14 Folgen

In DURCH DIE BRILLE GEFRAGT interviewt Deutschlands bekanntester Brillenträger Heinz Rudolf Kunze nicht nur Gäste aus Musik und Entertainment sondern auch Politik, Wirtschaft und Sport. Persönlichkeiten und Charaktere, die etwas zu erzählen haben.

Eine Sache ist ihm dabei besonders wichtig: Seine Gäste ausreden lassen. Eine Tugend, die man in heutigen Talkshows leider oft vermisst. Kein Boulevardtalk sondern ein intensives Gespräch, in dem auch Themen wie Politik und Gesellschaft nicht ausgeklammert werden.

Durch die BRILLE gefragt Heinz Rudolf Kunze

    • Gesellschaft und Kultur
    • 4.5 • 43 Bewertungen

In DURCH DIE BRILLE GEFRAGT interviewt Deutschlands bekanntester Brillenträger Heinz Rudolf Kunze nicht nur Gäste aus Musik und Entertainment sondern auch Politik, Wirtschaft und Sport. Persönlichkeiten und Charaktere, die etwas zu erzählen haben.

Eine Sache ist ihm dabei besonders wichtig: Seine Gäste ausreden lassen. Eine Tugend, die man in heutigen Talkshows leider oft vermisst. Kein Boulevardtalk sondern ein intensives Gespräch, in dem auch Themen wie Politik und Gesellschaft nicht ausgeklammert werden.

    Nr. 14 - Steffen Baumgart

    Nr. 14 - Steffen Baumgart

    Diese Folge steht ganz im Zeichen des Fußball. Zu Gast ist Steffen Baumgart, seines Zeichens Trainer des SC Paderborn 07, der in den letzten Jahren viele Höhen aber auch Tiefen erlebt hat.
    Was den ehemaligen Spieler und Heinz Rudolf Kunze mit Schöneiche verbindet, wie man mit Rassismus im Fußball umgeht und was beide zur aktuellen Diskussion über die Verteilung der TV Gelder sagen, erfahren Sie in diesem Podcast.

    • 1 Std. 5 Min.
    Nr 13 - "Annette Frier"

    Nr 13 - "Annette Frier"

    Pünktlich zum Beginn der Karnevalssaison am 11.11. trifft Heinz Rudolf Kunze die kölsche Frohnatur und Schauspielerin Annette Frier in der einzigen Gin Bar Kölns. Ohne Alkohol aber mit viel Diskussionsfreude unterhalten sich die beiden über prägende kulturelle Ereignisse, Schubladendenken und den Umgang mit Literatur.

    • 59 Min.
    Nr. 12 - Hartmut Engler

    Nr. 12 - Hartmut Engler

    Heinz Rudolf Kunze trifft im Schwäbischen Hartmut Engler, Frontmann und Songschreiber der Band PUR.

    PUR gehört zu den kommerziell erfolgreichsten Bands dieses Landes und ist seit 1983 aus der Kulturlandschaft nicht wegzudenken. Hartmut Engler und Heinz Rudolf Kunze kenne sich seit Mitte der 80ger Jahre und rollen IHRE Geschichte ganz ohne die Themen Corona und AFD auf.

    In einem sehr offenen Gespräch thematisieren sie Einflüsse, Wegbegleiter, gemeinsame Bandmitglieder und die große Zuneigung zu Udo Jürgens.

    • 52 Min.
    Nr. 11 - Caroline Peters

    Nr. 11 - Caroline Peters

    Stellen sie sich mal vor, Heinz Rudolf Kunze begegnet als bekennender Fan Caroline Peters die es gar nicht stört auf die Rolle der Sophie Haas angesprochen zu werden und es im Verlauf auch noch Mayonnaise gibt. Das können sie sich nicht vorstellen? Viel Spaß mit dieser Folge.

    • 58 Min.
    Nr. 10 - Wigald Boning

    Nr. 10 - Wigald Boning

    Wigald Boning ist ein medialer Tausendsassa der sich durch die Bewegtbildlandschaft mäandert wie kaum ein anderer und dabei weder Humor noch den Spürsinn für aktuelle Themen verliert. Im Gespräch mit Heinz Rudolf Kunze streifen die beiden durch ein Leben voller Musik, Texte und dem steten Versuch sich selber an Grenzen auszutesten.

    • 57 Min.
    Nr. 9 - Christof Stein-Schneider

    Nr. 9 - Christof Stein-Schneider

    Christof Stein-Schneider
    Hannoveraner Hippie mit viel Herz

    In den Kellerräumen eines Hannoveraner Jugendclubs befindet sich der bunte Rückzugsort von Christof Stein-Schneider, seines Zeichens Gitarrist und Gründungsmitglied der Erfolgskapelle "Fury in the Slaughterhouse“.

    Seit ihren Anfangstagen im Jahr 1986 waren sie anders, unangepasst und auch mal unbequem. Und das ist Christof bis heute, wie der Aufnahmeort dieser Podcastfolge beweist.

    Sein Lieblingsgetränk ist "Fernet Branca"; seine Lieblingsautorin Sybille Berg und Ray Cokes hält ihn für den neuen Gitarrenheld Deutschlands.

    Neben Fury in the Slaughterhouse spielte Stein-Schneider unter anderem mit Heinz Rudolf Kunze, den Alice Cooper Ghouls, Bau Steine Erden, John Watts, mit den Kollegen von Rausch und mit Stefan Stoppok bei Jumping Jeezus.

    • 48 Min.

Kundenrezensionen

4.5 von 5
43 Bewertungen

43 Bewertungen

Jimmy McMannaman ,

Toppi

Das ist schön!

MusicMelli04 ,

Folge mit Reinhard Mey

Sehr gute Folge. Ich möchte den beiden danken, dass Sie sich dem modernen Podcasttum gewidmet haben. Sehr interessant; sehr viel neue Geschichten von Herrn Mey.

Stuka123456789 ,

Anette Frier Folge

Es ist für mich als Fan schwierig, den Interviewer Kunze mit dem Sänger zusammenzubringen. Als Sänger erlebe ich Herrn Kunze reflektiert, nachdenklich, abwägend mit schönen Sprachbildern. In den Interviews als rechthaberisch, keine andere Meinung gelten lassend und jeden Satz des Gastes auf seine eigene Situation kommentierend. Zum Glück sind die Gäste starke Persönlichkeiten, die sich nicht unterbuttern lassen und ihre Meinung kompetent vertreten können. Anette Frier war da bisher das Highlight, obwohl Flake und Caroline Peters auch super gekontert haben. Ein absolutes Verdienst ist es, diese Persönlichkeiten vors Mikro zu bekommen. Vielleicht verkehre ich auch in den falschen Kreisen, aber mit beiden Frauen habe ich noch nie ein Interview über ihre Kunst gehört und bin begeistert!!! Es ist m.E. nicht der Job eines Interviewers, den Gast von seiner Meinung zu überzeugen, sondern dem Hörer den Gast mit seinen Werten, Ansichten und Schlussfolgerungen vorzustellen, so dass ich mir als Hörer eine Meinung über den Gast als Person bilden kann und nicht nur über dessen Durchsetzungsfähigkeit gegen den Interviewer.

Top‑Podcasts in Gesellschaft und Kultur

Zuhörer haben auch Folgendes abonniert: