15 Folgen

Der Storypodcast über den Berufsstart in der Medienbranche, die Kunst der Prokrastination und gegen den Druck, alles und ständig perfektionieren zu müssen.

Druckausgleich ist ein Podcast des journalists – dem Magazin für Journalist*innen in Deutschland

Druckausgleich Annkathrin Weis, Luca Schmitt-Walz

    • Gesundheit und Fitness
    • 4,7 • 24 Bewertungen

Der Storypodcast über den Berufsstart in der Medienbranche, die Kunst der Prokrastination und gegen den Druck, alles und ständig perfektionieren zu müssen.

Druckausgleich ist ein Podcast des journalists – dem Magazin für Journalist*innen in Deutschland

    Wo bleibt ein #medienmetoo, Juliane Löffler?

    Wo bleibt ein #medienmetoo, Juliane Löffler?

    Es klingt so einfach, wie es wichtig wäre: Wir brauchen eine Debatte über Sexismus innerhalb unserer Branche. Denn während wir über andere, korrupte oder missbräuchliche Systeme berichten und Machenschaften aufdecken, scheinen wir ausgerechnet einander nicht ausreichend auf die Finger zu schauen. Woran liegt es, dass wir als Branche noch immer nicht an dem Punkt sind, solche Missstände und Fehlverhalten untereinander anzusprechen? Sollten wir nicht "die Reflektierten" sein?
    Besonders für junge Kolleg:innen und Berufseinsteiger:innen bedeutet die aktuelle Situation jedoch vor allem, dass wir uns häufig alleine mit unseren Erfahrungen fühlen und aus Sorge vor Vorgesetzten schweigen. Wer möchte schon die Praktikant:in sein, die sich über den Spruch des Redaktionsleiters beschwert? Dass diese Zustände nicht haltbar sind, versteht sich von selbst. Deswegen sprechen wir mit Juliane Löffler darüber, weshalb wir überhaupt noch an diesem Punkt sind – und wo eine strukturelle, grundsätzliche Verbesserung der Zustände bleibt. Die Antwort auf diese Frage ist natürlich keine einfache. Deswegen ist es umso wichtiger, Betroffene von Sexismus zu Wort kommen zu lassen und so die Nuancen, aber auch die Ausmaße und Konsequenzen von Sexismus beim Berufsstart einschätzen zu können. Mit dieser Folge Druckausgleich versuchen wir genau das.

    • 56 Min.
    Berufsausstieg: Reicht es uns jetzt schon?

    Berufsausstieg: Reicht es uns jetzt schon?

    Selten war die Welt so anstrengend wie derzeit. Zumindest für uns, eine Journalist:innen-Generation, die bisher nicht oder kaum über die Auswirkungen eines Kriegs inmitten von Europa berichten musste. Und das nach zwei Jahren Pandemie, unter sich stetig verschlechternden Ausbildungsverhältnissen, prekärer Bezahlung, und und und. Gründe, Zweifel, Probleme gibt es genug. Und auch ein Plan B-Traumjob liegt schon durchdacht und fertig geplant in der Schublade bereit.

    Höchste Zeit also, dass Annkathrin und Luca sich pünktlich zur Quarterlifemarke ernsthaft fragen: Möchten wir so arbeiten? Und können wir das die nächsten Jahre und Jahrzehnte das noch durchhalten? Vor allem Luca, der sich bereits Anfang des Jahres nach Thailand abgesetzt hat, kehrt in dieser Folge in sich. Für ein paar Monate nimmt er sich eine Auszeit aus dem Berufshamsterrad und sucht sich Rat bei Mediencoachin Jelena Pantić-Panić (@mediengeil). Wird sie es schaffen, Luca zum Bleiben zu überreden?

    • 45 Min.
    Jung vs. alt?!

    Jung vs. alt?!

    Vorwürfe wie "Junge können nur Instagram" und "Alte sitzen nur ihre Zeit auf guten Verträgen ab" hört man in der Medienbranche nicht selten. Statt miteinander zu reden und unterstüzen, herrscht zwischen Generationen derzeit vor allem: Unverständnis. Vorurteile, Gehaltsunterschiede, fehlende Zusammenarbeit: Liebe Journo-Generationen, wir müssen reden!

    Gemeinsam mit unserer liebsten Konkurrenz von "Hinter den Zeilen" haben wir uns nicht weniger vorgenommen, als einen der größten Elefanten im Journalismus-Raum anzusprechen: Was geht da eigentlich zwischen den Generationen ab? In zwei Folgen – eine bei Druckausgleich, [eine bei "Hinter den Zeilen"](https://hinterdenzeilen.de/2022/02/19-generationen-vereinigt-euch/) – gehen wir der Frage nach, wie es sein kann, dass zwischen Jung, Alt und allem dazwischen oftmals lieber die Ellenbogen ausgefahren werden, statt sich gegenseitig zu unterstützen.

    Dabei geht es um mehr als nur gefühlte Probleme. Es geht um wirtschaftlichen Druck, finanzielle Wertschätzung, inhaltliche Weiterentwicklung. Wir suchen im katapult-Modell, das gleiche Bezahlung für alle Mitarbeitenden vorsieht, nach einer Lösung und erfahren im Gespräch mit Sara Weber, weshalb Generationenkonflikte nicht nur unangenehm und kontraproduktiv, sondern auch gefährlich und teuer sein können. Denn ja, wir stehen als Nachwuchs noch am Anfang und sind nicht selten von Unsicherheit und Neid getrieben. Aber: Es könnte doch auch anders laufen, oder?

    • 55 Min.
    Bedroht, verfolgt, angegriffen – wir brauchen mehr Schutz!

    Bedroht, verfolgt, angegriffen – wir brauchen mehr Schutz!

    Wir sind zurück aus der längsten Sommerpause der Welt 🎉 Aber keine Sorge: wir waren fleißig! Wir bringen nicht nur ein neues Cover mit, sondern haben auch am Konzept gefeilt und spannende Folgen geplant.

    In der ersten Folge der zweiten Staffel geht es direkt um ein Thema, welches leider unrühmliche Aktualität hat: Journalist:innen stehen in der Berichterstattung rund um Corona gerade jetzt mehr an der Front denn je. Berichte von Angriffen, Bedrohungen und Verfolgungen häufen sich. Viele junge Journalist:innen erleben solche Situationen nun zum ersten Mal. Hat man sie darauf vorbereitet? Oder nutzen Redaktionen sie nur als billige Arbeitskraft?

    Der ebenfalls noch junge Journalist Julius Geiler erzählt von seinen Erfahrungen auf Demos und erklärt, weshalb der Schutz von Reporter:innen nicht mit ihrem Einsatz vor Ort endet. Er selbst hat erlebt, wie weit Bedrohungen gehen können.

    Die Gefahr im Journalismus hört aber nicht mit Demos auf: Psychische Belastungen bei der Social-Media-Arbeit oder direkte Anfeindungen durch Gegner:innen – der Gegenwind gegen Redaktionen und einzelne Journalist:innen ist stärker geworden und nicht jede:r kann das einfach so wegstecken. Was macht das mit dem Nachwuchs?

    Mit dabei in dieser Folge sind:
    Sarah Tekath – Journalistin, Auslandskorrespondenten
    Alexander Roth – Lokaljournalist
    Julius Geiler – Reporter und Journalist für Extremismus

    • 48 Min.
    Störgeräusche im Strandurlaub

    Störgeräusche im Strandurlaub

    Wir wollten eigentlich jetzt schon zurück sein, aber dann hatten wir zusammen mit dem Journalist neue Ideen, die vielleicht doch besser in das Jahr 2022 passen. Deshalb startet die 2. Staffel Druckausgleich im Januar und kommt ab da dann monatlich.

    In Staffel 1 haben wir besprochen, weshalb wir uns unter Druck gesetzt fühlen, an welchen Punkten wir uns auch selbst zu viel Druck machen.

    In Staffel 2 suchen wir die realen Hürden und überlegen konstruktiv: Wie und mit wem gehen wir diese Hürden an?

    Es wird intensiver, es wird kritischer und vor allem wird Druckausgleich konstruktiver!

    Wir wollen Eure Themen besprechen! Schreibt uns, welche Hürden, Probleme und strukturelle Gegebenheiten bei euch Druck auslösen. Seid nur Ideengeber oder kommt am Schluss auch gerne mit in die Folgen.

    Hier erreicht Ihr uns am besten: druckausgleich@journalist.de

    Bis Januar Ihr Lieben, wir freuen uns drauf :)

    • 2 Min.
    Unsere Generation! Unsere Probleme! Unsere Lösungen?

    Unsere Generation! Unsere Probleme! Unsere Lösungen?

    Ein letztes mal für diese Staffel kommen Annkathrin Weis und Luca Schmitt-Walz gemeinsam mit den WhatsApp-Partner*innen zusammen, um nochmal Revue passieren zu lassen, was sie gelernt haben in den letzten neun Folgen journalist-Podcast (Spoiler: Annkathrin kann jetzt Abwesenheitsnotizen verfassen und Luca hat gemerkt, dass er irgendwie doch gar kein Journalist ist).

    Die besten Töne aus den neuen Folgen gibts dazu On Top und ein neuer Gast ist auch am Start (Luca hatte kurz "starstruck"). Ein Hinweis: Es hat etwas mit Lästern und Schwestern zu tun.

    Mitmachaufruf: Ey, falls ihr etwas gelernt habt, dann schickt uns bitte (!) eine kurze Audioaufnahme und erzählt, was es war. Die Idee: Wir wollen eure Inputs sammeln und daraus eine kleine, positive, konstruktive "Learning"-Folge bauen. Ja, und damit auch unsere Kreativpause fülle. Mea culpa.

    Einfach per Mail an druckausgleich@journalist.de schicken.

    BTW: Es wird weitergehen mit einer 2. Staffel Medienpodcast, die kommt irgendwann im Herbst und dort wird es auf jeden Fall konstruktiver und Luca wird nicht mehr so häufig ausrasten, versprochen! Wann, wie, wo, mit wem – entweder informieren wir euch hier, auf jeden Fall aber drüben bei Twitter, Insta und LinkedIn. Bis dahin: Danke fürs Zuhören, Dabeisein und Möglichmachen!

    • 29 Min.

Kundenrezensionen

4,7 von 5
24 Bewertungen

24 Bewertungen

mysteriousmarilyn ,

Auf den Punkt

Normalerweise höre ich eher selten Podcasts, weil mir die Moderatoren zu viel schwafeln. Aber ihr zwei erarbeitet mit (davon gehe ich jetzt mal aus) sehr viel Recherche komplexere Themen und bringt die wichtigsten Fakten auf dem Punkt. Hier wird man nicht nur unterhalten, sondern auch informiert. Ich euch gern zu!

F.a.b.4 ,

Grüße vom größten Fan

Großes Lob an euch zwei, der Podcast ist echt super! Ich freue mich wirklich auf jede Folge und auch wenn ich nicht vom Fach bin, sind die Einblicke in diesen Beruf sehr spannend. Die Qualität des Podcasts ist wirklich hervorragend und es macht immer Spaß, reinzuhören.
Vielleicht kann ich eine kleine Anregung in Richtung Merch machen, da gäbe es bestimmt viele Leute, die euch unterstützen würden!

SirErbsen ,

Spannende Themen und super Produziert!

Ich bin zwar eher fachfremd und beschäftige mich mit Journalismus eher nebensächlich, aber ich höre sehr gerne zu und finde die Themen super spannend!
Außerdem ist die Audioqualität unfassbar toll, der Podcast ist richtig klasse Produziert, sehr angenehm zuzuhören. :)

Top‑Podcasts in Gesundheit und Fitness

Franca Cerutti
Stefanie Stahl / Kailash Verlag / Audio Alliance
Laura Malina Seiler
Stefanie Stahl / Kailash Verlag / Audio Alliance
BRIGITTE LEBEN! / Audio Alliance
NDR Info

Das gefällt dir vielleicht auch

DER SPIEGEL
Übermedien
Westdeutscher Rundfunk
DER SPIEGEL
SWR
Studio Bummens & K2H