journalisten aufbauen?

17:25 PR-Agenturen laden Journalisten ein, z. B. zum Abendessen

18:01 Recherche und Artikel

18:31 Kleinere Hotels nehmen direkt Kontakt auf

19:36 Advitorials: Bezahlter Artikel

19:53 Individuelle Recherchereisen

20:15 Wie sieht die perfekte Pressereise aus?

20:44 Alternative: Gruppenreise

20:53 Bloggerreisen, Journalistenreise oder gemischt

21:23 Zeit ist ein wichtiger Faktor

21:46 Alpenregion: Österreich, Schweiz

22:37 Region erkunden und Gespräche mit Interviewpartnern

23:32 Wie hat sich Corona auf den Reisejournalismus ausgewirkt?

24:40 Es stimmt was nicht…

25:28 Akkus aufladen in Bad Gastein

25:44 Freitag der Rückflug – Montag Lockdown

27:02 Welche Möglichkeiten gibt es in Deutschland zu reisen?

27:46 Was darf man, was darf man nicht?

28:15 Keine Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern!

28:34 Ich brauchte Fotos und Informationen!

31:30 Finanziell eine schwierige Zeit

33:09 Umorientierung für freie Journalisten war einfacher

34:03 Stärkere Zusammenarbeit mit Lokalredaktionen

34:39 Schlechter Sommer: keine Pressereisen

34:48 Vom Alpenreiseblog wohlgeraten zum Schönste Zeit Magazin

35:37 Blog zum Onlineshop wohlgeraten

36:44 Zeit für eine neue Seite während Corona

37:07 Alte Artikel überarbeitet und umgezogen auf die neue Seite

37:34 Corona bietet auch Chancen

38:35 Print oder online?

38:53 Online Journalismus und Social Media Kanäle

39:17 Print ist schön!

39:31 Pizza wie bei Mama – Raum & Wohnen

40:17 Print und Online ergänzen sich

40:34 Mehr Wertschätzung für online!

41:14 Online ist nicht schnell, schnell, schnell!

Bei der Frage nach Print oder Online, gerate ich genauso in Verlegenheit, wie bei der Frage nach digital oder analog. In heutiger Zeit ist es doch eher ein sowohl als auch. Klar ist aber auch, dass Online viel mehr Möglichkeiten bietet als Print. Die Geschichten lassen sich unterschiedlich erzählen. Text, Bild, Video oder Audio – online ist vielseitiger, dynamischer und erreicht potenziell mehr Menschen. Dennoch wird Printjournalismus, Texte in Zeitungen oder Fachmagazinen, mehr wertgeschätzt. Zumindest in der schreibenden Zunft. Doch die gedruckte Berichterstattung hinkt zeitlich hinterher und wird zur Nachberichterstattung. Meine Gesprächspartnerin in dieser Folge ist Charis Stank. Als Reisejournalistin berichtet sie überwiegend über die Alpenregionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie nutzt digitale Kanäle wie zum Beispiel Instagram. Darüber begleitet sie ihre Reisen und erinnert sich nach der Rückkehr an die Erlebnisse, um sie dann aufzuschreiben. Warum digitaler Reisejournalismus mehr ist als Blog und Social Media, hörst du in dieser Folge. Viel Spaß beim Hören!

Shownotes

01:14 Charis Stank – Schönste Zeit Magazin

02:26 Wie wird man Reisejournalistin?

04:10 Wie unterscheiden sich Reisejournalismus und Reiseblogs?

05:02 Journalistisches Arbeiten vs. Influencer

05:41 Verschiedene Stilmittel

07:51 Hip und in: Nachhaltiges Reisen

08:57 Was ist unabhängige Berichterstattung?

11:44 Reisen und Themen muss zu meinen Inhalten passen

12:07 Leser:innen sollen eine schöne Zeit auf der Seite haben

12:53 Wie funktioniert unabhängige Berichterstattung?

12:58 Transparent bleiben!

13:11 Erwartungen klären

13:32 Einladungen und Werbung im Text offenlegen

15:10 Wie komme ich an Gesprächspartner und Informationen?

16:40 Wie können Gastgeber:innen Kontakt zu Journalisten aufbauen?

17:25 PR-Agenturen laden Journalisten ein, z. B. zum Abendessen

18:01 Recherche und Artikel

18:31 Kleinere Hotels nehmen direkt Kontakt auf

19:36 Advitorials: Bezahlter Artikel

19:53 Individuelle Recherchereisen

20:15 Wie sieht die perfekte Pressereise aus?

20:44 Alternative: Gruppenreise

20:53 Bloggerreisen, Journalistenreise oder gemischt

21:23 Zeit ist ein wichtiger Faktor

21:46 Alpenregion: Österreich, Schweiz

22:37 Region erkunden und Gespräche mit Interviewpartnern

23:32 Wie hat sich Corona auf den Reisejournalismus ausgewirkt?

24:40 Es stimmt was nicht…

25:28 Akkus aufladen in Bad Gastein

25:44 Freitag der Rückflug – Montag Lockdown

27:02 Welche Möglichkeiten gibt es in Deutschland zu reisen?

27:46 Was darf man, was darf man nicht?

28:15 Keine Einreise nach Mecklenburg-Vorpommern!

28:34 Ich brauchte Fotos und Informationen!

31:30 Finanziell eine schwierige Zeit

33:09 Umorientierung für freie Journalisten war einfacher

34:03 Stärkere Zusammenarbeit mit Lokalredaktionen

34:39 Schlechter Sommer: keine Pressereisen

34:48 Vom Alpenreiseblog wohlgeraten zum Schönste Zeit Magazin

35:37 Blog zum Onlineshop wohlgeraten

36:44 Zeit für eine neue Seite während Corona

37:07 Alte Artikel überarbeitet und umgezogen auf die neue Seite

37:34 Corona bietet auch Chancen

38:35 Print oder online?

38:53 Online Journalismus und Social Media Kanäle

39:17 Print ist schön!

39:31 Pizza wie bei Mama – Raum & Wohnen

40:17 Print und Online ergänzen sich

40:34 Mehr Wertschätzung für online!

41:14 Online ist nicht schnell, schnell, schnell!

54 Min.