76 Folgen

Dein Podcast für alle Werkzeuge und Strategien, mit denen du als Mutter und Frau in deine Kraft kommst, so entspannt wie möglich bleibst, und dein Mamaleben rockst.

MOM to WOW – Rock your Momlife-Podcast Juli Scharnowski

    • Kinder und Familie
    • 4.8, 32 Bewertungen

Dein Podcast für alle Werkzeuge und Strategien, mit denen du als Mutter und Frau in deine Kraft kommst, so entspannt wie möglich bleibst, und dein Mamaleben rockst.

    Special: Einsteiger-Meditation

    Special: Einsteiger-Meditation

    Meditation ist ein kraftvolles Werkzeug, das uns als Mamas und Frauen in unsere Stärke bringt. Wir müssen dafür nichts besonders gut können, wir müssen dafür nichts leisten, es gibt kein Richtig und kein Falsch. Nimm dir 5 bis 10 Minuten für dich, mache es dir bequem und folge der Meditation. Beobachte deinen Körper, deine Gedanken und Gefühle, ohne zu bewerten. Übe dich nach Möglichkeit jeden Tag darin, ein paar Minuten zu dir zu kommen. Viel Freude mit dieser Meditation!

    • 6 Min.
    Nur 5 Minuten reichen: Darum entstresst Meditieren dein Mamaleben

    Nur 5 Minuten reichen: Darum entstresst Meditieren dein Mamaleben

    Meditation stärkt unsere Fähigkeit unsere Emotionen auszubalancieren. Regelmäßiges Meditieren schafft einen Raum zwischen Reiz (schreiendes Kind) und Reaktion (schreiende Mutter. Zum Beispiel). Einen kleinen Raum, in dem wir uns erinnern können, wie wir uns in einem stressigen Moment selbst helfen können.

    Meditieren erfordert keinerlei besondere Fähigkeiten oder Kenntnisse. Du brauchst nur dich und deinen Geist. Du darfst dich darin üben und es genießen. Schon fünf Minuten Meditation am Tag verbessert das Wohlbefinden nach wenigen Wochen merklich. Wenn ich das kann, kannst du das schon lange!

    Noch mehr Infos zum Einstieg ins Meditieren und zu meinen Routinen teile ich im Podcast mit dir. I

    • 23 Min.
    Als Mama stark sein in schwachen Momenten – tu das, wenn dir die Luft ausgeht!

    Als Mama stark sein in schwachen Momenten – tu das, wenn dir die Luft ausgeht!

    Es gibt einen Anteil in vielen von uns, der zu Sorgen, Furcht, ja, vielleicht sogar zu Panik und zum Katastrophisieren neigt. Das geschieht gerne dann, wenn wir es gar nicht so gut gebrauchen können. Nämlich dann, wenn wir eh geschwächt sind. Wenn wir übermüdet sind und gerade total viel los ist in unserem Leben und Dinge wie Auftanken, genug Schlaf und Achtsamkeit echt zu kurz kommen. Dann werden alte Muster stark. So kannst du gegensteuern.

    • 7 Min.
    Warum es so wichtig ist als Mama selbst glücklich zu sein: Interview mit Caroline Hasenpusch

    Warum es so wichtig ist als Mama selbst glücklich zu sein: Interview mit Caroline Hasenpusch

    Nicht nur schwanger sein empfindet Caro so ganz anders als sie vielleicht gedacht hätte. Als die Tochter der heute 32-Jährigen zur Welt kam, wurde Caro erstmal bewusst, dass sie alles andere als glücklich ist. Mit der Bindung zur kleinen Marie hatte es nichts zu tun, die war von Anfang an stark und Caro spürte bedingungslose Liebe zu ihrer Tochter. Doch genau das war der Punkt: Sie stellte fest, dass sie eigentlich gar nicht genau wusste, wer sie eigentlich ist, was sie möchte und wie wertvoll sie unabhängig von ihrer Leistung ist.

    • 43 Min.
    Strategien gegen Hilflosigkeit – und was das mit Waffen bei Kindern zu tun hat

    Strategien gegen Hilflosigkeit – und was das mit Waffen bei Kindern zu tun hat

    Warum du als Mama gelassen sein darfst, wenn dein Kind aus jedem Stock eine Waffe macht und was wir selbst für schwere Zeiten daraus lernen können. Höre dir diese Episode auch unbedingt an, wenn dein Kind nicht mit Waffen spielt!

    • 20 Min.
    Schaffe den leichten Einstieg in gute Selbstfürsorge

    Schaffe den leichten Einstieg in gute Selbstfürsorge

    Schnell fühlen wir uns als Mütter in anstrengenden Lebenssituationen hilflos und ausgeliefert. Wir sehen zwar unsere Misere, aber keine Möglichkeit etwas zu verändern. Wir stecken dann regelrecht in einem Hamsterrad fest. Und das Hauptproblem: Wer so stark rotiert, hat kaum die Möglichkeit, eine andere Perspektive einzunehmen. Doch ist das die Möglichkeit, die wir immer haben: Wir können uns entscheiden, worauf wir unseren Blick richten, worauf wir uns konzentrieren. Mit Lehrerin und Mama Anika Osthoff spreche ich unter anderem darüber, wie ihr dieses Einnehmen einer konstruktiven Perspektive gelungen ist.

    • 44 Min.

Kundenrezensionen

4.8 von 5
32 Bewertungen

32 Bewertungen

Fanny1981 ,

Herrlich ehrlich, authentisch und humorvoll

Ein locker leichter Podcast mit vielen nützlichen Tips und Hacks für den Mama-Alltag.
Juli ist ein großartiges Vorbild, weil sie durch ihr eigenes stetiges Wachstum zeigt, dass man mit einer offenen und flexiblen Perspektive und mit dem „sich nicht zu ernst nehmen“ eine Leichtigkeit als Mama entwickeln kann, die ALLEN eine friedvolles Fundament gibt, was alles möglich macht♥️

Duopreneur Magdalena ,

Volle Power

Es macht Freude Dir und Deinen Interviewgästen zuzuhören. Tolle Folge übrigens mit Mareike über intuitives Essen. Danke für den wertvollen Input! Liebe Grüße, Magdalena

TeamSchimmelix ,

Absolut empfehlenswert

Ein wunderbarer Podcast, der jungen Eltern Mut macht und ein gutes Gefühl gibt. Ich mag Julis Stimme und ihre Art total. Mach weiter so ❤️

Top‑Podcasts in Kinder und Familie

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: