20 Folgen

Nach dem Erfolg der ersten Staffel von „Dunkle Heimat – Hinterkaifeck“, nimmt sich das Team um Journalist Berni Mayer nun dem bis heute ungelösten Fall der Frankfurter Prostituierten Rosemarie Nitribitt an. Es ist ein Mordfall, der die ganze Republik in Atem hielt. Mit Verdächtigen bis in die höchsten Kreise der Industrie und Politik. Durch Zeitzeugen, Experten und Dokumente versucht das Team, den Fall Nitribitt zu rekonstruieren und einzuordnen – immer auf der Suche nach einer neuen, heißen Spur. Denn man weiß nie, worauf man stößt, gerade wenn man in diesem Milieu ermittelt...

Weitere Infos auf www.lautgut.de

Dunkle Heimat - Nitribitt lautgut

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4.5, 533 Bewertungen

Nach dem Erfolg der ersten Staffel von „Dunkle Heimat – Hinterkaifeck“, nimmt sich das Team um Journalist Berni Mayer nun dem bis heute ungelösten Fall der Frankfurter Prostituierten Rosemarie Nitribitt an. Es ist ein Mordfall, der die ganze Republik in Atem hielt. Mit Verdächtigen bis in die höchsten Kreise der Industrie und Politik. Durch Zeitzeugen, Experten und Dokumente versucht das Team, den Fall Nitribitt zu rekonstruieren und einzuordnen – immer auf der Suche nach einer neuen, heißen Spur. Denn man weiß nie, worauf man stößt, gerade wenn man in diesem Milieu ermittelt...

Weitere Infos auf www.lautgut.de

Kundenrezensionen

4.5 von 5
533 Bewertungen

533 Bewertungen

Phil2287 ,

Großartig

Unglaublich spannender und gut recherchierter Podcast. Könnte ewig zuhören.

Dutchie Dude ,

Den ersten Fall fand ich super

Der zweite gefällt mir persönlich nicht. Fand die Reihe ziemlich langweilig.

Sid Halley ,

Enttäuschend

Nach der ersten Staffel „Hinterkeifeck“ die exzellent recherchiert und auch gut produziert war, habe ich mich sehr auf die neue Staffel gefreut. Allerdings bin ich diesmal sehr enttäuscht, ja geradezu entsetzt.
Die Produktion ist durchzogen mit zotigen Kalauern und einigem Trash, welcher der Geschichte überhaupt nicht gerecht wird. Teilweise sind gute Vor- und Ansätze vorhanden, aber alles in allem verliert man sich zu sehr in langatmige Belehrungen. Insbesondere Folge 8 stößt hier sehr sauer auf.
Am Schlimmsten fand ich die fehlende Empathie mit dem Opfer die im Verlauf immer deutlicher wurde. Das war in der ersten Staffel noch hervorragend gelöst. Diesmal völlig daneben. Das Investigative kam mir völlig zu kurz. Das ganze wirkt wie einziges Sittengemälde.
Was bleibt ist eine riesengroße Enttäuschung! Das war nix...

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: